Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Märzregen verdirbt den Haussegen. (fars)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
05. März 2021, 10:54:11
Erweiterte Suche  
News: Märzregen verdirbt den Haussegen. (fars)

Neuigkeiten:

|15|2|Heute ist: Der Tag des Regenwurms  ;)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Statt Eberesche ?  (Gelesen 1928 mal)

realp

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2711
  • Neuenburgersee / Schweiz 8a
Statt Eberesche ?
« am: 06. März 2014, 17:07:35 »

Mir gefallen Ebereschen / sorbus in allen Variationen so sehr. Besonders die Blattform hat es mir angetan. Nun kann ich an dieser Stelle keinen Baum pflanzen. Ein Strauch, der höchstens 3 Meter hoch werden darf, dürfte es aber sein. Wer kennt so ein Gewächs, dass die Blattform der Eberesche hat ? Früchte muss er nun nicht unbedingt auch noch vorweisen können...
Gespeichert

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19784
  • RP, Nähe Koblenz
Re:Statt Eberesche ?
« Antwort #1 am: 06. März 2014, 17:10:15 »

Wie breit darf das Teil denn werden?

Wie wäre es mit Sorbaria sorbifolia?
Treibt aber wohl Ausläufer... ;D
« Letzte Änderung: 06. März 2014, 17:16:22 von enaira »
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

realp

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2711
  • Neuenburgersee / Schweiz 8a
Re:Statt Eberesche ?
« Antwort #2 am: 06. März 2014, 17:14:52 »

egal
Gespeichert

Zwiebeltom

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6113
Re:Statt Eberesche ?
« Antwort #3 am: 06. März 2014, 17:19:54 »

Sorbaria sorbifolia ist mir auch gerade eingefallen. Sieht doch genau aus wie eine Eberesche.
Gespeichert
Das Leben ist kein Ponyschlecken.

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19784
  • RP, Nähe Koblenz
Re:Statt Eberesche ?
« Antwort #4 am: 06. März 2014, 17:23:52 »

Irgendwo hatte auch mal jemand was über Sorbus koehneana geschrieben.
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

Nina

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15601
    • garten-pur
Re:Statt Eberesche ?
« Antwort #5 am: 06. März 2014, 17:30:03 »

Schau mal hier.
Gespeichert

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13182
    • hydrangeas_garden
Re:Statt Eberesche ?
« Antwort #6 am: 06. März 2014, 19:23:55 »

egal

Egal ist "88". ;D

Sorbaria sorbifolia ist ein fürchterlich Ausläufer treibender Strauch, den ich nur in eine "Wildnis" pflanzen würde. Auch der neuen Sorte 'Sem' traue ich in dieser Hinsicht einiges zu.

Neben Sorbus koehniana ist vielleicht noch Sorbus vilmorinii interessant, ein nahezu strauchförmiger Kleinbaum, dessen Höhe mit mit 3 (bis 5?) Metern angegeben wird. Ich selbst bin auf die Entwicklung von Sorbus reducta gespannt aber diese Zwergeberesche mag dann doch vielleicht etwas zu klein sein.
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung! Und ich bin kein Experte sondern immer noch neugierig...

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19784
  • RP, Nähe Koblenz
Re:Statt Eberesche ?
« Antwort #7 am: 06. März 2014, 19:34:09 »

Ich selbst bin auf die Entwicklung von Sorbus reducta gespannt aber diese Zwergeberesche mag dann doch vielleicht etwas zu klein sein.

Der könnte auch als Stämmchen interessant sein.
Kann man sich sowas selber "basteln"?
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13182
    • hydrangeas_garden
Re:Statt Eberesche ?
« Antwort #8 am: 06. März 2014, 20:05:09 »

Sorbus reducta ist eigentlich ein leicht Ausläufer treibender Kleinstrauch. Stämmchen funktioniert nur als Veredelung.

Aber auf Sorbus aucuparia als Unterlage mag ich mir ihn eigentlich nicht so recht vorstellen. Es gibt genügend Zierstammveredelungen, bei denen in einigen Jahren ein völliges Missverhältnis zwischen Stammstärke und der Stärke der daraus entspringenden Äste der Veredelung entsteht.
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung! Und ich bin kein Experte sondern immer noch neugierig...

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19784
  • RP, Nähe Koblenz
Re:Statt Eberesche ?
« Antwort #9 am: 08. März 2014, 12:04:48 »

Sorbus reducta ist eigentlich ein leicht Ausläufer treibender Kleinstrauch. Stämmchen funktioniert nur als Veredelung.


Was könnte man denn möglicherweise als Unterlage benutzen?
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

mogul

  • Gast
Re:Statt Eberesche ?
« Antwort #10 am: 08. März 2014, 12:59:17 »

Sorbus cashmiriana kenne ich als wunderbares, langsam wachsendes Gehölz mit herrlichem Laub und weißen Beeren. Das wäre so ein Super-Sorbus für den Sorbus-Fan.
Oder, wenn denn nur das Laub ähnlich sein soll: Zanthoxyllum simulans oder Z. piperitum (wenn man den denn bekommt). Gefiedertes Laub, das auch noch duftet und Beeren im Herbst: der Szechuanpfeffer. Tolles Stammbild, langsamwüchsig und kommt auch von der Höhe hin. Ist bei mir in Hamburg völlig frosthart und verträgt auch gut leichten Schatten.
Gespeichert

andreasNB

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2234
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Statt Eberesche ?
« Antwort #11 am: 10. März 2014, 11:52:44 »

Sorbaria aitchinsonii = Sorbaria tomentosa var. angustifolia
macht keine Ausläufer. Sie paßt von der Höhe, wird aber evt. zu breit. Nur scheint es kaum Anbieter zu geben. Ich glaube ich hatte mein Expl. mal von herrenkampergaerten erhalten.

@Troll,
hast Du eine Ahnung wie man sie vermehren könnte ?
Gespeichert

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13182
    • hydrangeas_garden
Re:Statt Eberesche ?
« Antwort #12 am: 10. März 2014, 20:35:22 »

Wenn ich ältere Threads lese, hast du offenbar mit der Ausssat von Sorbus selbst mehr Erfahrung als ich. Auch wenn sie erfolgreich ist, braucht es jedoch vermutlich bei allen Sorbusarten Geduld, bis aus gekeimten Pflänzchen einigermaßen ansehnliche Pflanzen werden.

Da auch Species oft als Veredelung angeboten werden, würde ich es auch nicht mit Stecklingen oder Steckholz versuchen. Veredelungen gerade bei schwächer bzw. strauchig wachsenden Sorbusarten zeigen jedoch gerade beim Übergang von Unterlage auf Edelreis die typisch hässlichen "Gnubbel", meint Unterlage und Edelreis passen selten in der Wuchstärke überein.

Bleibt also Abmoosen... Hat das schon einmal jemand versucht? Das dürfte kräftigeres Ausgangsmaterial als Sämlinge ergeben, wenn man nur einzelne Exemplare benötigt.
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung! Und ich bin kein Experte sondern immer noch neugierig...
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de