Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wichtiger als die Dinge richtig zu machen ist es, die richtigen Dinge zu machen. (unbekannt)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
05. Februar 2023, 09:44:01
Erweiterte Suche  
News: Wichtiger als die Dinge richtig zu machen ist es, die richtigen Dinge zu machen. (unbekannt)

Neuigkeiten:

|20|7|Wer ist eigentlich darauf gekommen etwas so eigenartig schmeckendes wie Rhabarber zum Nahrungsmittel zu erheben? (Secret Garden)

Seiten: [1] 2 3 ... 14   nach unten

Autor Thema: Bart-Iris - botanische Arten  (Gelesen 34628 mal)

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40820
  • Weinbauklima im Neckartal
    • Stanford Iranian Studies Program
Bart-Iris - botanische Arten
« am: 13. Mai 2009, 01:03:31 »

grundsätzliches steht im Historische Schwertlilien thread.

Iris germanica ist bei uns steril und ist nicht Vorläufer für die modernen Sorten. Es sind sehr früh blühende Pflanzen mit langen Hängeblättern auf hohen Stengeln.

Typisch für solch eine Pflanze ist diese hier in meinem Garten, die ich im Vorgarten eines Hauses gefunden habe, das in den 20er Jahren des 20 Jahrhunderts erbaut worden ist. Sie ist konkurrenzstark, schattenverträglich und nicht nässeempfindlich. "Sie kommt immer und überall." ;D



Iris x germanica ''Redouté''




Iris x germanica ''Redouté'' zwei




Iris x germanica ''Redouté'' eine seitli




Iris x germanica ''Redouté'' nah



Redouté hat sie 1812 oder so gemalt. Es könnte sein:

Iris x germanica 'Atropurpurea', Iris x germanica  'Purple King' wie sie im Katalog der Gärtnerei Foerster von 1928/1929 beschrieben ist oder es könnte noch etwas anderes sein. Oder 'Pullach'. Iris spectabilis  und Iris kochii sind auch schon mal genannt worden.

Eine Iris spectabilis  wird von der Gräfin verkauft. Es ist auch eine Iris x germanica . Weiter nichts.
« Letzte Änderung: 10. Juni 2018, 11:24:51 von pearl »
Gespeichert
“I love science, and it pains me to think that so many are terrified of the subject or feel that choosing science means you cannot also choose compassion, or the arts, or be awed by nature. Science is not meant to cure us of mystery, but to reinvent and reinvigorate it.”

— Robert M. Sapolsky

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40820
  • Weinbauklima im Neckartal
    • Stanford Iranian Studies Program
Re:Bartiris - botanische Arten
« Antwort #1 am: 13. Mai 2009, 01:10:30 »

die Pflanze oben ist ein Beispiel für eine rotviolette eintonige Form der Iris x germanica. Für die zweitonige Form hier ein schönes Beispiel mit ziemlich blauem Dom. Sie gleicht einer Pflanze, die ich Iris x germanica ''Dürer'' genannt habe. Im Zeitalter der Renaissance hat er sehr genaue Abbilder von Pflanzen geschaffen und auch ein wunderbares Abbild dieser Bartiris vor 400 Jahren. Also bevor Pflanzensammler aus den Mittelmeerländern versucht haben die ursprünglichen Standorte der Bartiris zu finden und vermutlich sahen so auch die Pflanzen aus, die Linné beschrieben und benannt hat.

[td]

Iris x germanica blaue Bitone

[/td][td]

Iris x germanica blaue Bitone mit Redout

[/td][/table]

zum Farbvergleich - Irishans! - die ''Redouté'' im Hintergrund.
Gespeichert
“I love science, and it pains me to think that so many are terrified of the subject or feel that choosing science means you cannot also choose compassion, or the arts, or be awed by nature. Science is not meant to cure us of mystery, but to reinvent and reinvigorate it.”

— Robert M. Sapolsky

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40820
  • Weinbauklima im Neckartal
    • Stanford Iranian Studies Program
Re:Bartiris - botanische Arten
« Antwort #2 am: 13. Mai 2009, 01:16:19 »

jetzt kommt die Pflanze, von der ich meine, dass sie die ist, die mit Iris kochii verwechselt worden ist.

Eine sehr langbeinige zarte Erscheinung mit relativ kurzen Hängeblättern und sehr schön geschlossenem Dom - der aufklaffende Dom ist für Iris x germanica wie ein Markenzeichen - mit gleichmäßiger Farbe.

Meiner Ansicht nach ist es die Pflanze, die i ch von Simon als Iris illyrica bekommen habe.

