Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Hobbys haben selten etwas mit Vernunft zu tun. (biosphäre)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
22. Februar 2020, 13:43:28
Erweiterte Suche  
News: Hobbys haben selten etwas mit Vernunft zu tun. (biosphäre)

Neuigkeiten:

|24|1|Jedem sein eigener kleiner Kreuzzug.  ;)  ;D  (oile)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 2 3 [4]   nach unten

Autor Thema: Hitze- und trockenheitsresistente Apfelsorten  (Gelesen 6921 mal)

ringelnatz

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 123
Re: Hitze- und trockenheitsresistente Apfelsorten
« Antwort #45 am: 07. Februar 2020, 22:56:23 »

Zitat
Veredelt man M7 hoch (auf 55cm) ergibt sich ein Wachstum ähnlich wie M26, aber mit stärkerem Wurzelwerk  Ähnlich sieht es aus, wenn man die Edelsorte auf einen MM111 mit Zwischenveredelung M9 veredelt.

Ist es grundsätzlich eine Möglichkeit das Wachstum etwas zu verringern, indem man "hoch" veredelt?
Falls ja, gibt es dazu auch eine Erklärung?

Welchen Zweck haben Zwischenveredelungen grundsätzlich? Auch den Einfluss aufs Wachstum, oder eher die Möglichkeit recht kurzfristig (also erst 2 Jahre) vor Baumverkauf die Sorte festzulegen?
Gespeichert

Starking007

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4361
  • Alles im gruenen Bereich!
Re: Hitze- und trockenheitsresistente Apfelsorten
« Antwort #46 am: 08. Februar 2020, 07:52:38 »

Wieder zu ganz vorne:
Hitze- und trockenverträgliche Apfelsorten?
Schaut euch Äpfel auf den Kanaren, Malle usw. an,
da ist es trocken und heiß, die Äpfel sehen bescheuert aus.

Sorten:
Wenn ich schon was vom Pilot lese - schon mal reingebissen?
Den nehmen Zahntechniker zum prüfen, ob die Neuen auch fest sind.........
Gespeichert
Gruß Arthur

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3696
Re: Hitze- und trockenheitsresistente Apfelsorten
« Antwort #47 am: 08. Februar 2020, 12:14:29 »

Deshalb ist Pilot  noch keine schlechte Sorte. Haben wir denn schon spanische Verhältnisse? Wieso dann dort hin gucken? Abgesehen davon, dass man in südlichen Gefilden auch schon länger erfolgreich Apfelanbau betrieben hat, kann man sich fragen, ob man vielleicht die falschen Sorten am falschen Platz angeguckt hat. Die richte Sortenwahl für den entsprechenden Standort, wird wegen den herrschenden Marktstrukturen sowieso zu einer raren Kunst.

« Letzte Änderung: 08. Februar 2020, 12:16:46 von Rib-isel »
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 6634
Re: Hitze- und trockenheitsresistente Apfelsorten
« Antwort #48 am: 08. Februar 2020, 13:22:04 »

Den Pilot isst man auch nicht vom Baum, sondern im April. Da ist er gar nicht schlecht, als Lagerapfel über den Winter.
Gespeichert

Aromasüß

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 167
  • Berliner Streusandbüchse, 580 mm Niederschlag
Re: Hitze- und trockenheitsresistente Apfelsorten
« Antwort #49 am: 08. Februar 2020, 18:00:04 »

Veredelt man M7 hoch (auf 55cm) ...

M7 ist Trockenheitsverträglich, MM106 aber gerade NICHT! M7 wächst immer etwas stärker als M26, egal ob hochveredelt. Bisher sind meine Erfahrungen mit M7 im Trockenheitsgeprägten Garten - für kleinere Formen und nicht zu schwachwüchsige Sorten - ganz gut.
Gespeichert
Rasen macht mich rasend (Karl Foerster)
Seiten: 1 2 3 [4]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de