Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: ... bin ich wieder reumütig bei ihr gelandet, obwohl auch die Berner Landfrauen nicht schlecht waren. Aber Hilde ist bei uns die erste Wahl. (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. September 2019, 13:39:41
Erweiterte Suche  
News: ... bin ich wieder reumütig bei ihr gelandet, obwohl auch die Berner Landfrauen nicht schlecht waren. Aber Hilde ist bei uns die erste Wahl. (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|4|10|Der Heilige Dingsbums ist der Schutzpatron der Vergesslichen. (Werner Mitsch)

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 108   nach unten

Autor Thema: Herbstkrokusse  (Gelesen 135388 mal)

knorbs

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13326
Re:Herbstkrokusse
« Antwort #15 am: 21. Oktober 2004, 20:55:47 »

die stehen jetzt zur blüte sonnig bis halbschattig, weil sie erst ab späten vormittag die sonne wg. dem hausschatten abkriegen.

hier eine andere art...crocus medius aus so-frankreich, nw-italien. deutlich kleiner als der speciosus. auch leicht im handel zu bekommen

c. medius ist winterhart, trotzdem werden meine herbstkrokusse jedes jahr immer weniger. muß also in abständen immer mal nachpflanzen. ich bin mir ziemlich sicher, dass sie wühlmausfutter werden...vielleicht versamt sich speciosus doch deutlicher bei mir, ich merk's nur nicht, weil so viele den wühlmäusen zum opfer fallen. sicher bin ich mir nur darin, dass die speciosus an plätzen auftauchen, wo ich sie nicht gepflanzt habe, bzw. einzelpflanzen sind. hatte früher mehr tuffweise gepflanzt, das gefiel mir aber nicht...seither setze ich crocus nur noch zu 3-5.

das problem mit den wühlmäusen ist auch der grund, weshalb ich mir teuere und seltenere arten bisher verkniffen habe...

norbert
Gespeichert
z6b
sapere aude, incipe

cimicifuga

  • Gast
Re:Herbstkrokusse
« Antwort #16 am: 21. Oktober 2004, 21:03:55 »

Jetzt, Cimi? Oder sind es getopfte blühende?

weder noch - im sackerl abgepackte. ich hab meine im vorjahr auch um die jahreszeit gekauft. sie sind zwar nicht mehr zum blühen gekommen, haben aber im frühling einen haufen blätter rausgeschoben und blühen jetzt ganz wunderbar ;)
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:Herbstkrokusse
« Antwort #17 am: 21. Oktober 2004, 21:10:52 »

....vielleicht habe ich immer "drüber geschaut"! sind mir noch nie aufgefallen .... 8) !
Gespeichert

cimicifuga

  • Gast
Re:Herbstkrokusse
« Antwort #18 am: 21. Oktober 2004, 21:11:39 »

Hängen an einem seperaten Ständer bei den Blumenzwiebeln....
Gespeichert

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5398
Re:Herbstkrokusse
« Antwort #19 am: 21. Oktober 2004, 21:18:36 »

Ich habe mal nach Vermehrung geguckt. Im folgenden Link steht, man soll Herbstkrokusse alle paar Jahre neu setzen, aber nicht an Stellen, an denen vorher schon einmal Irisgewächse gestanden haben. Ein Grund wird nicht genannt. Was könnte einer sein?

http://www.bio-gaertner.de/Articles/Pflanzen-dieDatenbank/Knollen-Zwiebel-Blumen/Krokus.html

LG Silvia
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

zimtzicke

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 173
Re:Herbstkrokusse
« Antwort #20 am: 21. Oktober 2004, 21:48:32 »

Was hatte unserer Göttinger Doktorchen gleich noch gesagt oder warst Du das Norbert - woran kann man Krokus und Colchicum unterscheiden? Bei mir blüht es nämlich auch wunderbar lila, aber ich Dussel weiß wieder nicht, was es nun ist ???
Gespeichert

cimicifuga

  • Gast
Re:Herbstkrokusse
« Antwort #21 am: 21. Oktober 2004, 21:51:01 »

an den roten Staubfäden? ???
Gespeichert

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24677
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re:Herbstkrokusse
« Antwort #22 am: 21. Oktober 2004, 22:14:00 »

Ach wie schön, gerade heute habe ich meine weißen Herbstkrokusse fotografiert (diesjährige Pflanzung)
Gespeichert
Fridays for Future


cave cellam!

Equisetum

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1249
  • Nomen est pictura
Re:Herbstkrokusse
« Antwort #23 am: 21. Oktober 2004, 22:17:31 »

Leider bekommt man bei uns in der Gegend nur C. speciosus. Bestellen ist mir zu teuer. Schaut Euch nur mal das hier an. Ist traumhaft, aber mein Portemonnaie klemmt bei sowas fürchterlich.
Vielleicht muß ich mal eine Anti-Geiz-Therapie machen, nach dem Motto: "Man gönnt sich ja sonst nichts".
Wie seht Ihr das?
« Letzte Änderung: 21. Oktober 2004, 22:18:06 von Equisetum »
Gespeichert
Es lebe der Wandel

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5398
Re:Herbstkrokusse
« Antwort #24 am: 21. Oktober 2004, 22:34:38 »

Oh, danke! Ein schöner Link! :D

Sie haben auch Anemonellas, und zwar die guten Sorten billiger als bei Peters.

