Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern. (Konfuzius)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
26. Februar 2020, 04:46:06
Erweiterte Suche  
News: Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern. (Konfuzius)

Neuigkeiten:

|17|7|Wer überlegt, sucht auch Beweggründe, nicht zu dürfen.  (Gotthold Ephraim Lessing)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 ... 25 26 [27] 28 29 ... 587   nach unten

Autor Thema: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)  (Gelesen 1470900 mal)

Siebenstein

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 494
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #390 am: 25. Februar 2010, 20:05:45 »

@ Sam23: Mit Arkadia und Venus habe ich gute Erfahrung gemacht. Venus ist derzeit die beste kernlose Sorte, die es bei uns zu kaufen gibt - schöne Traube, rel. große Beeren und angnehm weiche Beerenhaut. Arkadia ist eine sehr große, kernarme Traube. Schmeckt lecker - muss aber bei Vollreife schnell geerntet werden. Wenn Du jetzt eine einjährige Pflanze kaufst, kanns evtl. schon im kommenden Jahr eine kleine Ernte geben. Aber eben ohne Garantie. Deine Geduld wird aber belohnt werden!
Gespeichert

Damax

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 520
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #391 am: 02. März 2010, 21:20:37 »

 Wennst vielleicht in Würzburg bist, ist's leicht. Die LWG VeitsHöchHeim
macht ua viel mit Speisetrauben - f a n t a s t i s c h !
  tschüsssiii, damax
Gespeichert

Buchsini

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1288
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #392 am: 14. März 2010, 16:33:52 »

Hallo,

wir haben an unserer Terrasse den Blauregen weg gemacht wegen Umbaumaßnahmen.
Wenn alles fertig ist, soll eine Tafeltraube dort angebaut werden.
Ich habe mich jetzt für eine neue Sorte, Arkadia - kernarm, entschieden.
Hat zufällig jemand Erfahrungen damit gemacht und ist die Sorte für das Rheinland geeignet?

LG
Buchsini
Gespeichert

Dietmar

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4005
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #393 am: 14. März 2010, 18:58:20 »

@Buchsini

Das kommt natürlich auf den konkreten Standort an. Wenn zuvor Blauregen dort stand, dann ist es hoffentlich eine Süd- bis Westseite ohne allzu viel Abschattung.

Dies vorausgesetzt, wirst Du mit Arkadia vom Klima her keinen Ärger haben. Arkadia ist eine recht zeitige Sorte, so dass sie auch bei nicht ganz optimalen Bedingungen ausreift.

Meine Arkadia haben den vorletzten Winter mit deutlich unter -32 °C alle überlebt, wenn auch mit einigen Blessuren. Solche harten Winter gibt es im Rheinland bisher noch nicht. Bei mir waren die Trauben bei Arkadia im vergangenen Jahr etwa Mitte September reif. In Weinbaugebieten war dies deutlich zeitiger.
Gespeichert

Siebenstein

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 494
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #394 am: 14. März 2010, 19:06:48 »

Kennt jemand die Sorte "Matish Janish"?? Habe heute zufällig eine Rebe dieser Sorte bekommen. Hab aber keine Ahnung, was das ist. Angeblich soll sie rosèfarben sein.
Gespeichert

Buchsini

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1288
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #395 am: 14. März 2010, 19:47:12 »

Hallo Dietmar,

ja, es ist Südseite.
Dann ist ja fast alles paletti....jetzt muss ich noch wissen bis wann ich die Traube noch pflanzen kann und wie ich den Boden aufbereiten muss damit der Wein auch wachsen und gedeihen kann.

LG
Buchsini

Gespeichert

Dietmar

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4005
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #396 am: 14. März 2010, 21:48:04 »

@Buchsini

Wenn es möglich ist, würde ich den Boden ca. 0,5 ... 0,6 m tief auflockern bzw. eine entsprechende schmale Grube ausheben.

Beim Substrat hat jeder sein eigenes Rezept.
Beispiel:
Gartenerde + 30 % reifer! Humus + eine Hand voll Gartenkalk mit Magnesiumkarbonat

Nur Blumenerde auf Torfbasis ist nicht geeignet, da Torf zwar den Boden auflockert (positiv), aber Torf praktisch nährstofflos ist und der enthaltene Mineraldünger nach einem Jahr verbraucht ist. Man kann aber Blumenerde oder Torf zu etwa 30 % zusetzen, wenn kein reifer Kompost vorhanden. Wenn Lavastreu oder Perligran vorhanden, dann kann dieses auch bis 30 bzw. 10 % zugesetzt werden. Wichtig ist, dass die Rebe bei Regen nicht in stauender Nässe steht.

