Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung.  (Wilhelm Busch)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. Juni 2019, 15:04:08
Erweiterte Suche  
News: Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung.  (Wilhelm Busch)

Neuigkeiten:

|14|4|Für Kellerkinder wäre eine wurzelblühende Rose praktisch.  (anonymes Zitat aus einem Fachthread)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 ... 9 10 [11] 12   nach unten

Autor Thema: Kornelkirsche (Cornus mas) - Joliko - Erfahrungen?  (Gelesen 31620 mal)

Wild Obst

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1302
Re: Kornelkirsche (Cornus mas) - Joliko - Erfahrungen?
« Antwort #150 am: 28. August 2018, 18:48:30 »

Solange sie noch nicht ganz 100% reif sind, lassen sich Kornelkirschen mit einem Oliven- oder Kirschenentsteiner entsteinen. Vollreif sind sie zu weich und das Fruchtfleisch haftet dann für die Konsistenz zu sehr am Stein. Die würde ich dann eher wie Staudo passieren.
Gespeichert

mime7

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 661
Re: Kornelkirsche (Cornus mas) - Joliko - Erfahrungen?
« Antwort #151 am: 28. August 2018, 22:28:08 »

Solange sie noch nicht ganz 100% reif sind, lassen sich Kornelkirschen mit einem Oliven- oder Kirschenentsteiner entsteinen.
Ja, aber nur der Länge nach, wegen der länglichen Steine. Also jeden einzeln einsetzen und einzeln entsteinen.  Geht nicht besonders schnell.
Dieses Jahr hab ich die entsteint indem ich in der Mitte jeweils einmal ringsum geschnitten habe, dann drehen und aus der einen Hälfte den Stein rausziehen. Geht ungefähr gleich schnell.
Wir haben 3 Kg so entsteint, die Marmelade (3:1) essen die Kinder auch ohne irgendeine Zugabe. Hat eine schöne Säurenote.

Aufgekocht und passiert hab ich die auch schon, das gibt dann noch einen gewissen Bittermandelton. Geht erst bei grossen Mengen schneller, wenn man die Reinigung der Geräte mitrechnet. Die Ausbeute ist natürlich nicht optimal. Ist aber bei sehr reifen Früchten die einzige Lösung, die ich bisher kenne.
Gespeichert

Hyla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1037
  • Zone 7a
Re: Kornelkirsche (Cornus mas) - Joliko - Erfahrungen?
« Antwort #152 am: 15. September 2018, 21:55:32 »

Hallo!

Nachdem ich mich durch den Thread gelesen habe, wollte ich mal zeigen, was bei den wilden möglich ist.
In dem Beet eines Parkplatzes sind mir letztes Jahr ein paar Kornelkirschen aufgefallen. Dieses Jahr haben nur zwei davon Beeren dran gehabt.
Der eine macht relativ kleine fast schwarze und ziemlich sauer-herbe Früchte, der andere größere dunkelrote süßere.
Links max. 2,6 gr, rechts max 1,6 gr. Eventuell ist vom Gewicht her noch mehr möglich, dieses Jahr war ja staubtrocken.
Gespeichert
Liebe Grüße!

Beneide niemanden, denn du weißt nicht, ob der Beneidete im Stillen nicht etwas verbirgt, was du bei einem Tausche nicht übernehmen möchtest.  Johan August Strindberg

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3159
Re: Kornelkirsche (Cornus mas) - Joliko - Erfahrungen?
« Antwort #153 am: 15. September 2018, 23:33:38 »

Die dunklen sind interessant. Habe es heuer ngeschafft in einer größeren Menge Kornelkirschstecklinge zu bewurzeln. Was habe ich immer für ein Aufwand getrieben... Dabei ist es so einfach. Hormone sind da A und O.
Gespeichert

ATA

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20
  • Naturbegeisterter
Re: Kornelkirsche (Cornus mas) - Joliko - Erfahrungen?
« Antwort #154 am: 16. September 2018, 10:07:16 »

Auch ich bin begeistert von Kornelkirschen,  habe vorletztes Jahr einen Saemling geplant,  der inzwischen 50 cm hoch ist,  und dieses Jahr die Sorte Pancharevo,  bezogen bei Eggert,  hatte sogar schon Fruechte dran.  Bis 12 g schwer waren meine,  sollen bis 15 g erreichen dabei etwas herb,  aber lecker.  Und,  hey,  12 Gramm sind fuer Cornus mas echt gewaltig!  Bin auf naechstes Jahr gespannt.
Gespeichert
Fiat iustitia aut pereat mundus.

