Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wer sich selbst treu bleiben will, kann nicht immer anderen treu bleiben. (Christian Morgenstern)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
24. Februar 2024, 14:16:08
Erweiterte Suche  
News: Wer sich selbst treu bleiben will, kann nicht immer anderen treu bleiben. (Christian Morgenstern)

Neuigkeiten:

|10|12|Miteinander verwandt sein, genügt nicht. Man muß auch miteinander essen. (Aus Asien)

Seiten: 1 ... 93 94 [95] 96 97 ... 112   nach unten

Autor Thema: Blausternchen, Scilla  (Gelesen 191492 mal)

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17980
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Blausternchen, Scilla
« Antwort #1410 am: 02. Mai 2022, 22:41:46 »

Sind hier jetzt auch so weit.  :D

   
« Letzte Änderung: 02. Mai 2022, 22:43:45 von lerchenzorn »
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35214
    • mein Park
Re: Blausternchen, Scilla
« Antwort #1411 am: 02. Mai 2022, 22:44:47 »

Im Park machen sie sich in einer Ecke langsam breit und werden sehr schön von Anemone nemorosa garniert.
Gespeichert
„Am Ende entscheidet die Wirklichkeit.“ Robert Habeck

Norna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6341
Re: Blausternchen, Scilla
« Antwort #1412 am: 17. Januar 2023, 09:06:33 »

Scilla bifolia ´Norman Stevens´soll gefüllte Sämlinge machen. So blüht mein erster Versuch.
Inzwischen hat mir ein englischer Sammler mitgeteilt, dass die gefüllte Scilla ex Norman Stevens keinesfalls Scilla bifolia ist. Schon Ruksans schrieb in Buried Treasures, dass sie weit ab der natürlichen Vorkommen von Scilla bifolia gefunden worden sei. Hat jemand eine Idee, um welche Art es sich handeln könnte?
Gespeichert

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17980
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Blausternchen, Scilla
« Antwort #1413 am: 17. Januar 2023, 10:12:42 »

Ich habe auf die Schnelle nur gefunden, dass 'Norman Stevens' auch unter Scilla x allenii läuft, woran mich auch die auf Abbildungen erkennbaren Blüten erinnern. Soll das eine Auslese aus einem natürlichen Vorkommen sein? Je nachdem sind ein paar Vermutungen möglich. Eine Frage dabei ist, ob Ruksans Scilla bifolia im engeren Sinne oder aber  das Aggregat meint.

Scilla x allenii ist an sich sowohl vom Sippenumfang als auch vom Namen her sehr unscharf umrissen. Die genaue Elternschaft ist sowohl innerhalb des bifolia-Aggregates als auch innerhalb der Schneestolz-Sippen ungeklärt.

Falls ein natürlicher Originalfundort von 'Norman Stevens' bekannt ist, könnte der nähere Hinweise geben.
« Letzte Änderung: 17. Januar 2023, 10:20:32 von lerchenzorn »
Gespeichert

Ulrich

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8859
Re: Blausternchen, Scilla
« Antwort #1414 am: 17. Januar 2023, 10:28:24 »

Zitat  Pc Nijssen:  Damals von Norman Stevens und dem verstorbenen Vic Horton in Türkisch-Kurdistan gefunden. Ein Bereich, in dem Scilla bifolia variabel ist.

Gespeichert
If you want to keep a plant, give it away

Norna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6341
Re: Blausternchen, Scilla
« Antwort #1415 am: 17. Januar 2023, 12:50:19 »

Danke, lerchenzorn und Ulrich! Janis Ruksans, von dem ich diese Scilla erhielt, schrieb, übersetzt:" Da ist noch eine mehr mysteriöse Scilla aus der Türkei - eine schöne gefüllte Form, die von Norman Stevens gefunden wurde. Ich ziehe sie unter der Bezeichnung Scilla aff. bifolia ´Double´. Tatsächlich hat sie nur einen zusätzlichen Satz Petalen, und viele Blüten haben sowohl Antheren als auch Stempel. Oberflächlich betrachtet ist sie Scilla bifolia sehr ähnlich, wurde aber weit ab von der Region gefunden, wo Scilla bifolia und ihre Verwandten wachsen. Aus Sicherheitsgründen möchte ich die Lokalisation nicht nennen. ... diese Scilla wächst gut und macht schnell Zuwachs im Garten "
Da diese Form Saat ansetzen kann, ist es natürlich auch möglich, dass das erhältliche Material nicht mehr einheitlich das Original repräsentiert. Mein englischer Tauschpartner würde diese Auslese eher den Scilla zuordnen, die unter Chionodoxa fielen. Natürlich wäre die Kenntnis des Fundortes zwecks näherer Bestimmung sehr hilfreich. Letztes Jahr hatte ich in Kulturmaterial eine gefüllte und eine halbgefüllte Form von Chionodoxa / Scilla sardensis entdeckt, die aber doch etwas anders aussieht als die von Ulrich gezeigte Form.
Gespeichert

