Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.  (Thomas)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
28. September 2020, 15:10:09
Erweiterte Suche  
News: Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.  (Thomas)

Neuigkeiten:

|14|6|Um eine Kultur zu schaffen, genügt es nicht, mit dem Lineal auf die Finger zu klopfen. (Albert Camus)

Seiten: 1 ... 9 10 [11] 12 13 ... 18   nach unten

Autor Thema: Heidelbeeren  (Gelesen 36506 mal)

soriwa

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Re: Heidelbeeren
« Antwort #150 am: 29. Mai 2018, 13:38:01 »

mmh, nicht sauer genug?? Rhododendren stehen drum herum und die Blühen und gedeihen ziemlich gut. Sie ist ja auch ca. 90cm hoch, also gewachsen auch. mmh, also ausprobieren, was passt. Mess ich mal den PH Wert.
Danke
Gespeichert

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4514
  • Nördliches hessisches Hinterland
Re: Heidelbeeren
« Antwort #151 am: 29. Mai 2018, 18:42:17 »

Dann scheinen PH und Pilze ok zu sein
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3774
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Heidelbeeren
« Antwort #152 am: 29. Mai 2018, 22:22:52 »

Was sind eure Erfahrungen zu den Lichtansprüchen von Heidelbeeren? Wollen die wirklich Vollsonne oder ist Halbschatten die bessere Wahl?

Ich frage, weil die Blätter meiner vollsonnig stehenden Kübelheidelbeeren ziemlich hell sind, geradezu chlorotisch hell. Ein paar andere Kübel mit Heidelbeeren stehen nordseitig an der Hauswand und diese Pflanzen sind dunkelgrün.
Gespeichert
Cum tacent, consentiunt.

Audiatur et altera pars!

Wurmkönig

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 538
Re: Heidelbeeren
« Antwort #153 am: 30. Mai 2018, 09:47:35 »

Bei mir kriegen sie nicht den ganzen Tag Sonne und stehen zwischen den Johannisbeerspindeln. Zumindest die Töpfe sind einigermaßen beschattet.

Chlorosen habe ich auch, allerdings bei älteren Töpfen, da sollte ich das Substrat mal wieder tauschen.
Gespeichert

Monti

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 568
  • 530 m ü. NN
Re: Heidelbeeren
« Antwort #154 am: 30. Mai 2018, 10:30:31 »

Danke für Eure Antworten  :)

Ich schwanke zwischen 'Hardyblue' und 'Spartan'. Hat die wer?

Ich hab ne Hardyblue neben Bluecrop und irgendwas von so einem großen Versender, keine Ahnung welche Sorte.
Die Hardyblue würde ich wieder pflanzen. Wächst gesund und hat überdurchschnittlich große und sehr schmackhafte Früchte.

Was mach ich falsch? Eine Heidelbeere hat Früchte wie sonst was, aber kaum Blätter? denke daher nicht, dass die Früchte groß werden. Sorte weiß ich nicht mehr, Schild ist weg und ich habe verschiedene eingepflanzt.
Meine zwei unbekannten Sorten haben das dieses Jahr auch gemacht. Fruchtansatz wie verrückt, dafür zunächst kaum Blattwachstum. Der April war sehr trocken, vielleicht lags daran. Hab zwar mehrmals gewässert aber erst jetzt treiben sie das Laub so richtig.
Bluecrop und Hardyblue haben gleich nach der Blüte bzw. als noch Blüte war, blätter getrieben.
Alle stehen in eingegrabenen 90 l Maurerkübeln und Rodo-Erde/Torf/Rindenhumus-Gemisch, gemulcht mit Fichtenhäcksel. Ganztätig Sonne.

Letztes Jahr hatte ich das Phänomen, dass die Früchte, voll ausgereift, immernoch recht sauer waren. Erst wenn es Richtung überreif ging, war es besser. Hat jemand eine Idee, was hier die Ursache sein könnte?
Gespeichert

Piffpaff

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 63
  • DE Bayern 365 Meter ü NN
Re: Heidelbeeren
« Antwort #155 am: 23. Juni 2018, 07:32:47 »

Ich schiebe das Thema mal hoch und gebe meine Erfahrungen bezüglich Heidelbeer Topfsubstrat dazu..Ich habe Reka, Bluecrop und pink Lemonade zunächst in eingegrabene 90 L Maurerkübel in Torf gesetzt, mit kräftig Rindenmulch dazu..alle Sträucher wurden nach einem Jahr richtig chlorotisch, was wohl daran lag, dass vom umliegenden Gelände kalkhaltiges Wasser eingesickert ist..also die Blätter richtig gelb..habe dann im Forum geschmökert und einen Versuch mit Kaffeesatz als Substrat gemacht..also unten in den Topf etwas Schafwolle als Drainageschicht, dann ca 9 Teile Kaffeesatz, 1 Teil Torf und etwas Rhododünger..die Töpfe nicht eingegraben..und siehe da, es scheint zu funktionieren, die Sträucher erholen sich und die Blätter färben sich wieder grün..Schon toll und vor allem günstig ;)
Gespeichert

Wurzelpit

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 904
  • Saarland, Klimazone 7b
Re: Heidelbeeren
« Antwort #156 am: 23. Juni 2018, 10:38:21 »

Ich hab Reka und Bluecrop an einer Stelle ausgepflanzt, an der jahrzehntelang Tannen standen und Nordländische Bickbeere und Elliot im Kübel mit Rindenmulch und Torf. Die Ausgepflanzten kann man vergessen, die beiden anderen hängen voll. Die ausgepflanzten Heidelbeeren werde ich bei Gelegenheit in einen Kübel umpflanzen.

