Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Hagel, Dürre, Spätfrost oder Corona - irgendwas ist halt immer... (dmks)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
10. Juli 2020, 15:29:33
Erweiterte Suche  
News: Hagel, Dürre, Spätfrost oder Corona - irgendwas ist halt immer... (dmks)

Neuigkeiten:

|13|6|Wer Mäusefallen wegen drohender Infektionsgefahr nur mit Handschuhen anfassen mag, darf Katzen übrigens auch nicht mit der bloßen Hand berühren. (Staudo)

Seiten: 1 [2] 3   nach unten

Autor Thema: Jungfernfrüchtigkeit (Parthenokarpie)  (Gelesen 13802 mal)

nicoffset

  • Gast
Re:Jungfernfrüchtigkeit (Parthenokarpie)
« Antwort #15 am: 10. Januar 2010, 20:06:55 »

Bei den Erdbeeren wusste ich's schon. Aber dass mir die Feigen einmal mehr mein sorgfältig zusammen gezimmertes Weltbild in seinen Grundmauern erschüttern lassen müssen ... :P
Und wie würde sich dann meine Feige ohne Samen vermehren? Kriechend?
Gespeichert

fars

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14823
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Jungfernfrüchtigkeit (Parthenokarpie)
« Antwort #16 am: 10. Januar 2010, 20:08:43 »

Trifft das Thema auch auf kleistogame Blüten zu?
Wie z.B. bei Daphne oleoides, die trotz geschlossener Blüten Früchte bildet?
Gespeichert

knorbs

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13326
Re:Jungfernfrüchtigkeit (Parthenokarpie)
« Antwort #17 am: 10. Januar 2010, 20:22:15 »

hab mich noch nicht in das thema eingelesen, aber bei der kleistogamie findet ja eine befruchtung statt...ein besondere form der selbstbestäubung wenn ich das richtig verstanden habe. also keine jungfernzeugung.
« Letzte Änderung: 10. Januar 2010, 20:23:32 von knorbs »
Gespeichert
z6b
sapere aude, incipe

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8923
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:Jungfernfrüchtigkeit (Parthenokarpie)
« Antwort #18 am: 10. Januar 2010, 20:39:48 »

OT
jö, hallo, caracol.
OTende
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 16319
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re:Jungfernfrüchtigkeit (Parthenokarpie)
« Antwort #19 am: 10. Januar 2010, 20:50:14 »

Hallo auch unbekannterweise Du kannst aber ändern. Ein Punkt in gelb reicht. Dann weiss keiner was Du ohne Denken losgelassen hast. Hat aber auch ein Zeitlimit. 8)Sehr hilfreich. Löschen war schöner ;D
Bei den Erdbeeren schätze ich den Blütenboden mehr als die Nüsse. Pearl hat halt einen besonderen Geschmack 8) ;D
« Letzte Änderung: 10. Januar 2010, 20:51:24 von axel partisanengärtner »
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35205
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re:Jungfernfrüchtigkeit (Parthenokarpie)
« Antwort #20 am: 10. Januar 2010, 21:04:17 »

hach, wie lieb, danke für das Kompliment. :D

Was mich die ganze Zeit beschäftigt, ist dieser Generationswechsel besonders bei Pflanzen. Wie sieht das denn eigentlich aus? Die Generation, die die Meiose vollzieht sitzt doch im Grunde in den Samen drin, oder war es in der befruchteten Blüte?

Gespeichert
“Why leave behind the seat in your own home to wander in vain through the dusty realms of other lands?” Dogen zitiert von Susan Moon - lange vor COVID-19

scienceploitation - Ausbeutung und Missbrauch von Wissenschaft - Timothy Caulfield 27. April 2020 in Nature

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8923
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:Jungfernfrüchtigkeit (Parthenokarpie)
« Antwort #21 am: 10. Januar 2010, 21:26:35 »

die müssten in den staubbeuteln und den ovarien hocken...
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

Conni

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6017
Re:Jungfernfrüchtigkeit (Parthenokarpie)
« Antwort #22 am: 10. Januar 2010, 21:30:29 »

 ;D völlig OT: auch dafür liebe ich dieses Forum! OT Ende
Gespeichert

paulche

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 815
  • Klimazone 7 b
Re:Jungfernfrüchtigkeit (Parthenokarpie)
« Antwort #23 am: 10. Januar 2010, 21:36:35 »

Was willst du uns damit sagen?

Ich frage hier einfach nach, was denn nun richtig ist. Gibt es eindeutige Untersuchungen und wurden die veröffentlicht?
Bilden unbefruchtete Feigen, die ja Feigenblüten darstellen Samen?
Ich gehe aufgrund meiner eignen Feigen u. Stellen im Internet davon aus, das sie unbefruchtet keine Samen bilden.
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/22/22798/1.html
Viele Berichte im Internet, welche die komplizierte Normalbefruchtung der Feige gut erklären gehen auf diesen Punkt nicht ein.
http://www.feigenland.de/allgemein.shtml

Können sich die Feigensträucher des Adratischen Typs geschlechtlich vermehren, wenn sie bestäubt werden o. sind sie steril, wie auch manchmal behauptet wird?
Ich gehe nach dem Genuß von französischen Feigen davon aus, das sie Samen enthalten und diese wohl auch fruchtbar sind, denn sie werden ja weitergezüchtet. Ihre Samen kann man im Internet bestellen.
Gespeichert
viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn) 7b

paulche

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 815
  • Klimazone 7 b
Re:Jungfernfrüchtigkeit (Parthenokarpie)
« Antwort #24 am: 10. Januar 2010, 21:41:36 »

