Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Kaum ist was schön, dann is es auch schon wieder weg."  (pearl)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. Mai 2024, 13:10:11
Erweiterte Suche  
News: Kaum ist was schön, dann is es auch schon wieder weg."  (pearl)

Neuigkeiten:

|6|5| In diesem Forum darf man seine Freude über einen Regentag zum Ausdruck bringen.  8)  (Zitat aus dem Wetterthread)

Seiten: 1 ... 15 16 [17] 18   nach unten

Autor Thema: Bohnen richtig legen aber wie?  (Gelesen 53828 mal)

Blush

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2655
  • Süd-Westliches Mecklenburg, Klimazone 7a/b
Re: Bohnen richtig legen aber wie?
« Antwort #240 am: 14. April 2024, 07:15:18 »

Eben. Bei mir (kalte Gegend, schwerer Boden) passt bei Stangenbohnen das Vorziehen am besten. Ende April wird im GWH ausgesät. Dann kann ich, wenn halt das Wetter passt, gegen 5. oder 10. Mai auspflanzen. Kommt dann nicht auf den Tag an und sie sind dann schon 10-15 cm hoch, wenn sie ins Freie kommen.

Es ist wärmer hier, aber der Boden relativ schwer und zur Zeit noch kalt, finde ich. Zudem habe ich ja letztes Jahr erstmals Bohnen angebaut. Ich will jetzt in Töpfen Buschbohnen vorziehen und frage daher, ob Dein GWH "geheizt" ist? Meines nicht. Reichte wohl die Wärme dort drinnen?
Gespeichert
"Der andere könnte recht haben."
        Frei nach Frank Elster

Deviant Green

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 652
Re: Bohnen richtig legen aber wie?
« Antwort #241 am: 26. April 2024, 19:23:10 »

Eine kalte, nasse Woche liegt hinter uns. Max. 8 Grad, immer über 0. Warmes Wochenende voraus. Sind wenig, aber weiter ausgetrieben...

Gespeichert

Thüringer

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 5566
  • Westthüringen / 380 m / Klimazone 6b
Re: Bohnen richtig legen aber wie?
« Antwort #242 am: 26. April 2024, 19:29:44 »

Die sehen gut aus. Hoffentlich überstehen sie auch noch die Eisheiligen. Nach etlichen negativen Erfahrungen habe ich sie dann immer erst Ende Mai gelegt. Viel Glück.
Gespeichert
Man bekommt die Welt nicht besser gemeckert. (Quelle unbekannt)

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 17184
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Bohnen richtig legen aber wie?
« Antwort #243 am: 27. April 2024, 07:34:09 »

Das hätte ich nicht erwartet. Da hast du scheinbar wirklich genau das Fenster getroffen. Glückwunsch.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 17184
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Bohnen richtig legen aber wie?
« Antwort #244 am: 15. Mai 2024, 11:26:17 »

Hier sieht man mal wieder Sortenunterschiede. Auf der Fläche sind 6 verschiedene Sorten, jede Reihe eine Sorte.
Man könnte fast meinen, je größer das Saatgut, desto schneller und gleichmäßiger die Keimung. Ob das aber wirklich gilt, oder mit den Bodenverhältnissen zusammen hängt, wäre noch zu klären.

Jedenfalls ists nicht immer homogen, weil ich das Saatbeet eher grob lasse, wegen dem Lufthaushalt, und hier wurde im vorgelockerten, aber gut abgesetzten Boden nur mit dem Daumen das Saatkorn auf die feuchte Schicht unten gedrückt und mit Daumen/Zeigefinger die Reihe wieder zugeschoben, ohne anzudrücken. Also kein Rechen/Harke oder sowas benutzt zum andrücken der Samen.
Angießen macht man natürlich nicht auf solchen Böden. Die lehmigen Böden hier haben zu oft Verschlämmprobleme, die gerade bei Buschbohnen schnell Ertragsrelevant werden, weil der Gasaustausch und damit die Stickstoffversorgung eingeschränkt wird.
Hier kamen tatsächlich auch mal 30mm Niederschlag, teils auch als heftige Schauer nach der Saat und so war die Wasserversorgung erst recht kein Thema. Es geht aber auch ohne die 30mm, wenn der Boden gut abgesetzt oder rückverdichtet ist.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Deviant Green

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 652
Re: Bohnen richtig legen aber wie?
« Antwort #245 am: 15. Mai 2024, 19:29:01 »

Kalte Sophie: 22°C

Gespeichert

Amur

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8356
Re: Bohnen richtig legen aber wie?
« Antwort #246 am: 15. Mai 2024, 21:23:45 »

Warum habt ihr es bei Bohnen so eilig? Die haben doch noch genug Zeit um gute Erträge zu bringen.
Oder macht ihr alle Trockenbohnen? Vor Ende Mai fang ich da ned an, dann ist der Boden wärmer und das macht vieles einfacher.

Gespeichert
nördlichstes Oberschwaben, Illertal, Raum Ulm

Deviant Green

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 652
Re: Bohnen richtig legen aber wie?
« Antwort #247 am: 15. Mai 2024, 22:52:58 »

Warum habt ihr es bei Bohnen so eilig? Die haben doch noch genug Zeit um gute Erträge zu bringen.
Oder macht ihr alle Trockenbohnen? Vor Ende Mai fang ich da ned an, dann ist der Boden wärmer und das macht vieles einfacher.

