Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Nicht da ist man daheim, wo man seinen Wohnsitz hat, sondern wo man verstanden wird. (Christian Morgenstern)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
16. September 2019, 18:28:08
Erweiterte Suche  
News: Nicht da ist man daheim, wo man seinen Wohnsitz hat, sondern wo man verstanden wird. (Christian Morgenstern)

Neuigkeiten:

|4|3|Wenn du verlierst, verliere nie die Lektion! (Dalai Lama)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 [2]   nach unten

Autor Thema: Kornelkirsche 'Donez'  (Gelesen 8077 mal)

gartengogel

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 308
  • "Irgendein Depp mäht immer!" Reinhard Mey
Re:Kornelkirsche 'Donez'
« Antwort #15 am: 03. November 2009, 22:45:50 »

@ Pewe,
da die Sämlinge bei den Fruchteigenschaften eine große Streubreite aufweisen, kann es durchaus sein, dass du mit etwas Glück bessere Früchte erntest, falls ich mit meiner Vermutung recht behalte.
Bei mir sehe ich als Alternative nur die Umveredelung oder die Rodung.

Dennoch ist es ärgerlich!
Bei Kordes beispielsweise kostet für einen Wiederverkäufer die zweijährige Jungpflanze je nach Größe zwischen 68 und 84 Cent, bei Abnahme von 250 Stück.

@ Brombärchen
War Dein Name gestern nicht noch ein anderer?

Gruß GG
Gespeichert

Pewe

  • Gast
Re:Kornelkirsche 'Donez'
« Antwort #16 am: 03. November 2009, 22:54:10 »

@gartengogel
Hier steht u.a., dass zur Ertragssteigerung die Pflanzung einer Wildart zur Befruchtung anzuraten sei. So gesehen könnte ich den Zwerg stehen lassen oder umsetzen. Will mir auf jeden Fall noch eine 'anständige' Pflanze zulegen, vielleicht auch zwei, d.h. eine gelbe dazu wäre auch nicht schlecht. Meine Ernüchterung kam ja nun ziemlich schnell - wo Du nun schon 5 Jahre gewartet hast, ist es für Dich besonders ärgerlich.
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:Kornelkirsche 'Donez'
« Antwort #17 am: 04. November 2009, 05:10:48 »

Zitat
@ Brombärchen
War Dein Name gestern nicht noch ein anderer?

das spricht allerdings bände ......... :o !
Gespeichert

SeanOgg

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 94
Re:Kornelkirsche 'Donez'
« Antwort #18 am: 04. November 2009, 11:37:21 »

Ich habe auch ein "Donez" von Manfred Hans.

1. Es ist ein Steckling

2. Sie unterscheidet sich von meiner wilden doch deutlich
Die Wilde hat schon Herbst und auch vorher war das Grün der Blätter etwas anders.

3. Mehr kann ich in vier Jahren sagen ;D


Zu Manfred Hans möchte ich sagen, dass man über die Bezeichnung "Rarität" manchmal streiten kann, die Pflanzen als einjährige Stecklinge im Vergleich zu veredelter Baumschulware oft mickrig aussehen, aber ich hatte noch nie Ausfälle in den letzten vier Jahren. Nach Rodung meines Bambus habe ich daher dieses Jahr einen Großeinkauf bei ihm gemacht. Bis auf die Amelanchier 'ballerina' (nicht von dort) habe ich bewußt alles unveredelt genommen.

Wie gesagt, in ein paar Jahren weiß ich mehr. Bisher haben "Honig"-Beere, Apfelbeeren, Himbeeren, Kirschpflaumen und Erdbeeren mich nicht enttäuscht.
Gespeichert

Gurke

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 509
  • Wer keinen Plan hat, sollte einfach nix schreiben.
Re:Kornelkirsche 'Donez'
« Antwort #19 am: 04. November 2009, 12:23:16 »

Hallo Heiner,
jetzt wirds im Freiland langsam etwas ruhiger und ich arbeite wieder etwas mehr am Rechner. Da wollte ich hier auch einiges anpassen.

