Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (Immanuel Kant)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
15. Oktober 2019, 11:29:26
Erweiterte Suche  
News: Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (Immanuel Kant)

Neuigkeiten:

|5|2|Wichtiger als die Dinge richtig zu machen ist es, die richtigen Dinge zu machen. (unbekannt)

Seiten: 1 ... 272 273 [274] 275 276 ... 289   nach unten

Autor Thema: Frage zu Glyphosat  (Gelesen 316720 mal)

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5530
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Frage zu Glyphosat
« Antwort #4095 am: 11. Dezember 2018, 22:23:34 »

Naja, Florasulam, ALS-resitenter Ackerfuchsschwanz lässt grüßen.
War vor rund 10 Jahren mal Thema, Folge, in Australien wird vorraussichtlich 2020 Luximo zugelassen, GB in 2021. Mal ein neuer MoA. Cinmethylin, Vorauflauf.

Hier mal ein kompletter Artikel zur Glyphosatmeldung heute:
https://www.topagrar.com/acker/news/glyphosat-wird-behelfsweise-fuer-1-jahr-verlaengert-10126255.html
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Sandbiene

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3914
  • Barnim, 65 m üNN
Re: Frage zu Glyphosat
« Antwort #4096 am: 10. Januar 2019, 22:19:44 »

Übrigens: Spannend was in naher Zukunft alles wegfällt (z.B. Deiquat, Pymetrozin, das so alt gar nicht war)oder plötzlich sehr schnell verschwand (z.B. Iprodion, Picoxystrobin oder Flusilazol).

Deiquat wird bald verschwinden (siehe Fachmeldung BVL).
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5530
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Frage zu Glyphosat
« Antwort #4097 am: 10. Januar 2019, 22:51:25 »

Und als Ersatz für 400g/ha Deiquat kommt 10880g/ha Pelargonsäure zur Krautabtötung bei Kartoffeln.

Für die Statistik: der Herbizideinsatz ist auf das über 27fache gestiegen. So macht man Schlagzeilen.

Fachliches zur Pelargonsäure (Werbung): http://belchim-agro.de/pdf/Leaflet/Beloukha_LEAFLET.pdf

Wird sich zeigen wie gut Perlagonsäure bei bewölktem oder auch regnerischem Wetter in der Praxis wirkt. Ob es als Notmaßnahme um die Knolle vor Braun- und Knollenfäule zu schützen wirkungssicher genug ist bleibt abzuwarten. Niemand wird wegen dieser Schwäche nochmal ein Fungizid spritzen. Abflammen mit Brennern ist auch nicht so richtig und Kraut wegschlegeln auch eine Kunst für sich. Bleibt dass die Spritzen wegen der Säure von Messing befreit werden müssen. Bedeutet also mehr Plastikmüll.
« Letzte Änderung: 10. Januar 2019, 22:53:07 von thuja thujon »
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Bristlecone

  • Gast
Re: Frage zu Glyphosat
« Antwort #4098 am: 10. Januar 2019, 22:58:20 »

Zitat aus dem von dir verlinkten Informationsmaterial:

Durch ihren natürlichen Ursprung ist
Pelargonsäure unschädlich für:
 Mensch
 Wasser
 Boden
 Luft
 Boden- und Wasserorganismen


Genial  - dann stirbt ja auch niemand mehr an Kohlenmonoxid- oder Blausäurevergiftung!
Sind ja Naturstoffe und damit unschädlich!

Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5530
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Frage zu Glyphosat
« Antwort #4099 am: 10. Januar 2019, 23:11:06 »

Wer denn dann noch das schizophrene an der Situation erkennt...

PS: Man vergleiche die Regenwurmtoxizität von Glyphosat mit der von Pelargonsäure.
Der Hobbygärtner darf sich nebenbei vorstellen, wie man mit 216 Litern 10000m² gleichmäßig benetzt. Also 22ml auf einem Quadratmeter voller Kartoffellaub, also etwa 22ml auf rund 10m² Blattfläche. Gleichmäßig, ohne Lücken/trockene Stellen auf dem Blatt, weil das würde die Wirkung vermindern, weil Pelargonsäure ist nicht systemisch und kann auch nicht mit noch mehr Wasser verdünnt werden weils dann noch weniger wirkt. Das ist der Grund warum die Pelargonsäure erst so spät kam, vorher nur im HuK abzusetzen war.

Tut mir leid, für mich genauso eine Ente wie die Notfallzulassung von Attracap bei Kartoffeln gegen Drahtwurm. 30kg/ha Sporenmaterial. Darf nur ausgebracht werden in die direkt zu verschließende Furche bei Windgeschwindigkeiten unter 5m/s. Ist auch biologisch und damit unbedenklich. Deswegen die Sicherheitsauflagen... 30kg/ha, unfassbar... Schweinechemie wie damals mit Bleiarsenat.
« Letzte Änderung: 10. Januar 2019, 23:13:09 von thuja thujon »
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Bristlecone

  • Gast
Re: Frage zu Glyphosat
« Antwort #4100 am: 11. Januar 2019, 07:45:36 »

Blei und Arsen sind ebenso wie Bleiarsenat Naturstoffe und damit unschädlich für Mensch, Tier und Umwelt.
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 32280
    • mein Park
Re: Frage zu Glyphosat
« Antwort #4101 am: 11. Januar 2019, 07:53:17 »

Kann man eine Bleivergiftung als „natürlichen Tod“ bezeichnen?
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Bristlecone

  • Gast
Re: Frage zu Glyphosat
« Antwort #4102 am: 11. Januar 2019, 08:03:01 »

Natürlich.
Das ist ebenso "Bio" wie sturzbesoffen, auch Alkohol ist schließlich ein Naturstoff.
Gespeichert

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16252
Re: Frage zu Glyphosat
« Antwort #4103 am: 11. Januar 2019, 09:39:57 »

Blei und Arsen sind ebenso wie Bleiarsenat Naturstoffe und damit unschädlich für Mensch, Tier und Umwelt.
ausser ich schieße mit blei,das ist dann kein natürlicher tod
Gespeichert
irgendwas ist immer

Daniel - reloaded

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2462
  • Mein wahres Ich!
Re: Frage zu Glyphosat
« Antwort #4104 am: 11. Januar 2019, 22:30:39 »

Übrigens: Spannend was in naher Zukunft alles wegfällt (z.B. Deiquat, Pymetrozin, das so alt gar nicht war)oder plötzlich sehr schnell verschwand (z.B. Iprodion, Picoxystrobin oder Flusilazol).

