Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wer ist eigentlich darauf gekommen etwas so eigenartig schmeckendes wie Rhabarber zum Nahrungsmittel zu erheben? (Secret Garden)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
20. Juli 2024, 21:56:48
Erweiterte Suche  
News: Wer ist eigentlich darauf gekommen etwas so eigenartig schmeckendes wie Rhabarber zum Nahrungsmittel zu erheben? (Secret Garden)

Neuigkeiten:

|11|3|Bringt Rosamunde Schnee und Wind- eln, fragt man sich schon, ob sie spinnt.

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 18   nach unten

Autor Thema: disharmonie in der farbgestaltung durch scilla siberica  (Gelesen 26143 mal)

zwerggarten

  • Gast
Re:disharmonie in der farbgestaltung durch scilla siberica
« Antwort #30 am: 19. März 2009, 15:27:46 »

warum ist das kein atelier-thema? ???
Gespeichert

Nina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17607
    • garten-pur
Re:disharmonie in der farbgestaltung durch scilla siberica
« Antwort #31 am: 19. März 2009, 16:14:21 »

Ich hatte den Eindruck gewonnen, daß es mehr um Humor (oder nicht) geht.

Aber wenn es dann doch beim Thema bleiben soll, dann schiebe ich wieder rüber.

Hier ist ein Artikel über Hans Dieter Warda zum Thema: Das blaue vom Himmel



ansonsten könnte ich noch eine forsythie dazustellen, dann wäre wohl alles vorbei. ;D
Im "dicken Warda" empfiehlt er bei Forsythien, diese tatsächlich mit Scilla zu unterpflanzen. 8)
« Letzte Änderung: 19. März 2009, 16:33:25 von Nina »
Gespeichert

cornishsnow

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17961
  • Hamburg-Altona, Whz 8a
Re:disharmonie in der farbgestaltung durch scilla siberica
« Antwort #32 am: 19. März 2009, 16:40:16 »

Tja, was soll man dir da raten Zwerggarten? ::)

Verschenken und rausrupfen während der Blüte sind wohl die einzigen sinnvollen Ratschläge.

Wobei ich nicht verstehen kann wie dieses leuchtende Blau um diese Jahreszeit, zumal die Blütezeit nur knapp zwei Wochen beträgt, zu Disharmonien führen kann. ;)

Statt der Forsythie würde ich unmengen wilder Primula vulgaris dazwischen pflanzen oder einige Horste Helleborus virides, Corydalis solida (nach Geschmack auch durchaus 'George Baker') und Anemone blanda, A. nemerosa oder/und A. ranunculoides und schon hast Du ein frühlingsbild um das dich alle beneiden. :D
Gespeichert
Ein schattiger Garten ist mehr als ein Garten ohne Sonne.

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31164
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re:disharmonie in der farbgestaltung durch scilla siberica
« Antwort #33 am: 19. März 2009, 16:43:30 »

Welche anderen Farben passen nicht dazu?
Gespeichert
Hände platt vom vielen Draufsitzen

donauwalzer

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1608
Re:disharmonie in der farbgestaltung durch scilla siberica
« Antwort #34 am: 19. März 2009, 17:40:30 »

naja, irgendwie kann ich Zwergartens Farbproblem schon nachvollziehen - vor allem wenn man blitzblau nicht mag. :o

Bei mir haben sich unmittelbar neben die blitzblauen Blausternchen frühe violette Veilchen ausgesät. Die Blüte der beiden überschneidet sich jedes Jahr für ein paar Tage. Diese Farbkombinations schaut ziemlich bescheuert aus. Weil ich keine der beiden stören will, schau ich halt ein paar Tage einfach nicht hin. ::) ;)
Gespeichert
Mit lieben Grüssen .... Donauwalzer

Santolina1

  • Gast
Re:disharmonie in der farbgestaltung durch scilla siberica
« Antwort #35 am: 19. März 2009, 18:11:52 »

naja, irgendwie kann ich Zwergartens Farbproblem schon nachvollziehen - vor allem wenn man blitzblau nicht mag. :o


Ich nicht ganz - warum hole ich mir Pflanzen oder Farben in den Garten, die ich nicht mag?

Ihm werden sie ja wohl irgendwann gefallen haben und wenn sie ihm jetzt nicht mehr gefallen dann verschenke ich sie oder setze sie in einen Park oder Wald oder sonst wo hin ohne grosses Getue :-X

Zwerggarten, du kannst mir alle schicken, ich brauche noch jede Menge Pflanzen für meinen Wald, da machen sie sich sicher sehr gut ;D
Gespeichert

marygold

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9384
Re:disharmonie in der farbgestaltung durch scilla siberica
« Antwort #36 am: 19. März 2009, 18:58:00 »

Komischerweise kann ich im Frühling keine Disharmonien erkennen: Da bin ich so froh über jeden Farbklecks, dass mich keine Pflanzung erschüttern kann.
Im weiteren Jahresverlauf sind mir allerdings schon einige Schrill- Schrei- Kombinationen "geglückt", die ich schleunigst wieder umpflanzen musste.

