Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Generationen reden verschieden und handeln gleich. (Carl Ludwig von Haller)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
23. Februar 2020, 11:29:46
Erweiterte Suche  
News: Generationen reden verschieden und handeln gleich. (Carl Ludwig von Haller)

Neuigkeiten:

|3|3|Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben - aber dem Tag mehr Leben (Unbekannt)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 ... 59 60 [61] 62 63 ... 587   nach unten

Autor Thema: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)  (Gelesen 1470333 mal)

Werner987

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1151
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #900 am: 14. Mai 2011, 12:11:21 »

möglicherweise könnte man mit aufgespannten netzen zur erntezeit die hemmschwelle erhöhen, sich an fremden eigentum zu vergreifen. sorten wie Isabella und Concorde dürften wegen dem foxton auf weniger interesse stoßen, wenn man die regel, daß geklautes immer besser als selbst angebautes obst schmeckt, außer acht lässt. ;)

als wohlschmeckende sorte möchte ich noch Festivee erwähnen, die noch vor Frumoasa Alba reift. die sorte ist auch sehr großfrüchtig, frosthart und unkompliziert. sie schmückt sich im herbt wie auch Ontario(blau) mit rotem herbstlaub.
Gespeichert

Querkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6814
  • Saartal, WHZ 7b, 245m ü. NN
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #901 am: 14. Mai 2011, 12:29:04 »

Hallo, Staudo,

Für eine Wand in voller Südlage benötige ich robuste, gesunde, lockerbeerige und sehr winterharte Reben. Die 'Muscat Bleu' entspricht in etwa meinen Vorstellungen. ...
für eine gut besonnte Terrassenwand haben wir uns 'Theresa' ausgeguckt. Die Überlegung: Sie reift recht spät; das mindert das Interesse der Wespen an den Früchten (nicht ganz unwichtig direkt am Sitzplatz ;)). Die (wenigen) Trauben, die wir bisher hatten, schmeckten gut. Die Pflanze hat die beiden vorigen Winter klaglos weggesteckt.

An der Wand gegenüber steht 'Muscat bleu', früher dran; macht sich auch hervorragend.

Ob sich das auf eure - kältere - Ecke übertragen lässt, weiß ich natürlich nicht.

Schöne Grüße
Querkopf
Gespeichert
Es könnte mal aufhören zu regnen.

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32615
    • mein Park
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #902 am: 14. Mai 2011, 12:39:30 »

Wieviele Reben sollen denn die Wand hinter dem grünen Osterei schmücken?

4 Stück. Ich möchte zwei weiße und zwei rote nehmen. Vielen Dank für den Link. Regent scheint sich auch ganz gut zu machen.


@ Werner: Ich habe nichts dagegen, wenn sich Besucher dort bedienen und naschen. Wer mit einem Beutel anrückt, bekommt natürlich den zustehenden Rüffel.

Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Arachne

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 694
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #903 am: 14. Mai 2011, 14:55:04 »

Wenn das Aussehen wichtig ist, dann wäre die Farbe des Herbstlaubs bei der Auswahl bedenkenswert.

Z.B. gehen im Herbst die Blätter beim Muskat bleu einfach unauffällig dahin, die Königliche Esther zeigt vor dem Blattfall einen schönen Farbwechsel.
Gespeichert
Drinnen die Kammern und die Gemächer,
Schränke und Fächer flimmern und flammern.
Alles hat mir unbezahlt Schmetterling mit Duft bemalt. (F. Rückert)

Apfelfreund

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1600
  • Man geht niemals zweimal in den selben Garten
    • www.obstbaumfreund.de
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #904 am: 15. Mai 2011, 15:18:51 »

Königliche Esther ist auch mein großer Favorit. Früh reif, kaum Kerne, kein Mehltau, hübsches Herbstlaub. Der Ertrag ist mäßig, aber super lecker.

Ansonsten ist Boskoop Glory auch schön. Die Trauben sind groß und lila-dunkelblau. Geschmacklich ganz ok und sehr reich tragend. Große Blätter, etwas später reif als K.Esther. Sehr stark wachsend! Die großen Blätter eignen sich sehr gut für gefüllte Weinblätter.

Muskat bleu ist sehr lecker, aber bei mir Mitte Oktober erst reif und damit die letzte freistehend reifende Traube. Das Herbstlaub ist trotz blauer Beeren nur gelb. Die Rebe trägt sehr reich. Leider haben die großen Trauben in den Beeren große Kerne.
Gespeichert
Ich freue mich auf jede Eurer Antworten und es ist mir eine Freude Euch zu antworten

Werner987

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1151
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #905 am: 15. Mai 2011, 18:01:43 »

laubfärbung von Esther und Festivee im herbst:

[td]

Esther

[/td]
[td]

Festivee

[/td]
[/table]
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32615
    • mein Park
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #906 am: 15. Mai 2011, 20:53:28 »

Ich will den Aufwand nicht übertreiben.

