Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Heute morgen klopfte es an die Schlafzimmertür, der Sohn kam rein, legte die Enkelin zu uns ins Beet  (Anonymes Zitat von den Gartenmenschen)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
30. Januar 2023, 16:33:34
Erweiterte Suche  
News: Impftermin erst in ein paar Wochen? Geht das nicht schneller? Wie und wo? Richtig gute Tipps und Hilfe gibt es hier  :)

Neuigkeiten:

|13|2|Kein Wind ist demjenigen günstig, der nicht weiß, wohin er segeln will. (Michel de Montaigne)

Seiten: 1 [2] 3   nach unten

Autor Thema: Disteln - Stachelige Schönheiten  (Gelesen 7424 mal)

callis

  • Gast
Re:Disteln - Stachelige Schönheiten
« Antwort #15 am: 04. Juni 2009, 10:49:50 »

Danke, dann werde ich nächstes Jahr wohl mal einen neuen Versuch starten, denn zur Blütezeit sieht sie fantastisch aus.
Gespeichert

schalotte

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 984
  • Klimazone 7b
Re:Disteln - Stachelige Schönheiten
« Antwort #16 am: 04. Juni 2009, 11:12:39 »


schönes Thema!!
gleich noch ne Frage:
auf dem Pflanzenmarkt habe ich weiss panaschierte Pflanzen gesehen,
sah nach Distel aus, hat noch nicht geblüht,
und hatte auch leider keine Auszeichnung,
was kann das gewesen sein?

Grüsse
schalotte
Gespeichert
im Reihenhausgarten: immer an der Hecke lang

Zwiebeltom

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6600
Re:Disteln - Stachelige Schönheiten
« Antwort #17 am: 04. Juni 2009, 12:05:43 »

Hallo Schalotte,

das klingt so, als könnte es sich um die Mariendistel - Silybum marianum - handeln.


Viele Grüße
Thomas
« Letzte Änderung: 04. Juni 2009, 12:06:07 von Zwiebeltom »
Gespeichert
Das Leben ist kein Ponyschlecken.

schalotte

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 984
  • Klimazone 7b
Re:Disteln - Stachelige Schönheiten
« Antwort #18 am: 04. Juni 2009, 12:14:10 »

Treffer!
danke, Zwiebeltom

Grüsse
schalotte
Gespeichert
im Reihenhausgarten: immer an der Hecke lang

ebbie

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4945
Re:Disteln - Stachelige Schönheiten
« Antwort #19 am: 01. Juli 2009, 22:19:04 »

Was sind eigentlich Disteln? Gibt es dafür eine Definition (alles, was stachlig ist - oder so)? Da verbergen sich doch wohl ganz verschiedene Pflanzengattungen dahinter.

 Morina longifolia:
« Letzte Änderung: 01. Juli 2009, 22:24:21 von ebbie »
Gespeichert

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Re:Disteln - Stachelige Schönheiten
« Antwort #20 am: 01. Juli 2009, 22:31:31 »



Staudige Korbblütler mit Dornen...

Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.

ebbie

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4945
Re:Disteln - Stachelige Schönheiten
« Antwort #21 am: 02. Juli 2009, 08:06:38 »

Demnach wären die Edeldisteln Eryngium und die Kardendisteln Morina gar keine Disteln?
Gespeichert

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Re:Disteln - Stachelige Schönheiten
« Antwort #22 am: 02. Juli 2009, 10:41:06 »

Umgangssprachlich schon...
Wenn dir die Einschränkung nicht gefällt, kann ich dir noch "Asternähnliche mit Dornen" anbieten, da sind dann auch gleich die Ein- und Zweijährigen dabei. 8)
« Letzte Änderung: 02. Juli 2009, 10:44:32 von Susanne »
Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.

Zwiebeltom

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6600
Re:Disteln - Stachelige Schönheiten
« Antwort #23 am: 02. Juli 2009, 12:20:19 »

Wobei "asternähnlich" ja nichts wesentlich anderes besagt als "Korbblütler". Damit wären eben einige auch als Disteln bezeichnete Pflanzen aus anderen Familien nicht dabei, so etwa Eryngium oder die Karden (Dipsacus).

Probleme der Umgangssprache beim Pflanzennamen ;D
Gespeichert
Das Leben ist kein Ponyschlecken.

