Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Manche Leute sind gerade noch aufgeklärt genug, um an Gespenster nicht zu glauben, aber immerhin imZweifel, ob nicht vor hundert Jahren noch welche existiert haben. (Arthur Schnitzler)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. Oktober 2017, 10:21:40
Erweiterte Suche  
News: Manche Leute sind gerade noch aufgeklärt genug, um an Gespenster nicht zu glauben, aber immerhin imZweifel, ob nicht vor hundert Jahren noch welche existiert haben. (Arthur Schnitzler)

Neuigkeiten:

|12|6|Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umherirrt. (Gotthold Ephraim Lessing)

Seiten: 1 ... 22 23 [24] 25 26 ... 53   nach unten

Autor Thema: Nisthilfen für Wildbienen  (Gelesen 75552 mal)

Kris. K.

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 65
Re:Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #345 am: 28. Februar 2015, 19:03:19 »

Ja, an so ein Stück Holz, dass ich hinten dran schraube/ hämmere, dachte ich auch - und vielleicht in den Boden weil mein Opa so pingelig ist wenn man was an "SEINE" Wand bohren will. Das versuche ich mal. Wenn es auf dem Boden stehen bleibt, schimmelt mir nur der Boden weg.
Zu den Löchern in den Ziegeln- ich hab schon so viel Bambus in dem Haus drin- kann ich da nicht was- Lehm- Erdmäßiges nehmen- oder scharren mir das die Insekten raus?

@ kasi: Was macht diese Holzwurmgruppe ::)
Gespeichert

Zwiebeltom

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5674
Re:Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #346 am: 28. Februar 2015, 19:23:39 »

Zu den Löchern in den Ziegeln- ich hab schon so viel Bambus in dem Haus drin- kann ich da nicht was- Lehm- Erdmäßiges nehmen- oder scharren mir das die Insekten raus?

Irgendwie müssten die Wildbienen ja ihre Löcher in das Material kriegen und daher zwangsläufig Lehm oder Erde raus scharren. Ich denke, Wildbienenarten, die ihre Brutröhren im Boden anlegen, sind nicht an so einem Ziegel interessiert. Die Wildbienen, die hohle Stengel und Bohrlöcher beziehen, stopfen ja nur das letzte Stück mit irgendeinem Mörtel zu.
Gespeichert
Das Leben ist kein Ponyschlecken.

Kris. K.

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 65
Re:Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #347 am: 28. Februar 2015, 19:31:14 »

Wäre ungebrannter Ton mit Erde vermischt zu hart für Insekten? ???
Gespeichert

kasi

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1676
  • ein Garten ersetzt jedes Fitness-Center
Re:Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #348 am: 28. Februar 2015, 20:32:58 »

Zu den Löchern in den Ziegeln- ich hab schon so viel Bambus in dem Haus drin- kann ich da nicht was- Lehm- Erdmäßiges nehmen- oder scharren mir das die Insekten raus?

@ kasi: Was macht diese Holzwurmgruppe ::)

Man kann die Löcher auch mit Lehm füllen. muß dann aber wieder löcher ein arbeiten (4-6mm) und 10cm tief. Die müssen aber von hinten verschlossen bleiben (eventuell nachbessern) Es gibt wildbienen arten, die bevorzuge Lehmröhrchen.

Ein Teil unserer Arbeiten sind in meinem Album zu sehen. Du erreichst es über Galerie, Useralben S.74. Wir sind eine Untergruppen des FC St. Paulus Hasede (FC steht für Freizeitclub). Wir basteln für Basare u.ä. und für jeden der was haben will.

Am 24.01 hatte ich das Projekt unter " Nistkästen" vorgestellt
Gespeichert
kilofoxtrott

Kris. K.

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 65
Re:Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #349 am: 28. Februar 2015, 20:52:30 »

"Altrentner" ... LOL ;D
Aber ne im Ernst- ich denke dafür bin ich in dieser Beziehung nicht gut genug, dass fremde Menschen Geld dafür bezahlen - nicht wegen dem Malen/Zeichnen (ich hab Kunst studiert ich kann fast alles zeichnen- erst recht son Pipifax) sondern wegen der Umsetzung- das sieht man auf den Bildern nicht aber das Pappelholz auf dass ich die Blumen und Insekten malte hat den weißen Lack gar nicht gut aufgenommen. Also die Umrandung. Die Farbe ist total gesprungen- dafür würde keiner Geld bezahlen. Da mangelts eben an Materialwissen. Meine Oma findets toll ... aber das erwarte ich von Omas auch gegenüber ihren Enkeln!!! >..<
Die bunten Farben habe ich mit Acrylfarben aufgetragen und dann mit Klarlack besprüht- da weiß ich auch nicht wie lange das hält wenn es Wind und Wetter ausgesetzt ist. Du willst doch keine Reklamationen weil nach 2 Wochen/ Monaten die Farbe abplatzt.
Gruß KK
Gespeichert

kasi

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1676
  • ein Garten ersetzt jedes Fitness-Center
Re:Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #350 am: 28. Februar 2015, 21:33:26 »