Ich würde von den blauen 'Muscat Bleu' und 'Boscoop Glory' nehmen, bei den weißen 'Bianca' und 'Isabella weiß'. Ich hoffe damit vor allem recht robuste Sorten aus den zur Verfügung stehenden gewählt zu haben. Oder?
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Werner987

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1151
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #907 am: 15. Mai 2011, 22:29:04 »

Bianca ist eine keltertraube. die trauben und beeren sind nur mittelgroß.
sie treibt zeitig aus und ist spätfrostgefährdet. bei kühlem blühwetter verrieselt sie.

als weiße tafeltrauben würde ich Frumoasa Alba (mittelspät) oder Wostorg (sehr früh) empfehlen.
amerikanerreben wie Isabella weiß sind sehr robust und haben einen kräftigen foxton.

Muscat Bleu ist frosthärter als Boskoops Glory. in den beschreibungen vieler sorten wird etwas gemogelt. ;) beide rebsorten haben mittlere trauben und beeren. Muscat Bleu kann bei ungünstigem wetter verrieseln.
Gespeichert

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #908 am: 15. Mai 2011, 22:36:04 »

Zitat
...Bianca ist eine keltertraube...

noch nie davon gehört, was nicht viel sagen will...
weißt du, wo sie angebaut wird? und wird der wein dann als "bianca" verkauft oder ohne sortennamen?
Gespeichert

Werner987

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1151
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #909 am: 15. Mai 2011, 22:47:49 »

Bianca wurde in Ungarn gezüchtet und wird dort auch gekeltert.
die sorte ist relativ anspruchlos und erfährt deshalb auch in GB eine gewisse verbreitung.
der hohe zuckergehalt ist mit ansprechender säure gepaart.
mehr kann ich aus meiner erinnerung nicht beitragen.
Gespeichert

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #910 am: 15. Mai 2011, 22:54:25 »

danke dir.
zm thema, aber etwas ot:
manchmal finde ich die unterscheidung tafeltraube/ keltertraube etwas künstlich, wenn es um die geschmackliche bewertung geht.
mir persönlich ist da die größe der beeren schnuppe, auch kerne stören mich nicht. hauptsache die sorte hat neben süße auch genügend säure und aroma.

« Letzte Änderung: 15. Mai 2011, 22:54:47 von max. »
Gespeichert

flammeri

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 735
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #911 am: 15. Mai 2011, 22:55:02 »

Zur Frostfestigkeit der Boskoops Glory kann ich nur sagen, daß die Rebe unseren Allgäuer Winter ohne geringste Schäden überstanden hat. Bis jetzt sehr gesunder starker Wuchs, mit die beste Holzreife und dieses Jahr die ersten Trauben, allerdings komisch angesetzt. Mehrere Gescheine, zum Teil ganz kleine auf einer Rute ???
Ist eigentlich nur eine Rettungsaktion gewesen ::) für ein Discounterpflänzchen, das sich erstaulich gut entwickelt hat...
Gespeichert

Werner987

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1151
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #912 am: 15. Mai 2011, 23:35:21 »

manchmal finde ich die unterscheidung tafeltraube/ keltertraube etwas künstlich, wenn es um die geschmackliche bewertung geht.
mir persönlich ist da die größe der beeren schnuppe, auch kerne stören mich nicht. hauptsache die sorte hat neben süße auch genügend säure und aroma.

die unterscheidung von kelter- und tafeltrauben liegt zum großteil in der optik begründet.
meistens werden tafeltrauben wegen des geringeren zucker- und säuregehaltes nicht zum keltern geeignet sein.

tafeltrauben sind auf der "tafel" von der trauben- und beerengröße ansprechender. i.d.r. sind auch die kerne weniger störend.
die geschmacklichen eigenschaften bilden hier nicht das kriterium.
es ist je nach sorte durchaus möglich, daß keltertrauben im geschmack tafeltrauben übertreffen.
deshalb werden bei geeigneter größe einige keltertrauben auch als tafeltrauben vermarktet.
für tafeltrauben ist wegen dem meist höheren ertrag (schwerere trauben) dem ausdünnen mehr beachtung zu schenken.
dann werden auch die tafeltrauben geschmacklich überzeugen.
Gespeichert

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #913 am: 15. Mai 2011, 23:48:20 »

Zitat
...tafeltrauben sind auf der "tafel" von der trauben- und beerengröße ansprechender...

das ist natürlich ansichtssache, aber wenn ich mir die tafeltrauben auf den hiesigen märkten anschaue mit ihren von jahr zu jahr größer werdenden, fast pflaumengroßen beeren, finde ich das fast widerwärtig.
ich assoziiere eher intensivmast als traubengeschmack.
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32615
    • mein Park
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #914 am: 16. Mai 2011, 07:37:38 »

ich assoziiere eher intensivmast als traubengeschmack.

Warum sollen vom Discounterobst nur Äpfel und Erdbeeren nach Futterrübe schmecken? Trauben können das auch.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.
Seiten: 1 ... 59 60 [61] 62 63 ... 587   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de