Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Tue nie etwas halb, sonst verlierst du mehr, als du je wieder einholen kannst. - Louis Armstrong
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
24. August 2019, 16:08:53
Erweiterte Suche  
News: Tue nie etwas halb, sonst verlierst du mehr, als du je wieder einholen kannst. - Louis Armstrong

Neuigkeiten:

|10|8|"Wo ein Weg, ist ein Wille. Wo ein Buch, ist eine Brille."  (oile)

Seiten: 1 ... 4 5 [6]   nach unten

Autor Thema: EU-Urheberrechtsreform und Upload-Filter  (Gelesen 7668 mal)

Bristlecone

  • Gast
Re: EU-Urheberrechtsreform und Upload-Filter
« Antwort #75 am: 27. März 2019, 13:21:19 »

Ich bin daher für eine rechtliche Trennung der virtuellen von der realen Welt.

Diese Trennung, so zeigt die Alltagserfahrung von immer mehr Menschen, ist eine Fiktion.

Wir hatten hier doch früher auch schon Fälle, wo kostenpflichtige Abmahnungen und Rechnungen auf Pur zukamen, weil jemand z. B. einen Teil eines Stadtplans oder eines Kochrezeptes als Bild gepostet hat.

So ärgerlich das ist: Warum sollte jemand investieren und einen Stadtplan erstellen, wenn der dann anschließend kostenfrei im virtuellen Raum überall zu haben ist. Und demjenigen Werbeeinnahmen bringt, der ihn bereitstellt, während der Urheber leer ausgeht?
Das gleiche gilt für ein Kochbuch: Warum sollte jemand sich die Mühe machen und Investitionen tätigen, wenn der Inhalt hinterher häppchenweise gratis im Internet verfügbar ist?
Warum soll ein Verlag einen Roman rausbringen, wenn der anschließend von anderen ins Internet gestellt wird?



« Letzte Änderung: 27. März 2019, 13:27:29 von Bristlecone »
Gespeichert

Bristlecone

  • Gast
Re: EU-Urheberrechtsreform und Upload-Filter
« Antwort #76 am: 27. März 2019, 13:31:51 »

Das Foto im Internet ist nicht mehr als eine Datei.

In der Kamera des Fotografen auch nicht.
Gespeichert

Thomas

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10337
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Re: EU-Urheberrechtsreform und Upload-Filter
« Antwort #77 am: 27. März 2019, 13:38:12 »

Wenn alle Threads nur noch von den registrierten Mitgliedern gelesen werden können, wäre das eine Lösung?

Vielleicht eine Idee. Aber es schützt nicht davor, dass sich abmahnsüchtige Rechtsanwälte im Forum anmelden und auf die Suche gehen ...
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.

Mangostan

  • Gast
Re: EU-Urheberrechtsreform und Upload-Filter
« Antwort #78 am: 27. März 2019, 13:55:58 »

@Bristlecone: Fotos wurden früher mal entwickelt und gedruckt, heute noch gedruckt. Und dann, wenn sie künstlerisch sind, vielleicht ausgestellt. Die Ausstellung ist in meinem Verständnis das schützenswerte Werk.
Vielen Künstlern genügt das aber nicht, sie laden ihre "Werke" hoch, damit sie viele Menschen sehen, jedenfalls mehr als die Ausstellungsbesucher.
Es ist bekanntlich möglich, zu verhindern, dass in Ausstellungen Fotos abfotografiert werden. Oder der Künstler kann sie mit einer Paywall versehen. Bücher auch. Ich finde, dass man sich solche Lösungen hätte überlegen können, bevor man einfach Uploads verbietet.
 
Aber ehrlich gesagt sehe ich auch grad keine geniale Lösung. Das Problem des Internet in diesem Zusammenhang ist, dass es eine praktisch unbegrenzte Öffentlichkeit herstellt, und da kann man nicht viel mehr tun, als die (rechtlich) einzuschränken (damit wird ein Teil des Internets so gut wie abgeschafft). Technische Einschränkungen können immerhin umgangen werden.
Gespeichert

Thomas

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10337
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Re: EU-Urheberrechtsreform und Upload-Filter
« Antwort #79 am: 27. März 2019, 13:56:38 »

...

Wie das "gerecht" gehen soll, ist mir schleierhaft. Es ist aber seit Jahren ein Trend dahingehend festzustellen, dass alles und jedes den Vermarktungsinteressen von Konzernen unterworfen wird.

Und im konkreten Fall hat man wohl das Kind mit dem Bade ausgeschüttet.
 

Das ist wohl so.
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.

Bristlecone

  • Gast
Re: EU-Urheberrechtsreform und Upload-Filter
« Antwort #80 am: 27. März 2019, 14:17:09 »

@Bristlecone: Fotos wurden früher mal entwickelt und gedruckt, heute noch gedruckt. Und dann, wenn sie künstlerisch sind, vielleicht ausgestellt. Die Ausstellung ist in meinem Verständnis das schützenswerte Werk.
Vielen Künstlern genügt das aber nicht, sie laden ihre "Werke" hoch, damit sie viele Menschen sehen, jedenfalls mehr als die Ausstellungsbesucher.
Es ist bekanntlich möglich, zu verhindern, dass in Ausstellungen Fotos abfotografiert werden. Oder der Künstler kann sie mit einer Paywall versehen. Bücher auch. Ich finde, dass man sich solche Lösungen hätte überlegen können, bevor man einfach Uploads verbietet.

