Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ein Langweiler ist ein Mensch, der redet, wenn du wünscht, daß er zuhört.  (Ambrose Bierce)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
08. Dezember 2019, 02:20:26
Erweiterte Suche  
News: Ein Langweiler ist ein Mensch, der redet, wenn du wünscht, daß er zuhört.  (Ambrose Bierce)

Neuigkeiten:

|14|8|Der echte Maso-Gärtner wirft sich nackt in die Brennnesseln. (Staudo)

Seiten: [1] 2 3 ... 17   nach unten

Autor Thema: botanische malerei  (Gelesen 32940 mal)

berta

  • Gast
botanische malerei
« am: 22. Juni 2009, 09:47:15 »

gibt´s hier noch jemanden, der sich wie ich (neuerdings)mit botanischer malerei befaßt ?
dieses wochenende war im BOGA wien ein kurs mit frau margareta pertl, die uns in die geheimnisse der botanischen malerei einführte.
es war toll, frau pertl ist eine so nette und kompetente person, auch hatte sie eigene bilder mit, die man nur staunend und mit hochachtung und bewunderung betrachten kann.
Gespeichert

potz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2966
Re:botanische malerei
« Antwort #1 am: 22. Juni 2009, 21:39:34 »

was soll das sein?
Malen IN der Botanik ?
Malen DER Botanik ?
Malen MIT der Botanik ?
Gespeichert

Dunkleborus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8479
    • Meriangaerten.ch
Re:botanische malerei
« Antwort #2 am: 22. Juni 2009, 21:43:38 »

So eine Art wissenschaftliche Illustration?
Gespeichert
Heil'ge Ordnung, segensreiche Himmelstochter, du entschwandest

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Re:botanische malerei
« Antwort #3 am: 22. Juni 2009, 21:54:33 »

hier ist ein beispiel der im eingangsbeitrag genannten malerin.
offenbar eine ästhetisch verfeinerte aber wissenschaftlich fundierte pflanzenabbildung. uralte tradition- heute vergessen. als aquarell nicht ganz einfach auszuführen.
Gespeichert

Conni

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5815
Re:botanische malerei
« Antwort #4 am: 22. Juni 2009, 22:02:46 »

Leonhart Fuchs. Pier Andrea Mattioli. Adam Lonicer. Nicolas Robert. Pierre-Joseph Redouté. Roland Anheisser. Zum Beispiel.

Ich vermute, Berta meinte Malerei der Botanik. Obwohl man die natürlich auch in der Botanik produzieren kann.

Ja, Berta, ich habe mich damit beschäftigt, schon aus kunsthistorischer Neugier. Aber auch praktisch, naja, nicht ganz - nicht in Malerei, aber zeichnend und mit Tusche. Eher wissenschaftlich korrekt als dekorativ. Wobei das eine das andere ja nicht ausschließt.

Heute fehlt mir leider die Zeit dafür. Aber ich bin überzeugt davon, dass sich mit einer guten Zeichnung (einem Kupferstich, einer Graphik) das typische (das, was sie von den nächsten Verwandten unterscheidet) einer Pflanze besser darstellen läßt, als mit einem Foto.
Gespeichert

berta

  • Gast
Re:botanische malerei
« Antwort #5 am: 22. Juni 2009, 22:26:46 »

ja, max und conni, es werden ganz wunderbare, wissenschaftlich fundierte pflanzenabbildungen hergestellt.
auch mit tusche ist das natürlich möglich, auch bleistift oder aquarellfarben sind mittel zum darstellen.
in england wird diese tradidtion offenbar heute noch mehr gepflegt als bei uns.
potz, es ist malen/zeichnen DER botanik. ;)
max, ja, das in aquarell ausgeführte portrait einer pflanze ist äußerst anspruchsvoll , sehr schwierig herzustellen, frau pertl braucht unter umständen mehrere monate für ein aquarell, wie sie berichtete.
 