LG Silvia
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

knorbs

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13326
Re:Herbstkrokusse
« Antwort #25 am: 21. Oktober 2004, 23:50:22 »

bot. unterscheidung von crocus und colchicum...weiß nicht ob's stimmt, aber bei den colchis zähle ich immer 6 pollenträger/staubgefäße, bei crocus immer 3. ich bin mir aber nicht ganz sicher, ob's beim crocus nur zusammengewachsene pollenträger sind, also 3x2...wie auch immer, dann wäre das das unterscheidungsmerkmal, dass crocus die zusammengewachsenen pollenträger/staubgefäße hat. die narben sind bei crocus + colchicum 3 teilig, soweit ich es auf meinen fotos erkennen kann, bei crocus aber oft am ende stark aufgefiedert...das wäre also kein sicheres unterscheidngsmerkmal.

schön deine weißen c. speciosum oile...die hab ich noch nicht + bei dem zwiebelversender bei deinem link gesehen, dass die auch nicht so teuer sind.

die bei dem zwiebelversender angegeben crocus karduchorum + goulimy sind entweder nicht 100% winterhart oder stehen auf dem wühlmausspeiseplan gaaaaanz oben. ich hatte die nur kurz. das bei dem zwiebelhändler angegebene foto des c. karduchorum stimmt übrigens nicht! es zeigt m.e. c. pulchellus. karduchorum (gibt keine guten fotos im web) ist unverwechselbar wg. der blüten... zugespitze blütenblätter, farbe eher rosa mit lila adern.

hier zum vergleich meine c. pulchellus. davon hatte ich auch schon mehr...das sind die letzen mohikaner, die mir die wühler übriggelassen haben, weil die zwiebeln direkt neben einem gepflasterten weg stehen und offensichtlich von den mäusen gemieden wird. die pulchellus sehen auf den 1. blick wie kleine c. speciosus aus...aber pulchellus hat weiße staubgefäße + ist eben mini ;)

daher mein rat...wer teuere crocus anschafft, sollte topfkultur anstreben oder den ausgepflanzten zwiebeln ein gitterkorsett anlegen ;D

norbert
« Letzte Änderung: 21. Oktober 2004, 23:53:50 von knorbs »
Gespeichert
z6b
sapere aude, incipe

Günther

  • Gast
Re:Herbstkrokusse
« Antwort #26 am: 22. Oktober 2004, 00:12:14 »

Aus einer allgemeinen (und recht interessanten) Seite:

http://www-ang.kfunigraz.ac.at/~scheuer/Familien.html

"Ord. Asparagales (Spargelartige)
.....
Fam. Iridaceae (Schwertliliengewächse): Zwiebeln, Rhizome oder Sproßknollen; nur ein 3er-Wirtel von Staubblättern, Fruchtknoten unterständig; Krokus/Crocus, Schwertlilie/Iris

Ord. Liliales (Lilienartige)
.....
Fam. Colchicaceae (Herbstzeitlosengewächse): Sproßknollen; Herbstzeitlose/Colchicum autumnale "

Die Dreier-/Sechser-Unterscheidung dürfte sichtlich das Kriterium sein.

Gespeichert

sonnenschein

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5046
    • Stauden und Rosen
Re:Herbstkrokusse
« Antwort #27 am: 22. Oktober 2004, 08:58:30 »

Zum Preisvergleich Peters/Schober
Peters liefert topfware; Schober doch meist Zwiebeln bzw. wurzelnackt, oder?
Gespeichert
Es wird immer wieder Frühling

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8923
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:Herbstkrokusse
« Antwort #28 am: 22. Oktober 2004, 09:00:01 »

in Euquisetums tollen link werden folgende zwei krokusarten erwähnt, die im winter blühen sollen:

Crocus laevigatus fontenayi ...schließt die Lücke zwischen Herbst- und Frühlingsblühern! Er blüht je nach Wetterlage ab Ende November oder erst im Januar, sobald die Temperaturen über dem Gefrierpunkt liegen...Crocus ochroleucus ...Blüten, die sich bis Anfang Dezember halten...

was ist Eure erfahrung damit?

neugierig, brigitte
« Letzte Änderung: 22. Oktober 2004, 09:00:24 von riesenweib »
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

Ismene

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2591
Re:Herbstkrokusse
« Antwort #29 am: 22. Oktober 2004, 09:45:54 »

Crocus speciosus ssp speciosus hatte ich bei Sonnenschein
verteilt. Schaut mal nach. Nina hat auf alle Fälle was bekommen.
Sie haben im 3. Jahr im Beet gestern gut angefangen und die neu gepflanzten in Töpfen kommen gleichzeitig mit den "Alten" heraus. Ich finde sie ziemlich robust, hatte mal andere so rosa, die sehr ärmlich aussahen.

Strahlendes Blau und orange Staubfäden (wie Safrankrokus).
Gespeichert
"Man muss nicht das Licht des anderen ausblasen, um das eigene leuchten zu lassen." Griechisches Sprichwort
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 108   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de