Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Falls ihr eure Weihnachtseinkäufe sowieso online tätigt, dann schaut mal bitte bei unseren Partnerprogrammen rein.  :)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
14. Dezember 2019, 07:17:44
Erweiterte Suche  
News: Ich meine Du kannst die Beeren einfach auf den Wirt schmieren - ready! Ich werde aber noch genaueres in Erfahrung ziehen. Hast Du keinen Wellensittich?  ;D (anonymer Fachbeitrag)
[/quote]

Neuigkeiten:

|31|3|Komisch, wenn ich in eine bestimmte Gegend fahre, steht mein Auto plötzlich auf dem Parkplatz der Gärtnerei  Ich meine, bei Tieren gibts das ja, daß die wissen, wo sie hingehören etc., aber bei Autos? (Sternrenette)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: [1] 2 3 4   nach unten

Autor Thema: Schlehen  (Gelesen 8609 mal)

Aprikosenmöchtich

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 98
Schlehen
« am: 19. November 2009, 22:05:20 »

Hallo liebe Obstverrückte,

Amseln oder andere gefiederte Beeren-/Fruchtliebhaber haben vor Jahren in einer Ecke meines Gartens Schlehen angebaut, habs geduldet.
Mittlerweile wächst sich das deutlich auch für meinen relativ großen Garten aus, und so entstanden einige Pflänzchen, ob Wurzelausläufer oder Sämlinge, ich weiß es nicht.
Zum Schneiden der Schlehen hab ich schon etwas gefunden, trotzdem wäre ich über Meinungen froh.....
Was mach ich mit den kleinen Ausläufern/Sämlingen? Pfirsich draufkopulieren? Oder andere Vorschläge.....

Momentan teilen sich die Amseln und ich die Beute, sie Beeren, ich Likör, aber wenn ich die zusätzlichen weiter wachsen lasse, wollen die evtl auch Likör ;D

Wäre für Alternativen herzlichst dankbar..

Grüß Euch,
der der Aprikosen möchte und Schlehen hat
Gespeichert

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Re:Schlehen
« Antwort #1 am: 19. November 2009, 22:08:59 »

Zitat
...der der Aprikosen möchte und Schlehen hat...

zwischenfrage:
warum pflanzt du denn keine? wenn pfirsiche in frage kommen, könnte es ja auch mit aprikosen funktionieren, zumindest in jahren ohne blütenfrost.
Gespeichert

Aprikosenmöchtich

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 98
Re:Schlehen
« Antwort #2 am: 19. November 2009, 22:17:02 »


zwischenfrage:
warum pflanzt du denn keine? wenn pfirsiche in frage kommen, könnte es ja auch mit aprikosen funktionieren, zumindest in jahren ohne blütenfrost.

hab natürlich schon welche gepflanzt (2tes Standjahr), lediglich noch keinen Ertrag, aber das wird schon noch
Gespeichert

Giaco85

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 759
  • 54 N 13 E
Re:Schlehen
« Antwort #3 am: 19. November 2009, 22:20:48 »

Mein Großvater hat in der Goldenen Aue regelmäßig Aprikosen auf Schlehe veredelt, weil er der Meinung war, dass die Aprikosen dadurch später blühen und so den Spätfrösten entwischen.
VG
Giaco
« Letzte Änderung: 20. November 2009, 20:32:07 von Giaco85 »
Gespeichert

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Re:Schlehen
« Antwort #4 am: 19. November 2009, 22:24:37 »

wie war der erfolg?
weißt du, welche sorten das waren?
Gespeichert

Giaco85

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 759
  • 54 N 13 E
Re:Schlehen
« Antwort #5 am: 19. November 2009, 22:40:33 »