Später hat bei mir nicht geklappt, wie ich in Post #226 geschrieben habe. Wenn früher auch nichts wird, dann lass ich das mit den Bohnen.
Gespeichert

Amur

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8356
Re: Bohnen richtig legen aber wie?
« Antwort #248 am: 16. Mai 2024, 07:19:16 »

Bei Stangenbohnen hatte ich auch schon so meine Probleme. Sehr gut geht voziehen in Töpfchen. Da haben dann fast alle gekeimt. Muss mal wieder nach Aussatplatten sehen. Da konnte ich immer ganze Mengen keimen lassen und dann raus setzen. Ist zwar mehr Arbeit, aber der Keimerfolg war sehr gut.
Gespeichert
nördlichstes Oberschwaben, Illertal, Raum Ulm

Deviant Green

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 652
Re: Bohnen richtig legen aber wie?
« Antwort #249 am: 16. Mai 2024, 07:45:13 »

Eine enttäuschende erste Stangenbohnensaison...

Erst alle Bohnen im Regen verfault, noch im Mai nachgelegt, dann die mysteriöse Welke, bei einigen Sorten Totalausfall, der Rest ist gewachsen. Aber kaum Fruchtansatz. Jetzt im September, lauter kleine Vanillekipferl an der Pflanze.

Meiner GG sage ich: vermutlich zu heiß. Sie entgegnet: Bohnen gibt es auf der ganzen Welt, wir kaufen italienische, ich kann mich nicht erinnern je welche aus Skandinavien gesehen zu  haben.

Recht hat sie...

Die Aussaat war letztlich nicht das Problem. Das Wachstum auch nicht. Es waren keine Bohnen drauf.
« Letzte Änderung: 16. Mai 2024, 07:47:41 von Deviant Green »
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 17184
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Bohnen richtig legen aber wie?
« Antwort #250 am: 16. Mai 2024, 08:52:52 »

Wenn es hier zu heiß im Sommer ist setzen sie nicht an. Und je später ich lege, desto mehr muss ich gießen.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 30895
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Bohnen richtig legen aber wie?
« Antwort #251 am: 16. Mai 2024, 09:01:35 »

Bei Stangenbohnen hatte ich auch schon so meine Probleme. Sehr gut geht voziehen in Töpfchen. Da haben dann fast alle gekeimt. Muss mal wieder nach Aussatplatten sehen. Da konnte ich immer ganze Mengen keimen lassen und dann raus setzen. Ist zwar mehr Arbeit, aber der Keimerfolg war sehr gut.
So mach ich das seit Jahren,mit gutem Erfolg.
Gespeichert
"Wenn also Millionen Menschen evidenzbasierte Angst vor der Klimakrise haben, wenn Minderheiten rechte Gewalt benennen, dann ist das 'Hafermilch-Wokeness', wenn aber Menschen eine rechtsextreme Partei wählen, die hetzt & die Klimakrise leugnet, dann sind das 'berechtigte Sorgen'?"
Luisa Neubauer

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 17184
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Bohnen richtig legen aber wie?
« Antwort #252 am: 16. Mai 2024, 12:25:23 »

Benutzt du ein Torffreies Substrat dafür?
Wie verhält es sich nach dem auspflanzen mit der Besiedlung der Wurzelknöllchenbakterien? Kommen die nur etwas später oder bleiben sie ganz aus?
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

ringelnatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1870
Re: Bohnen richtig legen aber wie?
« Antwort #253 am: 16. Mai 2024, 16:40:17 »

alle Jahre wieder:
ich nehm Mitte Ende April nen 10cm Topf, pack da ein Schippchen Erde rein, leg 6-10 Kerne drauf, Schippchen drüber, 10 Tage warten, auskippen, gekeimte Stangenbohmen am Pflanzplatz einbuddeln.
Fertsch.
Gespeichert

Calvin

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 46
Re: Bohnen richtig legen aber wie?
« Antwort #254 am: 16. Mai 2024, 17:30:49 »

Benutzt du ein Torffreies Substrat dafür?
Wie verhält es sich nach dem auspflanzen mit der Besiedlung der Wurzelknöllchenbakterien? Kommen die nur etwas später oder bleiben sie ganz aus?

ich hab da komische Erfahrungen dazu:

bei mir zuhause im Lehmboden:
Wenn ich die einfach ins Wasser schmeiß für 2-4 Tage, dann die mit "Haxen" in die Erde lege und zuhäufle, haben die einige Knölchen.
Wenn ich die einfach nur auf die nackte Erde lege, und dann drübermulche, haben die keine bis wenige.
Wenn ich die auf den Mulch lege, und dann mit Erde abdecke, haben sie recht viele.

In der Firma im Sandigen Schluff:
Egal wie ich die lege, die haben massenweise, auch beim vorziehen im Topf und mit 10-20cm höhe erst auspflanzen.
Wobei die Töpfe nicht ausschagekräftig sind, weil eigene Gartenerde überall mit reingemischt ist, somit theoretisch Sporen vorhanden sein könnten.

Wollte es mal direkt Testen, aber leider ist das Inokulum, welches auch für Gartenbohnen funktioniert mir dann zu teuer gewesen zum rumspielen.
Leider weiß ich nicht mehr welche kaufbare Mykorrhiza das war, wo oben stand, daß es auch für Phaseolus vulgaris geeignet wäre.
Glaub es war hauptsächlich, weil ich noch zusätzlich für Phaseolus coccineus eine eigenes Packerl hätte mitbestellen müssen, da die bei ner anderen "Art/Sorte" oben stand.
Und für einmal Saatgut damit panieren, beim Aussähen, überall nen Teelöffel davon zu den Bohnen dazugeben, dann damit in der Gießkanne die Samen eingießen, und dann nochmal wenn sie anfangen die Keimblätter zu verlieren nochmal drübergiesen, war mir auch zuviel Arbeit. Ich hab leider nirgends eine Methode gefunden, wos 100%ig funktioniert hat, das sich der Pilz mit der Bohne verbrüderte, in den Rezensionen von anderen. Einmal Totalausfall, einmal alles voll.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 15 16 [17] 18   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de