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Re:Disteln - Stachelige Schönheiten
« Antwort #24 am: 02. Juli 2009, 12:25:52 »



Asternähnliche = Asteridae ist eine Unterabteilung in der Systematik und umfaßt damit auch Eryngium und Dipsacus.

Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16604
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re:Disteln - Stachelige Schönheiten
« Antwort #25 am: 03. Juli 2009, 22:48:44 »

wikipedia beschreibt es ganz gut. Im engeren Sinne sind es die mit Dornen bewehrten Korbblüter. Umgangssprachlich werden oft auch die Karden Disteln genannt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Disteln

Egal wie, ebbies Morina ist wunderschön und ich hätte sie gern gehabt. Die beiden, die ich auf dem Staudenbasar erstanden hatte, entpuppen sich jetzt als gewöhnliche Karden. Immerhin, ein Samen aus dem Tauschpaket wächst gerade noch heran. Wenn das wirklich Morina ist, kann ich sie als Sämling nicht von Dipsacus unterscheiden :-\.
« Letzte Änderung: 03. Juli 2009, 22:49:10 von lerchenzorn »
Gespeichert

Conni

  • Gast
Re:Disteln - Stachelige Schönheiten
« Antwort #26 am: 03. Juli 2009, 23:01:03 »

Klasse, Ebbie, Danke!!! Seit Tagen schleich ich um die Pflanze rum und frage mich, was zum Teufel ich da gepflanzt habe, ein Schild gabs natürlich nicht mehr. Jetzt weiß ich es wieder. :-*
Gespeichert

Danilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6743
  • Convolvulo-Agropyrion, Barnim|6b & Südhessen|7b
    • Gartenbilder
Re:Disteln - Stachelige Schönheiten
« Antwort #27 am: 26. Juli 2010, 21:28:53 »

Ich benutze mal den jüngsten Distel-Thread für meine Eryngium-Frage. :)

Ich hab schon gesehen, daß manche Eryngium-Arten zweijährig bzw. hapaxanth sind. Sind alle der gängigen Arten und Sorten eher kurzlebig oder gibt es auch besonders langlebige Vertreter? Geeignete Standortbedingungen vorausgesetzt.


Gespeichert
Alles ist Aster und nichts ist Aster!

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9516
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Re:Disteln - Stachelige Schönheiten
« Antwort #28 am: 27. Juli 2010, 02:28:12 »

Ich benutze mal den jüngsten Distel-Thread für meine Eryngium-Frage. :)

Ich hab schon gesehen, daß manche Eryngium-Arten zweijährig bzw. hapaxanth sind. Sind alle der gängigen Arten und Sorten eher kurzlebig oder gibt es auch besonders langlebige Vertreter? Geeignete Standortbedingungen vorausgesetzt.

Interessante Frage bei ca. 200 Arten,

...zumindest Eryngium planum, E. yuccifolium, auch E. alpinum scheinen mir längerlebig zu sein, nach meinen Erfahrungen, Beobachtungen und nach einer kurzen Lit-Rechereche...

2-jährig bis kurzlebig: E. giganteum, E. maritimum, E. agavifolium

...es gibt auch einjährige Arten.
« Letzte Änderung: 27. Juli 2010, 02:44:27 von Treasure-Jo »
Gespeichert
Liebe Grüße

Jo

Danilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6743
  • Convolvulo-Agropyrion, Barnim|6b & Südhessen|7b
    • Gartenbilder
Re:Disteln - Stachelige Schönheiten
« Antwort #29 am: 27. Juli 2010, 13:05:53 »

Von Literaturangaben halte ich zunehmend weniger, vor allem weil Autoren von Gartenliteratur ja in besonderem Maße zum Abschreiben von (Falsch-)Informationen neigen. Aber das ist ein Thema für sich und schon ausgiebig diskutiert worden.
Interessante Frage bei ca. 200 Arten
Mit "gängig" meinte ich natürlich die, die bei den meisten Staudengärtnereien erhältlich sind, das sind in der Regel nicht mehr als ein Dutzend. Ich dachte, daß der ein oder andere vielleicht Exemplare besitzt, die schon ein Jahrzehnt am selben Platz stehen. Solche praktischen Informationen sind viel wertvoller als jede Literaturangabe.
Gespeichert
Alles ist Aster und nichts ist Aster!
Seiten: 1 [2] 3   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de