Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Die Spanner habe ich alle gefressen. (anonymes Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. April 2019, 20:01:28
Erweiterte Suche  
News: Die Spanner habe ich alle gefressen. (anonymes Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|6|8| Bitte lesen: Ergänzung der Nutzungsbedingungen  :)

Seiten: 1 ... 37 38 [39]   nach unten

Autor Thema: Actinida arguta - Minikiwi: Anbauerfahrungen  (Gelesen 64308 mal)

Stephan_M

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
Re: Actinida arguta - Minikiwi: Anbauerfahrungen
« Antwort #570 am: 24. April 2019, 17:17:46 »

@Lokalrunde Bodenfrost zählt nicht, so lange die Blütenansätze sich im ungefährdeten Bereich befinden.  ;)

Hier gab es bei der fiesen Nordostlage dieses Jahr regelmäßig Luftfrost um die -2 Grad, am Boden sicher deutlich tiefer. Die Aprikosen hatte ich etwa 7 Tage eingepackt.... ::)

Auch unsere Mini-Kiwi stehen im Hausschatten und bekommen erst ab Mittag Sonne. Sicher haben wir hier fast an der Ostsee den "Vorteil", dass die Vegetation im Frühjahr regelmäßig um bis zu drei Wochen hinterher hinkt. Dafür gibt es hier aber auch länger Nachtfröste.

Wie auch immer:

Mini-Kiwi funktionieren hier seit Jahren absolut einwandfrei, es gibt eigentlich immer eine reiche Ernte. Soweit sind die Blütenansätze hier im Nordwesten Mecklenburgs


Gespeichert
Viele Grüße aus Nordwestmecklenburg

Stephan

plantboy

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 84
Re: Actinida arguta - Minikiwi: Anbauerfahrungen
« Antwort #571 am: 24. April 2019, 20:26:05 »

@Bully:

vielen Dank, dann werde ich die Fresh Jumbo mitbestellen.  Julia ebenfalls.
Gespeichert

kaliz

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 918
Re: Actinida arguta - Minikiwi: Anbauerfahrungen
« Antwort #572 am: Heute um 10:10:51 »

Meine Kiwis stehen westlich am Haus und Spätfröste waren bis jetzt kein Problem. Jetzt im vierten Jahr konnte ich Knospen an allen grünfruchtigen und männlichen Sorten finden. Die rotfruchtigen Sorten sind zwar gut gewachsen bisher haben aber noch keinerlei Knospen.

Vor zwei Jahren hatte ich erstmals Früchte von der Issai, die damals aber noch winzigst waren, im Vergleich zum letzten Jahr wo plötzlich echte Riesen dran hingen. Ich schätze Mal, dass es mit der Befruchtung zusammen hängt. Zwar haben die Nachbarn ein reichblühendes Deliciosa Männchen, aber das scheint für Argutas ungeeignet zu sein, auch wenn man gelegentlich gegenteiliges liest.

Julia hatte letztes Jahr die ersten Früchte und davon echt reichlich. Geschmacklich waren sie der Issai überlegen.

Die anderen gepflanzten Sorten sind Geneva (grün), Ken's Red (rot), Pupurna Sadowa (rot), Amandus (m) und ein unbekanntes Männchen das ich vor Ewigkeiten mal als selbstfruchtbare Kiwi gekauft habe und das letztes Jahr erstmals (dafür sehr reich) rein männlich geblüht hat.

Kann es sein, das rote Sorten allgemein länger brauchen bis zur ersten Blüte, oder denkt Ihr ist es Zufall?
Gespeichert

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5860
Re: Actinida arguta - Minikiwi: Anbauerfahrungen
« Antwort #573 am: Heute um 10:21:08 »

Kann es sein, das rote Sorten allgemein länger brauchen bis zur ersten Blüte, oder denkt Ihr ist es Zufall?

Kein Zusammenhang. Meine "Kens Red" war sogar die Erste, die Blüten gebildet hat.
Gespeichert

kaliz

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 918
Re: Actinida arguta - Minikiwi: Anbauerfahrungen
« Antwort #574 am: Heute um 10:49:19 »

Okay, dann ist es wohl wirklich nur Zufall.

Meine Schwiegereltern haben ihre Minikiwis nach sieben Jahren ohne Früchte letztes Jahr rausgeworfen. Find ich voll schade, aber sie haben sie glaube ich auch jedes zweite Jahr umgesetzt, ich denke das mag vermutlich keine Pflanze so wirklich.
Gespeichert

bully

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: Actinida arguta - Minikiwi: Anbauerfahrungen
« Antwort #575 am: Heute um 12:04:49 »

Man sollte die Kiwi nicht mehr umsetzen, weil es Flachwurzler sind und mit Gras ,Hobelspäne und Rindenmulch abdecken damit sie immer feucht haben.
Gespeichert

kaliz

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 918
Re: Actinida arguta - Minikiwi: Anbauerfahrungen
« Antwort #576 am: Heute um 13:38:35 »

Ist mir schon klar das man das nicht sollte, aber erklär das mal meinem Schwiegervater. Warum er die Kiwis dann gleich komplett entfernt hat erschließt sich mir nicht so wirklich, ein Platzproblem kann es jedenfalls mal nicht gewesen sein, davon ist reichlich vorhanden.

Bei mir haben die Kiwis als Bodendecker Erdbeeren. Scheint sowohl den Kiwis als auch den Erdbeeren zu gefallen und gibt mir gleich zwei Ernten.  :)
Gespeichert
Seiten: 1 ... 37 38 [39]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de