Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Die Ameise hält das Glühwümchen für ein großes Licht. (Unbekannt)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
20. Januar 2019, 08:27:54
Erweiterte Suche  
News: Die Ameise hält das Glühwümchen für ein großes Licht. (Unbekannt)

Neuigkeiten:

|2|1| Die heutige News ist eine Ente. Natürlich gab es heute schon etwas Neues. Seit 00:00 Uhr einen neuen Tag ( auch wenn es noch Nacht ist ;))  (kasi)

Seiten: [1] 2 3 ... 13   nach unten

Autor Thema: Heidelbeeren  (Gelesen 21676 mal)

michagt

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
Heidelbeeren
« am: 26. Mai 2009, 11:58:40 »

Hallo zusammen, ich habe mir vor zwei Jahren 3 Heidelbeersträucher gekauft und die gleich in einen Kübel mit Rhododendronerde eingepflanzt.
Dieses Jahr hängen nun an einem Stauch Früchte dran. Kann mir jemand sagen, ob Heidelbeeren männlich oder weiblich sind oder warum bei mir nur ein Strauch Früchte trägt ?
Gespeichert

Lehm

  • Gast
Re:Heidelbeeren
« Antwort #1 am: 26. Mai 2009, 12:16:31 »

Heidelbeeren sind selbstfruchtbar. Daher genügt an sich ein Strauch. Die Blüten werden jedoch besser befruchtet, wenn ein Strauch einer anderen Sorte beigestellt wird. Kulturheidelbeeren wie "Patriot" z.B. geben mehr Früchte, wenn ein europäischer Vaccinium myrtillus dabeisteht.

Wenn alle deine drei Sträucher die gleich Sorte sind, könnten Befruchtungsprobleme also daran liegen. Oder auch daran, dass ein Strauch, also der fruchtende, schon etwas älter ist als die anderen zwei.
Gespeichert

michagt

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
Re:Heidelbeeren
« Antwort #2 am: 26. Mai 2009, 13:57:12 »

Vielen Dank für Deine Antwort. Dann werde ich wohl noch einen Heidelbeerstrauch einer anderen Sorte beistellen.
Gespeichert

Manfred

  • Gast
Re:Heidelbeeren
« Antwort #3 am: 26. Mai 2009, 14:25:16 »

Wie groß waren die Sträucher beim Kauf und groß sind sie jetzt?
Das hört sich eher so an, als ob ihnen was nicht gefällt.
Gespeichert

michagt

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
Re:Heidelbeeren
« Antwort #4 am: 26. Mai 2009, 14:32:54 »

Hallo Manfred, nein nein so ist dass nicht, die sind schon ordentlich gewachsen. Als ich sie gekauft habe waren sie so 30 cm hoch, jetzt sind sie bestimmt 80cm - 1m hoch.
Wie gesagt ich habe sie in Rhododendronerde mit Sägespänen gesetzt und mit Beerendünger gedüngt!
Gespeichert

marygold

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 8019
Re:Heidelbeeren
« Antwort #5 am: 26. Mai 2009, 15:03:14 »

wie groß ist denn der Kübel?

für drei Heidelbeeren müsste es schon eine Mörtelwanne sein. Vielleicht verdrängt das kräftigste Exemplar die beiden anderen.
Gespeichert
Frauenzeitschrift: Seite 3 - Liebe dich so wie du bist, Seite 12 - in drei Wochen zur Bikinifigur, Seite 23 - die leckersten Schokoladenrezepte.

michagt

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
Re:Heidelbeeren
« Antwort #6 am: 26. Mai 2009, 15:15:56 »

Ich habe 3 Mörtelwannen in jeder ein Heidelbeerstrauch
Gespeichert

Manfred

  • Gast
Re:Heidelbeeren
« Antwort #7 am: 28. Mai 2009, 14:44:46 »

Sie blühen also normal, bringen aber keine Früchte?
Gespeichert

BigBee

  • Gast
Re:Heidelbeeren
« Antwort #8 am: 28. Mai 2009, 15:21:12 »

Hallo micha,

Welche Sorten hast Du denn angebaut? Es gibt Sorten, die nur zum Teil selbstfertil sind. Die Kaninchenäugigen sind sogar selbstinkompatibel und sind auf Fremdbestäubung durch Hummeln und Wildbienen angewiesen. Honigbienen sind ungeeignet. Schau mal bei wiki, da stehen die Sorten.

LG :)
Gespeichert

Manfred

  • Gast
Re:Heidelbeeren
« Antwort #9 am: 28. Mai 2009, 17:01:45 »

@BigBee: Vaccinium virgatum kann ich bei Wiki gar nicht finden?
Laut meinem schlauen Buch müssten die gängigen Kultursorten alle selbstfruchtbar sein. Eine Sortenmischung bringt aber höhre Einzelfruchtgewichte und höhere Gesamterträge.

