Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wenn das Schippchen dann aber erstmal an der falschen Stelle in die Erde gesaust ist, kann man nicht einfach wieder die Karte umdrehen.  :P (Hausgeist)




Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
24. März 2019, 22:57:29
Erweiterte Suche  
News: Wenn das Schippchen dann aber erstmal an der falschen Stelle in die Erde gesaust ist, kann man nicht einfach wieder die Karte umdrehen.  :P (Hausgeist)




Neuigkeiten:

|23|2|Generationen reden verschieden und handeln gleich. (Carl Ludwig von Haller)

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10   nach unten

Autor Thema: Staudenknöterich - Die Chance  (Gelesen 28315 mal)

uliginosa

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7299
  • Carpe diem!
Re:Staudenknöterich - Die Chance
« Antwort #30 am: 05. Mai 2011, 10:38:08 »

etwas Trost auch wenn alle Maßnahmen mehr Zeit brauchen werden (und Kraft) als ich wohl hätte. Langsam habe ich das Gefühl, dass auf meinem Grundstück alle Widerwärtigkeiten, die ein Gärtner so haben kann, zusammenkommen.
...
Zu sowas wie Roundup habe ich überhaupt kein Verhältnis - der Knöterich kommt jetzt zwischen Kartoffeln und Spargel - wo sollte das hinführen - irgendwann fange ich an zu strahlen oder so.
...

Mit Staudenknöterich und Wühlmäusen bist du wirklich schlimm geschlagen ... :-\

Zu Roundup brauchst du kein Verhältnis, aber vielleicht ist die gezielte Pinselmethode einen Versuch wert, wenn du das Zeug loswerden willst.
Gespeichert
Viele Grüße aus dem Trockengebiet, Uli

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18759
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re:Staudenknöterich - Die Chance
« Antwort #31 am: 05. Mai 2011, 10:52:48 »

Alle Wetter,

ich habe eben bei einem zuständigen Mitarbeiter beim Bauamt unserer Gemeinde angerufen - er hat nicht lange rumgeschwafelt - ich soll ihm ne Mail schicken, er käme nächste Woche vorbei und dann wird "das Zeug beseitigt". Na da bin ich ja mal gespannt ;D ;D ;D

Vielleicht gibt es ja doch noch den graden, einfachen Weg.

L.G.
Gänselieschen
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31450
    • mein Park
Re:Staudenknöterich - Die Chance
« Antwort #32 am: 05. Mai 2011, 10:54:32 »

Der kommt mit der Motorsense, mäht alles nieder, guckt zufrieden und stolz und verschwindet wieder. Wetten?
« Letzte Änderung: 05. Mai 2011, 10:54:41 von Staudo »
Gespeichert
Andere lesen die Landlust. Wir leben sie.

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18759
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re:Staudenknöterich - Die Chance
« Antwort #33 am: 05. Mai 2011, 11:00:54 »

Och nööööö ;), ich glaube, der wusste genau, wovon ich spreche. Er konnte sich auch an den Orsttermin damals erinnern - war aber nicht dabei.

L.G.
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31450
    • mein Park
Re:Staudenknöterich - Die Chance
« Antwort #34 am: 05. Mai 2011, 11:01:30 »

 ;)

Die Wette verliere ich gern.
Gespeichert
Andere lesen die Landlust. Wir leben sie.

macrantha

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4528
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Staudenknöterich - Die Chance
« Antwort #35 am: 05. Mai 2011, 11:11:16 »

Vor allem sollte sich die Gemeinde schon mal beim Guinness-Buch-der-Rekorde anmelden: als erste Gemeinde, die dieses Zeug mit einer einmaligen Aktion entfernt bekommt :-X
Für austreibende Triebe auf Deiner Seite empfehle ich Dir auch richtig verdünntes Roundup mit dem Pinsel aufzutragen.
Jeder Trieb, denn Du dieses Jahr zu lange stehen lässt, kommt nächstes Jahr 20fach wieder. Und selbst, wenn nur ein Teil des Rhizoms von dem Gift außer Gefecht gesetzt wird - auf dieser Länge schieben sich schon mal keine weiteren Triebe durch Dein Gemüsebeet.
« Letzte Änderung: 05. Mai 2011, 11:12:29 von macrantha »
Gespeichert
Wenn Du einen Schneck behauchst, schrumpft er ins Gehäuse,
Wenn Du ihn in Kognak tauchst, sieht er weiße Mäuse. (Ringelnatz)

Hummelchen

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 440
  • Salzhaff zwischen Wismar und Rostock
Re:Staudenknöterich - Die Chance
« Antwort #36 am: 05. Mai 2011, 11:12:52 »

Ich präzisiere:
Der kommt, guckt, schickt jemanden mit der Motorsense, der mäht, dann gucken beide zufrieden und stolz.
Ich setze eine Zwiebel eine wunderschönen, weiß-lila geflammten Tulpe. ;D
Gespeichert
Der Weg ist das Ziel.