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17980
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Blausternchen, Scilla
« Antwort #1416 am: 17. Januar 2023, 19:29:00 »

Ich habe mir noch einmal Dein Bild angesehen. Die Staubblatt-Basen sind verbreitert, die Staubbeutel gelb. Merkmale, die zu Scilla x allenii passen. Auf dem Bild ist nicht erkennbar, ob die Blütenblätter am Grund wenigstens zu einem kleinen Teil, manchmal sehr kleinen Teil, miteinander verwachsen sind. Das wäre ein weiterer Hinweis auf die Beteiligung einer Schneestolz-Sippe.
Gespeichert

Norna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6341
Re: Blausternchen, Scilla
« Antwort #1417 am: 17. Januar 2023, 21:19:30 »

Danke, lerchenzorn! Mein Sämling der gefüllten Scilla ex Norman Stevens scheint mir auch eine Kreuzung mit einer Form aus der chionodoxa-ähnlichen Verwandtschaft zu sein. Unsicher bin ich mir dagegen hinsichtlich des von Ulrich sehr gut dargestellten Originals. Spricht in Deinen Augen da etwas gegen eine reine Scilla bifolia?
Gespeichert

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17980
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Blausternchen, Scilla
« Antwort #1418 am: 17. Januar 2023, 22:16:24 »

Die Herkunft bleibt kryptisch. Die von Ulrich zitierte Herkunft nach Nijssen wäre ein Raum im Südosten der Türkei, aus dem nie eine der Schneestolz-Sippen und auch nur extrem selten Scilla bifolia angegeben wurde. Alle vier "klassischen" türkischen Scilla (Chionodoxa)-Sippen sind Punktendemiten im Südwesten des Landes. Erst vor zehn Jahren wurde Scilla vardaria aus dem Kaçkar-Gebirge im Nordosten der Türkei beschrieben, die auf den ersten Blick sehr an die Scilla (Chionodoxa)-Sippen erinnert, aber vollständig zu einer "Nebenkrone" verwachsene Staubblatt-Basen besitzt. Inzwischen wurde für diese Sippe eine eigene Gattung aufgestellt mit Gemicia vardariana als einziger Art. Nach molekulargenetischen Untersuchungen (Phylogeny, biogeography, and character evolution in the genus Scilla s.l. and its close relatives ...) wird sich die Gattung aber wohl kaum halten lassen. (Der Artikel ist nicht frei zugänglich, so dass ich die Schlussfolgerungen zu Gemicia nicht finden kann. Die Euro+Med-Datenbank führt aber Scilla vardaria.)

Langer Rede, kurzer Sinn: 'Norman Stevens' halte ich für am ehesten zu Scilla x allenii gehörig. Die noch immer großen Überraschungen in der türkischen Pflanzenwelt lassen aber auch die Möglichkeit, dass es sich um eine aus noch unbekannten, ähnlichen Arten oder in noch unbekannten Vorkommen der bekannten Arten entstandene Hybride handelt. Ebenso wenig ist auszuschließen, dass der Fund aus kultivierten oder anders künstlich begründeten Beständen, z. B. in Parkanlagen stammt.

Zu Ulrichs Bild: Ich glaube, an der Blüte rechts unten die zu einer Röhre verwachsenen, basalen Abschnitte der Blütenblätter zu sehen (seitliche Detailaufnahme einiger Blüten wäre schön). Das wäre ein starker Hinweis auf Scilla x allenii. Auch hier der hellgelbe Pollen. Außerdem leicht verbreiterte Staubblatt-Basen, wenn auch grenzwertig vielleicht noch zu Scilla bifolia passend.


