Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ich habe gerade einen Kopf an eine Kollegin verschenkt. 3 liegen noch im Kühlfach zuhause. (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. September 2022, 20:39:56
Erweiterte Suche  
News: Ich habe gerade einen Kopf an eine Kollegin verschenkt. 3 liegen noch im Kühlfach zuhause. (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|12|7|wo noch Rasen, da noch Wünsche!  8) (Heldenherz)

Seiten: [1] 2 3 ... 30   nach unten

Autor Thema: Fleischfressende Pflanzen, Carnivoren ...  (Gelesen 73462 mal)

Marion

  • Gast
Fleischfressende Pflanzen, Carnivoren ...
« am: 12. April 2010, 09:08:50 »

... kennt sich damit jemand von Euch aus? Wenigstens ein bißchen?

Zu seinem 13. Geburtstag soll sie Sohnemann endlich haben, sie sind also für einen halbhalbstarken Jungen, der sich für die Flora (eigentlich) nicht die Bohne interessiert.

Pflegeleicht ist angesagt, auf jeden Fall. Welche Sorte nimmt man/frau da? Wo kaufe ich so etwas am besten?

Bitte um Hilfe.

Gespeichert

thegardener

  • Gast
Re:Fleischfressende Pflanzen, Carnivoren ...
« Antwort #1 am: 12. April 2010, 09:25:44 »

Wenn Du Sohnemann zu einem Moorbeet animieren kannst sind die Sarracenien absolut pflegeleicht . Torf und sehr feucht , sonnig , mehr braucht's nicht . Bei mir haben sogar die Venusfliegenfallen draussen überlebt :D.
Sonnentau ist da empfindlicher und in einem normal beheizten Zimmer auf Dauer kaum zu halten . Winterharte Arten gibt es selten zu kaufen . Kannenpflanzen für drinnen können riesig werden und beide brauchen unbedingt kalkfreies Wasser ( notfalls destilliertes kaufen ) .
Am Fenster gelingt die Kultur am ehesten in einem Terrarium.
Gespeichert

Marion

  • Gast
Re:Fleischfressende Pflanzen, Carnivoren ...
« Antwort #2 am: 12. April 2010, 09:35:44 »

Danke! :D

Ui, klingt das kompliziert. :P

Ich brauche etwas für's Zimmer. Fenster: 1 x Südseite mit direkter Sonne und 1 x Südseite ohne direkte Sonne hätten wir im Angebot.

Was sind 'Kannenpflanzen'? 'Riesig' klingt jedenfalls schon mal gut. Mit 'kalkfreiem Wasser' wäre ich einverstanden. Mit 'Terrarium' hingegen nur dann, wenn es unumgänglich wäre.

Hast du eine Empfehlung, wo ich solche Pflanzen kaufen bzw. bestellen könnte?

Gespeichert

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 17668
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re:Fleischfressende Pflanzen, Carnivoren ...
« Antwort #3 am: 12. April 2010, 09:39:37 »

Kalk mögen sie alle nicht(abgesehen von manchen Fettkräutern), aber wenn es das Zimmersein muß, kann ich auch den Sonnentau Drosera capensis sehr empfehlen. Gibts bald in jedem guten Baumarkt oder Gartencenter. Auch die Venusfliegenfalle hält lange durch braucht aber eine kühle Winterphase.
Ein Glas wenn keine Sonne reinscheint ist ausreichend, offenes kleines Terrarium ist noch besser, da vermehrt sich der Sonnentau auch ganz gut(Aquarium ohne Wasser). Topfkultur vertragen in der Wohnung eigentlich langfristig gar keine, da dort die Luftfeuchtigkeit zu gering ist. Ein Blumenfenster mit vielen Pflanzen und tägliches Sprühen zur Erhöhung der Luftfeuchtigkeit kann aber funktionieren, da gehen zum Beispiel viele Sarracenien (die aber auch alle für den Winter einen kühlen Platz brauchen 1-2 Monate reichen)
« Letzte Änderung: 12. April 2010, 09:45:09 von axel partisanengärtner »
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Marion

  • Gast
Re:Fleischfressende Pflanzen, Carnivoren ...
« Antwort #4 am: 12. April 2010, 09:40:53 »

In Gartencentern und Baumärkten habe ich schon geschaut - is nix.

Gespeichert

Marion

  • Gast
Re:Fleischfressende Pflanzen, Carnivoren ...
« Antwort #5 am: 12. April 2010, 09:42:31 »

Thegardener sagt aber 'Sonnentau' sei empfindlicher. :-[ Oder bezieht sich das nur auf diesen 'Sonnentau Drosera capensis'. ???

