Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Das Wort, das den Mund verlassen hat, wächst auf seinem Wege. (Aus Norwegen)


Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
03. Dezember 2022, 04:00:20
Erweiterte Suche  
News: Das Wort, das den Mund verlassen hat, wächst auf seinem Wege. (Aus Norwegen)


Neuigkeiten:

|24|1|Jedem sein eigener kleiner Kreuzzug.  ;)  ;D  (oile)

Seiten: 1 ... 76 77 [78] 79 80 ... 82   nach unten

Autor Thema: Weinbau: Erziehung, Schnitt, Veredeln  (Gelesen 268469 mal)

(Gast)

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5639
Re: Weinbau: Erziehung, Schnitt, Veredeln
« Antwort #1155 am: 28. Oktober 2020, 17:36:13 »

Ende September bekam  eine Traube und einen grünen Ast von einer umbekannten Traubensorte. Aus dem Ast habe ich zwei Stecklinge gefertigt. Stark entlaubt und mit Clonex eingepinzelt. Das ganze kam in einem 20 cm Tontopf mit Katzenstreu (Nicht klumpendes Bentonit). Der Topf wurde in einer Schale mit Wasser stehend, draußen belassen.

Gestern entfernte ich ein Herbstblatt von der Bentonitoberfläche und konnte mit freude die ersten Wurzeln entdecken, die nach oben wuchsen.
Bild als Beweis :)






Gespeichert

(Gast)

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5639
Re: Weinbau: Erziehung, Schnitt, Veredeln
« Antwort #1156 am: 28. Oktober 2020, 17:40:54 »

Hier die Traube. Bild vom 30.09.2020
Gespeichert

Pennywiser

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: Weinbau: Erziehung, Schnitt, Veredeln
« Antwort #1157 am: 01. Februar 2021, 16:47:36 »

Hallo alle zusammen, bin ganz neu hier und leider auch eine ziemliche Laie, was Pflanzen generell betrifft 😉 Aber das würde ich nun gerne ändern, vor allem was die Weintraube betrifft.
Ich hoffe ich habe hier auch das richtige Forum/Thread für mein Anliegen erwischt.
Hintergrund... ich habe im letzten Jahr ein Haus gekauft und der Vorbesitzer hat auf der Terasse unter dem Vordach ein sehr große Weinpflanze. Ich kann leider nicht sagen welche Sorte das ist, es sind auf jeden Fall rote Trauben mit Kernen 😉
Jetzt im Februar sollte die Pflanze ja geschnitten werden, soviel konnte ich mir schonmal anlesen. Allerdings ist die Pflanze schon ziemlich groß und ich würde gerne den Wein in einer anderen Ecke des Garten umziehen lassen.
Die Frage ist ob ich diese Pflanze aufgrund ihrer Größe einfach ausbuddeln kann. Am liebsten wäre mir tatsächlich wenn ich aus einer großen Pflanze mehrer kleiner machen kann und dann vernünftig an rankhilfen und drahschnüren befestigen kann.
Anbei habe ich mal zwei Bilder, damit ihr vielleich besser versteht, was ich genau meine 😉
Link entfernt!1[/b]/Link entfernt!1.html]
Link entfernt!1[/b]/Link entfernt!1.html]
Ich hoffe ihr Link entfernt!1 Anliegen und könnte mir vielleicht einen Tipp geben, ob man evtl einzelne Triebe abschneiden und neu einpflanzen kann oder ich lieber die gesamte Pflanze ausbuddeln und versetzen sollte.
Vielen Dank schon einmal im voraus für eure Hilfe.
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
Gespeichert

(Gast)

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5639
Re: Weinbau: Erziehung, Schnitt, Veredeln
« Antwort #1158 am: 02. Februar 2021, 01:19:34 »

Willkommen im Forum.
Im Punkto Bilder müsstest du die Bilder einzeln pro Post über den Dateianhang hochladen. siehe Bild.

Zum umpflanzen einer Weinrebe habe ich hier einen Link wo dieses Thema beredet wird.

https://forum.garten-pur.de/index.php?topic=36181.0

Du kannst aber nicht einfach Triebe in die Erde stecken und hoffen dass sie Wurzeln schlagen. das ist bei starken Trieben nicht so einfach.
Gespeichert

Pennywiser

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: Weinbau: Erziehung, Schnitt, Veredeln
« Antwort #1159 am: 02. Februar 2021, 07:42:44 »

Ja die Verlinkung hat nicht so gut geklappt  ;) anbei schonmal ein foto... hoffentlich
Gespeichert

Starking007

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8415
  • Alles im gruenen Bereich!
Re: Weinbau: Erziehung, Schnitt, Veredeln
« Antwort #1160 am: 03. Februar 2021, 17:22:31 »

Erstens ist das kein großer Weinstock.

Zweitens schmeiß weg und kauf dir einen Neuen.
Dessen Sorte kannst du hier oder bei unabhängigen Fachstellen erfragen und mit deinem Klima abgleichen.
Ansonsten hast die viel Arbeit und Ärger.

Kostet dir 9-17€ +Versand, oder du läßt ihn dir von ner Baumschule mit bestellen.
Bei jeder Zwischenaktion steigt aber die Verwechslungsgefahr.

Glaub keinem Internet- oder Verkaufsbild,
und schon gar nicht Beschreibungen eines Verkäufers!

