Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr Mass zu halten. (Friedrich Nietzsche)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
27. September 2022, 00:47:20
Erweiterte Suche  
News: Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr Mass zu halten. (Friedrich Nietzsche)

Neuigkeiten:

|11|6|"Jemand" hat mir eine "Leiche" auf die Terrasse gelegt. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob es sich um eine Wühlmaus oder sonst was handelt. (Barbarea vulgaris in dem Thread Gartentiger und ihr Personal 2019)


Seiten: 1 ... 78 79 [80] 81 82 ... 87   nach unten

Autor Thema: Kaki, Diospyros kaki, Anbau und Winterhärte  (Gelesen 251880 mal)

tarokaja

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10534
  • Onsernonetal/Tessin (CH) 8b 678m
Re: Kaki, Diospyros kaki, Anbau und Winterhärte
« Antwort #1185 am: 26. November 2021, 09:30:46 »

Die Tage meines Kakibaumes sind wohl gezählt. Er trägt gut, doch was nutzt mir ein schön gewachsenes Obstgehölz, dessen Früchte auch mit daneben gepflanzter Befruchtersorte Cioccolatino nicht essbar sind, weil weiter adstringierend?

Ich habe auch so'n Ding - weiss nicht die Sorte, aber es ist ein sehr schönes Ziergehölz. Nun hole ich die Früchte in's Haus, mal sehen, ob sie nachreifen.
Weisst Du Deine Sorte ? Wenn sie selbst im Tessin nicht reift, sollte ich die mal von meiner Liste streichen.

Es ist eine Vaniglia , also eine zum Reinbeissen mit festem Fleisch. Die Früchte reifen immer aus, adstringieren trotzdem. Ich werde die Früchte vorm angesagten leichten Frost reinholen, die kleinen von der Befruchtersorte Cioccolatino auch. Dann wird entschieden.
Klar ist es ein schöner Baum, aber ich habe in meinem kleinen ebenen Gartenteil (ca. 120qm) neben dem Haus nur wenig Platz und noch etliche schöne Gehölze in Töpfen... ich muss da nochmals drüber schlafen.
 
Gespeichert
gehölzverliebt bis baumverrückt

Waldschrat

  • Gast
Re: Kaki, Diospyros kaki, Anbau und Winterhärte
« Antwort #1186 am: 26. November 2021, 09:36:57 »

Die erste "Mecklenburger Ernte", direkt vom Baum aus dem eigenen Garten. Köstlich!



Welche Sorte ist das?
Gespeichert

Nox

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2315
  • Süd-Bretagne, 8b - 9a
Re: Kaki, Diospyros kaki, Anbau und Winterhärte
« Antwort #1187 am: 26. November 2021, 09:41:13 »

Danke für die Auskunft, Tarokaja - das ist eine wertvolle Information !
Nun, ich kann Dich verstehen. Meine darf als Ziergehölz bleiben, damals als ich sie gepflanzt hatte, kannte ich mich aus und hab' alles ausprobieren wollen
Gespeichert

tarokaja

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10534
  • Onsernonetal/Tessin (CH) 8b 678m
Re: Kaki, Diospyros kaki, Anbau und Winterhärte
« Antwort #1188 am: 26. November 2021, 09:51:42 »

Es gibt hier auch so gute Kakifrüchte während der Saison günstig zu kaufen. Einerseits feste... da verputze ich gut uns gerne mehrere am Tag... und welche, die man weich auslöffelt und z.B. mit feinem YoghurtVanilleQuark geniesst. :)

Andererseits widerstrebt es mir, einen an sich gesunden, schön gewachsenen Baum zu fällen... Widersprüche in einer Gärtnerseele.  ::)
Gespeichert
gehölzverliebt bis baumverrückt

Bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2439
Re: Kaki, Diospyros kaki, Anbau und Winterhärte
« Antwort #1189 am: 26. November 2021, 10:11:57 »

Da an Kakis als Obst kein Mangel herrscht, würd ich den Baum wohl als Ziergehölz stehenlassen.
Gespeichert
Tja

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9033
Re: Kaki, Diospyros kaki, Anbau und Winterhärte
« Antwort #1190 am: 26. November 2021, 10:18:42 »

Die Befruchtung der Vaniglia klappt trotz anderer Sorte daneben nicht. Du weisst ja, dass sie ein PVNA Typ (Pollination Variant Non Astringent) ist, d.h. ohne Fremdbefruchtung adstringierend, mit Fremdbefruchtung nicht.  Problem ist, dass sie gut selbstfruchtbar ist, also schon kleine Abstände zum Befruchter zur Selbstbestäubung führen und damit zu Gerbstoffen.
Kannst auch Ethen kaufen :-) https://german.alibaba.com/Popular/IN_ethylene-Trade.html
Gespeichert

Lady Gaga

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1615
  • Burgenland - die Sonnenseite Österreichs! (Kl. 7b)
Re: Kaki, Diospyros kaki, Anbau und Winterhärte
« Antwort #1191 am: 26. November 2021, 11:27:06 »

Heute habe ich die weichste meiner geernteten Kaki probiert, sie liegen seit 2 Tagen direkt auf Äpfeln.
Und - hurra!!! - es war nichts astringierend.  :o
Ob nun 2 Tage Apfeldunst was bewirken kann, oder ob sie ausreichend lang am Baum hingen, kann ich nicht sagen. Ich freue mich jedenfalls, denn die ersten geernteten Kaki vor 2 Jahren waren grausam astringierend. Dann war es doch gut, den Baum noch leben zu lassen.  ;D
Gespeichert

Kakifreund

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 716
  • Klimastufe 8b, Solingen, NRW
Re: Kaki, Diospyros kaki, Anbau und Winterhärte
« Antwort #1192 am: 26. November 2021, 14:34:04 »

Super!  ;D
Gespeichert
Der Garten ist nicht, um ihn zu unterwerfen, nicht, um ihn zuzupflastern, sondern um ihn im Einklang mit der Natur zu gestalten.

