Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Auch aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas Schönes bauen. (Erich Kästner)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
23. Januar 2021, 05:41:17
Erweiterte Suche  
News: Auch aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas Schönes bauen. (Erich Kästner)

Neuigkeiten:

|24|4| Manche denken gern, manche schreiben gern. Leider sind es nicht immer dieselben Leute. :-X :-X :-X (Callis)

Partnerprogramm Markenbaumarkt 24
Seiten: 1 [2] 3 4   nach unten

Autor Thema: Zink-Wanne  (Gelesen 14759 mal)

Günther

  • Gast
Re:Zink-Wanne
« Antwort #15 am: 03. Oktober 2004, 14:01:04 »

Wenn ich eine Zinkwanne eingrübe - wozu überhaupt dann eine Zinkwanne? Dann tuts ein Plastikkübel oder eine Plastikwanne, Typ Baumarkt, auch. Wenn ich sowas möchte, dann solls zumindest teilweise frei stehen.
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:Zink-Wanne
« Antwort #16 am: 03. Oktober 2004, 15:48:25 »


Sieht im Garten wohl ein bisschen "strange" aus.

Hat jemand eine rettende oder vernichtende Idee?
Hallo Günther, ich verstand Hortus Thread eher als Hilferuf! Ich hab meine alte Wanne auch nicht vergraben, weil ich sie inzwischen gar nicht mehr so hässlich finde ....... ;)
LG Lisl
Gespeichert

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5398
Re:Zink-Wanne
« Antwort #17 am: 03. Oktober 2004, 16:16:51 »

Verzinkte Gefäße sind im Moment in Mode. Ich sehe häufiger welche stehen. Aber es ist Geschmackssache.

LG Silvia
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

Günther

  • Gast
Re:Zink-Wanne
« Antwort #18 am: 03. Oktober 2004, 16:21:27 »

Abdecken sollte mit vielerlei hängenden Gewächsen leicht möglich sein. Das können Nelken sein, da paßt auch Cymbalaria recht gut, und in der Mitte etwas kontrastierendes Höheres.
Gespeichert

Lilo

  • Gast
Re:Zink-Wanne
« Antwort #19 am: 03. Oktober 2004, 23:16:57 »

Wenn ich so eine Zinkwanne hätte, würde ich sie erstmal dekorativ ans Gartenhaus lehnen und im nächsten Sommer an einem heißen Tag auf die Wiese stellen, mit Wasser befüllen und mich reinsetzen.
Außerdem kann man die Wanne mit Eis füllen, für das Bier bei der Gartenparty und in der Nähe des Grills plazieren. Oder 5 wurzelnackte Rosen gleichzeitig wässern. Man kann darin auch die Pflanzerde für die zu topfenden Pflanzen darin mischen und die Wanne regensicher unterm Pflanztisch deponieren. Auf keinen Fall würde ich eine dauerhafte Installation wählen, denn das Schöne an der Wanne ist, dass man sie vielsetig nutzen kann.
Leider habe ich keine schöne Zinkwanne, die auf dem Sperrmüll hatten alle Löcher, und muss mich mit häßlichen schwarzen Maurerkübeln behelfen.
LG Lilo
Gespeichert

Raphaela

  • Gast
Re:Zink-Wanne
« Antwort #20 am: 03. Oktober 2004, 23:34:43 »

Hier gibt´s zum Glück noch Sperrmüll und dadurch, sowie einige liebe Freunde, besitze ich einige solcher alter Zinkwannen und -kübel. Bisher
rosten sie nicht (was mich aber auch nicht stören würde) und die meisten Pflanzen fühlen sich darin sehr wohl (nur Erdbeeren wollten nicht drin wachsen).
Unten hau ich ein paar Abzugslöcher rein und dann werden sie mit Rosen (die höheren Kübel), Stauden, Blumenzwiebeln und Einjährigen bepflanzt.
Ich find sie hübsch, praktisch und pflanzenbekömmlich.
Als Wurzelschutz unsichtbar verbuddelt, fänd ich sie zu schade, da kann man auch Olastikgefäße nehmen.
Übrigens gibt´s sogar Sammler, die für alte Zinkwannen bestimmter Hersteller recht viel zahlen und in Antiquitätengeschäften kosten sie um die 30 bis 50 Euro.
Wer also irgendwo eine beim Sperrmüll sieht, sollte sie auf jeden Fall mitnehmen: Wenn nicht zum Eigenbedarf, dann als nettes Geschenk (u.a. bepflanzt) oder als kleine Kapitalspritze für Pflanzen-Neuanschaffungen.
Gespeichert

cimicifuga

  • Gast
Re:Zink-Wanne
« Antwort #21 am: 04. Oktober 2004, 00:14:00 »