Ich hatte auch in letzter Zeit einiges mit der Anlage meiner neuen Obstwiese zu tun. Bei einigen hundert Sorten die sich mittlerweile angesammelt haben wollte ich ettliches auslagern, aber hier herrscht momentan leider auch ein bürokratiebedingter "Baustopp". :-\

Gespeichert

gartengogel

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 308
  • "Irgendein Depp mäht immer!" Reinhard Mey
Re:Kornelkirsche 'Donez'
« Antwort #20 am: 04. November 2009, 23:20:28 »

@ Pewe
zu meiner 'Jolico' hatte ich seinerzeit zur Befruchtung ebenfalls einen Sämling gepflanzt. Dieser hat aber auch sehr saure Früchte, die dennoch größer sind als die der 'Ukrainischen Selektion'.

Es gibt aber auch Sorten, die sich sowohl als Befruchter eignen als auch ansprechende Fruchteigenschaften besitzen.
Beispiel: 'Fruitful'
Eggert hat neuerdings dafür sogar eine gelbe Sorte

Gruß GG
Gespeichert

FEIGling

  • Gast
Re:Kornelkirsche 'Donez'
« Antwort #21 am: 05. November 2009, 17:04:45 »


... für einen Bestäuber reicht es wenn man einen Zweig aufpfropft ...

Servus !

Gespeichert

Pewe

  • Gast
Re:Kornelkirsche 'Donez'
« Antwort #22 am: 05. November 2009, 20:57:58 »

@gartengogel
Hier gibt es noch (sofern man denn beliefert wird) eine andere gelbe und 11 rote Sorten. Wenn man jetzt wüsste, welche die großfrüchtigste und wohlschmeckendste ist - vielleicht würfeln. ::)
Gespeichert

Kresowiak

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32
Re:Kornelkirsche 'Donez'
« Antwort #23 am: 07. Mai 2010, 13:33:00 »

Ob es sich bei "Donez" wirklich um eine Selektion handelt ist sehr fraglich! Das einzige was man über diese "Sorte" findet ist dies, aus einem polnischen Forum, was ich leider nicht verstehe, aber es nimmt auch Bezug auf das Hans'sche ebay-Angebot:
http://www.grupy.senior.pl/Cornus-mas-Donez,t,320109,2.html
/.../
Nun... ich verstehe am Bisschen. Da fragt einer ob man diese Sorte kennt und ob man das günstiger aus der Ukraine besorgen kann. Meine eigene Quelle sagt mir dass der Fragender hat die Kornelkirsche doch bei eBay gekauft. Keine Sau kennt ‚Donez’ und er wurde praktisch ignoriert.
Gespeichert

Kresowiak

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32
Re:Kornelkirsche 'Donez'
« Antwort #24 am: 07. Mai 2010, 15:28:38 »

Nicht das erste und höchstwahrscheinlich nicht das letzte mal sind wir reingelegt. Ich habe schon von eine `Aurea` geschrieben die einfache grüne Blätter hat. Aber am schlimmstem war die Enttäuschung wegen `Cormas`. Ich habe Emails geschrieben, mehrere male angerufen bis ich einen Gärtner im Dänemark gefunden habe der das hatte. Unterwegs nach Legoland, nach einer Odyssee (ohne Navi!) habe ich endlich 3 Kornelkirschen namens `Cormas` gekauft. So was von enttäuschend! Aber, wer weises, vielleicht `Cormas` Früchte sollen mittelgroß und durchschnittlich im Geschmack? Schließlich man kennt auch Sorten die in Bücher erwähnt sind z.B. slowakische Sorten wie `Titus`. 2.7 !!! Was ist das?! Wenn so etwas verdient ein Name, dann kann ich alle meine Sämmlinge nach Namen meiner Ex nennen und mit Geld zurück Garantie bei eBay verkaufen. Die haben min. 4,5 g. und viele prima Geschmack. Na ja, mein „Kosak“ und mein „Däne“ erfüllen jetzt am Rande des Gartens Rolle Pollenspenders und die Früchte obwohl klein landen im Glas, werden mit Spiritus übergossen. Nach Jahren lässt sich das sogar trinken.
Was ich Euch Allen auch wünsche.
Gespeichert

Giaco85

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 759
  • 54 N 13 E
Re:Kornelkirsche 'Donez'
« Antwort #25 am: 07. Mai 2010, 17:03:52 »

Nun seid doch mal nicht so streng - aller Händler wollen leben ;).

