Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Für Nichtlateiner: Das Leben ist kurz, die Kunst ist lang, die Gelegenheit flüchtig, die Erfahrung trügerisch, das Urteil schwierig. (Hippokrates)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
12. August 2022, 23:39:42
Erweiterte Suche  
News: Für Nichtlateiner: Das Leben ist kurz, die Kunst ist lang, die Gelegenheit flüchtig, die Erfahrung trügerisch, das Urteil schwierig. (Hippokrates)

Neuigkeiten:

|18|10|Meine Gartenklamotten sind Sachen, die ursprünglich meist "gut" waren, bis ich mal kurz damit im Garten war... (Euphrasia)

Seiten: 1 ... 71 72 [73] 74 75   nach unten

Autor Thema: Terra Preta  (Gelesen 199201 mal)

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 17143
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Terra Preta
« Antwort #1080 am: 28. Januar 2021, 15:00:47 »

Sachlich-nüchtern darlegt ist das auf jeden Fall so.
Schade nur, wenn da Emotionen aus wohl eigenen Frustrationen des Schreibenden reinrutschen.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, wo ich lerne - unterm Goldfrosch-Bild den Globus anklicken! ;-)

unguis-cati et candelabrum

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

M19E55

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 34
Re: Terra Preta
« Antwort #1081 am: 28. Januar 2021, 15:11:42 »

Hallo, ich bin auch wieder mal dabei. werde aber nicht viel dazu schreiben. Die Gründe dürften bekannt sein.

Zur Frage von Hawu. Ich versuche es so kurz wie möglich zu erklären-
Kompostieren =pflanz. Material wird von Kleinstlebewesen verdaut. Umwandlung erfolgt mit Hilfe von Sauerstoff,aufgeschüttete Pflanzenrückstände auf dem Komposthaufen werden sehr warm ,manchmal mehr als 50 Grad+, damit werden auch  viele Humusbildenenden Bakterien eliminiert,diese mögen hohe Temperaturen nicht
kompostiertes Bokashi = bedeutet anärobe Umsetzung  (ohne Sauerstoff) stark verdichtet,
( ich kenne sowas noch von früher vom Stapelmist, er wurde regelrecht festgetrampelt)
durch das Verdichten wird der Pflanzabfall fermentiert,ohne Hitzeentwicklung,dieser Kompost riecht sehr angenehm und ist ein gute Pflanzennahrung
mehr werde ich diesbezüglich nicht schreiben, mein Beitrag wird sowieso wieder in alle Richtungen negativ zerpflückt Gruß
« Letzte Änderung: 28. Januar 2021, 15:14:23 von M19E55 »
Gespeichert

Hawu

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 547
Re: Terra Preta
« Antwort #1082 am: 28. Januar 2021, 17:49:57 »

kompostiertes Bokashi = bedeutet anärobe Umsetzung  (ohne Sauerstoff) stark verdichtet,
( ich kenne sowas noch von früher vom Stapelmist, er wurde regelrecht festgetrampelt)
Aber so kommt der doch nicht in den Boden, oder?
Es kann doch nicht Sinn der Sache sein, verdichtete, anaerobe Schichten in den Boden einzubringen.
Also wird sich das Bokashi doch spätestens im Boden genauso zersetzen, wie in einem normalen Kompost. (Der wird übrigens nicht zwangsläufig heiß, bei Flächenkompostierung z.B. überhaupt nicht).
Worauf ich hinaus will: auch wenn bei der Fermentierung Vitamine und Aminosäuren entstehen, werden die doch bei der Vererdung eh wieder zersetzt.
Gespeichert

Hawu

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 547
Re: Terra Preta
« Antwort #1083 am: 28. Januar 2021, 17:51:46 »

Alles -aus meiner Sicht- nichts Schlimmes!  :D
Für mich auch nicht. Für EM-Anwender offensichtlich schon.
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 17143
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Terra Preta
« Antwort #1084 am: 28. Januar 2021, 18:28:14 »

Nach den letzten Beiträgen (auch wenn sie inhaltlich richtig sind) werde ich hier von elis wohl keine Antwort mehr erhalten.
...
Wenn du nichts Schlimmes darin siehst, wieso hattest du dann die Vermutung aufgestellt, keine Antwort von Elis mehr zu bekommen?
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, wo ich lerne - unterm Goldfrosch-Bild den Globus anklicken! ;-)

unguis-cati et candelabrum

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Hawu

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 547
Re: Terra Preta
« Antwort #1085 am: 28. Januar 2021, 18:53:25 »

Weil ich denke, daß sie das anders sieht. Vermutlich so, wie M19E55 es empfindet und schreibt: "mein Beitrag wird sowieso wieder in alle Richtungen negativ zerpflückt"
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 17143
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Terra Preta
« Antwort #1086 am: 28. Januar 2021, 18:56:28 »

Interessant  8)
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, wo ich lerne - unterm Goldfrosch-Bild den Globus anklicken! ;-)

unguis-cati et candelabrum

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29185
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Terra Preta
« Antwort #1087 am: 28. Januar 2021, 19:33:04 »

Es gibt ein paar Threads, bei denen sich Elis geäußert hat.
Hier
oder hier.

