Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Graswege knistern - Staubteufel tanzen - Im Regenmesser eine tote Fliege.  (Haiku von Conni im August 2018)

Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
22. August 2018, 03:30:35
Erweiterte Suche  
News: Graswege knistern - Staubteufel tanzen - Im Regenmesser eine tote Fliege.  (Haiku von Conni im August 2018)

Neuigkeiten:

|8|2| Das Wesen einer Hydra ist allerdings, dass die Köpfe sofort nach Entfernung wieder nachwachsen.( Kommentar zum Zitat von Staudo)

Seiten: 1 ... 57 58 [59] 60 61 ... 77   nach unten

Autor Thema: Nisthilfen für Wildbienen  (Gelesen 94615 mal)

Lintu

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32
  • im Norden von NRW, 68 m ü. NHN
Re: Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #870 am: 20. April 2018, 18:23:54 »

Ich freue mich auch darüber, ich hätte es auch nicht so schnell vermutet. Habe nun erneut Röhrchen bestellt und will ein weiteres  Dosenhotel eröffnen.  ;) Inzwischen fliegen einige Mauerbienen auch wieder in den gleichen Spalt zwischen Mauer und Holzverkleidung, genau dort, wo ich die erste im letzten Jahr gesichtet habe. Wo sie genau nisten, kann ich natürlich nicht sehen, da es sich ja hinter der Verkleidung befindet. Scheint aber ein gutes Versteck für einen Nistplatz zu sein, zumindest auch vogelsicher.

Gänselieschen, wie groß ist der Durchmesser der Nistlöcher an deinem Holz? Und die Ränder müssen ganz glatt sein, sonst verletzen sie sich/ihre Flügel beim ein-und ausfliegen. Wo hast du das Nistholz platziert?
« Letzte Änderung: 20. April 2018, 18:48:05 von Lintu »
Gespeichert

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22299
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #871 am: 20. April 2018, 22:31:28 »

Ich warte auf eine Lieferung Pappröhrchen. Einstweilen bohre ich Löcher in Nichtfichtenholz. Das ist ganz schön anstrengend und mein Handgelenk meckert schnell. 
Aber jetzt habe ich eine gute Idee für ein Hotel: wir haben seit Jahren Paletten rumstehen.  Die werde ich als Grundgerüst nehmen.
Gespeichert
Manch einer sollte seinen Senf besser ganz hinten im Regal belassen und das letzte Wort am besten auch.

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2806
Re: Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #872 am: 21. April 2018, 08:40:38 »


Ich möchte von meinen Erfahrungen berichten:


Herzlich willkommen im Forum Lintu. Aus Deinen Worten kann man Deine Begeisterung für die Wildbienen ablesen, das finde ich toll. Schön, dass Deine Nisthilfe so schnell genutzt wird  :D.

Hier herrscht emsiges Treiben vor den Röhrchen. Die "Bienendichte" entspricht wohl fast der eines Honigbienenstockes, jedenfalls behindern sich die Mädels beim Einflug stets untereinander. Die neuen Bambusröhrchen sind zum großen Teil gefüllt  :o und ich bin schon wieder auf dem Sprung die Säge für weitere zu greifen, dabei hatte ich mir eingebildet, sooo fleißig gewesen zu sein, die Bienen sind einfach noch fleißiger! Sie schwelgen aber auch mitten in erblühten Obstbäumen mit Flugentfernung von nur einigen Metern. Auch das Rotbuchenstück mit Löchern von 8 mm Durchmesser ist fast vollständig besetzt. Ich überlege, welcher Faktor wohl zuerst die Nestdichte begrenzen wird: fehlender Platz in meiner "Luxushütte" oder fehlender Pollen? Aber bis dahin...

 



Ich bin nicht sicher, warum die Bienen sich hier so außerordentlich wohl fühlen Oile und Gänselieschen. Die einzige Maßnahme zur Gegenspielerbegrenzung die ich ergreife ist Cacoxenus indagator zu morden sobald ich sie erwische. Ich glaube das ist legitim  :-X.

« Letzte Änderung: 21. April 2018, 08:48:33 von Chica »
Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2806
Re: Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #873 am: 21. April 2018, 08:46:05 »

Gestern dann endlich, ich habe mich schon gefragt, wo sie bleibt Ancistrocerus nigricornis, die erste Solitärwespe im Jahr.

     

Sie trug kleines Fleisch für ihre Brut ein  8).
Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2806
Re: Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #874 am: 21. April 2018, 08:59:31 »

Osmia florisomnis, das ist aber spannend, die ist früh dran. Aber kein Wunder, der Hahnenfuß blüht gerade auf - und die dazupassende Keulhornwespe hab ich auch schon gesehen.


