Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Honig kommt grundsätzlich aus Massentierhaltung und ist daher abzulehnen. (staudo)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
18. April 2019, 22:32:37
Erweiterte Suche  
News: Honig kommt grundsätzlich aus Massentierhaltung und ist daher abzulehnen. (staudo)

Neuigkeiten:

|24|12|Ist die Christnacht hell und klar, folgt ein höchst gesegnet Jahr.

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10   nach unten

Autor Thema: (Formale) Wasserbecken und Wassertröge  (Gelesen 63146 mal)

ManuimGarten

  • Gast
Re:(Formale) Wasserbecken und Wassertröge
« Antwort #30 am: 17. November 2010, 22:50:39 »

Lang konnte ich das doch nicht ansehen und beschloß dann, mir selbst ein Becken zu mauern. Gar nicht so einfach, wie man leider sieht!
In einer Baustoffhandlung fand ich Ziegel und Mörtel... dazu Teichfolie und schon ging es los.
Eine Sonnenuhr, die als Sockel einen umgedrehten Blumentopf hatte, mauerte ich an der Ecke ein. Zum Glück, denn nach wenigen Ziegelreihen war schon die oberste Fläche an der Rückseite der Sonnenuhr etwas höher. So merkte man es aber nicht. ;D

Mein Mann lies mich dann die oberste Ziegelreihe wieder entfernen. Das Becken hatte die Grundfläche 80x120cm und entsprach vom Gewicht her nicht mehr der zulässigen Belastbarkeit der Decke (sieht nun etwas verschmiert aus, die obere Fugenreihe :-[).

Im Becken gab es neben Pflanzen (links Blutweiderich) auch 3 Goldfische, die im Winter ins Aquarium übersiedelten. Direkt dahinter waren die Schlafzimmerfenster. Man konnte im Sommer morgens vom Plätschern der Amseln in der Lavaschale vor dem Becken wach werden. :)

« Letzte Änderung: 12. September 2011, 21:37:25 von Manu im Garten »
Gespeichert

ManuimGarten

  • Gast
Re:(Formale) Wasserbecken und Wassertröge
« Antwort #31 am: 17. November 2010, 22:57:57 »

Wie man am letzten Bild schon erkennen konnte, wurde die Terasse mit Pflanzen immer voller. Also mußte ein Haus mit Garten her.
Hier gab es eine Stelle neben der Terasse, die völlig sinnlos war. Eine 2,5m breite Böschung zum Haus, zwischen der Terasse und der Mauer zu Nachbars Terasse hin.
Diesen Graben konnte man besser mit einem Wasserbecken und einer kleinen Mauer mit Pflanzzone und Wasserspeier gestalten. Neben dem Wasserspeier sind etwas improvisiert Körbe mit Schilf eingehängt. Die Seerose in der Mitte wuchs erst an und blüte später sehr schön. Und die Goldfische übersiedelten natürlich mit. ;D

« Letzte Änderung: 12. September 2011, 21:36:51 von Manu im Garten »
Gespeichert

ManuimGarten

  • Gast
Re:(Formale) Wasserbecken und Wassertröge
« Antwort #32 am: 17. November 2010, 23:05:56 »

Inzwischen bin ich (mit meinen Goldfischen, wie man woanders lesen kann) wieder übersiedelt und möchte dem Löwenkopf von den letzten beiden Bildern wieder ein Zuhause geben (und den Blick von der häßlichen Nachbarshalle ablenken).

Es soll ein Brunnen in diesem Stil werden, nur eckig. Das Becken selbst 75x100cm, 60cm hoch. Die Mauer ingesamt höher und breiter.
Wandbrunnen

Für den Boden wird ein Fundament betoniert, am besten mit Stahlmatten drin. Es macht auch jemand, der besser mauern kann als ich. ;)
Aber wie kriege ich es wasserdicht?? Hat jemand bessere Ideen als Teichfolie? Die sieht doch nicht so schön aus.

Ich nehme an, dass ein wasserfester Anstrich nicht möglich ist, bzw. anfällig bei Frost.?
« Letzte Änderung: 18. November 2010, 22:30:46 von ManuimGarten »
Gespeichert

Nina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14812
  • Alles wird gut!
    • garten-pur
Re:(Formale) Wasserbecken und Wassertröge
« Antwort #33 am: 17. November 2010, 23:30:06 »

..., wurde die Terasse mit Pflanzen immer voller. Also mußte ein Haus mit Garten her.
Das immer gleiche Problem... ;) ;D :D

Aber wie kriege ich es wasserdicht?? Hat jemand bessere Ideen als Teichfolie? Die sieht doch nicht so schön aus.