(gelb-orange Fackellilien neben reine-de-violette-ähnlicher Rose :P
quietsch-oranges Sonnenröschen neben rosa Staudenpäonie und andere Hübschheiten aus dem Horrorkabinett)


Scilla sibirica neben Schneeglöckchen? ist doch sooo schlimm nicht ;)
« Letzte Änderung: 19. März 2009, 19:00:47 von marygold »
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 35458
    • mein Park
Re:disharmonie in der farbgestaltung durch scilla siberica
« Antwort #37 am: 19. März 2009, 19:05:45 »

Vor allem überschneiden sich Scilla- und Schneeglückchenblüte nur um ein paar Tage.

Cornishsnows Vorschlag mit den Primuls vulgaris gefällt mir sehr gut. Ich habe gerade ein Fläche im Park gesucht, wo die beiden sich prima ergänzen würden. 8)
Gespeichert
„Am Ende entscheidet die Wirklichkeit.“ Robert Habeck

Hellebora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2029
Re:disharmonie in der farbgestaltung durch scilla siberica
« Antwort #38 am: 19. März 2009, 19:14:05 »

D.h. Du hast schon das Angebot einer Großlieferung aus Berlin?
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 35458
    • mein Park
Re:disharmonie in der farbgestaltung durch scilla siberica
« Antwort #39 am: 19. März 2009, 19:16:06 »

Nein. Ich mache das immer anderes herum. Ich habe einen Einfall, der sich zur fixen Idee auswächst und dann wird das schon irgendwie.
Gespeichert
„Am Ende entscheidet die Wirklichkeit.“ Robert Habeck

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 35458
    • mein Park
Re:disharmonie in der farbgestaltung durch scilla siberica
« Antwort #40 am: 19. März 2009, 19:18:29 »

Zwerggarten, du kannst mir alle schicken, ich brauche noch jede Menge Pflanzen für meinen Wald, da machen sie sich sicher sehr gut ;D


Santolina, kannst Du Deinen Wald näher beschreiben?

Ich habe gerade einen Abendspaziergang durch unseren Park gemacht und dabei erfreut festgestellt, dass die Frühlingsblüher gesiegt haben. Überall sind Sämlinge von Elfenkroken, Schneeglückchen und Winterlingen.
Gespeichert
„Am Ende entscheidet die Wirklichkeit.“ Robert Habeck

Hellebora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2029
Re:disharmonie in der farbgestaltung durch scilla siberica
« Antwort #41 am: 19. März 2009, 19:22:40 »

Jetzt entsteht noch ein veritables "Griss" um Zwergos Blausternchen. Find ich super. Am End will er sie gar nimmer hergeben. (Nachfrage steigert den Wert, ist es nicht so?)
Gespeichert

Nina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17607
    • garten-pur
Re:disharmonie in der farbgestaltung durch scilla siberica
« Antwort #42 am: 19. März 2009, 19:24:59 »

Bitte "Griss" übersetzen! :-*
Gespeichert

macrantha

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4528
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:disharmonie in der farbgestaltung durch scilla siberica
« Antwort #43 am: 19. März 2009, 19:29:15 »

Schneeglückchen

süß ... und so treffend (sorry fürs OT :-X )
Gespeichert
Wenn Du einen Schneck behauchst, schrumpft er ins Gehäuse,
Wenn Du ihn in Kognak tauchst, sieht er weiße Mäuse. (Ringelnatz)

Hellebora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2029
Re:disharmonie in der farbgestaltung durch scilla siberica
« Antwort #44 am: 19. März 2009, 19:36:47 »

Bitte "Griss" übersetzen! :-*

Das leitet sich ab von: es reißen sich alle um etwas, also: Andrang, große Nachfrage.


Hier als Entscheidungshilfe, Scilla bifolia heute im Auwald. Diese Unaufdringlichkeit, dieses zarte Blau. ;D
Ja, ich war wieder dort, aber ohne Werkzeug. Ich habe allerdings versucht, mir die Stellen einzuprägen, an denen zwei fliederfarbene Leberblümchen stehen.
« Letzte Änderung: 19. März 2009, 19:37:15 von Hellebora »
Gespeichert
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 18   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de