Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Am zuverlässigsten unterscheiden sich die einzelnen Fernsehprogramme noch immer durch den Wetterbericht. - Woody Allen
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
26. August 2019, 06:56:46
Erweiterte Suche  
News: Am zuverlässigsten unterscheiden sich die einzelnen Fernsehprogramme noch immer durch den Wetterbericht. - Woody Allen

Neuigkeiten:

|17|7|Wer überlegt, sucht auch Beweggründe, nicht zu dürfen.  (Gotthold Ephraim Lessing)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: [1] 2 3   nach unten

Autor Thema: Apfelbaum-grüne Flechten?  (Gelesen 15039 mal)

LeLa

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 36
Apfelbaum-grüne Flechten?
« am: 23. Februar 2009, 08:35:43 »

Hallo zusammen,

in unserem neuen Garten steht ein alter Apfelbaum, der leider an einigen Ästen so grünes Gewächs hat von dem ich glaube das es nicht gut ist.
Vielleicht kann mir hier jemand anhand des Fotos weiterhelfen und mir Ratschläge geben was zu tun ist.
Vielen Dank schon mal!

Liebe Grüße, Doreen

Gespeichert
Liebe Grüße, Doreen

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32108
    • mein Park
Re:Apfelbaum-grüne Flechten?
« Antwort #1 am: 23. Februar 2009, 08:39:56 »

Mach Dir nichts daraus. Es ist für die Bäume vollkommen ungefährlich und ein Zeichen für saubere Luft.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

LeLa

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 36
Re:Apfelbaum-grüne Flechten?
« Antwort #2 am: 23. Februar 2009, 08:43:20 »

Das wundert mich jetzt komlett, da der Garten direkt an einer Bundesstraße ist... der halbe Baum ist von dem grünen Zeugs befallen (wie heißt es denn nun eigentlich?) und das Stück Rinde was ich da fotografiert habe hing nur noch lose am Baum...
Gespeichert
Liebe Grüße, Doreen

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32108
    • mein Park
Re:Apfelbaum-grüne Flechten?
« Antwort #3 am: 23. Februar 2009, 08:47:26 »

Da siehst Du mal, wie schwefelarm die Abgase geworden sind. Evtl. könnte es auch Lebermoos sein.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

uliginosa

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7324
  • Carpe diem!
Re:Apfelbaum-grüne Flechten?
« Antwort #4 am: 23. Februar 2009, 08:56:19 »

Das olivgrüne auf der Rinde ist eine Flechte, genauer gesagt eine Schüsselflechte, wahrscheinlich Parmelia glabratula, die sowohl auf Laub- und Nadelbäumen wie auch auf Gestein leben kann.

Flechten sind Symbiosen von Pilzen und Algen: Die Pilze sorgen für Schutz und Verankerung, die Algen als Pflanzen assimilieren und sind für die Nährstoffversorgung zuständig. Sie können Bäume und Gestein besiedeln, die sie nur als Unterlage benutzen, es sind keine Parasiten.

Flechtenbesiedelung ist ein gutes Zeichen, ein Hinweis auf gute Luft, wobei diese Art z.B. in Baden-Württemberg weit verbreitet ist, also nicht zu den ganz empfindlichen Arten zählt. Die gelben Stellen an der Flechte sind untypisch, das könnte ein Hinweis auf Schädigung sein.

Bei den bräunlich/schwärzlichen Streifen könnte es sich um eine andere Flechtenart handeln, das ist schlecht zu erkennen.
Gespeichert
Viele Grüße aus dem Trockengebiet, Uli

LeLa

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 36
Re:Apfelbaum-grüne Flechten?
« Antwort #5 am: 23. Februar 2009, 09:47:10 »

Danke! Bin hier in der Nähe von Ulm BW ;D also paßt ja.
Ich mach mal bei Gelegenheit ein Foto vom ganzen Baum. Es wär schön wenn er nicht krank wär, es ist der einzige ältere Baum auf dem Grundstück.
Gespeichert
Liebe Grüße, Doreen

uliginosa

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7324
  • Carpe diem!
Re:Apfelbaum-grüne Flechten?
« Antwort #6 am: 23. Februar 2009, 10:23:08 »

Falls er krank sein sollte, liegt es sicher nicht an den Flechten! ;)

In unserem Garten sind alle Gehölze jünger als 5 Jahre. Einen älteren Apfelbaum hätte ich auf jeden Fall zu erhalten versucht, bis die jungen Gehölze größer sind. :)