Das ist echt erstaunlich, dass Osmia florisomnis bei Dir schon geschlüpft ist. Bei mir sind Nester mit passendem Durchmesser geöffnet, die aber später im Jahr erst gefüllt wurden. Ich muss recherchieren  8), Ranunculus gibt's jedenfalls noch nicht.

edit: Ich habe eben nachgeschaut, meine Männchen schlüpften am 6. Mai im letzten Jahr, wobei hier seit Ostern fast Sommertemperaturen herrschen, gestern waren 29 C°  :o .
« Letzte Änderung: 21. April 2018, 09:02:33 von Chica »
Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22299
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #875 am: 21. April 2018, 09:01:00 »

Chica,  womit sägst Du die Bambusstückchen?
Gespeichert
Manch einer sollte seinen Senf besser ganz hinten im Regal belassen und das letzte Wort am besten auch.

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2806
Re: Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #876 am: 21. April 2018, 09:05:11 »

Mit solchen Japan-Feinsägen aus dem Lebensmittel-Discounter für 6,99 €  :-X aber das gibt ganz glatte Schnittflächen. Immer wenn die Dinger irgendwo im Angebot sind nehme ich wieder einmal eine mit.
Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

kasi

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2122
  • ein Garten ersetzt jedes Fitness-Center
Re: Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #877 am: 21. April 2018, 09:27:06 »

Chica,  womit sägst Du die Bambusstückchen?
Und wo bekommst Du den Bambus her?
Wir machen für Basare Bienenhotels. Es mangelt an Röhrchenmaterial. Mein japanischer Pseudobambus liefert nicht genug.



« Letzte Änderung: 21. April 2018, 09:30:28 von kasi »
Gespeichert
kilofoxtrott

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22299
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #878 am: 21. April 2018, 09:30:59 »

Bambus gibt es doch in jedem Gartenmarkt.

*grübelt,  welchen Discounter Chica meinen könnte*

Mir ist beim Bohren gerade ein Bohrer stecken geblieben.  Jetzt gibt es eben eine Sitzstange.  ;D
Gespeichert
Manch einer sollte seinen Senf besser ganz hinten im Regal belassen und das letzte Wort am besten auch.

KaVa

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 516
Re: Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #879 am: 21. April 2018, 09:41:54 »

Es könnte ein N :)rma sein. Die haben immer viel Gartenzeugs und Werkzeugkram.
Gespeichert

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2806
Re: Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #880 am: 21. April 2018, 10:23:43 »


*grübelt,  welchen Discounter Chica meinen könnte*


Aldi und Lidl haben die auf jeden Fall immer mal, die anderen bestimmt auch. Du musst nur den Blick auf die Werkzeug-Ständer erst entwickeln, da gibt's auch HSS- Bohrersets im Angebot 😎.
Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2806
Re: Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #881 am: 21. April 2018, 10:27:28 »

Ich habe übrigens eben auch mein Bambuswerkzeug vorgeholt und sitze hier vor der Luxushütte. Die Mädels haben eine beängstigende Füllgeschwindigkeit, ich komme kaum nach. Drinnen sieht's aus wie Bombe. Aber: Erst die Lebenden, dann die Toten!!
Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

Karin L.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1356
  • Gruß aus Oberbayern
Re: Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #882 am: 21. April 2018, 13:27:17 »

Muss man zwingend die Röllchen hinten verschließen?
Ich hab sie in eine Dose gepackt und hinter Gitter gesetzt.
Gespeichert

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2806
Re: Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #883 am: 21. April 2018, 13:46:45 »

Dann sind sie doch hinten verschlossen. Der Gang muss jedenfalls vollständig dunkel sein.

Ich war eben noch schnell im Baumarkt und habe drei Zehnerpacks Bambus mit dem richtigen Durchmesser geholt. Der hier noch vorhandene hat für die Frühlingmauerbienen zu kleine Öffnungen. Als ich das fünfte Stück hingelegt hatte war das erste bereits von einem dicken Cornuta-Mädel okkupiert. Ich komme ins Schwitzen  :o . Dabei hatte ich so gut vorgearbeitet, Mädels, Mädels  8).
Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

Sandbiene

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3173
  • Barnim, 65 m üNN
Re: Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #884 am: 21. April 2018, 21:37:43 »

Deine Begeisterung ist toll und ansteckend.  :D
Gespeichert
Seiten: 1 ... 57 58 [59] 60 61 ... 77   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de