War ja auch nur von meiner Seite als Spaß gedacht. Aber die Idee so ein Hotel mit ein bißchen Dekoration aufzu werten finde ich gut.
Zu Deinem Problem mit dem Austellen fällt mir ein: Wenn Dein Opa was gegen Löcher in den Wänden hat, kann er Dir vielleicht zwei 7x7 Kanthölzer mit den passenden Einschlaghülsen spendieren. Aber Vorsicht beim Einschlagen der Hülseen in den Boden, nicht aufs Metall schlagen, sondern ein kurzes Stück Holz einsetzen und darauf schlagen. Das Metall verformt sich leicht.
Der Abstand der Hölzer gleich der Breite des Hotels. Das dann dazwischen schrauben. Löcher vorbohren etwas dünner als die Schrauben sind. Die ersten 3cm etwas größer bohren, damit die Schrauben versenkt werden können, dann genügen 60-70 mm lange.
Gespeichert
kilofoxtrott

Kris. K.

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 65
Re:Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #351 am: 28. Februar 2015, 21:35:06 »

Klingt gut >..<
Gespeichert

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 14000
  • RP, Nähe Koblenz
Re:Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #352 am: 01. März 2015, 13:43:09 »

Bei A... Süd gibt es ab Donnerstag 2 Modelle Bienenhotel für 10 Euronen.
Ob die was taugen?
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

Mrs.Alchemilla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2129
  • nördlicher Westerwald 7b
Re:Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #353 am: 01. März 2015, 13:54:13 »

Ja, hab' ich auch gesehen und mir die gleiche Frage gestellt ;)
Ich bin für mich zu dem Entschluss gekommen, dass ich sie mir vor Ort anschaue und dann entscheide (die meisten Garten-Sachen sind dort ganz okay) ...
Gespeichert
Lieben Gruß

Leben allein genügt nicht, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man auch haben. (H.C. Andersen)

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 14000
  • RP, Nähe Koblenz
Re:Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #354 am: 01. März 2015, 13:56:01 »

Bei Deh... standen welche rum, bei denen die Löcher äußerst unsauber gebohrt waren. Ausgefranst... :-\

Wäre das möglicherweise ein Ausschlusskriterium?
Macht das den Bienen Probleme?
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

Mrs.Alchemilla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2129
  • nördlicher Westerwald 7b
Re:Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #355 am: 01. März 2015, 14:00:50 »

... die Löcher äußerst unsauber gebohrt waren. Ausgefranst... :-\

Wäre das möglicherweise ein Ausschlusskriterium?
Macht das den Bienen Probleme?

ob's den Bienen Probleme macht weiss ich nicht. Wenn ich mir aber überlege, wie schnell unsereiner sich an ausgefranstem Holz ratscht, stelle ich mir das für Bienenflügel auch nicht lustig vor ???
eine kurze Suche bestätigt meine Vermutung :P
Für mich wäre es darüber hinaus aber auch ein optisches Ausschlusskriterium...
Schau'n mer mal...
Gespeichert
Lieben Gruß

Leben allein genügt nicht, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man auch haben. (H.C. Andersen)

Kris. K.

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 65
Re:Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #356 am: 01. März 2015, 19:18:15 »

Ich fand die Bienen Hotels bei dem Supermarkt nicht besonders abwechslungsreich und auch nicht so schön. Aber mein Selbstgehämmertes was auch eindeutig teurer (und vielleicht mögen die Bienen es nicht so bunt lackiert und etepetete ::)
Gespeichert

Nina

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14301
  • Alles wird gut!
    • garten-pur
Re:Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #357 am: 11. März 2015, 19:20:08 »

Ich bin gerade dabei ein geschenktes Insektenhotel zu vergrößern. Es soll dann auf die Streuobstwiese kommen. :)

Die Bohrlöcher muss ich noch sauber raspeln. :P

Gespeichert

laguna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1159
  • bei Heilbronn, 7b, GRF-Mitglied
Re:Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #358 am: 11. März 2015, 21:59:46 »

In meiner Brennholzlieferung waren teilweis morsche Apfelbaumäste mit dicken Flechten dran. Diese reservierte ich für mein geplantes Insektenhotel und legte sie auf das Brennholzregal. Nach wenigen Wochen fielen mir Holzbienen im Garten auf. Die hatten die Äste entdeckt und bohrten ihre Löcher selbst ins morsche Holz. Auffallend ist, daß diese blauen Brummer anscheinend Brutpflege betreiben. Sie fliegen die Löcher regelmäßig an.
Im neu erstellten Insektenhotel an anderer Stelle habe ich auch Stücke von dem Apfelbaum integriert und auch diese wurden von Holzbienen besiedelt.
Gespeichert
Das beste Pflegemittel für Rosen ist eine scharfe Schere!
Rosige Grüße von laguna

Sandbiene

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2611
  • Barnim, 65 m üNN
Re:Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #359 am: 11. März 2015, 23:19:24 »

Auffallend ist, daß diese blauen Brummer anscheinend Brutpflege betreiben. Sie fliegen die Löcher regelmäßig an.

Wenn das Nest fertig genagt ist, muss jede Nistzelle mit Pollen und Nektar versorgt werden, bevor das Ei gelegt wird. ;)
Gespeichert
Seiten: 1 ... 22 23 [24] 25 26 ... 53   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de