Wenn man genau hinschaut, dann bemerkt man die völlig trockenhäutigen Hüllblätter. Iris pallida also! Genauer Iris pallida subsp. cengialti und noch genauer Iris pallida subsp. cengialti fo. illyrica. Wobei ich jetzt das ganze in Frage kommende Umfeld willkürlich in einen Namen gepackt habe.



Iris x germanica eintonig blau zart



Sie ist ein auffallend hübsches Kind!
Gespeichert
“I love science, and it pains me to think that so many are terrified of the subject or feel that choosing science means you cannot also choose compassion, or the arts, or be awed by nature. Science is not meant to cure us of mystery, but to reinvent and reinvigorate it.”

— Robert M. Sapolsky

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40820
  • Weinbauklima im Neckartal
    • Stanford Iranian Studies Program
Re:Bartiris - botanische Arten
« Antwort #3 am: 13. Mai 2009, 01:21:03 »

in der Nähe des Steckers mit Iris illyrica von Simon hat jetzt diese Iris geblüht. - Ich habe beide Spezies und noch mehr kleine Arten von der Gärtnerei Simon.

[td]

Iris variegata mit Feldsalat vorne

[/td][td]

Iris variegata mit Feldsalat seitlich

[/td][/table]
Gespeichert
“I love science, and it pains me to think that so many are terrified of the subject or feel that choosing science means you cannot also choose compassion, or the arts, or be awed by nature. Science is not meant to cure us of mystery, but to reinvent and reinvigorate it.”

— Robert M. Sapolsky

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40820
  • Weinbauklima im Neckartal
    • Stanford Iranian Studies Program
Re:Bartiris - botanische Arten
« Antwort #4 am: 13. Mai 2009, 01:43:03 »

die Iris illyrica , genauer Iris pallida subsp. cengialti var. illyrica von Simon ist auf diesen Bildern nicht so schön blau getroffen, aber die Hüllblätter sind gut zu sehen.

Typisch für diese Unterart und ein Bestimmungsmerkmal sind die trockenhäutigen Spathe valves, Hüllblätter. Bei Iris ... cengilalti eben bräunlich und nicht wie bei der Art silbrig. An ihrer Basis gibt es eine violette Linie.

Die Verbreitung dieser Art urpsrünglich: Monte Cengialti, Monte Baldo ... Kroatien.

Nach neuem Zander Iris pallida subsp. illyrica Tommasini.

[td]

Iris pallida var. cengialti fo. illyrica


[/td][td]

Iris pallida var. cengialti fo. illyrica


[/td][td]

Iris pallida var. cengialti fo. illyrica


[/td][/table]
« Letzte Änderung: 13. Mai 2009, 02:14:32 von pearl »
Gespeichert
“I love science, and it pains me to think that so many are terrified of the subject or feel that choosing science means you cannot also choose compassion, or the arts, or be awed by nature. Science is not meant to cure us of mystery, but to reinvent and reinvigorate it.”

— Robert M. Sapolsky

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8920
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:Bartiris - botanische Arten
« Antwort #5 am: 13. Mai 2009, 06:23:30 »

das mit den hüllblättern in bräunlich ist ja interessant. Und ich habe haufenweise Redoutes und Düreres im garten ;D. Und die hellblaue form der I. pallida.

Kommt noch was über I. flavescens? Und bitte was über I. macedonica. Die so benamste blüht heuer das erste mal, und ich würde gern vergleichen.

lg, brigitte
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16320
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re:Bartiris - botanische Arten
« Antwort #6 am: 13. Mai 2009, 10:01:04 »

Dann ist diese hier auch eine "Redoute"-Form (?)-ich habe sie in 'hoch' und in 'niedrig,' die niedrige hat eine etwas bräunlichere Zeichnung. Beide blühen sehr früh und sehr lange und sind völlig unempfindlich. Sind aus dem Garten meiner Mutter.



alte lila hoch





alte lila früh niedrig



Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40820
  • Weinbauklima im Neckartal
    • Stanford Iranian Studies Program
Re:Bartiris - botanische Arten
« Antwort #7 am: 13. Mai 2009, 21:26:10 »

RosaRot, alles sehr schöne farbstarke Pflanzen und sie machen sich deshalb gut, weil sie zuverlässig sind und in Rabatten was her machen und hier im Heidelberger Raum den Straßenraum verschönern. In jedem zweiten Vorgarten!
Gespeichert
“I love science, and it pains me to think that so many are terrified of the subject or feel that choosing science means you cannot also choose compassion, or the arts, or be awed by nature. Science is not meant to cure us of mystery, but to reinvent and reinvigorate it.”

