Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern. (Konfuzius)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
26. Februar 2020, 17:08:27
Erweiterte Suche  
News: Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern. (Konfuzius)

Neuigkeiten:

|18|1|Ich auch gerade... Gefangen wurde ein kleines Auto, einige Eimer Farbe, ein paar Blümchen, 10 Zentner Blumenerde, ein Tankstutzen vornehmlich fürs Ausland und noch so einiges .... Allerdings war die Jagdstrecke nicht perfekt rund sondern eher schleifenförmig. (biotekt)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 ... 63 64 [65] 66 67 ... 587   nach unten

Autor Thema: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)  (Gelesen 1470999 mal)

flammeri

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 735
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #960 am: 15. Juli 2011, 00:02:42 »

Ach jetzt ist der Groschen gefallen ;D Interessanter Ansatz...
Gespeichert

trauben-freund

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 863
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #961 am: 16. Juli 2011, 12:18:55 »

@flammeri

für uns und für tafeltrauben allgemein spielt das eigentlich kaum eine rolle. wir versuchen ja große trauben zu erzeugen und da ist langer anschnitt immer anzustreben. ausnahmen sind nur bei an hauswand gezogenen stöcken die so groß sind, dass man einfach zapfenschnitt macht oder kardinal habe ich die jahre bewusst auf zapfen geschnitten weil sie sonst immer so große schultern hatte und sie von innen heraus faulte. gleiches gilt evtl auch für kodrianka.

ich schneide auch meine reben an der hauswand lang an weil man wirklich viel viel größere trauben bekommt. bei garant und ontario seh ich es besonders stark dieses jahr. da sieht man schon von weitem wie die trauben weniger und kleiner werden zur basis hin. bei narancizu ebenso. schneid sie über mein komplettes fenster hinweg. dacht früher die sorte trägt ja fast nichts. jetzt reduzier ich seit 2 jahren den ertrag.

auch bei keltertrauben sieht man selten zapfenschnitt. hab nur eine anlage dieses jahr auf zapfen geschnitten und das war umkehrerziehung. interessant evtl bei cabernet sauvignon, die basal gut trägt und sehr dicke beerenhaut hat. das sind wohl die 2 wichtigsten kriterien.ansonsten nur in ausnahmefällen
Gespeichert

Apfelfreund

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1600
  • Man geht niemals zweimal in den selben Garten
    • www.obstbaumfreund.de
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #962 am: 16. Juli 2011, 18:22:11 »

Okay, überzeugt, war ja auch nur eine von mir schnell aufgestellte Theorie :D

@ Traubenfreund, schön, daß wir alle von Deiner großen Erfahrung schöpfen können und Du auch jederzeit bereit bist diese weiterzugeben!!!
Gespeichert
Ich freue mich auf jede Eurer Antworten und es ist mir eine Freude Euch zu antworten

Windsbraut

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2383
  • Der Zweck heiligt nicht die Mittel.
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #963 am: 17. Juli 2011, 22:30:23 »

Meine Frumoasa alba, im 2. Standjahr (1jährig gekauft, also jetzt 3 Jahre alt), hat dieses Jahr nicht geblüht.

Sie sieht völlig ok aus; ich hatte ihr die oberen zwei Seitentriebe (so in 50 cm Höhe) belassen und waagerecht nach rechts und links am Spalier gezogen. Sie sind gut belaubt und haben viele kurze senkrecht nach oben wachsende Triebe - aber keine einzige Blüte.................

Woran kann das liegen?

Gespeichert
Herzlichst, Windsbraut

Erfolg verändert den Menschen nicht. Er entlarvt ihn.
Max Frisch

Apfelfreund

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1600
  • Man geht niemals zweimal in den selben Garten
    • www.obstbaumfreund.de
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #964 am: 18. Juli 2011, 19:47:50 »

Stefanie, hab Geduld, die Rebe ist noch zu jung.
Gespeichert
Ich freue mich auf jede Eurer Antworten und es ist mir eine Freude Euch zu antworten

Windsbraut

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2383
  • Der Zweck heiligt nicht die Mittel.
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #965 am: 18. Juli 2011, 19:51:41 »

Stefanie, hab Geduld, die Rebe ist noch zu jung.

Oh, wirklich? Das kam mir gar nicht in den Sinn, weil sie im letzten Jahr an nur einem kurzen Trieb an mehreren Stellen bereits geblüht hat - die Blüten hatte ich ihr aber bis auf eine Traube entfernt. Und diese eine hat auch gefruchtet (habe aber auch davon ein Drittel weggeschnitten, um die Rebe nicht zu entkräften - aber wir wollten probieren .... ;))
Gespeichert
Herzlichst, Windsbraut

Erfolg verändert den Menschen nicht. Er entlarvt ihn.
Max Frisch

Botaniker

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 75
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #966 am: 19. Juli 2011, 20:54:50 »

@trauben-freund

Wie sieht das dann mit der Schnitttechnik aus: Machst Du einen Bogen bzw. Strecker und dazu einen Ersatzzapfen für das Folgejahr?
Gespeichert