Deiquat wird bald verschwinden (siehe Fachmeldung BVL).

Propiconazol auch, ebenso wie Quinoclamin (Mogeton).

Dafür haben wir jetzt brandaktuell Sulfoxaflor als Insektizid bekommen, zwar nur unter Glas, aber B1 und schädigend für Populationen relevanter Nutzorganismen....  :P

Und für den Kleingarten gibts ab sofort  Flupyradifuron. Ein "Nachfolger" für die Neonicotinoide (im Profibereich wahrscheinlich Sivanto). Umweltverbände laufen schon lange Sturm, die Zulassung für den Profibereich ist (noch) nicht da, aber Kleingärtner dürfens schonmal an ihren Balkonblumen testen (Lizetan Combistäbchen plus).... ich mag nicht mehr! ::)

P.S. Für die Sikkation in Kartoffeln bleibt, zumindest dieses Jahr, noch Carfentrazon-ethyl im Shark. ;D
« Letzte Änderung: 11. Januar 2019, 22:32:16 von Daniel - reloaded »
Gespeichert
Was man über mich sagt(e):
Ich habe den Jargon eines Bauarbeiters, die Abgeklärtheit und Resolutheit einer Puffmutter und den Charme einer Drahtbürste...

(In Erinnerung an die Zeit im Wohnheim der Meisterschule)

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5530
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Frage zu Glyphosat
« Antwort #4105 am: 11. Januar 2019, 22:46:23 »

Im Prinzip darf man in Europa froh sein wenn man überhaupt noch was bekommt.

Zum Carfentrazon: in Australien gibts vorraussichtlich ab 2020 Tirexor (Trifludimoxazin), auch ein PPO-Herbizid. Es wurde keine Zulassung für die EU beantragt.
« Letzte Änderung: 11. Januar 2019, 22:50:01 von thuja thujon »
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Berthold

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 630
    • Vermehrung von Erdorchideen
Re: Frage zu Glyphosat
« Antwort #4106 am: 12. Januar 2019, 00:55:42 »

Blei und Arsen sind ebenso wie Bleiarsenat Naturstoffe und damit unschädlich für Mensch, Tier und Umwelt.
Bleiarsenate sind hochgiftige Stoffe.
In der Natur gibt es viele Stoffe, die Menschen, Tiere und Pflanzen töten können.
« Letzte Änderung: 12. Januar 2019, 00:57:16 von Berthold »
Gespeichert

Bristlecone

  • Gast
Re: Frage zu Glyphosat
« Antwort #4107 am: 12. Januar 2019, 07:38:48 »

Ja.
Ich werde entsprechende Beiträge zukünftig aks "Ironie" kennzeichnen.
Gespeichert

Daniel - reloaded

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2462
  • Mein wahres Ich!
Re: Frage zu Glyphosat
« Antwort #4108 am: 12. Januar 2019, 10:48:24 »

Im Prinzip darf man in Europa froh sein wenn man überhaupt noch was bekommt.

Das dürfte Ziel des Spiels sein.... also nichts mehr zuzulassen.
Wenn man mal einen Blick in die Substitutionsliste der EU wirft wirds irgendwann düster.
Die Landwirtschaft kriegt spätestens ein Problem wenn es Epoxiconazol und Metconazol an den Kragen geht.

Zu Glyphosat:
Mein Chef war mit den Azubis in Berlin im Bundestag und hat mit mit der Sprecherin dort im Umweltbundesamt u.a. über Glyphosat diskutiert.
Quintessenz der Diskussion: Es gibt keinen vernünftigen Grund es zu verbieten, wir werden es aber tun, weil der Wähler es verlangt.  :P ::)
Gute Nacht Marie!

Der Wähler verlangt auch eine sichere Altersversorgung, bezahlbaren Wohnraum der weder am Ar*** der Heide liegt noch einem Rattenloch gleicht etc.
Wäre toll wenn sie da ähnlich konsequent handeln würden.....
Gespeichert
Was man über mich sagt(e):
Ich habe den Jargon eines Bauarbeiters, die Abgeklärtheit und Resolutheit einer Puffmutter und den Charme einer Drahtbürste...

(In Erinnerung an die Zeit im Wohnheim der Meisterschule)

Daniel - reloaded

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2462
  • Mein wahres Ich!
Re: Frage zu Glyphosat
« Antwort #4109 am: 12. Januar 2019, 11:04:32 »

Wen die Liste der Substitutionskandidaten interessiert, der kann sie sich hier runterladen. Glyphosat steht übrigens nicht drauf.  ;D
Gespeichert
Was man über mich sagt(e):
Ich habe den Jargon eines Bauarbeiters, die Abgeklärtheit und Resolutheit einer Puffmutter und den Charme einer Drahtbürste...

(In Erinnerung an die Zeit im Wohnheim der Meisterschule)
Seiten: 1 ... 272 273 [274] 275 276 ... 289   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de