Anbei noch ein Foto der nordländischen Bickbeere im Kübel
Gespeichert

Monti

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 568
  • 530 m ü. NN
Re: Heidelbeeren
« Antwort #157 am: 24. Juni 2018, 13:07:24 »

Bei mir werden die ersten Früchte reif...  ???
Sonst war das glaube ich erst immer im Juli, August. Aber nur die Hardyblue.
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7471
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Heidelbeeren
« Antwort #158 am: 06. Januar 2019, 21:09:44 »

Ich hatte letztes Jahr eine Handvoll 3-jährige Pflanzen im 2-3 Liter Topf gekauft und in 12 Liter-Kübel gepflanzt. Teilweiße ist das Torf-Sägemehl-Sandgemisch sehr stark zusammengesackt, hätte ich so schnell nicht erwartet. Aktuell suche ich noch nach einem wirklich groben Torf, dann gehts mit Holzhäcksel und Perlite zusammen in 65Liter Mörtelwannen. Dabei wirds dann bleiben. Für größere Kübel fehlt wirklich der Platz.

Die Ernte meiner 2 älteren Pflanzen, Bluecrop und Goldtraube und eine namenlose außer Konkurrenz, das waren 2018 zusammen etwas mehr als ein 5 Liter-Eimer. Ohne Kirschessigfliege, sehr erfreulich. Ich hoffe das bleibt so in Zukunft.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

555Nase

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 923
  • 330m NN
Re: Heidelbeeren
« Antwort #159 am: 07. Januar 2019, 03:19:21 »

Von dieser 1 jährigen Pflanze habe ich in gekaufter Rhododendronerde ... >>>



...Solche große Beeren mit sortentypischen Geschmack, weder sauer noch zu süß, geerntet.
Die kleineren Beeren sind von einem anderen Strauch, welcher gehäckselt wurde. >>>



Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7471
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Heidelbeeren
« Antwort #160 am: 07. Januar 2019, 07:37:22 »

Ich hatte von den kleinen Heidelbeeren im Vorjahr die Blüten entfernt. Sollten erstmal wachsen, bevor sie fruchten. Dieses Jahr gabs nur je eine Handvoll. 
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

uliginosa

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 7425
  • Carpe diem!
Re: Heidelbeeren
« Antwort #161 am: 09. Januar 2019, 13:53:13 »

Vor 4 Jahren habe ich mir die erste Heidelbeeren angeschafft und in Töpfen in Rhodo-Erde auf die Terrasse gesetzt. Bluecrop hat gleich getragen, Rubel das letzte Jahr das 1. Mal. Letztes Frühjahr habe ich im Baumarkt dann noch eine Chandler gerettet, die hatte schon Blütenknospen.

Und so konnten wir letztes Jahr von 3 Sträuchern ernten, von Anfang Juli bis in den September - die meisten von Bluecrop.  :D
Der Preis war tägliches Gießen mit Regenwasser, die letzten Gießkannen habe ich für die Balubeeren aufgespart, als alles andere, Töpfe und Gemüse, schon Leitungswasser bekamen.

Eine meiner besten Gartenideen!  :D

Eigentlich wollte ich sie in versenkte Wannen pflanzen - aber auf der Terrasse werden sie nicht so leicht übersehen bei Trockenheit. 

Was sind eure Erfahrungen zu den Lichtansprüchen von Heidelbeeren? Wollen die wirklich Vollsonne oder ist Halbschatten die bessere Wahl?

Ich frage, weil die Blätter meiner vollsonnig stehenden Kübelheidelbeeren ziemlich hell sind, geradezu chlorotisch hell. Ein paar andere Kübel mit Heidelbeeren stehen nordseitig an der Hauswand und diese Pflanzen sind dunkelgrün.

Hier stehen sie auf der Südterrasse, die allerdings von Rosen und Riesenapfelbaum beschattet wird, zumindest der Topf müsste vor direkter Sonne ganz gut geschützt sein, während die Zweige zumindest bei frühsommerlichem Sonenstand mehr Sonne bekommen müssten. Hier Ende Mai, morgens kurz nach 8, die drei Töpfe neben den vertrockneten Tulpen sind die Blaubeeren.

Gespeichert
Viele Grüße aus dem Trockengebiet, Uli

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20229
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re: Heidelbeeren
« Antwort #162 am: 09. Januar 2019, 14:04:36 »

Meine beiden Heidelbeeren stehen auch nicht vollsonnig, sondern tw. im Baum- oder Strauchschatten. Sie tragen auch recht unterschiedlich - und manchmal muss man auch schnell sein, will man was abbekommen....
Gespeichert

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8991
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Heidelbeeren
« Antwort #163 am: 09. Januar 2019, 14:13:05 »

Ich habe eine große Pflanze im Topf, die überreich fruchtete, die Amseln freute es, mich auch, Sorte "Reka". Sie steht vollsonnig.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20229
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re: Heidelbeeren
« Antwort #164 am: 09. Januar 2019, 14:15:17 »

Seit ein großer Apfelbaum in der Nähe gefallen ist, tragen meine auch besser, weil sie deutlich mehr Sonne bekommen als vorher. Ein paar Stunden sind sie jetzt vollsonnig, den Rest nicht.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 9 10 [11] 12 13 ... 18   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de