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18759
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re:Staudenknöterich - Die Chance
« Antwort #37 am: 05. Mai 2011, 11:33:43 »

 ;D Der hat nicht gesagt, dass er kommt und das wegmacht - er kommt zum Ortstermin und dann werde das Zeug beseitigt. Vielleicht habe ich mich nicht präzise genug ausgedrückt. Damals roch es der Gemeinde auch nach Geld, das sie nicht hatten.
Diese Aktion sitzen die nicht auf einer A---backe ab.

Wenn das Unternehmen von Erfolg gekrönt wird - dann verliere ich gern jede Wette ;) ;) ;)

L.G.


Ach so, ich versuche jeden Ausläufer - JEDEN - so tief wie möglich auszureißen.

Im Übrigen wächst vorn im Garten meines Nachbarn auch ein kleines Stück Staudenknötericht - auch der hat ihn noch nicht beseitigt trotz meiner eindringlichen Warnung auch 2009 - inzwischen habe ich auch dort schon die ersten Ausläufer. Dem werde ich auch mal wieder einen Besuch abstatten - habe leider vergessen, ihn mal dran zu erinnern, der ist immer bissel verplant - Schriftsteller...

« Letzte Änderung: 05. Mai 2011, 11:36:36 von Gänselieschen »
Gespeichert

Hummelchen

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 440
  • Salzhaff zwischen Wismar und Rostock
Re:Staudenknöterich - Die Chance
« Antwort #38 am: 05. Mai 2011, 11:42:07 »

Die haben doch auch jetzt kein Geld. Lass dir mindestens eine Wurzelsperre setzen. Damit hast du vielleicht die Zuwanderung gestoppt. Dann kannst du dich den Trieben widmen, die schon in deinem Garten sind.
Ok, damit es richtig weh tut, ich setze alle drei der angebotenen Tulpenzwiebeln, dass du nächstes Jahr um diese Zeit keinen Schritt weiter bist als heute. Und diese Wette würde ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge verlieren, denn ich hab nur drei dieser Tulpen.
Gespeichert
Der Weg ist das Ziel.

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10229
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re:Staudenknöterich - Die Chance
« Antwort #39 am: 05. Mai 2011, 11:49:39 »

Bekannte von mir wohnen nahe einem Quellgebiet, wo es schön feucht ist. Nachdem bei ihnen Knöterich aufgetauch ist (man wusste nicht genau, woher, es sind zudem ältere Leute), versuchten sie, trotz meinen Intervenierungsversuchen (hilft nix, bringt nur andres um,...) mit Aufpinseln von Round Up den Knöterich zu entfernen. Das hat nur für maximal ein Monat geholfen und nur gegen Triebe, die oberirdisch waren. Man hätte also auch mähen können, das hätte ähnlich gewirkt.

Nochmal und dauerhaft Gift wollten sie dann doch nicht. Daher haben sie beim Sperrmüll alle alten Teppiche zusammengesammelt und die Fläche - sicher 50qm oder mehr - damit bedeckt. Seither ist Ruhe. Sie wollen die Teppiche nun ein paar Jahre liegen lassen und dann probemäßig entfernen. Es kommt seltsamerweise auch seitlich kaum was raus, nur ganz kleine, schwache Triebe.
Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

fars

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14813
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Staudenknöterich - Die Chance
« Antwort #40 am: 05. Mai 2011, 11:56:17 »

Mein Nachbar ist stolzer Knöterichbesitzer und sein "Wald" wandert langsam auf mein Grundstück zu (ich fühle mich an Macbeth erinnert). Er ist zwar einsichtig und oberflächlich willig, gegen diese allmähliche Invasion vorzugehen, bewirkt hat er aber bisher nichts. Auch der Versuch mit Roundup entlockte der Pflanze nur ein müdes Lächeln, was an einigen schlaff herabhängenden Blättern zu erkennen war. Die Schweizer, die dieses Unkraut zu einem zu bekämpfenden Feind erklärt haben (allerdings wurde die Armee noch nicht eingesetzt) empfehlen großzügige Herbizid-Gaben in den Hohlstängel hinein. Ich müsste bei dieser Methode einen Tankwagen anrollen lassen.