Der Ursache auf den Grund zu gehen lohnt sich. War gerade im Garten, etwas Motivation knipsen. Gepflanzt im Frühjahr 2007:


Zum Vergrößern anklicken.
« Letzte Änderung: 28. Mai 2009, 17:03:19 von Manfred »
Gespeichert

BigBee

  • Gast
Re:Heidelbeeren
« Antwort #10 am: 28. Mai 2009, 17:33:48 »

Hallo Manfred,

schönes Fotos! :)

Unter dem Nanem Vaccinium ashei R(abbiteye) findet sich eine Baumschule, die solche Sorten verkauft. Hab aber nicht gefunden, welche. Gängig sind sie wohl eher nicht.
Soweit ich das verstehe, gehören die Sorten 'Maru' und 'Rahi' dazu.

Wenn die Pflanzen Blüten haben, aber keine Früchte, sehe ich da eher ein Bestäubungs/Befruchtungsproblem. Manche Pflanze verzichtet zu Gunsten von Größenzuwachs auf Früchte.
Bin da aber keineswegs Experte.

Eine reiche Ernte wünsch ich Dir. :)
LG
Gespeichert

Manfred

  • Gast
Re:Heidelbeeren
« Antwort #11 am: 28. Mai 2009, 18:00:56 »

Danke. Hoffentlich bleibt der Hagel aus und hoffentlich merken die Amseln weiter nicht, wie lecker die reifen Beeren sind. :)
Gespeichert

michagt

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
Re:Heidelbeeren
« Antwort #12 am: 15. Juni 2009, 13:10:39 »

Hallo micha,

Welche Sorten hast Du denn angebaut? Es gibt Sorten, die nur zum Teil selbstfertil sind. Die Kaninchenäugigen sind sogar selbstinkompatibel und sind auf Fremdbestäubung durch Hummeln und Wildbienen angewiesen. Honigbienen sind ungeeignet. Schau mal bei wiki, da stehen die Sorten.

LG :)

Hallo große Biene,
ich muß mal nachschauen welche Sorten ich mir da überhaupt zugelegt habe. Was nur komisch ist, dass 2 Sträucher keine Früchte tragen, aber einer Früchte trägt. Die zwei ohne Früchte treiben auch wie wild aus, der mit Früchten ist ehe kleiner.

LG
MichaGT :o)
Gespeichert

Lizzy

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1072
Re:Heidelbeeren
« Antwort #13 am: 15. Juni 2009, 20:56:41 »

@BigBee: Vaccinium virgatum kann ich bei Wiki gar nicht finden?
Laut meinem schlauen Buch müssten die gängigen Kultursorten alle selbstfruchtbar sein. Eine Sortenmischung bringt aber höhre Einzelfruchtgewichte und höhere Gesamterträge.

Der Ursache auf den Grund zu gehen lohnt sich. War gerade im Garten, etwas Motivation knipsen. Gepflanzt im Frühjahr 2007:


Zum Vergrößern anklicken.


Hallo Manfred, was ist das für eine Sorte ? Ich möchte mir auch Heidelbeeren zulegen, mehr Beeren wie an deinem geht ja schon gar nicht mehr....!
Gespeichert

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3036
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Heidelbeeren
« Antwort #14 am: 19. April 2016, 22:06:10 »

Wird mal Zeit den alten thread weiterzuführen.
Letzes Jahr verschiedene Sorten Heidelbeeren (Blautropf, Bluecrop, Blueroma, Darrow, Reka) gekauft, die in je einem Pflanzkübel/einer Mörtelwanne (60 - 90 l) mit Nadelstreu-Moos-Torf-Mischung auf der Terrasse stehen. Einfach bei einem bekannten Bauern gefragt, ob ich in seinem Wald "im Moos" etwas zusammenkehren darf. Gegossen wird überwiegend mit angesäuertem (Schwefelsäure) Leitungswasser.

Blautropf hat den Winter am schlechtesten überstanden, trotz Schattenplatz und wiederholten Gießens. Viele eingetrocknete Blätter, bis jetzt kaum (oder gar keine?) Anzeichen von Neuaustrieb. Die anderen schieben munter frische Blättchen und Blütenknospen. Reka blüht schon - hat nur leider keine andere Sorte als ebenso früh blühenden Partner.

Bei einer weiteren Blaubeere, die ich schon länger habe, ist der Name verloren gegangen. Nachdem sie frei ausgepflanzt im Garten trotz reichlich Holzmulch im Pflanzloch eher rückwärts gewachsen ist (aber schon wenige leckere Beeren gebracht hat), ist auch sie in einen Topf gekommen - experimentellerweise mit Wurzelfräsmulch. Der enthält etwas sandig-kiesige, erdige Anteile, darunter kann auch etwas Kalkstein sein. Mal sehen, ob die Übermacht des Holzmulchs ausreicht. Treibt aus, hat aber ein paar dürre Ästchen, bin gespannt, ob dieses Jahr was vorwärts wächst.
Gespeichert
Es dürfte mal wieder regnen - so ein richtiger Landregen, das wäre toll!
Seiten: [1] 2 3 ... 13   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de