Gespeichert

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Re:botanische malerei
« Antwort #6 am: 22. Juni 2009, 22:46:38 »

leider kann man auf dem internet-reduzierten foto die feinstrukturen nicht erkennen. aber auf diesem gebiet gibt (bzw. gab es) vor allem in gb märchenhafte leistungen.
Gespeichert

Conni

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5815
Re:botanische malerei
« Antwort #7 am: 22. Juni 2009, 22:53:31 »

Zu künstlerischer Pflanzenfotografie in Deutschland fällt mir sofort Karl Blossfeld ein. War lange vor dem Internet.
Gespeichert

lubuli

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7334
  • 450m, whz 6b
Re:botanische malerei
« Antwort #8 am: 22. Juni 2009, 22:54:46 »

ja da gibt es wirklich gute sachen. für anfänger ist das aber nix. ein sehr geschultes auge und zeichnerische kenntnisse sind dafür vorraussetzung.
Gespeichert
der mond schlug einen purzelbaum und trieb dann weiter
grüsse lubuli

Thomas

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10378
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Re:botanische malerei
« Antwort #9 am: 22. Juni 2009, 23:48:12 »

Googlen findet so was.

Finde ich sehr nett, aber nicht wirklich toll.

Liebe Grüße
Thomas
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.

berta

  • Gast
Re:botanische malerei
« Antwort #10 am: 23. Juni 2009, 08:54:19 »

was mich unter anderem so an der botanischen malerei fasziniert ist das schrittchenweise herantasten an das aussehen und wesen der pflanze.
es werden zahllose skizzen gemacht, blüte, stängel, blatt, usw aufs genaueste erforscht, u.U. beschäftigt man sich viele tage/ wochen mit der pflanze um sie dann möglichst genau wiedergeben zu können.
es hat was meditatives, es ist eine sehr ruhige arbeit, ich zb habe in dem kurs eine breitblatt-platterbse gemalt, lathyrus latifolius, so genau habe ich noch nie diese pflanze betrachtet, obwohl ich sie seit jahren im garten habe.
teilweise wird mit der lupe gearbeitet, in vielen schichten wird hauchzarte aquarellfarbe aufgetragen bis eine möglichst korrekte und naturgetreue wiedergabe erreicht ist.
durch das malen nähert man sich in völlig anderer weise der pflanze als durch das fotografieren.
beides ist faszinierend.

Gespeichert

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8923
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:botanische malerei
« Antwort #11 am: 23. Juni 2009, 09:13:31 »

für mich ist (detail)pflanzenfotografie da spannend, wo sie zeitabläufe darstellt, also z.b. knospenwachstum, blüten, verwelken, samenentwicklung, immer derselben blüte, immer selber ausschnitt, immer selber standpunkt. Artet auch in arbeit aus.
« Letzte Änderung: 23. Juni 2009, 09:15:13 von riesenweib »
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18431
Re:botanische malerei
« Antwort #12 am: 23. Juni 2009, 17:27:45 »

Ich glaube auch nicht, dass die Fotografie das leisten kann, was Malerei leistet, zumindest gute Malerei. Was in alten botanischen Büchern zu sehen ist, erzeugt absolute Hochachtung vor dieser Kunst und ich finde es ganz toll, dass sie nicht ausstirbt.

Bewundernswert die Geduld, mit der da zu Werke gegangen wird.

@Berta, kannst Du uns mal etwas zeigen? :-*
Gespeichert

berta

  • Gast
Re:botanische malerei
« Antwort #13 am: 23. Juni 2009, 19:45:14 »

gartenlady, mein erstlingswerk auf diesem gebiet ist noch nicht wirklich herzeigbar. heute hab ich mich aber schon mit material zum weiterarbeiten eingedeckt, so gibt es wahrscheinlich demnächst mein "zweitwerk" zu sehen. ;)
Gespeichert

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18431
Re:botanische malerei
« Antwort #14 am: 23. Juni 2009, 21:54:40 »

Wir sind sehr gespannt.
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 17   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de