Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Charme ist das, was manche Menschen haben, bis sie beginnen, sich darauf zu verlassen. (Simone de Beauvoir)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
17. September 2019, 02:49:53
Erweiterte Suche  
News: Charme ist das, was manche Menschen haben, bis sie beginnen, sich darauf zu verlassen. (Simone de Beauvoir)

Neuigkeiten:

|18|12|Einmal lachen ist gut, aber ständig zu lachen ist wie Eselsgeschrei. (Aus Afghanistan)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 ... 576 577 [578] 579 580 ... 584   nach unten

Autor Thema: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)  (Gelesen 1426096 mal)

silesier

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1288
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #8655 am: 08. Mai 2019, 15:12:52 »

Eine? Ich habe mehrere mit 2 Soten.
Mit drei kommen noch..
Gespeichert

Flora1957

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 444
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #8656 am: 17. Mai 2019, 17:42:40 »

Eben entdeckt: Diese erst im Herbst 2017 gepflanzte mäßigwüchsige kernlose rote Weintraube 'Anja' bildet bereits erste Trsuben.
Gespeichert
Klimazone 8a (Innenstadtgarten 8b)

silesier

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1288
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #8657 am: 17. Mai 2019, 22:43:30 »

Anja, kommt von Rebschule Wolf ?
Wolfs Reben?
Viele  sind unzufrieden mit seinem Sorten.
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5355
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #8658 am: 17. Mai 2019, 23:56:16 »

Da würde mich mal interessieren warum. Liegt es daran, das er als Pfälzer in Bad Dürkheim bestes Weinbauklima hat und das was dort funktioniert, 20km weiter jämmerlich versagt?

Ich habe Anfang der Woche die erste offene Blüte gesehen, Mitte Mai ist doch recht früh. Ich habe jedenfalls Probleme mit all zu frühen Sorten. Vielleicht sind Wolfs Reben einfach nichts für kühlere Standorte?
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Flora1957

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 444
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #8659 am: 18. Mai 2019, 07:45:06 »

@silesier
Nein, sie kommt von der Rebschule Schmidt.

Dort wurde Anja als mäßig wüchsig angegeben, bei Wolf als stark wüchsig. Ich gehe einfach mal davon aus, daß sie unterschiedliche Unterlagen gewählt haben und bisher ist die Wüchsigkeit auch moderat.

Die Anja hat es schon sehr gut bei mir ( ;D - meine Frau heißt auch Anja). Direkt am Haus, streng nach Süden ausgerichtet. Die Reife ist nur mittelfrüh. Ich werde aber wohl auch noch die kernlose rote frühe Heike anpflanzen. Da ich viele hohe Gehölze in meinem Garten habe, sind Plätze mit zum Herbst hin langer täglicher Sonnenscheindauer nicht so viele vorhanden und schon belegt.
Ich werde über den Geschmack der Traube! Anja berichten.
Gespeichert
Klimazone 8a (Innenstadtgarten 8b)

silesier

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1288
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #8660 am: 18. Mai 2019, 16:51:52 »

Habt Ihr euch Antwort selbst abgegeben.
Viele Klagen aufs Wolfs Reben, sogar ein Winzer war auch.
Viele von denen brauchen optimale Wetterbedingungen.
Pergola mit viel Platz und viele haben keine  Ahnung weil die Rebschulen denen das nicht sagen.
Gespeichert

Flora1957

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 444
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #8661 am: 18. Mai 2019, 17:04:38 »

??? Rebschule Schmidt ist nicht Rebschule Wolf.
Gespeichert
Klimazone 8a (Innenstadtgarten 8b)

Waldgärtner

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 350
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #8662 am: 19. Mai 2019, 12:10:36 »

Warum ist das problematisch, wenn die früh blüht bzw. in Ertrag kommt?
Oder redet ihr gerade aneinander vorbei?   
Gespeichert

Waldgärtner

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 350
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #8663 am: 19. Mai 2019, 12:15:03 »

??? Rebschule Schmidt ist nicht Rebschule Wolf.

Aber Wolf ist der Züchter der Anja.
Gespeichert

Flora1957

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 444
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #8664 am: 19. Mai 2019, 13:20:33 »

Habe gerade einmal nachgesehen: Stimmt.