Ob das Abdecken hilft, wage ich zu bezweifeln. Solange diese Hydra noch Energie aus ein paar assimilierenden Stängeln schöpfen kann, wandert sie unaufhaltsam unterirdisch weiter. Sie braucht halt nur ein bisschen länger.
Gespeichert

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18759
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re:Staudenknöterich - Die Chance
« Antwort #41 am: 05. Mai 2011, 13:11:27 »

Also Roundup habe ich jetzt verworfen - so ich denn noch einen klitzekleinen Moment der Versuchung hatte.

Bemerkenswert ist, dass der Knöterich wirklich ein paar Jahre brauchte, um auf mein Grundstück zu kommen - die dicken Ulmen haben ihn offenbar doch mehr Mühe gekostet, sie zu unterwandern. Hätte man in der Zeit etwas unternommen - wäre ich noch verschont geblieben. Immer auch etwas 'selberschuld'. Ich habe im Grundstück so viel zu tun, dass ich es nie schaffe und dann noch so einen Gewaltakt draußen am Fluss - dazu habe ich es eben nicht gebracht.

Wenn ich die Triebe immer wieder rausreiße - was ich im Grunde ja seit Jahren mache - das hält den Knöterich nicht auf. Er treibt wirklich in diesem Jahr doppelt so stark wie sonst. Die dauerhafte Abdeckung ist sicher sinnvoll - es sei denn man braucht die Fläche dringend.

Irgendwie bin ich grad in Gedanken dabei, die Stelle für den Bauerngarten grundlegend zu überdenken ;D - oder ihn zu erweitern ;), damit ich die heiklen Flächen nicht so dringend brauche

- Wurzeldruck und Regenbremse von Ulmen, Birke und Ulmen'hecke'
- zwei Seiten ca. 2m unfruchtbarer Boden, da er von den Bäumen ausgelaugt wird
- Staudenknöterich

L.G.
Gespeichert

mickeymuc

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2068
Re:Staudenknöterich - Die Chance
« Antwort #42 am: 05. Mai 2011, 13:54:02 »

Hallo Gänselieschen,

Lass Dich von den Unkenrufen mal nicht entmutigen! Selbst wenn die Stadt den Knöterich "nur" mäht, so hast Du dann immerhin eine gute Ausgangsposition für weitere Bekämpfung mit der Sense - junge TRiebe sind so weich, dass Du sie leicht entfernen kannst, und wenn der Knöterich keine Blattmasse mehr hat wird auch seine Energie (langsam) nachlassen.
In diesem Sinne: bleib tapfer & lass Dich nicht unterkriegen...oder überwuchern :)
Gespeichert
Viele Grüße aus dem Ermstal !

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18759
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re:Staudenknöterich - Die Chance
« Antwort #43 am: 05. Mai 2011, 14:18:56 »

Sowieso nicht - was ne richtige Berliner Pflanze ist 8)

Wenn ich nur mehr Zeit hätte - aber die kleine Machete, die mir das Osterhäschen gebracht hat, die wird sich dort behaupten müssen ;D.

Erstmal bin ich von der Reaktion beim Bauamt recht positiv überrascht - und dann bleibe ich jetzt einfach dran.

L.G.
Gänselieschen
Gespeichert

wallu

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4253
  • Nordeifel, WHZ 7b, 200m ü. NN
Re:Staudenknöterich - Die Chance
« Antwort #44 am: 05. Mai 2011, 15:43:48 »

.... Die Schweizer, die dieses Unkraut zu einem zu bekämpfenden Feind erklärt haben (allerdings wurde die Armee noch nicht eingesetzt) empfehlen großzügige Herbizid-Gaben in den Hohlstängel hinein. ....

Ich bin gestern noch durch die Schweiz gefahren, und mir sind immer wieder Böschungen mit ehemals großen Knöterichflächen aufgefallen; die sind jetzt alle braun und matschig (wie im Winter), mit nur ganz wenigen schwächlichen Trieben. Jetzt weiß ich warum ::).
Gespeichert
Viele Grüße aus der Rureifel
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de