Was sind 'Kannenpflanzen?
Gespeichert

thegardener

  • Gast
Re:Fleischfressende Pflanzen, Carnivoren ...
« Antwort #6 am: 12. April 2010, 09:43:42 »

Die kommen erst noch !
Kannenpflanze
Gespeichert

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 17668
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re:Fleischfressende Pflanzen, Carnivoren ...
« Antwort #7 am: 12. April 2010, 09:46:26 »

Die meisten Sonnentau sind empfindlich die genannte Art gehört zu den wenigen Ausnahmen
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 17668
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re:Fleischfressende Pflanzen, Carnivoren ...
« Antwort #8 am: 12. April 2010, 09:48:37 »

Kannenpflanzen sind nichts für Anfänger weil sie unter Wohnungsbedingungen schwer attraktiv (oder überhaupt am leben)zu halten sind und oft dort keine Fallen ausbilden. Wenn er mit grünen Dingen was am Hut hat ist das was anderes. Venusfliegenfallen sind aber die interessantesten Carnivoren, leider mögen sie die Spielerei an den Fallen nicht so gern. Das halten die Fallen nur wenige male aus und sterben dann ab. Werden aber neue gebildet. Sie bewegen sich halt sehr schnell und ein paar Experimente sind schon sehr wichtig :D ;D
« Letzte Änderung: 12. April 2010, 09:51:10 von axel partisanengärtner »
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 17668
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re:Fleischfressende Pflanzen, Carnivoren ...
« Antwort #9 am: 12. April 2010, 09:53:45 »

Wenn er bald Geburtstag hat kann das mit den Baumärkten schwierig werden, schreib nochmal wenn das so sein sollte, dann schicke ich Dir ein paar Adressen von Privatleuten die was abgeben.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

mame

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1706
    • Offene Gartenpforten in Bayern
Re:Fleischfressende Pflanzen, Carnivoren ...
« Antwort #10 am: 12. April 2010, 10:13:43 »

Ich brauche etwas für's Zimmer.
Im Zimmer sind Carnivoren tatsächlich etwas kompliziert. Wenn es aus Platzgründen ist, oder weil Ihr kein eigenes Moorbeet anlegen wollt: Sarracenien kann man auch in Töpfen oder im Balkonkasten halten, wenn man sie immer gut feucht hält.
Hier ist eine Anbieterliste
Auf der Seite müsste auch noch irgendwo eine Liste mit Privatanbietern sein, aber da bin ich nicht sicher, ob man als Nichtvereinsmitglied anfragen kann.
Ich finde das übrigens ganz prima, wenn Jugendliche sich für "Grünzeug" interessieren. :D
Gespeichert

Marion

  • Gast
Re:Fleischfressende Pflanzen, Carnivoren ...
« Antwort #11 am: 12. April 2010, 10:34:15 »

Ich finde das übrigens ganz prima, wenn Jugendliche sich für "Grünzeug" interessieren. :D

Ja, ja, ich auch, ganz klar. Nur interessiert sich Sohnemann dafür eben nicht die Bohne. Einzig mit diesen Fleischfressern hängt er mir in den Ohren. Dass ich ihm jetzt welche schenken möchte, ist von daher aus dem pädagogischen Hinterhalt heraus, klar, weshalb die gesuchten Pflanzen eben - idiotensicher sein sollen. Wenig Aufwand - viel Effekt, für's Erfolgserlebnis, der soll 'Blut lecken'. Ihr seht es vor euch.

Ich brauche die Pflanzen heute in knapp 3 Wochen. :P

Euren Infos und Links gehe ich mal nach. Ihr seid klasse!

Ach ja, einen Balkon hat er auch, zumindest den Sommer über könnte es Frischluft geben.
Gespeichert

pfosten

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 138
Re:Fleischfressende Pflanzen, Carnivoren ...
« Antwort #12 am: 12. April 2010, 10:37:29 »

Ich habe ~12Sorten Carnivoren, Sarracenia rubra ist sehr robust. Drosera Capensis ist wie Unkraut, ich habe mittlerweile ~50Stück aus Samen gezogen ohne irgendwas dafür zu tun... Abundzu wasser rauf mehr nicht... Die blühen wie Wild und die Samen fliegen überall rum. Die sind sogar an der Fensterdichtung gekeimt^^ Kannenpflanzen, Sumpfkrüge, Zwergkrug, Dionaea muscipula - sind völlig ungeeignet für anfänger.
Mit Fettkraut habe ich bislang keine Erfahrungen gemacht, finde ich eher uninterressant...

Zur Kultur - Sarracenia und Droseras kann man in einem Wasserbad halten^^ Ich habe anfangs Teichwasser genommen, dann Regenwasser, seit einem halben Jahr Leitungswasser(ohne Probleme) aber wir haben hier sehr kalkarmes Wasser...

Hier mal ein paar beispielfotos, die Restlichen Pflanzen sind im Schlafzimmer aber da schläft mein Sohn im moment...






Gespeichert

pfosten

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 138
Re:Fleischfressende Pflanzen, Carnivoren ...
« Antwort #13 am: 12. April 2010, 10:40:20 »

Achja, die eine Drosera in der Paniermehlpackung habe ich aus einem 5mm blattabschnitt gezogen^^
Alle dieser Pflanzen und mehr habe ich am Freitag noch bei OBI gesehen...
Gespeichert

mame

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1706
    • Offene Gartenpforten in Bayern
Re:Fleischfressende Pflanzen, Carnivoren ...
« Antwort #14 am: 12. April 2010, 10:42:11 »

@pfosten: Schön, Deine Pflanzen. :D Hältst Du Die Sarracenien ganzjährig im Zimmer??
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 30   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de