Wolf ist Sortenschutzinhaber für die Traube Anja. Das bezieht sich aber nur auf das sortenspezifische Vermehrungsmaterial, nicht  auf die Unterlage. Meine Anja zeigt sich mäßig wüchsig, wie von Schmidt angegeben  (im Gegensatz zu der von Wolf, die als starkwüchsig angegeben wird). Als Vergleich kann ich gut die Sorte Lakemont heranziehen, die ich mal hatte. Die wucherte im Gegensatz zur Anja ohne Ende und die mäßige Wüchsigkeit ist mir an dem Ort der Pflanzung wichtig.

Viele Möglichkeiten der Sortenwahl habe ich nicht, da sie die Bedingungen ''rot, kernlos, mäßig wüchsig und keine späte Reife wegen mglws. unzureichender Sonnenstrahldauer zum Herbst hin).

Warten wir es ab. Ich werde berichten, wie sie gedeiht und schmeckt.
Gespeichert
Klimazone 8a (Innenstadtgarten 8b)

silesier

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1288
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #8665 am: 20. Mai 2019, 20:44:43 »

Das habe nicht nachgeschaut, nur getippt das Anja muss von Wolfsreben stammen, weil  der viele mit weiblichen Namen hat.
Für alle Tafeltrauben sind sehr stark wüchsige Unterlagen notwendig.
Nur wenn hat man Pech so wie bei mir 5 BB verrieselt zu viel wegen lehmigen Boden.
Sorten welche bei mir stehen auf 125 A machen das nicht..
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5355
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #8666 am: 20. Mai 2019, 21:26:08 »

Falsche Unterlage oder falscher Standort kann man wohl schlecht als Sorteneigenschaft werten. Ich denke man sollte fair bleiben.
Extreme Frühsorten werden im Weinbauklima nun auch nichts, deswegen sind die aber nicht zwingend schlecht. Irgendwo haben sie ihre Region, wo sie Sinn machen.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Flora1957

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 444
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #8667 am: 20. Mai 2019, 22:02:45 »

Es gibt hier überhaupt nichts zu deuteln: Meine Anja ist eindeutig nicht starkwüchsig sondern mäßig stark wüchsig! Meine persönliche Erfahrungswerte zum Vergleich hatte oben ich angeführt. Der Standort ist sicher nicht falsch gewählt (wie will das auch ein Externer beurteilen!), wie das Gedeihen der Pflanze aufzeigt und ob die Trauben nichts werden, warten wir erst einmal ab!
Auch ist die Sorte Anja mit dem Reifezeitpukt Mitte September-Anfang Oktober sicher keine extrem frühe Sorte. Die Sorte Heike (ebenfalls Sortenschutzinhaber Wolf) reift noch ca. 2 Wochen früher.
« Letzte Änderung: 20. Mai 2019, 22:25:02 von Flora1957 »
Gespeichert
Klimazone 8a (Innenstadtgarten 8b)

Schopeno1

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Weinreben Stock kaufen Sweet Globe?
« Antwort #8668 am: 26. Mai 2019, 20:29:36 »

Hallo zusammen,

Habe letztens beim Discounter weintrauben gekauft auf der Verpackung stand " Sorte: Sweet Globe" das waren die besten weintrauben die ich je gegessen hab. Ich selber habe ein weinstock namens Romulus.

Aber jetzt zu meiner Frage: ich habe schon viel darüber gegoogelt aber nichts gefunden,  ich würde gerne diesen Weinstock kaufen  Sweet Globe aber ich finde nichts,  vielleicht weiß einer von euch mehr oder kann mir weiterhelfen oder Antworten dazu geben.

Gruß
« Letzte Änderung: 26. Mai 2019, 20:32:06 von Schopeno1 »
Gespeichert

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6283
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #8669 am: 26. Mai 2019, 22:12:57 »

Sweet Globe ist eine der endlos vielen kernlosen Neuzüchtungen der Firma IFG in Kalifornien und unterliegt einem Sortenschutz, auch die Namen sind geschützt. Die Sorten sind fast alle sehr süss und für Mittelmeerklima gedacht. Dort entwickelt sich auch die oft starke Aromatik am Besten. An Privatleute wird kein Pflanzmaterial abgegeben. Sind sind auch nicht gegen die typischen Krankheiten resistent, benötigen also das intensive Pflanzenschutzprogramm klassischer vitis vinifera Reben. Du kannst die IFG-Rebsorten in Deutschland als Privatmensch nicht kaufen. Wenn, dann über Italien oder Spanien.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 576 577 [578] 579 580 ... 584   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de