Dazu hätte ich noch eine Frage:

Wenn ich's mir recht überlege, gibt's keine Blüten an unserer Feige, es sei denn, ich bin mit völliger Blindheit geschlagen.
Und was sind denn diese knirschenden Dinger zwischen meinen Zähnen, wenn ich die Feigen esse? Keine Samen?
 ???
Der Thread ist gut: Plötzlich wird meine eh schon komplizierte Welt um ein Stückchen komplizierter. ;D

Die Welt wird noch komplizierter. Du kaufst im Geschäft meist Türkische Feigen, welche auf komplizierte Weise durch Feigenwespen den Pollen männlicher Feigenblüten bekamen.
Im Westen z.B. Frankreich gibt es meist einen anderen Feigentypus. Dessen weibliche Blüten müssen nicht bestäubt werden, damit die Blüten ausreifen u. gegessen werden können.
Das was wir essen ist die Blüte.
Gespeichert
viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn) 7b

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35205
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re:Jungfernfrüchtigkeit (Parthenokarpie)
« Antwort #25 am: 10. Januar 2010, 22:02:10 »

die müssten in den staubbeuteln und den ovarien hocken...

die haploide Generation sitzt also in den Pollen und den Fruchtknoten. Zu der Frage:
Betreibt-der-Apfelbaum-Generationswechsel ist eine ganz brauchbare Antwort im Netz zu finden.

Bei diesem Übergang von der diploiden Phase in die haploide passiert es dann, dass die Parthenokarpie zuschlägt? Wenn die Samen überhaupt gebildet werden? Sind sie dann also diploid?

Fragen über Fragen!
Gespeichert
“Why leave behind the seat in your own home to wander in vain through the dusty realms of other lands?” Dogen zitiert von Susan Moon - lange vor COVID-19

scienceploitation - Ausbeutung und Missbrauch von Wissenschaft - Timothy Caulfield 27. April 2020 in Nature

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35205
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re:Jungfernfrüchtigkeit (Parthenokarpie)
« Antwort #26 am: 10. Januar 2010, 22:19:13 »

das eine heißt also Gametophyt, weil Gameten die Geschlechtszellen sind und das andere heißt Spermatophyt, weil die höheren Pflanzen eben Samenpflanzen heißen.

Der Gametophyt sitzt bei den Farnen auf dem Thallus, oder? Daraus wird der Sporophyt. Dann heißen Farnjungpflanzen auch Sporophyt? Analog zum Sämling, der Spermatophyt heißt?

Ich versuche das nur auf meine Art ein wenig auseinanderzufisseln. Sorry.
Gespeichert
“Why leave behind the seat in your own home to wander in vain through the dusty realms of other lands?” Dogen zitiert von Susan Moon - lange vor COVID-19

scienceploitation - Ausbeutung und Missbrauch von Wissenschaft - Timothy Caulfield 27. April 2020 in Nature

paulche

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 815
  • Klimazone 7 b
Re:Jungfernfrüchtigkeit (Parthenokarpie)
« Antwort #27 am: 10. Januar 2010, 22:35:24 »

Bei den Erdbeeren wusste ich's schon. Aber dass mir die Feigen einmal mehr mein sorgfältig zusammen gezimmertes Weltbild in seinen Grundmauern erschüttern lassen müssen ... :P
Und wie würde sich dann meine Feige ohne Samen vermehren? Kriechend?

Diese Feigen haben sich den Menschen als ihren Vermehrer ausgesucht. Der hat diese Feigen schon sehr weit über Stecklingsvermehrung ausgebreitet. Außerdem können sie sich weiterhin konventionell geschlechtlich vermehren.
Sie können durch Wurzeltriebe ein dichtes Gestrüpp bilden.
« Letzte Änderung: 11. Januar 2010, 18:45:10 von paulche »
Gespeichert
viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn) 7b

fips

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2399
Re: Jungfernfrüchtigkeit (Parthenokarpie)
« Antwort #28 am: 28. Juni 2019, 19:30:43 »

Durch den Thread zu Leibnitzia anandria habe ich mich erinnert, dass ich
zu diesem Thema schon länger eine Frage habe:

Im letzten Jahr hatte ich drei Pflanzen von Collomia grandiflora. Ich wartete ewig auf die Blüte, bis ich bemerkte, dass überhaupt keine Blüten da waren sondern bereits überall nur Samen. Außerdem waren die Pflanzen voll klebrig wie Honigtau.
Dieses Jahr hatte nur eine Pflanze einen richtigen Blütenstand, die anderen sind wieder so "verklebt".
An was könnte das liegen? Temperatur? Jahreszeit? Tageslänge?

Irgendwo habe ich dazu gelesen, dass Collomia grandiflora tatsächlich gelegentlich kleistogam ist, über die Ursache aber leider nichts gefunden.
Gespeichert

Ribisel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4178
  • Nördliches hessisches Hinterland
Re: Jungfernfrüchtigkeit (Parthenokarpie)
« Antwort #29 am: 28. Juni 2019, 21:16:04 »

Interessante Fragestellung, doch nun hat die Kleistogamie nicht all zu viel mit Parthenokarpie zu tun. Ich halte es hier für OT.  :)
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel
Seiten: 1 [2] 3   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de