Könnte man das nicht mit Glasfasermatten machen? Das kann man ja auch durchsichtig lassen. Hier kannst du Bilder von der Verarbeitung (ab # 70)sehen.


Gespeichert

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18917
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re:(Formale) Wasserbecken und Wassertröge
« Antwort #34 am: 18. November 2010, 10:12:03 »

Ich hatte dieses Thema auch gerade gestern wieder am Wickel - aber vor Deinen Beiträgen ManuimGarten. Das Becken mit dem Löwenkopf hat wirklich was, das Weiß wäre nicht so mein Fall, aber es ist trotzdem toll. Habt Ihr die Teichfolie also nur in ein vorhandenes Becken gelegt und am Rand abgeschnitten??

Ich muss sagen, das entwickelt sich ja doll bei Dir. Mein Entschluss steht auch fest. Ich möchte was haben, was so in die Richtung des langgestreckten Beckens oben mit dem Steinrand geht. Seit dem Posting hier habe ich das Bild als PC-Hintergrund...

Am WE sind die letzten Pflanzen umgezogen, die die Stelle noch blockiert haben. Aber zu diesem Projekt mache ich jetzt ein neues Thema auf, in dem ich dann die Fortschritte festhalten will.

L.G.
Gänselieschen
Gespeichert

ManuimGarten

  • Gast
Re:(Formale) Wasserbecken und Wassertröge
« Antwort #35 am: 18. November 2010, 17:12:34 »

Jetzt will ich auch ein Ziegelbecken. Aber damals passte der gelbe Putz besser dazu, weil die Trennwand zum Nachbarn und die Hauswand auch so waren. Ich finde, es sieht großzüger aus, wenn die Materialien von Haus und Garten zusammen passen. Damit alles einheitlich wurde, kam auf die Mauern auch Sandstein, wie er auf der Terasse war.
Hier noch ein Foto von oben:

Davor war nur ein Hang zum Haus hin, den die Maurer anfangs auf 1m Tiefe ausgruben.

Dann wurde praktisch vor die Mauer zum Nachbarn hin eine niedrige Wand mit gleichem Putz gestellt. In der Mitte ist sie näher an der Trennwand, da ist dahinter nur wenig Platz für den Schlauch der Pumpe. Oben ist der Spalt zur Gartenmauer mit den Tontrögen abgedeckt. Links und rechts rückt diese niedrige Wand vor und bilden ein Pflanzgefäß für Ahorn, Palmweide und Tulpen.

Ganz rechts wurde eine Mauer auf Terassenniveau hochgezogen, um einen schmalen Steg vor dem Haus zu bilden. Auf der 3. Seite grenzte die vorhandene Sandsteinterasse an, und links ging die Folie mit einer Pflanzstufe zum Garten hin.

Die Folie wurde dann mit Schienen und Schrauben auf dem Niveau des Wasserspiegels im Becken befestigt. Und so schnell konnte ich gar nicht sein, schnipselte ein Maurer hinten den Überhang der Folie ab. >:( Dabei würde der Überhang nach innen die hässliche Befestigungschiene abdecken.

Und weil man Folie immer sieht, suche ich für den neuen Brunnen Alternativen dazu. Dieses Glasfasermaterial - kann man das auch auf senkrechten Wänden anlegen? Man muß ja Fasern auf eine Fläche legen und mit Harz bestreichen...
« Letzte Änderung: 12. September 2011, 21:38:47 von Manu im Garten »
Gespeichert

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18917
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re:(Formale) Wasserbecken und Wassertröge
« Antwort #36 am: 18. November 2010, 19:45:52 »

Jetzt nur mal gesponnen,

Wenn man die Wände nur mit frostfesten Spaltplatten "verblendet", dann könnte man doch die letzte Reihe Spaltplatte über den häßlichen Folienrand verkleben. d.h. die Hälfte der Platte klebt an der Mauer und die andere Hälfte der Platte müsste garnicht kleben, verblendet aber den Folienrand. Falls die Folie zu dick ist, findet jeder Maurer dafür eine Lösung, ein Vorsprung oder so...

Im Winter müsste nur der Wasserstand entsprechend niedriger sein, damit kein Wasser hinter der letzten Reihe Verblender einfriert und diese absprengt.