Giaco85

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 759
  • 54 N 13 E
Geduld mit Frumoasa Alba
« Antwort #967 am: 19. Juli 2011, 22:27:20 »

@Stefanie,

Lass die Rebe erstmal ankommen. Sie baut in diesem Jahr ihr Wurzelsystem auf. Unter guten Bedingungen wird sie dann nächstes Jahr wieder blühen und vielleicht auch fruchten. Ich habe den Fall, den du für Frumoasa Alba beschreibst, bei Venus, Mireille, Isa und einigen anderen erlebt. Bis her haben alle spätestens im 3. Standjahr geblüht und zumindest Probiertrauben geliefert.
VG
Giaco
Gespeichert

Lucelli

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #968 am: 20. Juli 2011, 11:44:17 »

@ alle Ostrebenspezialisten

Habe kurz eine Frage an alle Kenner und Spezialisten für die Tafelreben aus dem Osten. Vor 2 Jahren habe ich mir eine "Kischmisch" - Rebe von der Rebschule Sch**dt bestellt, die übrigens heuer wunderbar bestockt ist. Kennt jemand zufälligerweise die genaue Sortenbezeichnung dieser kernlosen Sorte der Rebschule Sch**dt ?

Vielen Dank im voraus
Lucelli
Gespeichert

Giaco85

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 759
  • 54 N 13 E
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #969 am: 20. Juli 2011, 16:03:49 »

Hallo Lucelli,

Hier findest Du die Antwort. Die Sorte wird hier vorgestellt.


VG
Giaco
« Letzte Änderung: 20. Juli 2011, 16:08:33 von Giaco85 »
Gespeichert

jakob

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1140
    • www.big-trauben.de.to
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #970 am: 20. Juli 2011, 17:28:23 »

Giaco85

Gut das du das defunden hast "Hier ".

Ich muss leider jezt ,wo beide sorten neben einander zum 3 mal tragen die aussage zurück nähmen,dass Kischmisch(Schmidt) und Kischmisch Zaporozhskij eine und die selbe sorte ist.
Ist auch nicht Ruzbol, auch nicht Kischmisch Lutschistyj,ich vermute das ist Kischmisch Rosowyj,wird aber bei mir erst nechstes jahr tragen.
Gespeichert

flammeri

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 735
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #971 am: 20. Juli 2011, 18:11:05 »

Ich vermute dahinter Kiszmisz 342, den ich letztes Jahr bekommen habe. Vielleicht hat er bei mir nächstes Jahr Trauben, dann kann man vergleichen.
Wobei, wenn man sich das Foto von Kiszmisz rosowyj anschaut...:
http://vinograd.info/gallery/vine-104.html
« Letzte Änderung: 20. Juli 2011, 18:18:14 von flammeri »
Gespeichert

Giaco85

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 759
  • 54 N 13 E
Kischmisch
« Antwort #972 am: 20. Juli 2011, 21:58:41 »

Der auf der Versuchsfläche der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Stutel angebaute Kischmisch ist auch nicht näher bezeichnet.

In 2010 schaute er so aus:
[td]

[/td]
[td]

[/td]
[/table]

Kischmisch=Kischmischi, bjessjemjannyje sorta winograda=kernlose Trauben ;)

VG
Giaco
« Letzte Änderung: 20. Juli 2011, 21:59:33 von Giaco85 »
Gespeichert

Eugen †

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41
    • Tafelreben
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #973 am: 21. Juli 2011, 14:57:09 »

zur Diskussion Kischmisch Schmidt:
auf dem Bild links Kimi Lutschesti vom 12.7.2011 (Foto aus dem Ukraineforum)
rechts Kimi Schmidt vom 21.7. 2011 (Foto aus meinem Weinberg).
Kommentar: Beerenform ist ähnlich länglich, Entwicklungsstand in Ismailia etwas weiter, aber vergleichbar.
Kimi rosowo ist nicht sehr wahrscheinlich (sehr späte Reife, hohe Klimaforderungen), Kimi 342 kommt aus Farbgründen nicht in Betracht. warum Sollte Kimi Schmidt nicht Kimi Lutschesti sein?
Gespeichert

Lucelli

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #974 am: 24. Juli 2011, 11:03:26 »

Hallo zusammen,
da ich seit längerem eine gute kernlose blaue Tafeltraube suche, ist mir das Angebot vom * & S Versand mit der geschützten Sorte " Magdalena " ins Auge gestochen. Kann jemand im Forum etwas über diese Sorte berichten ( will mich auf keinen Fall auf die Aussagen im Katalog verlassen)? Ist die Sorte Magdalena als Sorte geschützt oder nur der Marketingname "Magdalena" und es steckt eine altbekannte Sorte dahinter ? Leider habe ich im Internet keine weiterführenden Informationen gefunden.

Lucelli
Gespeichert
Seiten: 1 ... 63 64 [65] 66 67 ... 587   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de