Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wer liebt, der hat den Schlüssel zur letzten Wahrheit gefunden; wer hasst, steht vor dem Nichts (Martin Luther King)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
22. September 2019, 12:26:16
Erweiterte Suche  
News: Wer liebt, der hat den Schlüssel zur letzten Wahrheit gefunden; wer hasst, steht vor dem Nichts (Martin Luther King)

Neuigkeiten:

|20|11|für "Vernunft" sind gärtner meist eher nicht so bekannt, kann das sein???  (rorobonn)

Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6 7 ... 35   nach unten

Autor Thema: Quittengelee, Quittenbrot und was man sonst noch machen kann...  (Gelesen 81768 mal)

sarastro

  • Gast
Re:Quittengelee, Quittenbrot und was man sonst noch machen kann...
« Antwort #60 am: 21. November 2004, 00:11:56 »

Nee, die versteht sowieso nicht, was an einem Forum so fesselnd sein kann und beschwert sich gelegentlich. Vielleicht sollte man sich mehr dem Partner widmen und weniger Blödsinn schreiben! Ich nehme mir eh immer vor, nur noch bei fachlich relevanten Themen meinen Senf dazuzugeben, doch die Würze des Lebens sind nun mal die kleinen Begleiterscheinungen!
Gespeichert

sarastro

  • Gast
Re:Quittengelee, Quittenbrot und was man sonst noch machen kann...
« Antwort #61 am: 21. November 2004, 00:15:29 »

Aber Quittenbrot ist schon was leckeres, stimmt echt! Nur gegen Schimmel habe ich immer schon eine Aversion gehabt.
Kühl aufbewahren, in einer Blechbüchse, ähnlich der von Weihnachtskeksen, dann gibt's keine Pilzkulturen.
Gespeichert

Nina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15044
  • Alles wird gut!
    • garten-pur
Re:Quittengelee, Quittenbrot und was man sonst noch machen kann...
« Antwort #62 am: 21. November 2004, 00:23:50 »

Bei http://www.mittelalterlich-kochen.de/texte/00rezepte.html hatten sie es auch nur in eine Keksdose getan von Kühlschrank stand da nichts. :(

Naja, beim nächsten mal bin ich schlauer. ;)

Zitat
Nee, die versteht sowieso nicht, was an einem Forum so fesselnd sein kann und beschwert sich gelegentlich.
Das kann man auch schlecht vermitteln, was da so besonders daran ist.
Gespeichert

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5398
Re:Quittengelee, Quittenbrot und was man sonst noch machen kann...
« Antwort #63 am: 21. November 2004, 00:32:48 »

Der viele Zucker sollte eigentlich konservieren. Aber anscheinend wandern doch Pilze ein wie bei Marmelade, wenn man nicht auspasst.

LG Silvia
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

Nina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15044
  • Alles wird gut!
    • garten-pur
Re:Quittengelee, Quittenbrot und was man sonst noch machen kann...
« Antwort #64 am: 21. November 2004, 00:35:38 »

Das Gelee schmeckt mir sowieso besser. :P :)
Gespeichert

callis

  • Gast
Re:Quittengelee, Quittenbrot und was man sonst noch machen kann...
« Antwort #65 am: 21. November 2004, 00:54:19 »

Oooch, Nina, das tut mir aber leid mit dem Quittengeleee. Soviel Arbeit umsonst.

Wenn ich Quittenpaste mache, streich ich sie auf einem Blech zum Trocknen aus und stelle es in meine kühle Speisekammer. Nach 1-2 Tagen schneide ich sie in kleine Quadrate, die ich rundum in Zucker wälze und dann lagenweise, pro Lage mit einem Blatt Butterbrotpapier (Pergamentpapier) dazwischen, in eine Blechdose schichte. Diese wandert wieder in die kühle Speisekammer (äußerste Nordostecke des Hauses, daneben liegende Küche und der Wäscheraum haben maximal 17-18°), die Kammer selbst kann in kalten Wintern nahe bei 0° Grad sein. Dort hält sich das Quittengelee wochenlang, es wird höchstens trockener/härter, was aber den Geschmack nicht beeinträchtigt, allenfalls das Kaugefühl.
Schimmel hatte ich so noch nie.