« Letzte Änderung: 18. Januar 2023, 05:19:24 von lerchenzorn »
Gespeichert

Norna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6341
Re: Blausternchen, Scilla
« Antwort #1419 am: 18. Januar 2023, 08:41:16 »

Toll, lerchenzorn, was Du hier immer alles beitragen kannst! Ein Gartenfreund, der mit Norman Stevens korrespondierte und diese Auslese von ihm erhalten hatte, meinte einmal, dieser hätte diese Form in einem Garten gefunden - leider sind seine Angaben nicht mehr immer verlässlich. Ich werde aber über verschiedene Kontakte versuchen herauszufinden, ob andere da Genaueres wissen - vielleicht lässt sich dann die Frage besser klären.
Gespeichert

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 20333
  • berlin|7a|42 uelzen|7a|70
Re: Blausternchen, Scilla
« Antwort #1420 am: 21. Januar 2023, 18:09:52 »

letztes jahr ist es mir irgendwie gelungen, bei jānis rukšāns ein paar zwiebelchen interessanter scilla-arten zu bestellen. als die dann kamen, war ich angesichts des allgemeinen gartenchaos überfordert, geeignete pflanzplätze zu identifizieren und parkte die zwiebelchen erstmal im kühlschrank. irgendwann im späten herbst, als ich endlich narzissenzwiebeln und mäuseguetzli (tulpenzwiebeln) versenkte, steckte ich die scillen alle an den wiesenrasenrand, aus ästhetischen gründen ohne etiketten und aus zeitgründen und laisser-faire ohne pflanzplan. ::)

heute war ich etwas verdattert über den mut zweier arten, war das die kühlschranklagerung oder gibt es winterblühende scilla?!

falls das nicht demnächst winterkahlfrostmatschscilla sind… :-\

die fiel mir als erste auf…
Gespeichert
pro luto esse

moin

"(…) die abstrakten worte, deren sich doch die zunge naturgemäß bedienen muß, um irgend welches urteil an den tag zu geben, zerfielen mir im munde wie modrige pilze." hugo von hofmannsthal – der brief des lord chandos

störfall

rinaldo rinaldini

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 20333
  • berlin|7a|42 uelzen|7a|70
Re: Blausternchen, Scilla
« Antwort #1421 am: 21. Januar 2023, 18:10:15 »

… und dann die! :o
Gespeichert
pro luto esse

moin

"(…) die abstrakten worte, deren sich doch die zunge naturgemäß bedienen muß, um irgend welches urteil an den tag zu geben, zerfielen mir im munde wie modrige pilze." hugo von hofmannsthal – der brief des lord chandos

störfall

rinaldo rinaldini

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17980
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Blausternchen, Scilla
« Antwort #1422 am: 21. Januar 2023, 23:48:46 »

Normale Scilla siberica tauchen vereinzelt schon auf. Aber die wolltest Du doch niemals haben?
Gespeichert

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 20333
  • berlin|7a|42 uelzen|7a|70
Re: Blausternchen, Scilla
« Antwort #1423 am: 21. Januar 2023, 23:52:33 »

selbstverständlich habe ich keine doofen plastikgiftchemiefasskupfersulfatblauen scilla siberica neu bestellt – die sind hier leider an anderer stelle ausreichend vertreten aus beständen der vorpächterin. :P >:( 8) ;)

du willst mir hoffentlich nicht sagen, dass das gezeigte exakt wie eine dreckssiberica aussieht?! :o :-X ;D
Gespeichert
pro luto esse

moin

"(…) die abstrakten worte, deren sich doch die zunge naturgemäß bedienen muß, um irgend welches urteil an den tag zu geben, zerfielen mir im munde wie modrige pilze." hugo von hofmannsthal – der brief des lord chandos

störfall

rinaldo rinaldini

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 20333
  • berlin|7a|42 uelzen|7a|70
Re: Blausternchen, Scilla
« Antwort #1424 am: 21. Januar 2023, 23:56:48 »

von denen sollten es welche sein:
s. bithynica, caucasica aff. hustup, ingridiae, libanotica, winogradowii
Gespeichert
pro luto esse

moin

"(…) die abstrakten worte, deren sich doch die zunge naturgemäß bedienen muß, um irgend welches urteil an den tag zu geben, zerfielen mir im munde wie modrige pilze." hugo von hofmannsthal – der brief des lord chandos

störfall

rinaldo rinaldini
Seiten: 1 ... 93 94 [95] 96 97 ... 112   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de