Bei etwas Pflege hast du ab dem 3ten Jahr Ertrag.
Gespeichert
Gruß Arthur

sandor

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 305
Gespeichert

Lady Gaga

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1752
  • Burgenland - die Sonnenseite Österreichs! (Kl. 7b)
Re: Weinbau: Erziehung, Schnitt, Veredeln
« Antwort #1162 am: 03. Februar 2021, 18:01:46 »

Warum willst du den Weinstock dort entfernen? Kommt ein anderer Sichtschutz hin? Als Abdeckung des Nachbarpavillons finde ich den Wein eigentlich ganz hübsch. Er ist allerdings etwas seltsam geformt, der Quertrieb rechts rüber verläuft üblicherweise unterhalb der Decke verlaufen und nicht so tief. Theoretisch kann man einige Steher zum waagerecht befestigen einschlagen, von dem dann die neuen Triebe hochwachsen können. Das war vielleicht auch die Absicht der dzt. Form. Also 2 Drahtreihen zum Festbinden spannen. Oder das nach rechts wachsende absägen und nur das senkrechte lassen. Dann kann man neuen Austrieb leiten, wie man will.

Wein wurzelt sehr tief, daher ist das völlige Ausgraben unmöglich. Ob er überleben kann, weiss ich nicht. Man kann ihn jedenfalls nicht teilen, denn Stecklinge wäre wurzelecht. In Weinbauregionen ist das wegen der Reblaus verboten.

Wenn es also drum geht, neben die Terrasse was anderes zu pflanzen, würde ich den Wein eher von der dzt. Befestigung nehmen und nach links umleiten. Vielleicht läßt sich alles problemlos drehen oder sonst mit Rückschnitt, dazu im Anschluß von der Terrasse links Kletterhilfen bauen.
« Letzte Änderung: 03. Februar 2021, 18:04:37 von Lady Gaga »
Gespeichert

Starking007

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8415
  • Alles im gruenen Bereich!
Re: Weinbau: Erziehung, Schnitt, Veredeln
« Antwort #1163 am: 03. Februar 2021, 18:24:42 »

Das Holz ist doch in großen Teilen kahl!
Gespeichert
Gruß Arthur

Lady Gaga

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1752
  • Burgenland - die Sonnenseite Österreichs! (Kl. 7b)
Re: Weinbau: Erziehung, Schnitt, Veredeln
« Antwort #1164 am: 03. Februar 2021, 18:47:35 »

Und du meinst, bei Rückschnitt treiben sie nicht mehr aus? Bei kommen auch von unten neue Triebe.
Neu gepflanzte Weinstöcke brauchen einige Jahre, bis sie wieder hoch sind.
Gespeichert

Starking007

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8415
  • Alles im gruenen Bereich!
Re: Weinbau: Erziehung, Schnitt, Veredeln
« Antwort #1165 am: 03. Februar 2021, 19:37:39 »

Ein Weinstock wird Jahrzehnte alt.

Wegen 2-3 Jährchen würde ich nicht mit einem faulen Kompromiss starten.
Gespeichert
Gruß Arthur

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12604
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Weinbau: Erziehung, Schnitt, Veredeln
« Antwort #1166 am: 03. Februar 2021, 22:00:29 »

Nach dem nur geringen Zuwachs auf dem Bild zu urteilen hat der Weinstock auch jetzt schon ein Problem. Unmpflanzen wird es nicht besser machen.

Ich würde auch neu pflanzen. Rebschule Schmidt im Onlineshop hat entsprechend ausreichende Auswahl. Es gibt aber auch andere. Im Baumarkt würde ich keine Trauben kaufen.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

(Gast)

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5639
Re: Weinbau: Erziehung, Schnitt, Veredeln
« Antwort #1167 am: 27. Februar 2021, 20:36:01 »

Hier mein Rebensteckling, den ich Anfang September umgetopft habe.


Rebensteckling 03092020




Rebensteckling 07092020



Ihn habe ich im Haus überwintert. Dort konnte ich die Pflanze, dank des mineralischen Substrats und einer zurückhaltenden Wässerung, ohne Schimmelprobleme auf gute 20 cm Höhe heranziehen.  ;D


Rebensteckling im Haus überwintert 27022020

Gespeichert

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20854
  • RP, Nähe Koblenz
Re: Weinbau: Erziehung, Schnitt, Veredeln
« Antwort #1168 am: 08. Mai 2021, 20:54:21 »

Im Herbst hatte ich eine 'Frumoasa alba'.
Scheint gut angewachsen zu sein, und wie es aussieht, will sie schon blühen.
Sollte ich die Knospen rausknispen, damit sie erst einmal Kraft in die Triebe steckt?
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

Urmele

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1357
  • Nördlich der Münchener Schotterebene 500 m NN
Re: Weinbau: Erziehung, Schnitt, Veredeln
« Antwort #1169 am: 09. Mai 2021, 08:28:57 »

Auf jeden Fall alle Gescheine abknipsen!
Die Pflanze ist noch viel zu jung um zu tragen, das kann sie umbringen.
Wenn die Rebe dieses Jahr kräftig wächst darf sie frühestens nächstes Jahr maximal eine Traube behalten.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 76 77 [78] 79 80 ... 82   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de