Zitat
Das Gelee schmeckt mir sowieso besser.
sagte der Fuchs, der die Weintrauben nicht erreichen konnte ;D ;D ;D

Aber natürlich ist auch Quitten g e l e e etwas sehr Köstliches. Man kann es leider nur nicht auf den weihnachtlichen Plätzchen/Süßigkeitenteller tun ;)
Gespeichert

Nina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15044
  • Alles wird gut!
    • garten-pur
Re:Quittengelee, Quittenbrot und was man sonst noch machen kann...
« Antwort #66 am: 21. November 2004, 01:21:42 »

Im Prinzip habe ich alles so gemacht wie Du... ok, extra in Zuckergewälzt habe ich es nicht, Meine dose waren Marmeladengläser und es stand zwar in der dunklen Speisekammer, aber die ist wohl noch zu warm.... ::)

Aber natürlich ist auch Quitten g e l e e etwas sehr Köstliches. Man kann es leider nur nicht auf den weihnachtlichen Plätzchen/Süßigkeitenteller tun ;)

Das gibt es dann halt Gelee auf Rosinenstuten. ;) :D 8)
Gespeichert

callis

  • Gast
Re:Quittengelee, Quittenbrot und was man sonst noch machen kann...
« Antwort #67 am: 21. November 2004, 01:42:35 »

Zitat
Das gibt es dann halt Gelee auf Rosinenstuten.

Jetzt, wo du's sagst: Ich habe seit meinen Ruhrpottjahren keinen Rosinenstuten mehr gegessen. Den gibt es hier überhaupt nicht.
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:Quittengelee, Quittenbrot und was man sonst noch machen kann...
« Antwort #68 am: 21. November 2004, 06:23:04 »

Ojemine, Nina, was lese ich da ??? - Das tut mir aber Leid für dich ! :'(
Mir ist das früher auch öfter passiert,aber als (hier mal ???) las, dass man das auf ein Blech aufgestrichene Zeug t a g e l a n g trocknen muss, ließ ich mein Blech sicher eine Woche auf dem geheizten Kachelofen, oder wenn der aus war, im leicht eingeschaltenen Backrohr stehen.
Nachher wälzte ich die Stückchen auch in Zucker. Nun sind sie in Schraubgläschen im kühlen Vorraum. Diesmal habe ich auch nicht das Problem, dass sie wieder pickig werden, wie früher immer. Ich glaube doch, dass es am ganz guten Austrocknen liegen muss ......
Na, dann hoffen wir auf viele Früchte im nächsten Jahr ;) !!!!!

Was sind denn Rosinenstuten ????
LG Lisl
Gespeichert

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5398
Re:Quittengelee, Quittenbrot und was man sonst noch machen kann...
« Antwort #69 am: 21. November 2004, 08:47:17 »

Rosinenstuten ist Hefebrot mit Rosinen. Das gibt es viel in NRW. Als Kind habe ich immer die Rosinen rausgepult und das Brot musste wer anders essen. ::)

LG Silvia
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

Nina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15044
  • Alles wird gut!
    • garten-pur
Re:Quittengelee, Quittenbrot und was man sonst noch machen kann...
« Antwort #70 am: 21. November 2004, 18:10:21 »

Lisl, mein Quittenbrot war wirklich trocken. Silvia und Iris haben davon gekostet.

Callis, jetzt habe ich mich selber auf den Geschmack gebracht... Morgen kaufe ich mir einen Rosinenstuten. :P :)
Gespeichert

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10258
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re:Quittengelee, Quittenbrot und was man sonst noch machen kann...
« Antwort #71 am: 21. November 2004, 18:14:03 »

Was sind denn Rosinenstuten ????

Hmmm, ist das dann sowas wie ein Sterz bei uns? Und kennen die aus D Sterri/Störri oder wie auch immer?
Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

Nina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15044
  • Alles wird gut!
    • garten-pur
Re:Quittengelee, Quittenbrot und was man sonst noch machen kann...
« Antwort #72 am: 21. November 2004, 18:28:57 »

Katrin, so sieht ein Rosinenstuten oder auch Rosinenplatz aus. :)

Was ein Sterri oder Störri ist weiß ich leider nicht.



Gespeichert

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10258
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re:Quittengelee, Quittenbrot und was man sonst noch machen kann...
« Antwort #73 am: 21. November 2004, 18:31:23 »

Danke für die Bilder! Ein Sterri oder Störri (oft heißt es auch Butterstörri) ist auch sowas, nur aus geflochtenem Teig. Der Name kommt von Sterz. Ich hab immer das Brot gegessen und die Rosinen nicht :-X
Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

Nina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15044
  • Alles wird gut!
    • garten-pur
Re:Quittengelee, Quittenbrot und was man sonst noch machen kann...
« Antwort #74 am: 21. November 2004, 18:34:34 »

Die geflochtene Variante nennt sich Hefezopf und schmeckt mir noch besser.


Gespeichert
Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6 7 ... 35   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de