Muß ein bischen ausholen:
Eigentlich hat er mehrere kleine Kirschplantagen gehabt. Er wollte sich dem Erfolg der Aprikosenanbauer am "Süßen See" anschließen. Er hatte aber immer mit den Spätfrösten zu tun. Die Reiser und den Tip hatte er von einer Baumschule aus Stolberg im Harz. Ich vermute, daß sich um eine Variante der Ungarischen Beste gehandelt hat. (Die war in der ehem. DDR im Mansfelder Land stark vertreten, auch die Kuresia soll aus alten Beständen der "Ungarischen Besten" ausgelesen worden sein ) Die letzten Pflanzungen der auf Schlehe veredelten Aprikosen hat er Ende der 60´ziger gemacht. Die Informationen stammen von meinem Onkel. Wir sind als Kinder in den Genuß der Früchte gekommen.
Im Frühjahr kann ich mal nachschauen, ob von den Bäumen noch was steht.
VG
Giaco
PS: Mit der Auslese der Kuresia liege ich wohl falsch. Zitat Tante Google:
Unbedingt
erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang die erfolgreiche Auslese der Scharkaresistenten Aprikosensorten 'Brevira' und 'Virosia' aus autochthonem Material des Mansfelder Landes. Mit der Sorte 'Kuresia' konnte erstmalig Immunität im europäisch-
nordafrikanischen Formenkreis der Aprikose nachgewiesen werden. Damit gelang ein
entscheidender Beitrag zum Erhalt des Aprikosenanbaues in besagter Region.
Quelle: www.phytomedizin.org/uploads/media/Phytomedizin_2002-4_01.pdf
« Letzte Änderung: 19. November 2009, 23:31:01 von Giaco85 »
Gespeichert

FEIGling

  • Gast
Re:Schlehen
« Antwort #6 am: 20. November 2009, 17:51:44 »



Hallo

Schlehe ist eine gute weil zähe und resistente Unterlage.

Aber Schlehenbrand schmeckt noch viel besser als Schlehenlikör.

Außerdem sind Schlehen eine Tolle Hecke, vor Allem kommt da nie wer durch ...

Servus !
Gespeichert

Gurke

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 509
  • Wer keinen Plan hat, sollte einfach nix schreiben.
Re:Schlehen
« Antwort #7 am: 20. November 2009, 19:13:26 »

Wenn ich mich richtig erinnere hat Mitschurin auch die Schlehe als schwachwüchsige Unterlage benutzt und sogar Zwerge dafür selektiert
Gespeichert

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Re:Schlehen
« Antwort #8 am: 20. November 2009, 20:48:25 »

Zitat
...und sogar Zwerge dafür selektiert...

das wäre heutzutage sicher nicht mehr erlaubt.
Gespeichert

Giaco85

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 759
  • 54 N 13 E
Re:Schlehen
« Antwort #9 am: 20. November 2009, 20:52:17 »

Widerspricht dem Gleichstellungsgrundsatz und ist politisch incorrect! :o
Gespeichert

Gurke

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 509
  • Wer keinen Plan hat, sollte einfach nix schreiben.
Re:Schlehen
« Antwort #10 am: 20. November 2009, 21:27:26 »

och nu seid mal nicht so ::) soll ich das jetzt ändern?

hier noch was aus Mitschurins Ausgewählte Schriften:
"Im Frühjahr beginnt der Säfteumlauf in den Wurzeln der Schlehenunterlage viel später, was wiederum den Beginn der Blütezeit hinauszieht und somit die Ernte vor Schädigungen durch die Morgenfröste im Frühjahr bewahrt" S.163

"Zum Schluß halte ich es für nötig, noch einmal an eine besondere Art der niedrigwachsenden Schlehe (P. spinosa) zu erinnern, die ich im Laufe von 40 Jahren in vier Aussaatgenerationen bei strenger Auslese auf Widerstandsfähigkeit, kleinem Wuchs und Fehlen von Wurzelschossen gezüchtet habe" S.168
Gespeichert

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Re:Schlehen
« Antwort #11 am: 20. November 2009, 21:34:28 »

laienhafte frage:
welches sind den die standardunterlagen für aprikosen?
wenn es stimmt, daß schlehenunterlagen für eine spätere blüte sorgen, wäre das ja für unsere breiten die ideale unterlage, weil blüten-oder nachblütenfrost zumindest bei mir der hauptgrund ist, daß eine regelmäßige ernte von aprikosen nicht gesichert ist. 2008 hat der blütenfrost zum letzten mal zugeschlagen.
Gespeichert

Günther

  • Gast
Re:Schlehen
« Antwort #12 am: 20. November 2009, 21:35:49 »

Ach, Mitschurin ist auch schon von vorgestern, ein Spät-Lamarckist....
Gespeichert

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Re:Schlehen
« Antwort #13 am: 20. November 2009, 21:37:08 »

darf er trotzdem leistungsfähige unterlagen gezüchtet haben, auch wenn er ideologisch nicht korrekt war?
Gespeichert

Gurke

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 509
  • Wer keinen Plan hat, sollte einfach nix schreiben.
Re:Schlehen
« Antwort #14 am: 20. November 2009, 22:05:54 »

nunja er hat einige seiner Ergebnisse falsch interpretiert aber doch auch einiges geleistet.
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 4   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de