Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Aktivität ist nun einmal die Mutter des Erfolgs. (Claude-Adrien Helvetius, 1715 - 1771)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
07. Mai 2021, 15:11:42
Erweiterte Suche  
News: Aktivität ist nun einmal die Mutter des Erfolgs. (Claude-Adrien Helvetius, 1715 - 1771)

Neuigkeiten:

|30|5|Wenn im Mai die Bienen schwärmen, sollte man vor Freude lärmen

Seiten: 1 [2] 3   nach unten

Autor Thema: Prunus tomentosa  (Gelesen 13178 mal)

gartengogel

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 315
  • "Irgendein Depp mäht immer!" Reinhard Mey
Re:Prunus tomentosa
« Antwort #15 am: 14. Juli 2013, 22:23:30 »

Hallo,

meine fünf Sträucher tragen heuer alle mehr oder weniger.
Die Früchte sind mehr breit als hoch, weich, sehr saftig und schmecken angenehm süß.
Ich habe 10 typische Früchte vermessen und gewogen. Hier die Ergebnisse pro Frucht:

Ø: 12 mm
Gewicht: 1,2 g
Kerngewicht: 0,1 g

Die Früchte sitzen im Innern des Busches ganz dicht an den Zweigen, so dass von außen  kaum etwas zu erkennen ist.
Und hier beim Auseinanderbiegen  des Strauches.

Insgesamt teile ich die Auffassung von guter-heinrich und andreasNB, dass es sich hier um eine "Naschfrucht" handelt.

Gruß GG
« Letzte Änderung: 06. Mai 2021, 21:23:00 von gartengogel »
Gespeichert

gartengogel

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 315
  • "Irgendein Depp mäht immer!" Reinhard Mey
Re:Prunus tomentosa
« Antwort #16 am: 16. Juni 2014, 22:18:24 »

Hallo,

und hier noch ein Foto von meinem derzeit schönsten Strauch, gestern aufgenommen.

Gruß GG
« Letzte Änderung: 06. Mai 2021, 21:26:58 von gartengogel »
Gespeichert

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 7628
Re:Prunus tomentosa
« Antwort #17 am: 16. Juni 2014, 22:28:03 »

Sieht ja klasse aus. Und auch sehr trocken. Hast du bewässert oder hält sie die Trockenheit gut aus?

Werd ich mir auch zulegen :-)
Gespeichert

gartengogel

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 315
  • "Irgendein Depp mäht immer!" Reinhard Mey
Re:Prunus tomentosa
« Antwort #18 am: 16. Juni 2014, 23:01:31 »

Nein, sie hat keinerlei Wassergaben erhalten.

Dabei ist es bei uns besonders trocken.
Selbst wenn in nächster Nähe Niederschlag fällt, zieht der Regen bei uns meistens vorbei.
Schuld daran ist vermutlich die Tallage, wir sind von allen Seiten von Bergen eingeschlossen.

Gruß GG
Gespeichert

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 7628
Re:Prunus tomentosa
« Antwort #19 am: 08. Juli 2014, 18:05:16 »

Jetzt hab ich sie auch probiert, hier gibts einen Strauch mit vielen Beeren, teilweise schon abgefallen. Geschmacklich etwas enttäuschend, ein bisschen säuerlich, sonst wenig Aroma. Oder lag das an der Überreife, ist sie normalerweise aromatischer?

Der Strauch wuchs übrigens auch an einer ziemlich trockenen Stelle. Das scheint sie wirklich gut vertragen.
Gespeichert

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3774
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Prunus tomentosa
« Antwort #20 am: 20. März 2017, 21:22:37 »

Haben mittlerweile mehr Leute Erfahrungen mit prunus tomentosa gesammelt? Wie findet ihr den Geschmack - könnt ihr cydorian's Einschätzung bestätigen
...Geschmacklich etwas enttäuschend, ein bisschen säuerlich, sonst wenig Aroma. Oder lag das an der Überreife, ist sie normalerweise aromatischer?
?
Also bin ich da falsch, wenn ich "Kirscharoma" suche?
Brauchen Koreakirschen wirklich "normalerweise" eine zweite Sorte als Befruchter?
Gespeichert
Cum tacent, consentiunt.

Audiatur et altera pars!

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 7628
Re: Prunus tomentosa
« Antwort #21 am: 20. März 2017, 21:48:57 »

Mittlerweile habe ich (angebliche) Sorten. Es gibt selbstfruchtbare und nicht selbstfruchtbare. Aber welche mit stärkerem Aroma habe ich nicht gefunden. Es kann nett sein, aber nicht stark, blind verkostet kommt man auch nicht so leicht auf Kirsche.
Gespeichert

Waldgärtner

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 611
Re: Prunus tomentosa
« Antwort #22 am: 21. März 2017, 21:01:42 »

Meine Sträucher (2 Sämlinge und eine angebliche Sorte) blühen gerade.
Sofern sie dieses Jahr (erstmals) tragen, gibts einen Bericht zum Geschmack :)
Gespeichert

TayPea

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re:Prunus tomentosa
« Antwort #23 am: 12. April 2017, 16:03:21 »

Zitat von: cydorian link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]2202723#msg2202723 date=1404835516]
Jetzt hab ich sie auch probiert, hier gibts einen Strauch mit vielen Beeren, teilweise schon abgefallen. Geschmacklich etwas enttäuschend, ein bisschen säuerlich, sonst wenig Aroma. Oder lag das an der Überreife, ist sie normalerweise aromatischer?

