Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Jedem sein eigener kleiner Kreuzzug.  ;)  ;D  (oile)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
24. Januar 2021, 09:51:31
Erweiterte Suche  
News: Jedem sein eigener kleiner Kreuzzug.  ;)  ;D  (oile)

Neuigkeiten:

|20|11|für "Vernunft" sind gärtner meist eher nicht so bekannt, kann das sein???  (rorobonn)

Seiten: 1 ... 22 23 [24]   nach unten

Autor Thema: Veredelung von Tomaten  (Gelesen 56622 mal)

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8059
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Veredelung von Tomaten
« Antwort #345 am: 13. Januar 2021, 22:43:48 »

Die Frage so gestellt ist nicht zu beantworten.

Wenn du 30cm tief einarbeitest hat er zwar eine hygienisierende Wirkung auf die durchwurzelbare Zone, Verticillium ist so leicht aber nicht zu knacken. Hausnummer vielleicht 20% Wirkungsgrad. Tomaten zeigen in der Regel keine wirklich starken Symptome bei Verticillium, sondern vermehren nur. Mit Auberginen unV. habe ich keine Erfahrung. Wachsen Erdbeeren bei dir die vergleichbar sind von der Größe mit Kartoffelpflanzen?

Diagnose Verticillium sollte immer erstmal anzweifeln, da sollte man in der Regel näher nachschauen. Es gibt noch mehr was im Wurzelraum Ärger macht.
Hast du ein foto vom Querschnitt vom Wurzelstuhl der Auberginen?
https://www.seminis.de/informationen/krankheitsleitfaden/pepper-eggplant/verticillium-wilt-2/

Kalkstickstoff kann bei V. helfen, ist aber kein Allheilmittel. Den Effekt sollte man nicht überbewerten. Auch nicht in Kombination mit Plane drüber oder gehäckseltem Senf als Biofumigation. Solarisation, in unseren Breiten auch nicht wirklich brauchbar, ich hatte auch mal hier bei pur was dazu geschrieben weil 2018 im Hitzesommer auch mal ausprobiert.
https://forum.garten-pur.de/index.php/topic,64240.0.html


Bodenleben ist ein Thema für sich, ohne gute Fruchtfolge wird es auch immer Ärger damit geben.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

ringelnatz

  • Full Member
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 474
Re: Veredelung von Tomaten
« Antwort #346 am: 13. Januar 2021, 22:54:06 »

Mit Auberginen unV. habe ich keine Erfahrung. Wachsen Erdbeeren bei dir die vergleichbar sind von der Größe mit Kartoffelpflanzen?

Nein, aber das liegt eher an der Nährstoffversorgung..

Zitat
Diagnose Verticillium sollte immer erstmal anzweifeln, da sollte man in der Regel näher nachschauen. Es gibt noch mehr was im Wurzelraum Ärger macht.
Hast du ein foto vom Querschnitt vom Wurzelstuhl der Auberginen?
https://www.seminis.de/informationen/krankheitsleitfaden/pepper-eggplant/verticillium-wilt-2/
Leider nein. Es trat im Kübel auf.. welkende Blätter, die Glockpaprika im selben Kübel war bester Gesundheit. Ich sollte vielleicht einfach die Erde im Kübel wechseln, statt nur "auffrischen".

Zitat
Kalkstickstoff kann bei V. helfen, ist aber kein Allheilmittel. Den Effekt sollte man nicht überbewerten.
Werds im Gewächshaus dieses Jahr mal anwenden und die Mistdüngung diesmal aussetzen.

Zitat
Bodenleben ist ein Thema für sich, ohne gute Fruchtfolge wird es auch immer Ärger damit geben.
Das Thema Fruchtfolge ist das große Ding im Kleingarten... und im Gewächshaus erst recht.
Danke für die Denkimpulse!
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8059
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Veredelung von Tomaten
« Antwort #347 am: 13. Januar 2021, 23:05:02 »

Gerne.

Auffrischen von Kübelerde ist schon allein wegen dem Lufthaushalt und Porenvolumen kritisch, zumindest bei Blumenerden die meist nur knapp eine Saison halten, weit weg von allein einem Jahr.
Kübelpflanzungen möglichst immer in möglichst mineralische Erden. Finger weg von Torf, Holzfaser, Kokos usw. Nicht bei Gemüse mit x mal so schnellem Wachstum (und damit Sauerstoffbedarf an der wachsenden Wurzelspitze) wie das zB bei Rosen oder anderen Langsamwachsern der Fall wäre.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8059
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Veredelung von Tomaten
« Antwort #348 am: 13. Januar 2021, 23:14:06 »

PS: bei Kalkstickstoff nie die stabilisierende Wirkung vom Calcium auf die Bodenteilchen vergessen. Ton-Humus-Komplexe (Krümelstruktur) werden durch Calciumbrücken verkittet und werden erst so stabil.

Der Kalk im Kalkstickstoff ist wird Löschkalk, der ist wasserlöslich und so ist er um ein dutzendfaches aktiver als der Kalk aus kohlensaurem Kalk. Deshalb gilt zumindest auf Lehmböden: Erhaltungskalkung am besten mit Kalkstickstoff und bei Kompostdüngung als Ergänzung wenns in die Fruchtfolge passt, zB vor Kartoffeln. Andere Gemüse die zB Probleme mit Phosphataufschluss aus Kompost haben eher mit schwefelsaurem Ammoniak als Ergänzung zum Kompost düngen.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

ringelnatz

  • Full Member
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 474
Re: Veredelung von Tomaten
« Antwort #349 am: 14. Januar 2021, 22:16:15 »

wir sind jetzt zwar weit im OT, aber da der Thread eh alt ist:
Kübelpflanzungen möglichst immer in möglichst mineralische Erden.
war größtenteils mineralisch-kompostig, kleiner uralter Restanteil Blumenerde..

Andere Gemüse die zB Probleme mit Phosphataufschluss aus Kompost haben eher mit schwefelsaurem Ammoniak als Ergänzung zum Kompost düngen.
jetzt wirds spannend: was für Gemüse sind das z.B.?
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8059
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Veredelung von Tomaten
« Antwort #350 am: 14. Januar 2021, 23:29:23 »

Im Zweifelsfal fast alle.
Buschbohnen und engen Verwandten aus der Leguminosenfraktion wird oft nachgesagt sie könnten Phosphat aufschließen, andere sagen man braucht schon Getreide mit einem sehr feinen und dichtem Wurzelwerk, für viel Oberfläche, um die Calciumphosphate zu knacken.

Ich muss ehrlich sagen, abschließend ist es für mich nicht geklärt, nicht für Gemüsefruchtfolgen.

Bei dem vielen Humus im Boden (und damit auch totem Kalk und hohem pH-Wert), mit schwefelsaurem Ammoniak kann man lokal den pH-Wert senken und so die Verfügbarkeit von vielen Nährstoffen verbessern, da sollte man die Balance anstreben.

Sollte man aber alles auch nicht überbewerten, wenn man Nährstoffe für die nächsten 20 Jahre im Boden hat und fleissig weiter düngt, dann fallen manche Effekte nicht auf. Da sollte man vielleicht einfach mit Rasenschnitt weiter Stickstoff düngen damit dieser Motor nicht abbricht.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität
Seiten: 1 ... 22 23 [24]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de