Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Die zwei größten Tyrannen der Erde: der Zufall und die Zeit.  (Johann Gottfried von Herder)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
18. Juli 2019, 13:06:54
Erweiterte Suche  
News: Die zwei größten Tyrannen der Erde: der Zufall und die Zeit.  (Johann Gottfried von Herder)

Neuigkeiten:

|15|11|vor garten pur war das leben eben manchmal auch einfacher 8) 8) 8) 8) ;D ;D ;D (rorobonn)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 ... 570 571 [572] 573 574 ... 581   nach unten

Autor Thema: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)  (Gelesen 1407320 mal)

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6064
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #8565 am: 02. Oktober 2018, 20:08:09 »

Der Rest von "Vera" schmeckt noch und "Straschinski". Aber es geht zu Ende. Schade, ich brauch noch ne Sorte für den Oktober...
Gespeichert

silesier

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1276
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #8566 am: 02. Oktober 2018, 20:22:53 »

Vestive und Moldawa.
Wehren meine Kandidaten.
Auch Ajwaz und Nadjezda Azos
Gespeichert

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6064
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #8567 am: 02. Oktober 2018, 21:14:13 »

Vestive

Ist das Festivee? Moldawa habe ich auf der Kaufliste, scheinen beides recht gesunde Sorten zu sein. Bei Ajwaz bin ich mir mit der Robustheit nicht so sicher und Nadjezda Azos scheint Aufplatzprobleme und sehr einfachen Geschmack zu haben.
Gespeichert

silesier

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1276
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #8568 am: 02. Oktober 2018, 22:02:17 »

Die beiden ersten beim Überlastung durch falschen Erziehung oder schlechten Sommer Jahren werden nicht reif.Den Ajwaz hat etwas kleine kernlose Beeren zwischen großen Beeren, Nadjezda ist die beste hat konstante Erträge und Trauben. Noch nie geplatzt.Fruchtfleisch ist fest und können alle lange hängen.
Keine davon ist ideal.
Cydorian du bist hier Provi dürftest mit alle dene zurecht kommen .
Festive und Moldawa muss man reduzieren.Festive ist gut im Pergola Erziehung.
« Letzte Änderung: 02. Oktober 2018, 22:05:12 von silesier »
Gespeichert

Ayamo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 638
  • Berlin/Potsdam, 6b, 35 m üNN, Sand, 580 mm, 2500°
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #8569 am: 04. Oktober 2018, 14:30:19 »

Der Rest von "Vera" schmeckt noch und "Straschinski". Aber es geht zu Ende. Schade, ich brauch noch ne Sorte für den Oktober...

Habe drei bei mir späte Sorten, nämlich Festivee, Nisina und Frumoasa Alba. Festivee ist wohl die robusteste, starkes Wachstum. Kein Gewürzton, einfach süß, dicke Beerenhaut, daher nicht mein Favorit.

Frumoasa Alba ist nach WWW-Angaben die späteteste, steht aber vollsonnig, daher immer im Oktober (in diesem warmen Jahr jetzt schon essbar). Auch dicke Beerenhaut, aber ein Muskatton, der das aufwiegt. Am Ende des Sommers leichter Mehltaubefall.

Nisina ist noch rel. jung, daher vielleicht noch nicht ganz typisch im Geschmack. Dünne Beerenhaut, harmonisch. Viel Europäerblut, jedenfalls dem Blatt nach zu urteilen. Trotzdem erstaunlich gesund bei mir.

Gruß
Ayamo

PS: Ach so, zur Platzgefährdung kann ich nichts sagen. Du hast ja flachgründigen Boden, ich aber (zu) gut dränierenden Boden. Hatte noch nie Platzen... dafür aber Verrieseln.

Gespeichert
Im schlechtesten Raum/ pflanz einen Baum/ und pflege sein!/ er bringt dir's ein. (J. L. Christ)

silesier

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1276
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #8570 am: 04. Oktober 2018, 16:29:35 »

Frumoasa Alba wurde vor einem Monat fertig,09,08 war schön reif,wei hängt auf Backstein Mauer.
Für uns eine von besten Sorten.
Gespeichert

Botaniker

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 75
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #8571 am: 05. Oktober 2018, 15:00:29 »

Festivee kann ich nur empfehlen.