— Robert M. Sapolsky

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40820
  • Weinbauklima im Neckartal
    • Stanford Iranian Studies Program
Re:Bartiris - botanische Arten
« Antwort #8 am: 13. Mai 2009, 21:28:48 »


Kommt noch was über I. flavescens? Und bitte was über Iris macedonica. Die so benamste blüht heuer das erste mal, und ich würde gern vergleichen.


Iris x flavescens ist im anderen thread schon gezeigt worden, aber zeig deine Pflanze doch hier! Iris macedonica I. macedonica habe ich selber nicht und überhaupt noch nie gesehen. Bei euch unten gibt es ganz andere Arten als hier! Zeigst du mal ein Bild? Das ist sicher spannend!

Irishans wird hier gelegentlich reinschauen und meine Fehler korrigieren und kommentieren. Darauf freue ich mich schon! Dass er wieder für uns Zeit hat!
Gespeichert
“I love science, and it pains me to think that so many are terrified of the subject or feel that choosing science means you cannot also choose compassion, or the arts, or be awed by nature. Science is not meant to cure us of mystery, but to reinvent and reinvigorate it.”

— Robert M. Sapolsky

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8920
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:Bartiris - botanische Arten
« Antwort #9 am: 14. Mai 2009, 11:00:17 »

....I. macedonica habe ich selber nicht und überhaupt noch nie gesehen. Bei euch unten gibt es ganz andere Arten als hier! Zeigst du mal ein Bild? Das ist sicher spannend!...

eh, das wäre es, aber das blöde mädel hat schon ihren kopfschmuck abgelegt... sprich sie ist in den jetzigen regentagen verblüht. Und ich hatte nicht gleich am ersten blütetag zeit sie abzulichten. Sie war eine niedrige Dürer. Die gräfin führt übrigens eine Iris macedonica ´Ohrid´

Der da hier
verlinktes bild 480kb
wurde hier im forum vor 2 jahren das etikett Iris flavescens gegeben.

lg, b.
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40820
  • Weinbauklima im Neckartal
    • Stanford Iranian Studies Program
Re:Bartiris - botanische Arten
« Antwort #10 am: 15. Mai 2009, 00:55:28 »

die letztere zu Recht und die I..macedonica , wenn ich den Herrn Dykes zu Rate ziehe, dann sagt er, dass es eine Zwergiris sei. Synonym mit Iris reichenbachii. Wie die Gräfin darauf kommt ihre so zu nennen?
Gespeichert
“I love science, and it pains me to think that so many are terrified of the subject or feel that choosing science means you cannot also choose compassion, or the arts, or be awed by nature. Science is not meant to cure us of mystery, but to reinvent and reinvigorate it.”

— Robert M. Sapolsky

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8920
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:Bartiris - botanische Arten
« Antwort #11 am: 15. Mai 2009, 07:27:39 »

ein früherer artname? Meine ist aus dem Wr. Boga.
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16320
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re:Bartiris - botanische Arten
« Antwort #12 am: 15. Mai 2009, 22:38:31 »

Iris squalens blüht auch wieder. Sie ist ganz unverwüstlich.



Iris squalens 2009



Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40820
  • Weinbauklima im Neckartal
    • Stanford Iranian Studies Program
Re:Bartiris - botanische Arten
« Antwort #13 am: 16. Mai 2009, 00:14:30 »

ein früherer artname? Meine ist aus dem Wr. Boga.

ein früherer Artname? Was meinst du damit?
Gespeichert
“I love science, and it pains me to think that so many are terrified of the subject or feel that choosing science means you cannot also choose compassion, or the arts, or be awed by nature. Science is not meant to cure us of mystery, but to reinvent and reinvigorate it.”

— Robert M. Sapolsky

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40820
  • Weinbauklima im Neckartal
    • Stanford Iranian Studies Program
Re:Bartiris - botanische Arten
« Antwort #14 am: 16. Mai 2009, 03:04:54 »

hier kommt jetzt die Iris variegata von einem Standort der bei der Gärtnerei Simon mit [ln Klek] bezeichnet ist. Ich weiß nicht, was das ist, aber diese Form kann dadurch genau auf ihre Herkunft zurückgeführt werden.

[td]

Iris variegata [ln Klek] Simon H

[/td][td]

Iris variegata [ln Klek] Simon seitlich

[/td][/table]
« Letzte Änderung: 16. Mai 2009, 03:05:12 von pearl »
Gespeichert
“I love science, and it pains me to think that so many are terrified of the subject or feel that choosing science means you cannot also choose compassion, or the arts, or be awed by nature. Science is not meant to cure us of mystery, but to reinvent and reinvigorate it.”

— Robert M. Sapolsky
Seiten: [1] 2 3 ... 14   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de