Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Den Namen des Rechtes würde man nicht kennen, wenn es das Unrecht nicht gäbe.  (Heraklit)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. Juni 2018, 16:16:45
Erweiterte Suche  
News: Den Namen des Rechtes würde man nicht kennen, wenn es das Unrecht nicht gäbe.  (Heraklit)

Neuigkeiten:

|12|8|Für Nichtlateiner: Das Leben ist kurz, die Kunst ist lang, die Gelegenheit flüchtig, die Erfahrung trügerisch, das Urteil schwierig. (Hippokrates)

Seiten: 1 ... 259 260 [261] 262 263 ... 265   nach unten

Autor Thema: Frage zu Glyphosat  (Gelesen 251152 mal)

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2763
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Frage zu Glyphosat
« Antwort #3900 am: 05. März 2018, 22:54:42 »

Wenn Bakterien im modernen Fermenter schwimmen, ist das immernoch natürlich.
Mich wunderts aber nicht, das mit Leuten die darauf abfahren fleissig Geld verdient wird. Der natürlich-Hype ist nicht nur für die Saatgutindustrie eine Gelddruckmaschine.
Idyllisches Werbefoto:
http://www.echo-online.de/wirtschaft/wirtschaft-suedhessen/unternehmen-im-gespraech-brain-ag-in-zwingenberg_18466447.htm
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3095
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475 müM 🎯
Re: Frage zu Glyphosat
« Antwort #3901 am: 06. März 2018, 13:01:07 »

Der #3899 war / ist überflüssig.

Anders gesagt:
Der Schuss geht auf den Torhütter anstatt auf das Tor.
Gespeichert
Es dürfte auch wiedermal, anderswo regnen. 🌧

Daniel - reloaded

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2374
  • Mein wahres Ich!
Re: Frage zu Glyphosat
« Antwort #3902 am: 06. März 2018, 21:32:24 »

Ich konnte es mir ja nicht verkneifen und musste heute unbedingt mal mit dem Pflanzenschutzamt telefonieren. Abgesehen davon, dass ich dem Herrn noch ne Rückmeldung bezüglich einiger Insektizidversuche schuldig war hab ich dann gleich mal nachgefragt bezüglich des Urteils:

Grundsätzlich gilt in Schleswig-Holstein bis auf Weiteres: jede Substanz die eine herbizide Wirkung hat, unabhängig davon ob es sich nun um ein zugelassenes PSM handelt oder eben um Essig und Salz aus dem Supermarkt, darf auf Nichtkulturland und versiegelten Flächen nicht verwendet werden und wird nach wie vor geahndet, auch mit Bußgeld.
Wenn nun ein Betroffener hier vor Gericht zieht, wird man sehen wie Gerichte in Schleswig-Holstein entscheiden.
Weiterhin gibt es eine Liste mit Wirk- bzw. Grundstoffen die zur Zubereitung von PSM im eigenen Betrieb bestimmt und erlaubt sind. Auch hierin befinden sich, meines Wissens, weder Essig noch Salz.
Und ferner steht, meine ich, auch irgendwo in einer der zahlreichen Verordnungen und Gesetze rund um den Pflanzenschutz, das ausschlichlich zugelassene PSM und Substanzen entsprechend angewendet werden dürfen.
Essig und Salz sind keine zugelassenen (gelisteten) Substanzen und die Anwendung entsprechender PSM verbietet u.a. das PflSchG auf nicht landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich und gärtnerisch genutzten Flächen sowie versiegelten Flächen.
Ferner wird die entsprechende Verwendung von Kochsalz irgendwo im Umweltrecht mit Sicherheit geahndet.

Der gute Mann sieht es übrigens mit großer Sorge, wenn sich dieses Urteil etablieren sollte, da es Rechtsunsicherheit schafft.
Von der Verwendung von Natriumchlorat als Grünbelagsentferner nach Biozidverordnung ganz zu schweigen.

War wieder eine sehr spannende und gut investierte 3/4 Stunde.
Gespeichert
Was man über mich sagt(e):
Ich habe den Jargon eines Bauarbeiters, die Abgeklärtheit und Resolutheit einer Puffmutter und den Charme einer Drahtbürste...

(In Erinnerung an die Zeit im Wohnheim der Meisterschule)

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2763
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Frage zu Glyphosat
« Antwort #3903 am: 06. März 2018, 21:53:40 »

Soweit ich das Urteil verstanden habe, ging es dort auch explizit um das Inverkehrbringen zu einem bestimmten Verwendungszweck, in dem Fall als Lebensmittel, weswegen sich durch die Art der Inverkehrbringung und Werbung begründet, das Salz und Essigessenz keine PSM sind auch wenn sie als solche verwendet werden.

Für Rinderboullion als Insektizid mag das vielleicht auch noch gelten, bei Natriumchlorat und Amidosulfonsäure fällt zumindest der Lebensmittelaspekt und die entsprechende Listung als solche weg. Wenn da einer denkt, die beiden letzten Stoffe wären Stoffe im rechtlichen Sinne, dann wären die bestimmt auch eher als PSM einstufbar als ein Stoff, der rechtlich eher als Lebensmittel gilt.

Die Kennzeichnungspflicht für Chemikalien wird im Lebensmittelrecht nicht angewandt. Essig muss nicht als ätzend deklariert werden, andere Lebensmittel auch nicht als giftig, gesundheitsschädlich, leicht entzündlich usw. Auch ist nirgendwo verpflichtend auf der Verpackung zu erwähnen, dass ein Lebensmittel zB die Fruchtbarkeit einschränkt oder krebserregend ist.