Es gibt nicht wenige Fotografen, die verkaufen ihre Bilder im Internet. Dabei handelt es sich nicht um besonders künstlerische Werke, sondern z. B. um Motive, die für Werbezwecke verwendet werden.
Da kann man zum Schutz vor Klau noch Hindernisse einbauen, z. B. begrenzte Auflösung oder Wasserzeichen.
Aber das schützt nicht vor der weiteren Verbreitung, wenn die einmal in Umlauf gelangt immer weiter verbreitet werden.
Wenn es dagegen besseren Schutz gäbe, wieso nicht?

Was mich - auch im Beruflichen - enorm stört, ist der zunehmende Einfluss von Verlagen auf die Verbreitung.
Wenn ich einen wissenschaftlichen Aufsatz haben möchte, muss ich dafür oft den Verlag bezahlen. Kosten etwa 35 Euro für ca. 8 Seiten Text und Grafiken.
Die wissenschaftliche Untersuchung in der Veröffentlichung ist in aller Regel mit Steuergeldern finanziert worden, die Veröffentlichung wurde von den Autoren ohne Bezahlung durch den Verlag geschrieben.
Theoretisch kann man seine Beiträge der VG Wort melden, da bekommt man dann am Ende des Jahres 3Eurofuffzich für ne belegte Semmel.

Der Verlag lacht sich ins Fäustchen.

In den USA ist es inzwischen besser: Arbeiten, die aus öffentlichen Mitteln finanziert werden, müssen in Zeitschriften veröffentlicht werden, die kostenlos Kopien online anbieten.
« Letzte Änderung: 27. März 2019, 14:19:19 von Bristlecone »
Gespeichert

Mangostan

  • Gast
Re: EU-Urheberrechtsreform und Upload-Filter
« Antwort #81 am: 27. März 2019, 16:18:23 »

Und jetzt noch die Hiobsbotschaft: Angeblich haben die Schwedendemokraten bei einer Abstimmung den falschen Knopf gedrückt. Andernfalls wäre die Abstimmung ev. anders rausgekommen. Das ist aber nicht undemokratisch, denn schliesslich muss auch der dumme Teil der Bevölkerung adäquat repräsentiert werden.
Gespeichert

Bristlecone

  • Gast
Re: EU-Urheberrechtsreform und Upload-Filter
« Antwort #82 am: 27. März 2019, 16:36:02 »

"Brexit means Brexit"
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21912
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: EU-Urheberrechtsreform und Upload-Filter
« Antwort #83 am: 27. März 2019, 16:36:23 »

Na also, willst du etwa erwarten, dass Jemand, der ständig Knöpfe drückt diese auch jedesmal richtig drückt? Wo gehobelt wird, da fallen auch Späne.  8)
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32106
    • mein Park
Re: EU-Urheberrechtsreform und Upload-Filter
« Antwort #84 am: 27. März 2019, 16:37:53 »

Wer ist eigentlich schlimmer, wer aus Dussligkeit oder wer mit voller Absicht dafür gestimmt hat?
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21912
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: EU-Urheberrechtsreform und Upload-Filter
« Antwort #85 am: 27. März 2019, 16:42:06 »

Wer ist eigentlich schlimmer, wer aus Dussligkeit oder wer mit voller Absicht dafür gestimmt hat?

Wer nicht wußte, worüber überhaupt gerade abgestimmt wurde?
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Thomas

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10337
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Re: EU-Urheberrechtsreform und Upload-Filter
« Antwort #86 am: 27. März 2019, 19:42:44 »

Wer sich ein Bild von Herrn Voss, dem maßgeblichen Betreiber der EU Urheberrechtsreform, machen möchte, kann das in diesem aufschlussreichen Video tun:

https://www.zdf.de/nachrichten/heute-plus/190321-hplus-stream-100.html

Man merkt, er argumentiert nur aus Perspektive der Rechteverwerter (z.B. Verlage), deshalb 'versteht' er auch die meisten Fragen des Moderators nicht (vielleicht auch, weil er, wie er sagt, lediglich ein 'Gespür' für Abläufe im Internet hat ... aber eben keine Ahnung).

Schönes Beispiel: In Minute 13 erklärt Voss eigentlich, dass im Falle selbst hochgeladener eigener Fotos alles bleibt wie es ist - ich als Rechteinhaber des Fotos müsste sondieren, ob mein Foto irgendwo ohne Zustimmung veröffentlicht wurde, und mich dann an diese Plattformen wenden - genau so ist es jetzt. - D.h. für den 'kleinen' Fotografen ändert sich angeblich nichts. - Es geht eben einseitig nur im die 'großen' Plattformen.

Oder Minute 16. Da geht es um die Haftung von Plattformen für hochgeladene Inhalte. Was für wirre Nebelkerzen: 'Aktive' vs. 'passive' Plattformen ... wer entscheidet denn darüber, was 'aktiv' oder 'passiv' ist?

Dazu dann Minute 40:30. Wieder wird deutlich, Voss meint nur Google, Youtube und Co. - soll er, kann ich z.T. auch nachvollziehen, z.T. auch nicht (z.B. Google News: Die Snippets dort bringen den Zeitnugen doch Besucher, also Reichweite!)! Aber Voss lässt sich nicht darauf ein, dass es auch andere Plattformen gibt. Und ist er so naiv zu glauben, dass es keine abmahngierigen Anwälte geben wird, die sich auf die ins Auge fallenden Definitionsschwammigkeiten stürzen werden?

Amüsant für mich im ganzen Beitrag: Die Körpersprache des Herrn Voss.

Skeptische Grüße
Thomas

Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4306
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: EU-Urheberrechtsreform und Upload-Filter
« Antwort #87 am: 27. März 2019, 20:01:07 »

Vielleicht sollten die Betreiber der kleinen Plattformen alle Abmahnungen direkt an Herrn Voss weiterleiten, die kann er dann mit seinem guten "Gespür" bestimmt auch bezahlen. ::)
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas
Seiten: 1 ... 4 5 [6]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de