Dann gibt es noch diesen Thread (ohne elis). Mehr will ich dazu nicht sagen.
Gespeichert
If you need to be right before you move, you will never win. (Michael Ryan)

Bis jetzt ist alles  gut gegangen, sagte der Mann, als er am 12. Stockwerk vorbei fiel.

Deutschland durchseucht sich.

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 6489
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475müM 🎯 M/M/B
Re: Terra Preta
« Antwort #1088 am: 28. Januar 2021, 23:29:34 »

Guten Abend

Es wird etwas länger.

Bokashi/ EM kann nützen.
Ist sicher interessant und lehrreich in der Handhabung.
Hatte in einem Behindertenheim gearbeitet wo dies in der Gärtnerei angewendet und teilweise hergestellt wurde.

Wurde ab und zu hin zugezogen wenn das zu erzielende Produkt olfaktorisch nicht dem zu erwartenen Ergebniss entsprach.
Da ich im Bereich der aeroben Kompostierung" zu Hause" bin, war das einschätzen des Fehlverlauf nicht so einfach.
(Musste mich da in EM Foren einlesen)

Grundsätzlich waren an diesem Ort folgende Problemzonen:
- Mangelnde Sauberkeit im Raum und den verwendeten Utensilien.
* Sind ja alles positive Bakterien und so, da kann nichts passieren. Bekam ich zur Antwort / Das konnte geklärt werden.
- Dünne Kenntnis von Prozessführung
- Es kam halt eben doch Sauerstoff dazu
- Es wurde selten die eignene Nase als Hilfsmittel genutzt
- * Nie wurde der eigne Mund dazu benützt.
(Was mich verwunderte siehe *)

Also nach mit den Augen schauen, mit der Nase riechen, im Mund schmecken war bald einmal eine klare Tendenz feststellbar was im "grünen Bereich" liegt.
Und nein, obwohl ich von EM Nr. .... und Nr... geschmekt und getrunken habe, ich kriegte nie Durchfall, Pickel oder sonst was.
Gut ab und zu schnell ausgespuckt und Mund gut nachgespült. Dann war auch klar so sollte es nicht sein.  :)

Was ich damit sagen will für mich:
- Diese Prozessführung ist für mich zu aufwendig
- In der Natur läuft es in der Regel aerob (mit Sauerstoff) ab.
- So falsch kann ja das nicht sein wenn ich mich auf der Erde umschaue.
- Deshalb wird bei mir aerob Kompostiert, wie zwischendurch in Beiträgen ersichtlich ist

Was ich damit sagen will für alle die EM anwenden:
- Diese Prozessführung ist interessant und man lernt etwas.
- Dem Garten und sich was Gutes gönnen und auch tun, passt doch.
- Es wird mit oft mit TLC damit gearbeitet. Das ist auch Wertvoll.  :)
- Macht weiter so, bleibt offen und interessiert an Natur Prozessen.

  • Es sind und bleiben chemische Prozesse.
    So
    oder so.

So  :-X genug gequatscht. Was ist Stand der Forschung.
Der Biolandbau versprach sich einiges davon.

Bericht der Agroscope Schweiz
Agroscope ist das Kompetenzzentrum des Bundes für landwirtschaftliche Forschung und ist dem Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) angegliedert.
Forschungsbericht von 03.12.2010 zur EM und Bokashi Anwendungen.

Nützliche Mikroben aus der Flasche
 „Effektive Mikroorganismen“
Das Produkt soll Pflanzen üppiger wachsen lassen und die Fruchtbarkeit der Böden verbessern. „Effektive Mikroorganismen" (EM) heisst es, besteht aus Wasser, Hefepilzen, Milchsäure- und Photosynthesebakterien und wird in Flaschen in der ganzen Welt vertrieben. Zum Einsatz kommt es vor allem im biologischen Landbau zur Förderung der Gesundheit von Tieren und Böden und zur Verbesserung des Pflanzenwachstums. Jetzt zeigen die Resultate eines Feldversuchs auf einem typischen Schweizer Boden der landwirtschaftlichen Forschungsanstalt Agroscope Reckenholz-Tänikon ART, ... / Zürich, 03.12.2010 - agroscope.admin.ch


Dann noch eine Bitte an alle nicht EM / Bokashi Anwenderinnen und nicht Anwender.
Fährt denen die EM / Bokashi nutzen nicht so an der Karren.
Sie kümmern sich um Boden und Pflanzen, diese zu pflegen. Das ist immer noch um Längen besser als immer nur Blaukorn oder ähnliches zu streuen.


