Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Sondermeldung aus wichtigem Anlass: Er ist wieder da! :D + Weitere Infos hier!
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
30. November 2021, 22:17:52
Erweiterte Suche  
News: Eine Uhr, die fünf Minuten vorgeht, wird selten zurückgestellt. (Unbekannt)

Neuigkeiten:

|5|7|Merke: Trolle sollten sich einer gewissen gedanklichen & sprachlichen Originalität befleißigen. (Querkopf)

Partnerprogramm Gewürzland
Seiten: [1] 2 3 ... 10   nach unten

Autor Thema: Wie gesund ist Soja für Mitteleuropäer?  (Gelesen 12493 mal)

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11162
  • Ich liebe dieses Forum!
Wie gesund ist Soja für Mitteleuropäer?
« am: 03. November 2009, 14:40:50 »

Weil es erstens nebenan gerade um Tofu geht - ja, im Steviafaden ;D - und ich zweitens vorhin gelesen habe, daß Susanne (der erste Mensch, der mir damit begegnet) allergisch ist auf Soja, könnte ich vielleicht ein paar Fragen loswerden. Bei einem Allergietest ist bei mir nämlich ausschließlich das Sojapünktchen aufgegangen, seither bin ich vorsichtiger geworden mit dieser angeblich so gesunden Nahrungsquelle.

Rückblickend ging es mir nicht immer wirklich gut nach einem Chinagemüse mit Sprossen, einem Brotaufstrich auf Sojabasis oder sogar einem Kornspitz (das ist ein Kornweckerl mit Sojaanteil), aber es war nicht so dramatisch, daß ich die Ursache einwandfrei hätte ausmachen können. Und um ehrlich zu sein, kann ich, aus kulinarischer Sicht, locker drauf verzichten, interessieren würde mich aber, ob eine Soja-Unverträglichkeit häufig ist bzw. vielleicht doch auch mit dem zusammenhängen könnte, was eine griechische Freundin angesichts einer triefenden Süßspeise, die mit Hammelfett zubereitet wird, gesagt hat, nämlich, "damit muß man aufgewachsen sein" 8). Und, wie andere damit umgehen, d.h., ob sie Sojaprodukte in Maßen zu sich nehmen oder, soweit das überhaupt möglich ist, ganz meiden. Bio-Qualität sehe ich natürlich als Voraussetzung.

Jetzt frag ich mich allerdings, ob das Thema überhaupt in die Gartenküche gehört ???
« Letzte Änderung: 03. November 2009, 14:43:41 von martina 2 »
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!

sarastro

  • Gast
Re:Wie gesund ist Soja für Mitteleuropäer?
« Antwort #1 am: 03. November 2009, 14:44:35 »

Mag sicher gesund sein, aber ist eines der wenigen Dinge, um die ich mich nicht reiße. Muffigen Geschmack. ;D :o
Gespeichert

Lehm

  • Gast
Re:Wie gesund ist Soja für Mitteleuropäer?
« Antwort #2 am: 03. November 2009, 14:47:36 »

Allergisch ist man meines Wissen v.a. gegen das Lezitin. Ansonsten ist Soja eine Bohne wie viele andere,nur eben eine mit besonders viel Eiweiss. Grundsätzlich könnte man aber auch etwa aus Borlottibohnen oder Kichererbsen Tofu, also "Hülsenfrüchtekäse", herstellen, wobei die Ausbeute natürlich geringer wäre. So besonders finde ich Soja daher nicht.
Gespeichert

cimicifuga

  • Gast
Re:Wie gesund ist Soja für Mitteleuropäer?
« Antwort #3 am: 03. November 2009, 15:36:01 »

bei meinem allergietest kam auch eine leichte hülsenfrucht allergie heraus (vorallem bohnen und erbsen, aber auch soja)
allerdings habe ich von soja selbst eigentlich noch keine symptome bekommen - vermutlich esse ich das nicht in ausreichenden dosen ;D

allerdings war das ergebnis des allergietests bei soja verschwindend gering - im gegensatz zu hausstaubmilben ::) :P
Gespeichert

Günther

  • Gast
Re:Wie gesund ist Soja für Mitteleuropäer?
« Antwort #4 am: 03. November 2009, 15:36:05 »

Primär ists der Mythos "Soja", der Sojaprodukte so "interessant" macht.
Das hierzulande verteufelte Natriumglutamat ist im Fernen Osten normaler Nahrungsbestandteil (und die hiesige Überempfindlichkeit größtenteils eingebildet), dafür vertragen viele Chinesen und Japaner (und Neger) keine Milch. Laktoseintoleranz, genetisch bedingt.....
Katzen haben angeblich auch bisweilen Probleme mit Milch.
Gespeichert