Der Strauch wuchs übrigens auch an einer ziemlich trockenen Stelle. Das scheint sie wirklich gut vertragen.

Wir hatten früher in meiner Kindheit einige Sträucher. Sorte weiß ich leider nicht. Ich finde es ist typisch für die Filzkirsche so zu schmecken. Im Vergleich zu üblichen Süß/Sauerkirschen eher "langweilig".
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
Gespeichert

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 16868
  • berlin|7a|42 uelzen|7a|70
Re: Prunus tomentosa
« Antwort #24 am: 04. Mai 2021, 15:54:41 »

da ich mir unlängst die sorte snovit angelacht habe, die laut verkäuferin/deaflora für fruchtansatz einen befruchter braucht, idealerweise die gleichermaßen angebotenen rotfruchtigen sämlingspflanzen, wobei dort jetzt alles ausverkauft ist, habe ich mich gefragt, ob womöglich irgendein zur gleichen zeit blühender prunus genügt oder ob es dringend eine weitere nanking-kirsche sein muss… rotfruchtige will ich nicht, in zeiten der kirschessgfliege. :P

nachdem ich hier nachgelesen habe (allerdings erst lange nach kauf und lieferung :P) sollte ich ggf. nicht weiter in diese richtung investieren, wenn es mir tatsächlich um naschobst geht… :-\

und da gartengogels verlinkte externe fotos von 2014 leider weg sind, hat ggf. jemand fotos vom ganzen gehölz, also ausgewachsener habitus, ggf. auch eine herbstimpression? angeblich hat prunus tomentosa eine nennenswerte herbstfärbung, könnte also als zierstrauch funktionieren?
« Letzte Änderung: 04. Mai 2021, 17:16:14 von zwerggarten »
Gespeichert
pro luto esse

moin

"(…) die abstrakten worte, deren sich doch die zunge naturgemäß bedienen muß, um irgend welches urteil an den tag zu geben, zerfielen mir im munde wie modrige pilze."
hugo von hofmannsthal – der brief des lord chandos

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 7628
Re: Prunus tomentosa
« Antwort #25 am: 04. Mai 2021, 16:52:25 »

Eine besondere Herbstfärbung hat sie nicht. Das Laub sieht immer mickrig aus und erreicht den Herbst wegen Pilzkrankheiten oft nicht. Hier das Foto vor ein paar Wochen, als sie mit der Blüte begonnen hat, Höhe nach mehreren Jahren ca. 1m.

Gespeichert

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 16868
  • berlin|7a|42 uelzen|7a|70
Re: Prunus tomentosa
« Antwort #26 am: 04. Mai 2021, 17:15:27 »

… Das Laub sieht immer mickrig aus und erreicht den Herbst wegen Pilzkrankheiten oft nicht. …

:o :P

danke, also doch eher ein waldgartenkandidat als opferpflanze, rehfutter. :-X
Gespeichert
pro luto esse

moin

"(…) die abstrakten worte, deren sich doch die zunge naturgemäß bedienen muß, um irgend welches urteil an den tag zu geben, zerfielen mir im munde wie modrige pilze."
hugo von hofmannsthal – der brief des lord chandos

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 7628
Re: Prunus tomentosa
« Antwort #27 am: 04. Mai 2021, 20:46:03 »

Bevor sie Rehfutter wird, zerlegt sie sich selber. Dieses Jahr ist es wieder wegen des Wetters besonders schlimm mit Monilia. Dann sterben Äste ab. Sie ist einfach extrem anfällig dafür. nach der Blüte ist sie sehr unauffällig. Hier ein Bild von heute derselben Pflanze.

Gespeichert

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 16868
  • berlin|7a|42 uelzen|7a|70
Re: Prunus tomentosa
« Antwort #28 am: 05. Mai 2021, 02:09:06 »

na super, warum frage ich depp eigentlich nie vor dem kauf?! :P ;)

danke dir für deine deutliche ansage!
Gespeichert
pro luto esse

moin

"(…) die abstrakten worte, deren sich doch die zunge naturgemäß bedienen muß, um irgend welches urteil an den tag zu geben, zerfielen mir im munde wie modrige pilze."
hugo von hofmannsthal – der brief des lord chandos

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 7628
Re: Prunus tomentosa
« Antwort #29 am: 05. Mai 2021, 12:12:14 »

Schlimm ist es auch nicht. Man probiert ja oft viele Sachen aus, die dann halt aus irgendwelchen Gründen nichts werden.

Habe sie auch wegen der dekorativen Wirkung probiert und mehrere Sträucher gepflanzt, drei gibts noch. Sie benötigt unbedingt volle Sonne und wie alle moniliagefährdeten Gewächse möglichst auch etwas Windoffenheit, damit sie schnell abtrocknet. Hat sie das nicht, wächst sie wie gesagt rückwärts. Die Pflanzen ohne volle Sonne und in einem Talfuss sind schon lange weg. Übrig blieb eine an einer freien Hangkante und dann die direkt an Strasse. Ich weiss nicht ob es Zufall ist, aber die, die als Sorten verkauft wurden gingen früher drauf, die Sämlinge waren gesünder.

Wegen der Früchte lohnen sie sich nicht, sind klein, neutral säuerlich, weich, man bekommt nichts in den Mund. Sie sind mehr ein Schmuck.
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de