Da wird aus einer importierten Pflanze aus der Ukraine - schon mal "Donezk".
(Liegt ja schließlich in der Ukraine ;D)

Vielleicht erkennt jemand HIER seine "Donezk" wieder. Es muß ja keine schlechte Selektion sein.

VG
Giaco

P.S. Wer sich für Obst interessiert, welches in D bisher noch nicht als solches betrachtet wird===>
« Letzte Änderung: 07. Mai 2010, 17:43:36 von Giaco85 »
Gespeichert

Kresowiak

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32
Re:Kornelkirsche 'Donez'
« Antwort #26 am: 07. Mai 2010, 17:41:52 »

Diese Seite kenne ich und Autorin auch. Ich hätte gerne ein Buch von ihr. „Kornelkirsche in der Ukraine“ oder so. Frau Klimenko ist ein Koryphäe wen es um Cornus mas geht. Nein „Donez“ finden wir da nicht aber andere Sorten sind inzwischen auch in Polen zu bekommen. Und in Deutschland. Das Problem ist oft sind das gleiche Sorten unter verschiedenen Namen, weil eine kommt direkt aus der Ukraine und heißt ‚Vidubitzkyj’ und die andere durch Umweg aus der USA und heißt ‚Pioneer’ oder ähnlich. Mir wurden ukrainische Kornelkirschen versprochen. Im Sommer sollte ich sie abholen. Später werde ich berichten wie die sind und ob sich das lohnt sie zu kaufen. Zurück zur `Donez`- ganz ehrlich – bei uns in Ostwestfalen am Mittellandanal findest Du bessere Exemplare. Wollen wir wetten? Ich bitte eine Kornelkirschen Ansatz Flasche aus dem 2004. Was hast Du?
 

Gespeichert

Giaco85

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 759
  • 54 N 13 E
Re:Kornelkirsche 'Donez'
« Antwort #27 am: 07. Mai 2010, 17:54:38 »

Dir kann geholfen werden: ===>

VG
Giaco
Gespeichert

gartengogel

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 308
  • "Irgendein Depp mäht immer!" Reinhard Mey
Re:Kornelkirsche 'Donez'
« Antwort #28 am: 20. November 2010, 21:42:43 »

Gibt es inzwischen weitere Erfahrungen mit dieser "Sorte aus der Ukraine" aus der Hans'schen Raritätengärtnerei?

Drei meiner Kornelkirschen standen heuer in vollem Ertrag.
Von den Früchten hatte ich mindestens 20 Stück jeder Sorte gewogen und das durchschnittliche Einzelgewicht bestimmt:

Donez 1,45 g
Sämling von Eggert 2,36 g
Jolico 4,50 g

Nicht nur, dass die Früchte so klein sind, sie sind auch mordsmäßig sauer.

Jedenfalls habe ich mir den zugehörigen Text noch einmal angesehen und komme nun zu dem Schluss, wenn man richtig liest beschreibt der Text nicht speziell diese anbotene 'Sorte', sondern die Wildfruchtart Kornelkirschen und deren Bearbeitung auf Großfrüchtigkeit und Geschmack in der ehemaligen Sowjetunion im allgemeinen. >:( :-X :'(

Du hast recht, da ist einiges an Arglist dabei.
Es wird aber schon der Eindruck erweckt, man steigert für eine großfrüchtige Selektion aus der Ukraine. Die Beschreibung von damals habe ich mir bis heute aufgehoben.

"Hier schafft man noch mit Herz und Hand?"

Es geht wohl eher um das schnelle Geld!

Gruß GG
« Letzte Änderung: 20. November 2010, 21:45:48 von gartengogel »
Gespeichert

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Re:Kornelkirsche 'Donez'
« Antwort #29 am: 20. November 2010, 21:52:16 »

es ist sehr ärgerlich, wenn eine obstsorte nicht hält, was versprochen wurde, zumal die sachen von ihm ja alles andere als billig sind.
wenn sie dann noch so zwergenhaft klein sind, wie meine "kaukasischen wildaprikosen" und ewig lang gepflegt werden müssen, bis sie in den ertrag kommen, ärgert man sich schon, wenn man eine mehr oder weniger unbrauchbare sorte gekauft hat.
fazit:
aufpassen, wenn mit "ur", "wild" "seltene sorte" oder dergleichen geworben wird.
oder gleich bei einer guten markenbaumschule kaufen.
Gespeichert
Seiten: 1 [2]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de