Robust, hält unter einem freien Glasdach bis Anfang November durch, ist nicht nur süß, sondern hat auch Säureanteile, recht große Trauben mit ziemlich großen Beeren mit kleinen Kernen und ist ziemlich resistent. Trauben „putzen“ sich gut.

Nur eine Schönheit ist sie wahrlich nicht. Blattform typisch amerikanisch, und Blattränder trocknen gerne ein.
Gespeichert

echo

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 254
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #8572 am: 07. Oktober 2018, 20:55:53 »

Welche Sorte ist für eher schattigere Lage zu empfehlen? Geplant ist ein Spalier in der Länge von 2,2-2,3 meter, Ausrichtung nach Ost-Süd-Ost. Halbschattig ist zwar die Lage nicht, trotzdem nicht wirklich ideal was Lichtausbeute angeht. Jedoch geschützt vor Wind.
Gespeichert

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6064
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #8573 am: 07. Oktober 2018, 21:06:02 »

Geschützt vor Wind ist für manche Sorten schlecht, für manche gut (z.B. Muskat Blau, braucht aber Sonne). Was leicht verrieselt, aber krankheitsfest ist: Ohne Wind besser. Was mehltauanfällig ist: Ohne Wind ganz schlecht.

In welchem Klima soll die Rebe stehen? Sylt, Rheintal, Passau?
Gespeichert

silesier

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1276
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #8574 am: 07. Oktober 2018, 23:04:45 »

Welche Sorte ist für eher schattigere Lage zu empfehlen? Geplant ist ein Spalier in der Länge von 2,2-2,3 meter, Ausrichtung nach Ost-Süd-Ost. Halbschattig ist zwar die Lage nicht, trotzdem nicht wirklich ideal was Lichtausbeute angeht. Jedoch geschützt vor Wind.
Keine richtige Tafeltrauben.
Sonder,Panzer Hibriden.
Zb.Isabela ähnliche Sorten
Geschwister von Muskat Blue  wie Galanth und Garant, zwei
berühmte Franzosen Marchel Fog und Leon Milot. Ich kenne keine ander Tafeltrauben Sorte welche sind Bomben Sicher gegen Pilz Krankheiten .Meine haben auch weniger Durchzug  aber voll im Sonne.
Gespeichert

echo

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 254
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #8575 am: 08. Oktober 2018, 00:00:52 »

Geschützt vor Wind ist für manche Sorten schlecht, für manche gut (z.B. Muskat Blau, braucht aber Sonne). Was leicht verrieselt, aber krankheitsfest ist: Ohne Wind besser. Was mehltauanfällig ist: Ohne Wind ganz schlecht.

In welchem Klima soll die Rebe stehen? Sylt, Rheintal, Passau?
Frankfurt am Main. Dort, mikroklimatechnisch, in einer ziemlich guten, sprich wärmeren und sonniger, Lage.
Gespeichert

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6064
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #8576 am: 09. Oktober 2018, 09:46:05 »

In der Lage Muskat Blau oder wie schon geschrieben Galanth, Garant. Andernfalls wirst du du mindestens gegen echten Mehltau behandeln müssen.
Gespeichert

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3197
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #8577 am: 09. Oktober 2018, 12:36:01 »

Bzw. eine gute Laubarbeit machen. mein Boskoop Glory liegt an einer solchen ungünstigen Lage. Ohne guter Laubarbeit bekommt sie gerne mal Mehltau. Ist aber mit dieser Methode gut in den Griff zu bekommen. Ob es aber das Allheilmittel ist kann ich jetzt nicht sagen. Das wird dann deine Erfahrung zeigen. :)
Gespeichert

echo

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 254
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #8578 am: 09. Oktober 2018, 15:07:59 »

An Muskat blau habe ich ebenfalls schon gedacht. Was mir da etwas Bedenken bereitet ist, dass die Sorte meist als ziemlich wuchsstark beschrieben wird. Ist dann mein Spalier von 2,2 m nicht zu knapp hierfür?
Gespeichert

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6064
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #8579 am: 09. Oktober 2018, 16:24:03 »

Schneiden ist leichter wie spritzen. Ich finde die Sorte auch nicht überduchschnittlich wuchsstark.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 570 571 [572] 573 574 ... 581   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de