Ich zerr auch immer mal wieder so teile aus dem sperrmüll - grade letztens zwei alte zinkgießkannen - eine sogar noch mit tülle. andere geben ein vermögen aus für so auf alt gemachte gießkannen, und ich grabs im sperrmüll aus! 8) ich freu mich jedesmal wie ein kleines kind ;D
Gespeichert

Hortulanus

  • Gast
Re:Zink-Wanne
« Antwort #22 am: 04. Oktober 2004, 09:00:22 »

...würde ich im nächsten Sommer an einem heißen Tag auf die Wiese stellen, mit Wasser befüllen und mich reinsetzen.

So groß ist die Wanne leider nicht. Sie fasst nur 85 Liter ;)

Danke euch allen für die hervorragenden Tipps. Ich werde sie in meinem Wald erst einmal mit einem der Griffe an einen großen Baum nageln. Vielleicht nutzt ja ein Vogel die Höhlung zum Nestbau. Welche Großvögel bauen üblicherweise Nester in 85-L-Wannen?

Gespeichert

fisalis

  • Gast
Re:Zink-Wanne
« Antwort #23 am: 04. Oktober 2004, 09:15:39 »

schräge. Sonst frag mal einen aus Wanne-Eickel.
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:Zink-Wanne
« Antwort #24 am: 04. Oktober 2004, 10:00:36 »



Zitat
So groß ist die Wanne leider nicht. Sie fasst nur 85 Liter ;)
...so groß bist du, Hortu, dass du da nicht einmal drin sitzen kannst? ??? 8)

Zitat
Ich werde sie in meinem Wald erst einmal mit einem der Griffe an einen großen Baum nageln.


  :o ! Was fällt dir ein? Ich sehe im Geiste , wie Bernhard jetzt zusammenzuckt! Wir durften als Kinder beim Baumhäuserbauen niemals einen Nagel in einen Baum schlagen. Das war eins der wichtigsten Gebote, die uns unser Vater beibrachte! :)
LG Lisl

Gespeichert

Hortulanus

  • Gast
Re:Zink-Wanne
« Antwort #25 am: 04. Oktober 2004, 10:04:56 »

Das mit den Nägeln ist ein altes Ammenmärchen, Lisl.

Meine Kletterrose in der Trauerweide wird auch von alten Nägeln gehalten (es handelt sich um wirklich alte N., die handgeschmiedet sind - wenn schon, denn schon), ohne dass es den Baum kratzen würde.

Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:Zink-Wanne
« Antwort #26 am: 04. Oktober 2004, 10:26:40 »

Geh!? Das kannst doch gar nicht wissen, du bist ja kein Baum ;) !
Naja, ich hör eh schon auf ........ ::)
Lieben Gruß Lisl
Gespeichert

Raphaela

  • Gast
Re:Zink-Wanne
« Antwort #27 am: 04. Oktober 2004, 11:28:30 »

Das Aufhängen von Gegenständen in Bäumen kann sehr dekorativ wirken. Allerdings sind da leichtere Sachen (kleinere Emailschüsseln, alte Vogelkäfige, etc) geeigneter, weil sie besser im Wind schaukeln.
Das Schaukelpotential von Zinkwannen ist den meisten Vögeln nicht groß genug, die sind recht anspruchsvoll. Und dann gebe ich noch zu bedenken, daß eventuell vom Sturm heruntergerissene Zinkwannen auch bei besonders hartschaligen Gartenbesitzern große Schäden hervorrufen können, wenn sie ihnen auf den Kopf fallen...
Gespeichert

Wolfgang

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 903
  • Too much cogito, not enough sum
Re:Zink-Wanne
« Antwort #28 am: 05. Oktober 2004, 17:46:33 »

Um die Lehre aus einem anderen Thread zu ziehen: Baden. 10 cm Wasserstand. Kalt.
Gespeichert

Raphaela

  • Gast
Re:Zink-Wanne
« Antwort #29 am: 06. Oktober 2004, 11:40:34 »

 ;D

Gestern hab ich noch eine weitere Zinkwanne günstig ergattert: Eine, deren Rand grade nach unten geht (die meisten anderen haben ja oben einen größeren Durchmesser als unten). Oval, nicht allzu hoch, mit einem Wasserauslaufstutzen und sehr gut erhalten.
Die wär zu schade, um zwecks Bepflanzung unten gelöchert zu werden.
Jetzt such ich einen Platz im Garten, wo ich sie als Miniteich einrichten kann....
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 4   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de