Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Kein Mensch käme auf die Idee, in einer Porzellansammlung ein Basketballturnier auszutragen. Aber Fußball wird auf Rasen gespielt!  >:(
(Anonymes Zitat von den Gartenmenschen)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
27. Juni 2019, 12:30:07
Erweiterte Suche  
News: Kein Mensch käme auf die Idee, in einer Porzellansammlung ein Basketballturnier auszutragen. Aber Fußball wird auf Rasen gespielt!  >:(
(Anonymes Zitat von den Gartenmenschen)

Neuigkeiten:

|7|12|Der Besuch eines guten Freundes ist oft die beste Medizin. (Unbekannt)

Seiten: 1 ... 28 29 [30] 31 32 ... 34   nach unten

Autor Thema: Andenbeere - Physalis  (Gelesen 47443 mal)

Paradeiserin

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 118
Re: Andenbeere - Physalis
« Antwort #435 am: 17. Oktober 2018, 16:15:03 »

Meine Physalis wuchert noch immer im Hochbeet, hat in den letzten warmen Wochen noch unzählige Neutriebe produziert, statt beim Ausreifen der noch grünen Früchte Gas zu geben... 🙄 Wie jedes Jahr. Ich liebe Physalis, aber das Verhältnis Platzbedarf : Ertrag stimmt für mich gar nicht.
Ich wollte nächstes Jahr ja die früher reifende "Heitmann" versuchen, aber die hat hier jemand versucht und war gar nicht begeistert! Ausgraben und überwintern hab ich auch schon hinter mir, hat auch keinen wesentlichen Vorsprung gebracht... 🤔

Die Erdkirschen tragen super, aber sind halt schon wirklich mini! Hat jemand Erfahrungen mit den Großfrüchtigen unter den Ananas-/Erdkirschen, hab da bei deaflora interessante Sorten gesehen?!
Gespeichert

July

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6212
Re: Andenbeere - Physalis
« Antwort #436 am: 17. Oktober 2018, 16:20:40 »

Ich habe dieses Jahr die "Großfrüchtige" von deaflora angebaut. In den Dürremonaten hatte ich die Pflanzen aufgegeben, waren viel zu klein geblieben, hingen schlapp herunter, haben nie Wasser bekommen über 3 1/2 Monate. Ende August dann Regen, genügend Regen der auch an die Wurzeln kam und die Dinger fingen an zu wachsen:) Nun ernte ich jeden Tag zwei Hände voller reifer Früchte, die SEHR fruchtig lecker schmecken. Meine überwinterte Andenbeere A....aus Peru von Semillas hingegen im Kübel und immer gewässert hat nur wenige Früchte, viel zu klein und im Gegensatz zu den Großfrüchtigen sauer.

Eigentlich wollte ich schon mal keine Andenbeeren mehr anbauen, aber von dieser Sorte bin ich jetzt angenehm überrascht:)
LG von July
Gespeichert

lune5

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 358
Re: Andenbeere - Physalis
« Antwort #437 am: 17. Oktober 2018, 18:17:42 »

Ich bin von den Physalis begeistert! Die haben sich zwar über 2 Drittel des Wohnzimmerfensters ausgebreitet, aber wir können  fast jeden Tag eine Handvoll ernten. Und standfest sind sie auch noch.
Gespeichert

Paradeiserin

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 118
Re: Andenbeere - Physalis
« Antwort #438 am: 18. Oktober 2018, 21:35:11 »

@July: Von deinen Erfahrungen mit der "Großfrüchtigen" habe ich gelesen. Aber ich dachte mir, wenn schon meine "normal großen" Physalis nicht gut ausreifen, dann werden es die extragroßen noch weniger tun... 😬 Deshalb dachte ich daran, wieder auf Ananaskirschen umzusteigen, allerdings eine etwas größere Sorte, denn die mir bisher bekannten sind schon richtig winzig.  :)
Gespeichert

Gartenoma

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 559
    • Die Welt der Neomarica
Re: Andenbeere - Physalis
« Antwort #439 am: 19. Oktober 2018, 09:39:19 »

@July: Von deinen Erfahrungen mit der "Großfrüchtigen" habe ich gelesen. Aber ich dachte mir, wenn schon meine "normal großen" Physalis nicht gut ausreifen, dann werden es die extragroßen noch weniger tun... 😬 Deshalb dachte ich daran, wieder auf Ananaskirschen umzusteigen, allerdings eine etwas größere Sorte, denn die mir bisher bekannten sind schon richtig winzig.  :)

Du kannst es auch damit hier versuchen. Sie ist speziell für Gegenden mit kurzer Vegetationszeit. Wenn du dich an der Sammelbestellung beteiligen willst, melde dich bis 31.12.2018 - siehe https://forum.garten-pur.de/index.php/topic,63927.msg3173532.html#msg3173532

Gruß
Gartenoma

P.S. Meine im Kübel setzt gerade die ersten Blüten an.
Gespeichert

echo

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 254
Re: Andenbeere - Physalis
« Antwort #440 am: 18. November 2018, 20:11:34 »