(In der Nähe von Ulm; dann kennst du vielleicht den Federsee, da habe ich meine Diplomarbeit gemacht! :D )
Gespeichert
Viele Grüße aus dem Trockengebiet, Uli

zwerggarten

  • Gast
Re:Apfelbaum-grüne Flechten?
« Antwort #7 am: 23. Februar 2009, 11:07:21 »

lela, das sind wunderschöne flechten und für mich gibt es kaum ein schöneres gartenbild, als einen knorrigen (apfel)baum, dessen rinde voller flechten sitzt! du brauchst dir über flechten auf der rinde nun wirklich keine sorgen machen. :D :D :D

manche pflanzenschutzdogmatiker empfehlen das abbürsten von flechten, um schädlingen das versteck zu nehmen - in diesem fall sollte man auch gleich den garten planieren und betonieren, dann haben schädlinge auch keine anderen verstecke mehr. :P alles leben gehört im garten dazu, und wenn man keine giftigen supermarktäpfel produzieren will, dann sollte man nicht den garten kaputtpflegen, bis er wie irgendetwas künstliches aussieht. geweißte stämme von altbäumen gegen frostrisse sind auch so ein quatsch - den gleichen sonnenschutz bieten die schönen und interessanten flechten auf ganz natürliche weise.

wenn im frühling unter so einem baum unzählige schneeglöckchen und primeln blühen, ist es einfach zum umfallen schön!! :D :D
sollten die da nicht blühen: unbedingt welche hinpflanzen! ;)
Gespeichert

LeLa

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 36
Re:Apfelbaum-grüne Flechten?
« Antwort #8 am: 23. Februar 2009, 14:05:30 »

Danke für die vielen Antworten.
Das beruhigt mich das die Flechten nicht schlimm sind. Häßlich finde ich sie auch nicht.
Trotzdem werd ich mal noch ein komplettes Bild vom Baum machen und euch "drüber schauen" lassen, denn ich hab noch viel vor mit dem Apfelbaum (ganz unabhängig davon ob er schöne leckere Früchte trägt) zb. soll da mal eine Holzbank um den Baumstamm herum stehen.
Und eine Schaukel für die Kinder soll er auch halten, wenn möglich.

Ich werd noch einige Fragen haben und damit auf euch zukommen. Der Garten hat 1091 qm und ich freu mich schon sehr drauf ihn natürlich schön zu gestalten.

@uliginosa: Kenne ich leider nicht wir sind erst seit knapp zwei Jahren hier unten.
Gespeichert
Liebe Grüße, Doreen

uliginosa

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7324
  • Carpe diem!
Re:Apfelbaum-grüne Flechten?
« Antwort #9 am: 23. Februar 2009, 14:16:26 »

Lela, und ich bin nun schon bald 16 Jahre hier "oben" :-\ :P ;)

Zwerggarten, unter unserem 3-jährigen Boskop-Halbstamm blühen schon (jetzt! ::) ) vier Winterlinge - er wird dieses Jahr wahrscheinlich das erste Mal blühen - wenn es mit den Flechten hier im Trockengebiet auch etwas mager ist, das schöne Gartenbild ist am werden! :D

(Obwohl bei einem Nachbarn auf einer Sternmagnolie Flechten wachsen - die Rinde scheint besonders günstig für die Ansiedelung zu sein)
Gespeichert
Viele Grüße aus dem Trockengebiet, Uli

zwerggarten

  • Gast
Re:Apfelbaum-grüne Flechten?
« Antwort #10 am: 23. Februar 2009, 14:17:45 »

 :D
Gespeichert

LeLa

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 36
Re:Apfelbaum-grüne Flechten?
« Antwort #11 am: 23. Februar 2009, 14:24:11 »


Hab grad doch zwei Bilder gefunden, wahrscheinlich nicht sehr aussagekräftig aber immerhin.



Gespeichert
Liebe Grüße, Doreen

zwerggarten

  • Gast
Re:Apfelbaum-grüne Flechten?
« Antwort #12 am: 23. Februar 2009, 14:45:17 »

wow! :o das ist ja mal ein richtiger baum!
Gespeichert

LeLa

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 36
Re:Apfelbaum-grüne Flechten?
« Antwort #13 am: 23. Februar 2009, 14:46:57 »

 ???

sollte ich ihn noch beschneiden oder ihn lieber so lassen?
Gespeichert
Liebe Grüße, Doreen

zwerggarten

  • Gast
Re:Apfelbaum-grüne Flechten?
« Antwort #14 am: 23. Februar 2009, 14:58:18 »

ähm, also in der größenordnung solltest du dir lieber einen fachmann leisten - was ich meinte, ist, dass das im gegensatz zu so minibäumchen in unseren kleingärten mal ein toller großer apfelbaum ist! :D kein grund zur panik. ;) erstmal sieht der noch sehr gut gepflegt aus, was ich so sehen kann, vielleicht ein paar vertikale "wasserschosse" zuviel, aber ein gutes grundgerüst, scheint mir so. mal sehen, was die obstspezis hier noch dazu sagen.

ich würde ihn so lassen, jedenfalls solange er standfest ist - gekappt lebt er weniger lang, treibt wasserschosse wie die hölle, bekommt schnell pilze und sieht blöd aus.
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de