Komisches Urteil...
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

bristlecone

  • Gast
Re: Frage zu Glyphosat
« Antwort #3904 am: 06. März 2018, 22:10:14 »

Ich konnte es mir ja nicht verkneifen und musste heute unbedingt mal mit dem Pflanzenschutzamt telefonieren.

Vielen Dank! Das hilft doch mal weiter.
Gespeichert

bristlecone

  • Gast
Re: Frage zu Glyphosat
« Antwort #3905 am: 07. März 2018, 09:41:27 »

Macht Glyphosat Bäumchen kaputt?

"Das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat wird für das Insektensterben verantwortlich gemacht, viele halten es für Krebs erzeugend. Ein Bisinger Waldbesitzer ist überzeugt, dass es auch für das Absterben seiner jungen Bäumchen verantwortlich ist."

""Das war das Glyphosat, das von den Ackerflächen da herübergeweht ist", ist der Waldbesitzer überzeugt. Die großen, ausgewachsenen Bäume am Rand zeigen keine Schäden. "Das wirkt nur auf junge Pflanzen", sagt der Waldbesitzer.
Er zeigt auf ein riesiges, leicht gewelltes Grundstück. Braune Erde, aus der schon etwas Grün heraussprießt. Irritierend: So weit das Auge reicht, scheint hier genau nur eine Art Pflänzchen zu gedeihen. Getreide. Kein Unkraut weit und breit. Das geht nur durch den Einsatz von Glyphosat. Dieses Mittel tötet alle Pflanzen, außer jene, die gentechnisch so verändert wurden, dass sie dem Mittel widerstehen."

Ein echtes Teufelszeug. Siehe auch hier:
""Glyphosat ist der Pakt mit dem Teufel", sagt Agrarexperte Burkhard Roloff vom Schweriner BUND."
Kommentar überflüssig. Höchstens dieser, der aus einem ganz anderen Zusammenhang stammt: "Beweis durch Behauptung". Man könnte auch sagen: "Überzeugen durch Für-dumm-verkaufen."
« Letzte Änderung: 07. März 2018, 09:51:58 von bristlecone »
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2763
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Frage zu Glyphosat
« Antwort #3906 am: 07. März 2018, 09:43:30 »

Bei genauer Betrachtung sind die Laubwälder hier auch alle tot, nicht ein Blatt hängt mehr auf den kahlen Bäumen.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12189
  • lehm first! berlin|7a|42 uelzen|7a|42+
Re: Frage zu Glyphosat
« Antwort #3907 am: 07. März 2018, 21:13:45 »

;D
Gespeichert
lustgärtner & grautvornix – bei pur seit 2007

moin

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22014
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Frage zu Glyphosat
« Antwort #3908 am: 13. März 2018, 10:22:27 »

*grüßt aus aktuellem Anlass ganz herzlich bristlecone*  :)
Gespeichert
Die Freiheit ist das einzige Gut, das sich nur abnutzt, wenn man es nicht benutzt. (Voltaire)

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 30203
    • mein Park
Re: Frage zu Glyphosat
« Antwort #3909 am: 13. März 2018, 10:27:08 »

Habe ich eine durchs Dorf getriebene Sau verpasst?  :-\


Offensichtlich. Einen schönen Tag wünsche ich.
« Letzte Änderung: 13. März 2018, 11:08:12 von Staudo »
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

dmks

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1789
Re: Frage zu Glyphosat
« Antwort #3910 am: 13. März 2018, 19:17:40 »

Jo, es werden übrigens derzeit keine gentechnisch veränderten Pflanzen in Deutschland angebaut.
Also auch kein Getreide welches Glypho vertragen könnte. *gähn*
Gespeichert
Wenn alles rund läuft - ist es besser ein paar Ecken und Kanten beizusteuern.

Daniel - reloaded

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2374
  • Mein wahres Ich!
Re: Frage zu Glyphosat
« Antwort #3911 am: 13. März 2018, 19:57:50 »

Genmanipuliertes Getreide? Welchen Unfug hab ich jetzt verpasst? :-\
Gespeichert
Was man über mich sagt(e):
Ich habe den Jargon eines Bauarbeiters, die Abgeklärtheit und Resolutheit einer Puffmutter und den Charme einer Drahtbürste...

(In Erinnerung an die Zeit im Wohnheim der Meisterschule)

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 30203
    • mein Park
Re: Frage zu Glyphosat
« Antwort #3912 am: 13. März 2018, 20:00:37 »

Irritierend: So weit das Auge reicht, scheint hier genau nur eine Art Pflänzchen zu gedeihen. Getreide. Kein Unkraut weit und breit. Das geht nur durch den Einsatz von Glyphosat. Dieses Mittel tötet alle Pflanzen, außer jene, die gentechnisch so verändert wurden, dass sie dem Mittel widerstehen.

Ich habe das jetzt kurzerhand Brissel in den Mund gelegt.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Daniel - reloaded

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2374
  • Mein wahres Ich!
Re: Frage zu Glyphosat
« Antwort #3913 am: 13. März 2018, 20:52:07 »

Ach der Unfug. Ich dachte schon es gäbe wieder neuen Unsinn.....  ;D :P
Gespeichert
Was man über mich sagt(e):
Ich habe den Jargon eines Bauarbeiters, die Abgeklärtheit und Resolutheit einer Puffmutter und den Charme einer Drahtbürste...

(In Erinnerung an die Zeit im Wohnheim der Meisterschule)

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 30203
    • mein Park
Re: Frage zu Glyphosat
« Antwort #3914 am: 13. März 2018, 20:53:46 »

Immerhin ist das schrittweise Verbot von Glyphosat Teil des Regierungsprogramms. Die weniger wichtigen Probleme werden später angegangen.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.
Seiten: 1 ... 259 260 [261] 262 263 ... 265   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de