Man kann ja auch einfach mal die Finger still halten und nichts dazu schreiben.

Weiterhin allen und damit meine ich wirklich Alle.
Sei es mit oder ohne EM, mit Heisskompostierung oder mit Kaltrotte, mit oder ohne Blaukorn, mit oder ohne Gesteinsmehl.
Ein gute, gelingende der Gartensaison 2021 Allen von uns.

Grüsse Natternkopf
« Letzte Änderung: 28. Januar 2021, 23:50:56 von Natternkopf »
Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 6489
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475müM 🎯 M/M/B
Re: Terra Preta
« Antwort #1089 am: 28. Januar 2021, 23:32:36 »

Damit es  h i e r nicht vergessen geht.

Es ist ein Terra Preta Themenfaden.
Dankeschön

Ansonsten siehe bei oile #1087
Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 6489
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475müM 🎯 M/M/B
Re: Terra Preta
« Antwort #1090 am: 28. Januar 2021, 23:44:13 »

Die Beigabe von Kohle im Kompostablauf kann hilfreich sein.

Kann auch ein bisschen in der Hygiene unterstützen.
Ersetzt jedoch nicht die fachlichen Grundlagen des Kompostierens in Hygienebelangen.
Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 11796
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Terra Preta
« Antwort #1091 am: 28. Januar 2021, 23:58:49 »

Wenn man die anaerobe Vergärung im Hinterkopf behält und beim hinterfragen evtl nicht die passenden Antworten findet: Gärreste aus Biogasanlagen sind im wesentlichen nichts anderes als Bokashi und recht gut untersucht auf Düngewirkung und Umweltverhalten.
https://plantnutrition.uni-hohenheim.de/fileadmin/einrichtungen/plantnutrition/Duengung_mit_Bodenchemie/Leitfaden-Berater09092009.pdf

Da gibt es nichts zu zerpflücken, sondern nur zu durchleuchten, auszuprobieren und zu vergleichen.

Die Frage mit der aufgeladenen Bokashikohle kompostieren ist allerdings gerechtfertigt. Das könnte bei Umweltschützern als Nährstoffverschwendung gewertet werden. Es kompostiert ja auch fast niemand Blaukorn.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15744
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: Terra Preta
« Antwort #1092 am: 29. Januar 2021, 00:08:41 »

Es geht ja um die Herstellung von Dauerhumus, ähnlich der alten "Terra Preta" aus dem Amazonasgebiet, dazu brauchts die aufgeladene Kohle.
(Mit Blaukorn kann man zwar prima düngen, aber Dauerhumus entsteht dabei nicht.)

Ergänzung und Erinnerung: Im BoGa Berlin gibt es seit 2010 Forschungen zum Thema, hier einzusehen.
« Letzte Änderung: 29. Januar 2021, 00:17:23 von RosaRot »
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17564
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Terra Preta
« Antwort #1093 am: 29. Januar 2021, 08:02:47 »

Anaerobe Vergärung erinnert mich etwas an die Vorgänge bei der Verdauung, Da sind ja genau die Gruppe an Verwertern beteiligt die auch Bokashi das Geschmäckle geben. Sie haben vermutlich auch die eigenen Fälkalien mitverwertet. Viehhaltung war da ja dort nicht so verbreitet. 8)
Das was in den Gefäßen der Amazonasbewohner stattfand ist also sicher nicht weit davon erntfernt.

Die eigene Verdauung ist auch recht oft nicht so optimal, wie olfaktorische private Testreihen mir vermitteln. Dennoch sollte das Ergebnis nach einer gewissen aeroben Weiterbehandlung sicher als Bodenverbesserer brauchbar sein. Das ist aber heutzutage etwas aus der Mode gekommen und aus hygienischen Vorbehalten wohl auch nicht wünschenswert. War mal Ackergold. 8)
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17564
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Terra Preta
« Antwort #1094 am: 29. Januar 2021, 08:19:43 »

Eigentlich sind ja auch in jedem Kompost und auch bei den natürlichen Abbauvorgängen anaerobe Lebensgemeinschaften aus den unterschiedlichen Darmbiomen der tierischen Verwerter beteiligt.

Also kleine Bioreaktoren die ihr eigenes "Bokashi" beherbergen. Da sehe ich auch keinen Grund gleich Religionskriege von Zaum zu brechen. Es lebe die Vielfalt.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel
Seiten: 1 ... 71 72 [73] 74 75   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de