Lehm

  • Gast
Re:Wie gesund ist Soja für Mitteleuropäer?
« Antwort #5 am: 03. November 2009, 15:45:39 »

Soja- und allgemein Hülsenfrüchteeiweiss kann zusammen mit im Getreide enthaltenen Eiweiss immerhin das hochwertige Fleischeiweis ersetzen. Teigwaren mit Kichererbsen (Paste e Ceci) z.B. ersetzen ein Wienerschnitzel (sic!), nicht der getreidebasierte Vegiburger.
Gespeichert

we-went-to-goe

  • Gast
Re:Wie gesund ist Soja für Mitteleuropäer?
« Antwort #6 am: 03. November 2009, 16:06:52 »

Daneben gibt es noch eine Unvertraeglichkeit - nicht zu verwechseln mit einer echten Allergie. Meinereins bekommt tiiiiierisch Blaehungen und Magendruecken. Es lohnt Zutatenlisten z.B. beim Baecker einzusehen. Man glaubt naemlich kaum, wo mittlerweile ( vermutlich aus Kostengruenden?) Sojamehl ueberall drin ist.
Gespeichert

sarastro

  • Gast
Re:Wie gesund ist Soja für Mitteleuropäer?
« Antwort #7 am: 03. November 2009, 16:35:54 »

Hülsenfrüchte ja, in jeder Form und immer. Der afrikanische Kontinent lebt davon. Und vegetarisch jederzeit und alles, bloß nicht Soja. Schmeckt mir einfach nicht. Und da kann es gesund sein wie es will.
« Letzte Änderung: 03. November 2009, 16:36:23 von sarastro »
Gespeichert

Günther

  • Gast
Re:Wie gesund ist Soja für Mitteleuropäer?
« Antwort #8 am: 03. November 2009, 16:43:04 »

Wobei grad in Nordafrika primär die altweltlichen Saubohnen verwendet werden, zum Unterschied von den hier fast ausschließlich gegessenen neuweltlichen Bohnen.
Kichererbsen und Linsen udgl. ohnehin.
Soja ist halt nur ein Fleischersatz, mehr Ersatz als gut.
Gespeichert

Lehm

  • Gast
Re:Wie gesund ist Soja für Mitteleuropäer?
« Antwort #9 am: 03. November 2009, 16:53:50 »

Wie gesagt, allein sind sie noch nicht mal ein Ersatz: es braucht auch noch die Getreideproteine dazu.
Gespeichert

cimicifuga

  • Gast
Re:Wie gesund ist Soja für Mitteleuropäer?
« Antwort #10 am: 03. November 2009, 16:56:58 »


Soja ist halt nur ein Fleischersatz, mehr Ersatz als gut.
wieso ist soja "nur" ein fleischersatz bei dir?
gibts leicht ausser tofu nix?
Gespeichert

Lehm

  • Gast
Re:Wie gesund ist Soja für Mitteleuropäer?
« Antwort #11 am: 03. November 2009, 17:01:37 »

Mossio G. wird Sojabohnen am Wienerpanier nicht widerstandslos gradieren, in welcher Form auch immer.
Gespeichert

Günther

  • Gast
Re:Wie gesund ist Soja für Mitteleuropäer?
« Antwort #12 am: 03. November 2009, 17:02:04 »

Ja.
Diverse Produkte, die möglichst irgendwelchen echten Fleischprodukten nachgemacht sind.
Das spricht für sich..... ::)
Gespeichert

cimicifuga

  • Gast
Re:Wie gesund ist Soja für Mitteleuropäer?
« Antwort #13 am: 03. November 2009, 17:05:53 »

Ja.
Diverse Produkte, die möglichst irgendwelchen echten Fleischprodukten nachgemacht sind.
Das spricht für sich..... ::)
sojamilch? sojasprossen? sojamehl? sojalecithin? sojapudding?
Gespeichert

Günther

  • Gast
Re:Wie gesund ist Soja für Mitteleuropäer?
« Antwort #14 am: 03. November 2009, 17:15:50 »

Ja.
Diverse Produkte, die möglichst irgendwelchen echten Fleischprodukten nachgemacht sind.
Das spricht für sich..... ::)
sojamilch? sojasprossen? sojamehl? sojalecithin? sojapudding?

Warum Sojamilch, wenns echte Milch gibt?
Was ist an Sojasprossen besser als an (fast) x-beliebigen anderen Sprossen?
Sojamehl? Wofür, normale Getreidemehle können mehr.
Sojalecithin? Ein billiger Emulgator, an sich sind pflanzliche Lecithine nicht so gut wie tierische.
Sojapudding? Sonst gibts keinen Art Pudding?
Und überhaupt: Soja ist ein aus der ganzen Welt hertransportiertes Produkt, teilweise sehr suspekt erzeugt. Nix einheimisch....
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 10   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de