Abrakadabra, muss nur noch einer bauen ;)

L.G.
Gänselieschen

Also nur Wände gestellt, der Boden unten blieb offen, wäre durchausdenkbar, bischen Kies rein, dann Folie rauf??
« Letzte Änderung: 18. November 2010, 19:47:27 von Gänselieschen »
Gespeichert

Nina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14812
  • Alles wird gut!
    • garten-pur
Re:(Formale) Wasserbecken und Wassertröge
« Antwort #37 am: 18. November 2010, 20:57:09 »

Dieses Glasfasermaterial - kann man das auch auf senkrechten Wänden anlegen? Man muß ja Fasern auf eine Fläche legen und mit Harz bestreichen...

Ich sehe da eigentlich kein Problem, das Harz klebt es ja fest. Google mal nach "Glasfaser Teichbau " da findest du viele Beispiele dafür. Koizüchter verwenden oft GFK-Becken, die steil senkrecht sind. Oder einfach mal einen Anbieter vom Material kontaktieren.

Dein in Stein eingefasster Teich sieht übrigens sehr schön aus! :D
« Letzte Änderung: 18. November 2010, 20:59:05 von Nina »
Gespeichert

ManuimGarten

  • Gast
Re:(Formale) Wasserbecken und Wassertröge
« Antwort #38 am: 18. November 2010, 22:24:08 »

Ok, danke.
Dann sehe ich mir das nochmal an. Ich hatte es vor einigen Monaten mal gesucht, weil ich über einen Wasserlauf nachdachte. Das war mir dann aber zu viel Aufwand und Einschränkung beim Garten. Es gibt sogar in akzeptabler Entfernung einen Händler dafür.
Die kreative Idee von Gänselieschen ist auch raffiniert. Aber wenn Glasfaser funktioniert, scheint es mir besser.

Einen simplen "Anstrich" mit transparenten Material würde ich noch lieber machen.
Gespeichert

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18917
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re:(Formale) Wasserbecken und Wassertröge
« Antwort #39 am: 19. November 2010, 09:31:34 »

Liebe ManuimGarten, und nun noch der Boden bzw. Untergrund - befestigt oder offen, ist wahrscheinlich untergegangen die Frage ;)

L.G.
Gänselieschen
Gespeichert

ManuimGarten

  • Gast
Re:(Formale) Wasserbecken und Wassertröge
« Antwort #40 am: 19. November 2010, 16:25:50 »

Sorry, das habe ich nicht als Frage verstanden, bzw. was genau ist gemeint?
- beim meinen früheren Teich am Foto war der Boden nur ausgehoben, mit einer Sandschicht ausgekleidet und mit Folie belegt.
- beim jetzt geplanten Wasserbecken lt. Link plane ich Betonfundament mit Armierung.
- Oder meinst du, was du machen sollst? Dazu kenne ich deine Pläne zur Bauweise zu wenig.
Gespeichert

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9342
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Re:(Formale) Wasserbecken und Wassertröge
« Antwort #41 am: 19. November 2010, 16:41:07 »

Ha !!! Da hat doch jemand einen alten Thread von mir herausgekramt. Sehr schön! Ich dachte schon, das Thread-Thema wäre in dem selben versunken. ;)
Gespeichert
Liebe Grüße

Jo

ManuimGarten

  • Gast
Re:(Formale) Wasserbecken und Wassertröge
« Antwort #42 am: 19. November 2010, 16:58:55 »

Ja Jo, lt. den guten Sitten hier soll man ja erst nach seinem Thema suchen, bevor man einen Thread eröffnet. ;) Und sooo alt war der Thread nicht.
Mich wundert ehrlich gesagt auch, dass er nicht länger ist. Es muß doch mehr Wasserbecken und -tröge bei den Usern hier geben. ::)
Gespeichert

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9342
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Re:(Formale) Wasserbecken und Wassertröge
« Antwort #43 am: 19. November 2010, 17:02:42 »

lt. den guten Sitten hier soll man ja erst nach seinem Thema suchen, bevor man einen Thread eröffnet. ???

...nix verstehen
Gespeichert
Liebe Grüße

Jo

ManuimGarten

  • Gast
Re:(Formale) Wasserbecken und Wassertröge
« Antwort #44 am: 19. November 2010, 17:04:36 »

Den Hinweis habe ich irgendwo gelesen. Es sollen nicht laufend neue Threads eröffnet werden, sondern davor gesucht werden, ob es das Thema nicht schon gibt. So kam ich zu deinem alten Thread. :)
Gespeichert
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de