Hyla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1037
  • Zone 7a
Re: Kornelkirsche (Cornus mas) - Joliko - Erfahrungen?
« Antwort #155 am: 16. September 2018, 13:23:25 »

Die dunklen sind interessant. Habe es heuer ngeschafft in einer größeren Menge Kornelkirschstecklinge zu bewurzeln. Was habe ich immer für ein Aufwand getrieben... Dabei ist es so einfach. Hormone sind da A und O.

Laß mich nicht dumm sterben. Wie funktioniert das mit Stecklingen?  ;D
Bewurzelungshormon habe ich da.

@ATA
12g sind ja riesig!  :o
« Letzte Änderung: 16. September 2018, 13:34:54 von Hyla »
Gespeichert
Liebe Grüße!

Beneide niemanden, denn du weißt nicht, ob der Beneidete im Stillen nicht etwas verbirgt, was du bei einem Tausche nicht übernehmen möchtest.  Johan August Strindberg

ATA

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20
  • Naturbegeisterter
Re: Kornelkirsche (Cornus mas) - Joliko - Erfahrungen?
« Antwort #156 am: 16. September 2018, 14:20:27 »

Ja,  das sind sie.  Die Groesse war dann auch das entscheidende Kriterium.

Ich haette gerne noch eine gelbe Sorte. Mal schauen.

Nebenbei,  kennt jemand die Haselnuss Arie 10?
Gespeichert
Fiat iustitia aut pereat mundus.

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3159
Re: Kornelkirsche (Cornus mas) - Joliko - Erfahrungen?
« Antwort #157 am: 16. September 2018, 14:46:39 »

Stecklinge: Ich habe eine großtopfige Topfplatte mit Kokoserde genommen, habe sie in Halbschatten gestellt (Unter einem Haselbusch -> höhere Luftfeuchtigkeit) und die Stecklinge dort hinein gesteckt. Nichts abgedeckt. Bei den Stecklingen habe ich diesjährige Holz mit kurzen Indernodien genommen. Geschnitten habe ich sie im August. Stecklinge auf zwei Nodien geschnitten, wobei oben viel Stängel gelassen wird. Beim unteren Nodium wird nur wenig Stängel gelassen (0,5 cm). Er wird entblättert und in Hormonmasse getaucht. Beim oberen Nodium wird die Blattmasse reduziert. Der Steckling wird so tief gesteckt, dass der obere Nodium knapp über der Erdoberfläche ist. Jeden Tag ein mal mit Regenwasser gießen, fertig.
Gespeichert

Hyla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1037
  • Zone 7a
Re: Kornelkirsche (Cornus mas) - Joliko - Erfahrungen?
« Antwort #158 am: 16. September 2018, 14:53:16 »

Zitat von: Rib-Huftier
Stecklinge auf zwei Nodien geschnitten, wobei oben viel Stängel gelassen wird.


Okay, also ganz normal, nur mit Hormon. Trocknet der Trieb oben noch ein Stück weit ein?
Danke schon mal für die Beschreibung.  :)
Gespeichert
Liebe Grüße!

Beneide niemanden, denn du weißt nicht, ob der Beneidete im Stillen nicht etwas verbirgt, was du bei einem Tausche nicht übernehmen möchtest.  Johan August Strindberg

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3159
Re: Kornelkirsche (Cornus mas) - Joliko - Erfahrungen?
« Antwort #159 am: 16. September 2018, 19:32:33 »

Ja, der Stiel wird eintrocknen, das ist vollkommen ok. Ich mache das gerne, da man nicht unabsichtlich zu tief schneidet, man einen ordentlichen Griff zum stecken hat und da ich meine das es etwas gesünder für den Steckling ist. Die Feuchtigkeit kann nicht direkt aus dem Teil des Stecklings, das am leben bleiben soll. Ist aber eine persönliche Meinung.

Was habe ich früher für kleine Gewächshäuser gebaut und Substrate verwendet. Alles umsonst. Ich bin Froh.
Gespeichert

Hyla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1037
  • Zone 7a
Re: Kornelkirsche (Cornus mas) - Joliko - Erfahrungen?
« Antwort #160 am: 16. September 2018, 22:12:12 »

Ja, der Stiel wird eintrocknen, das ist vollkommen ok. Ich mache das gerne, da man nicht unabsichtlich zu tief schneidet, man einen ordentlichen Griff zum stecken hat und da ich meine das es etwas gesünder für den Steckling ist. Die Feuchtigkeit kann nicht direkt aus dem Teil des Stecklings, das am leben bleiben soll. Ist aber eine persönliche Meinung.

Hm, ich habe den Resttrieb eigentlich immer als eine Eintrittspforte für Schädlinge wie Pilze und Bakterien angesehen und deshalb weggeschnitten.
Da ich aber ein paar mehr stecken muß, kann ich's ja austesten.  :)


Was mir aufgefallen ist, die eine gefundene Sorte von mir hat eine dünne weiche Schale, die andere eher eine feste.
Könnte das Auswirkungen auf die weitere Verarbeitung haben?!? Werden harte Schalen beim Kochen weich? ???