Ich hatte dieses Jahr 4 Bea's Dicke und 1 Schönbrunner Gold zu Hause aufgezogen und dann ca. Ende April ausgepflanzt. Trotz der sehr guten Lage war das Ergebnis eher mau. Besonders im Hochsommer war Beas Dicke eine Enttäuschung, jetzt zwar etwas besser aber trotzdem eher schwach. Von der Größe auch ziemlich enttäuschend, von wegen dick. Ertragsmäßig ist die Sorte eher ok. Schönbrunner Gold war geschmacklich viel besser, hat auch deutlich bessere Beeren. Ertragsmäßig war die Pflanze jedoch ziemlich schwach. Werde jedenfalls nächstes Jahr nur zwei Pflanzen pflanzen. Wahrscheinlich probiere ich eine Ersatzsorte für Beas Dicke aus.
Die Aussage zu Beas Dicke muss ich teilweise revidieren. Eine der Beas hat sich sehr gut entwickelt nach der Sahara-Phase im Juli/August. Die Pflanze ist voll mit Lampions und blüht immer noch. Die Beeren sind jetzt sehr viel größer als im Sommer und schmecken auch deutlich besser. Wenngleich die anderen Beas nach wie vor schwach sind ist diese eine Pflanze ziemlich gut und auch insgesamt deutlich besser als Schönbrunner Gold. Werde nun nächstes Jahr der beiden noch eine Chance geben. Die ertragreiche Pflanze könnte ich sogar versuche überwintern zu lassen.
Gespeichert

michaelbasso

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 748
  • 愚か者だけがこれを読んでいる
Re: Andenbeere - Physalis
« Antwort #441 am: 02. Dezember 2018, 23:30:07 »

Hast Du auch Saatgut von der Guten genommen? Das lohnt sich fast mehr. Überwintern versuch ich zwar auch immer wieder, aber so richtig zufrieden bin ich damit nicht. Die Pflanzen sind kaum früher reif als gesäte, dieses Jahr blieb eine sogar bis in den November hinein ohne eine Blüte, sehr enttäuschend.
Trotzdem versuch ich es gerade wieder ....
Gespeichert
Lüneburg, Niedersachsen

michaelbasso

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 748
  • 愚か者だけがこれを読んでいる
Re: Andenbeere - Physalis
« Antwort #442 am: 02. Dezember 2018, 23:36:00 »

Deshalb dachte ich daran, wieder auf Ananaskirschen umzusteigen, allerdings eine etwas größere Sorte, denn die mir bisher bekannten sind schon richtig winzig.  :)

So sah dieses Jahr meine größte Erdkirsche aus, rund 1,50 m hoch


Bin gespannt, die Sämlinge nächstes Jahr auch so groß werden.
Gespeichert
Lüneburg, Niedersachsen

July

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6212
Re: Andenbeere - Physalis
« Antwort #443 am: 03. Dezember 2018, 06:53:26 »

Ja die Sämlinge werden auch so groß, jedenfalls bei mir. Auch ich habe die Überwinterung ausprobiert und es lohnt sich nicht. Zumal die Früchte an der Pflanze im Kübel viel kleiner blieben...und ständig wollen die Wasser, Wasser, Wasser.....
Auf dem Acker waren die alle mickrig geblieben und schlappten vor sich hin bis Ende August der Regen kam und alles sehr schnell gewachsen und gefruchtet hat.
Ich habe immer noch Andenbeeren zum Naschen hier liegen.
Sorte in diesem Extremsommer war die Großfrüchtige von Deaflora.
LG von July
Gespeichert

Sven92

  • Full Member
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 447
Re: Andenbeere - Physalis
« Antwort #444 am: 14. Dezember 2018, 19:24:07 »

Unseren Physalis hat es die letzte Woche den gar ausgemacht.
Sie sind wort wörtlich explodiert.....
Hat sehr interessant ausgesehen.

Gruss
Gespeichert

michaelbasso

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 748
  • 愚か者だけがこれを読んでいる
Re: Andenbeere - Physalis
« Antwort #445 am: 14. Dezember 2018, 19:26:27 »

Ja die Sämlinge werden auch so groß, jedenfalls bei mir.

Meinst Du Sämlinge der Erdkirsche oder der Andenbeere? Wenn Du auch so große Erdkirschen hast, würde ich gerne nach ein paar Samen fragen.
Gespeichert
Lüneburg, Niedersachsen

Paradeiserin

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 118
Re: Andenbeere - Physalis
« Antwort #446 am: 06. Januar 2019, 21:59:33 »


[/quote]

So sah dieses Jahr meine größte Erdkirsche aus, rund 1,50 m hoch


Bin gespannt, die Sämlinge nächstes Jahr auch so groß werden.
[/quote]

Ach du meine Güte! Das ist eine Erdkirsche?  :o
Welche Sorte ist das? Und war das Ergebnis zufriedenstellend?
Gespeichert

michaelbasso

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 748
  • 愚か者だけがこれを読んでいる
Re: Andenbeere - Physalis
« Antwort #447 am: 06. Januar 2019, 22:50:21 »

Das war das erste Mal, das sie so groß wurden. Ich hatte noch andere Pflanzen auch größer als die letzten Jahre, aber nicht so groß, alles Sämlinge meiner eigenen Pflanzen, ein Mix verschiedener Sorten, die hab ich nun schon einige Jahre.
Früchte gab es mehr als genug. Der Boden liegt immer noch voll mit den letzten grünen Beeren...
Gespeichert
Lüneburg, Niedersachsen

Natura

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9260
Re: Andenbeere - Physalis
« Antwort #448 am: 07. Januar 2019, 15:33:49 »

Meine selbst aufgegangenen waren auch so groß, sie kippen nur immer nach allen Seiten, weil ich nicht dazu komme, sie anzubinden. Habe jetzt noch eine Handvoll Früchte in der Küche stehen, die müssen nun endlich verspeist werden.
Gespeichert
Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen.

michaelbasso

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 748
  • 愚か者だけがこれを読んでいる
Re: Andenbeere - Physalis
« Antwort #449 am: 07. Januar 2019, 18:16:58 »

auch pruinosa oder peruviana?
« Letzte Änderung: 07. Januar 2019, 18:22:46 von michaelbasso »
Gespeichert
Lüneburg, Niedersachsen
Seiten: 1 ... 28 29 [30] 31 32 ... 34   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de