Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Kein Problem wird gelöst, wenn wir träge darauf warten, dass Gott sich darum kümmert.  Martin Luther King
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. September 2019, 19:02:51
Erweiterte Suche  
News: Kein Problem wird gelöst, wenn wir träge darauf warten, dass Gott sich darum kümmert.  Martin Luther King

Neuigkeiten:

|12|9|Die einzige Art, gegen die Pest zu kämpfen, ist die Ehrlichkeit.  Albert Camus

Lubera Partnerprogramm
Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Ficus carica Hybriden  (Gelesen 2098 mal)

Karsten Siegel

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Ficus carica Hybriden
« am: 19. Dezember 2009, 13:51:22 »

 
 Hallo Feigenfreunde,

 ich beschäftige mich seit Jahren mit Ficus carica und habe dennoch
 eine Frage.Seit 2008 besitze ich die Sorte "Conadria".Sie hat dieses
 Jahr (09) im kübel mit ca.60 cm Höhe bereits getragen Ist also logischerweise parthenocarp !Jetzt aber meine Frage:mir ist bekannt,
 dass es eine amerikanische Hybride (Ira Condit)aus einer Feige vom
 adriatischen Typ X ? ist .Wie aber kann aus einer geschlechtlichen
 Vermehrung eine parthenocarpe Feige entstehen,die nur durch
 Stecklinge vermehrbar ist.Condit hat übrigens noch viele solcher
 Kreuzungen erzeugt.Über eine E-Mail Atwort wäre ich dankbar.
eMail-Adresse entfernt

 Gruß Karsten
 
 Gruß Karsten

eMail Adresse entfernt zum Schutz vor Spams - macrantha
« Letzte Änderung: 21. Dezember 2009, 11:05:05 von macrantha »
Gespeichert

paulche

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 802
  • Klimazone 7 b
Re:Ficus carica Hybriden
« Antwort #1 am: 19. Dezember 2009, 16:08:31 »

Hallo Karsten,
wie kommst du darauf, das sich diese Feige nur über Stecklinge vermehren läßt? Normalerweise können alle Feigen sich auch weiterhin zusätzlich geschlechtlich vermehren, wenn man denn auch Bocksfeigen und Feigenwespen hat - in der Praxis also nur in Südeuropa.
Ich denke, wenn man Feigen des Adriatischen Typs geschlechtlich vermehrt, werden auch meist wieder solche Feigen entstehen.
Theoretisch könnte man wohl auch in Mitteleuropa z.B. in einem Gewächshaus die Bedingungen für eine geschlechtliche Feigenvermehrung herstellen. Nur wer betreibt einen solchen Aufwand?Ich könnte mir sogar vorstellen, das es in Afganistan sogar frostharte Feigenwespen gibt. Wer die nach Deutschland einführt, würde die Feige möglicherweise hier zu einem Unkraut machen(zu einer invasiven Art).
Interessant wäre es ja frostharte Auslesen z.B. aus Deutschland weiter zu züchten.
Gespeichert
viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn) 7b

Giaco85

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 759
  • 54 N 13 E
Re:Ficus carica Hybriden
« Antwort #2 am: 04. April 2010, 14:55:44 »


 Hallo Feigenfreunde,

 ich beschäftige mich seit Jahren mit Ficus carica und habe dennoch
 eine Frage.Seit 2008 besitze ich die Sorte "Conadria".Sie hat dieses
 Jahr (09) im kübel mit ca.60 cm Höhe bereits getragen Ist also logischerweise parthenocarp !Jetzt aber meine Frage:mir ist bekannt,
 dass es eine amerikanische Hybride (Ira Condit)aus einer Feige vom
 adriatischen Typ X ? ist .Wie aber kann aus einer geschlechtlichen
 Vermehrung eine parthenocarpe Feige entstehen,die nur durch
 Stecklinge vermehrbar ist.Condit hat übrigens noch viele solcher
 Kreuzungen erzeugt.Über eine E-Mail Atwort wäre ich dankbar.
eMail-Adresse entfernt

 Gruß Karsten
 
 Gruß Karsten

eMail Adresse entfernt zum Schutz vor Spams - macrantha

Hallo Karsten,

Deine Frage hat mich damals sehr beschäftigt, so habe ich nach dem Buch von Ira Condit gesucht und auch gefunden. Im Kapitel Züchtung erläutert sie dieses scheinbare Phänomen. Ich hoffe die Fragestellung ist für dich noch aktuell.

Hier der Link zur online-version

Frohe Ostern weiterhin!
Giaco
« Letzte Änderung: 04. April 2010, 15:05:06 von Giaco85 »
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de