Gespeichert
Liebe Grüße!

Beneide niemanden, denn du weißt nicht, ob der Beneidete im Stillen nicht etwas verbirgt, was du bei einem Tausche nicht übernehmen möchtest.  Johan August Strindberg

goex

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 209
Re: Kornelkirsche (Cornus mas) - Joliko - Erfahrungen?
« Antwort #161 am: 19. März 2019, 09:34:41 »

Guten Morgen

Ich bin auch auf der Suche nach verschiedenen Cornus mas Sorten. Hat jemand eine gute Quelle welche aktuell noch Pflanzen hat und diese auch versendet?
Habe schon mal angeschrieben hatte aber noch kein Glück.
Jolinco interessiert mich weniger, eher Szafer oder ähnliche.

Besten Dank für eure Hilfe

Goex
Gespeichert

Bienenkönigin

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 633
  • oberberg. Kreis, WHZ 7b, 280m über NN
Re: Kornelkirsche (Cornus mas) - Joliko - Erfahrungen?
« Antwort #162 am: 19. März 2019, 20:47:42 »

Wildobstschnecke und Naturwuchs haben verschiedene Sorten. Oder schau mal bei Kornelkirschen.eu

LGr.
Bienenkönigin
Gespeichert
Gras wächst nicht schneller, wenn eine dran zieht!

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3159
Re: Kornelkirsche (Cornus mas) - Joliko - Erfahrungen?
« Antwort #163 am: 23. März 2019, 09:23:38 »

http://kornelkirsche.eu/


Wer Lesen kann ist klar im Vorteil  ::)
« Letzte Änderung: 23. März 2019, 09:59:36 von Rib-Huftier »
Gespeichert

Hawu

  • Jr. Member
  • **
  • Online Online
  • Beiträge: 99
Re: Kornelkirsche (Cornus mas) - Joliko - Erfahrungen?
« Antwort #164 am: 02. Mai 2019, 12:04:37 »

Stecklinge: Ich habe eine großtopfige Topfplatte mit Kokoserde genommen, habe sie in Halbschatten gestellt (Unter einem Haselbusch -> höhere Luftfeuchtigkeit) und die Stecklinge dort hinein gesteckt. Nichts abgedeckt. Bei den Stecklingen habe ich diesjährige Holz mit kurzen Indernodien genommen. Geschnitten habe ich sie im August. Stecklinge auf zwei Nodien geschnitten, wobei oben viel Stängel gelassen wird. Beim unteren Nodium wird nur wenig Stängel gelassen (0,5 cm). Er wird entblättert und in Hormonmasse getaucht. Beim oberen Nodium wird die Blattmasse reduziert. Der Steckling wird so tief gesteckt, dass der obere Nodium knapp über der Erdoberfläche ist. Jeden Tag ein mal mit Regenwasser gießen, fertig.
Hallo Rib-Huftier,
ich habe eben erst deinen Beitrag aus 2018 gelesen.
Mir selbst ist es noch nicht gelungen Kornelkirschstecklinge zu bewurzeln. Ich hatte es mit 2 unterschiedlichen Hormonpräparaten versucht und es sah auch lange gut aus. Die Blättchen der Stecklinge waren lange grün, einige haben sogar den Winter überlebt und neu ausgetrieben. Wurzeln hat aber kein einziger gebildet - nur reichlich Kallusgewebe.

Magst du mir kurz schreiben, was für eine Kokoserde du verwendet hast? Vermutlich nicht das nährstofffreie Kokossubstrat (das man in trockenen Blöcken kaufen kann), oder doch?
Und was für ein Hormon du benutzt? (Und vielleicht, wo ich es kaufen kann?)
(Gern auch per PN, falls das öffentlich zu sehr nach Werbung aussieht.)

Du würdest mir mit Tipps bzw. Antworten einen großen Gefallen tun, denn hier in der Nähe steht ein Wildling mit tollen Früchten in einem Knick und ich würde ihn gern erhalten, weil die Anwohner ihn oft radikal runterschneiden (oder besser: runterhacken  ::)  ) und eine Ernte auch kaum möglich ist.
Veredeln hatte ich auch versucht, hat aber leider garnicht geklappt. Habe da halt keinerlei Übung.

Das hier sind die Früchte dieses Wildlings:

Die sind süßer und größer als Früchte anderer Wildlinge (die 2 in der Mitte sind durchschnittliche Wilde). Mir schmecken die auch frisch vom Strauch.

LG Hawu
« Letzte Änderung: 02. Mai 2019, 12:07:52 von Hawu »
Gespeichert
Seiten: 1 ... 9 10 [11] 12   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de