Reben sind Tiefwurzler, d.h. in etwa 3 Jahren wachsen die Wurzeln bis etwa 1,5 m tief. Ab diesem Zeitraum brauchen die Reben auch bei Trockenheit nicht mehr gegossen werden. Das gilt natürlich nur, wenn dies auch möglich ist, d.h. wenn zumindest breitere Spalten zwischen den Steinen unter dem Pflanzloch vorhanden sind.

Pflanzzeit:

Arkadia gibt es als getopfte Reben. Diese können in der frostfreien Zeit gepflanzt werden. Falls möglich, ist aber die Pflanzung im Frühjahr besser (April/Mai). Gelegentliche Nachtfröste sind nicht kritisch - es kann also vor den Eisheiligen gepflanzt werden. Dabei darauf achten, dass die Veredelungsstelle etwa 5 ... 10 cm über dem Boden ist. Ansonsten bringt der Edelreis Wurzeln und fällt von der Unterlage ab.

Empfehlung: Falls Du das erste Mal Reben anbaust, unbedingt über Erziehung und Rebschnitt kundig machen. Ohne Erziehung wird nichts. Viel Erfolg!
« Letzte Änderung: 14. März 2010, 21:48:41 von Dietmar »
Gespeichert

Buchsini

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1288
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #397 am: 14. März 2010, 22:23:54 »

Hallo Dietmar,

danke für die Info. Das hilft mir schon sehr gut weiter. Und wegen dem richtigen Schnitt muss ich in der Tat auch noch nachfragen. Aber das hat jetzt erst noch etwas Zeit.
Da wir wieder an die Mosel fahren dieses Jahr kann ich bei der Gelegenheit auch einen Winzer fragen.

LG
Buchsini
Gespeichert

Giaco85

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 759
  • 54 N 13 E
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #398 am: 18. März 2010, 22:22:13 »

Kennt jemand die Sorte "Matish Janish"?? Habe heute zufällig eine Rebe dieser Sorte bekommen. Hab aber keine Ahnung, was das ist. Angeblich soll sie rosèfarben sein.

Hallo Siebsteien,

So verballhornt man Namen ;D Versuche es mal hier :D
VG
Schiako ;)
Gespeichert

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #399 am: 18. März 2010, 22:33:37 »

offenbar das gleiche wie muskat ottonel, falls das weiterhilft.
(das namenschaos bei den muskat-sorten ist zum haareraufen)
Gespeichert

Giaco85

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 759
  • 54 N 13 E
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #400 am: 18. März 2010, 22:56:25 »

@max
Naja nicht ganz muskat ottonel, ist nur der Vater ;)===> (Chasselas Violett x Muscat Ottonel)
VG
Giaco
Gespeichert

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #401 am: 18. März 2010, 23:01:48 »

stimmt.
hab nicht genau hingeguckt und das krezungs-x übersehen.
Gespeichert

Siebenstein

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 494
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #402 am: 19. März 2010, 09:51:18 »

Danke für Eure Antworten. Froh bin ich über den Inhalt allerdings nicht :(.
Gespeichert

trauben-freund

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 863
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #403 am: 20. März 2010, 19:18:31 »

matish janish erinnnert mich vom namen an eine ebenfalls mir bekannte rote sorte mit muskatgeschmack. wird auch in deutschland vertrieben und möchte deshalb nichts falsches hier behaupten.


@giaco:

bitte stell mal bilder ein wenn die sorte blätter hat und achte auf rotes holz wenn es unreif ist und spitzige, stark gezahnte kaum gelappte, etwa durchschnittlich große blätter die wie reine europäer ausschauen.
Gespeichert

Siebenstein

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 494
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #404 am: 21. März 2010, 09:10:58 »

matish janish erinnnert mich vom namen an eine ebenfalls mir bekannte rote sorte mit muskatgeschmack. wird auch in deutschland vertrieben

Was is denn das für eine Sorte? Ich hab noch mal bei meinem "Lieferanten" nachgefragt. Die Sorte ist angeblich sehr groß (ähnl. Arkadia) rosèfarben und soll zudem noch sehr gut schmecken.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 25 26 [27] 28 29 ... 587   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de