Liebe Grüße aus Nordrhein-Westfalen/NRW
Jan

Nox

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2315
  • Süd-Bretagne, 8b - 9a
Re: Kaki, Diospyros kaki, Anbau und Winterhärte
« Antwort #1193 am: 27. November 2021, 16:19:39 »

Mein Zier-Kakibaum hat ja so einiges an Früchten dran. Dank Eurer Tipps habe ich vor ca. 2-3 Tagen eine der am besten gefärbten dottergelben Früchte gepflückt und in der warmen Stube neben ein paar Äpfel gelegt. Eben noch knallhart, ging heute der Kelch ganz leicht herauszuziehen (hab' ich auch hier erst gelernt) und ich konnte die Frucht auslöffeln. Lecker, keine Spur adstringierend - und hier hatten wir garantiert keinen Frost bisher  :D
« Letzte Änderung: 27. November 2021, 16:25:16 von Nox »
Gespeichert

kaliz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2722
Re: Kaki, Diospyros kaki, Anbau und Winterhärte
« Antwort #1194 am: 27. November 2021, 22:29:00 »

Das mit dem Kelchblätter rausziehen ist allerdings Sortenabhängig. Es gibt auch Sorten die sich vollreif und weich nicht von ihren Kelchblättern lösen wollen.
Gespeichert

Jürgen_M

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33
Vaniglia im Rhein-Main Gebiet
« Antwort #1195 am: 28. November 2021, 15:14:52 »

Unten im Bild die einzigen zwei Früchte meiner Kaki Vaniglia.
(… Spätfrost)
Oben im Bild zum Vergleich eine daneben gewachsene Kostata.

Ich halte es für ausgeschlossen, daß die Früchte noch ausreifen.
Nach den Jahrhundert-Sommern der letzten Jahre sahen die anders aus.

Fazit: in einem normalen Sommer ist Vaniglia im Rhein-Main-Gebiet für die Tonne…

Gespeichert

tarokaja

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10534
  • Onsernonetal/Tessin (CH) 8b 678m
Re: Kaki, Diospyros kaki, Anbau und Winterhärte
« Antwort #1196 am: 29. November 2021, 12:34:08 »

Mein Urteil wegen der adstringierenden Früchte meiner Kaki Vaniglia muss ich etwas revidieren. Die Befruchtung durch die nahe gepflanzte Cioccolatino scheint doch zu funktionieren. Vielleicht hatte sie erst dieses Jahr genügend Blüten zum Befruchten.
Durch die kühleren Monate dieses Jahr sind die Früchte der Vaniglia diesen Herbst schlechter ausgereift und die Haut sieht bei den wenigsten schön aus. ABER das Fruchtfleisch ist deutlich weniger adstringierend (jedenfalls bei den reifen Früchten) und bei den kleinen Früchten der Cioccolatino gar nicht!

Und dann kommt noch etwas dazu, weshalb der Vaniglia-Baum vorerst stehen bleibt. Amseln scheinen die Früchte zu lieben und ihnen Futter zu offerieren, ist ein Argument mehr.
Gespeichert
gehölzverliebt bis baumverrückt

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9033
Re: Kaki, Diospyros kaki, Anbau und Winterhärte
« Antwort #1197 am: 29. November 2021, 12:43:31 »

Kann auch sein, dass sie schon so weit im Gallertzustand ist, dass sie die Gerbstoffe durch die enzymatische Umwandlung selbst abgebaut hat. Das klappt sogar bei reinen und hart noch furchtbar gerbstoffhaltigen diospyros virginiana.

Auch Fremdbefruchtung hätte eher nicht vollständig funktioniert, es wären adstringierende und nicht adstrigierende Vaniglias am selben Baum entstanden. Deshalb wird bei kommerzielle angebauten Vaniglias nach der Ernte immer künstlich nachgeholfen. Es wäre nicht gut, wenn der Kunde mal gute, mal adstringierende Früchte aus der Obstkiste fischt.
Gespeichert

tarokaja

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10534
  • Onsernonetal/Tessin (CH) 8b 678m
Re: Kaki, Diospyros kaki, Anbau und Winterhärte
« Antwort #1198 am: 30. November 2021, 08:36:27 »

Danke für deine Infos, cydorian.
In der Tat sind auch die festen Teile mancher Frucht adstringierend geblieben. Aber ich habe erst ein paar Früchte probiert, jederzeit spuckbereit.  :P
Wie dem auch sei... die Amseln werden vorerst die Früchte zum Picken behalten.  :)
Gespeichert
gehölzverliebt bis baumverrückt

Waldschrat

  • Gast
Re: Kaki, Diospyros kaki, Anbau und Winterhärte
« Antwort #1199 am: 30. November 2021, 08:49:39 »

Viel dafür und viel dagegen. Ich werde es einfach ausprobieren.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 78 79 [80] 81 82 ... 87   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de