Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Fang nie an aufzuhören, hör nie auf anzufangen. (Cicero)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
09. April 2020, 22:22:29
Erweiterte Suche  
News: Entlastet das Gesundheitswesen und näht aus Stoffresten Mund-Nasen-Masken Hier gibt es eine Anleitung dazu.     :)

Neuigkeiten:

|26|9|Was immer auch geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken; von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken. (Erich Kästner)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 ... 15 16 [17]   nach unten

Autor Thema: Nachtfröste sind angesagt  (Gelesen 13996 mal)

Bienenkönigin

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 777
  • oberberg. Kreis, WHZ 7b, 280m über NN
Re: Nachtfröste sind angesagt
« Antwort #240 am: 02. April 2020, 21:36:07 »

Meine Nashiblüten sind auch alle tot/schwarz, die Gellerts ist anscheinend noch ok. DEI Zwetschgen sind noch nicht soweit genauso wie die Mirabelle. Quitten und Äpfel brauchen sowieso noch...
Also wir werden sehen.
« Letzte Änderung: 04. April 2020, 09:18:26 von Bienenkönigin »
Gespeichert
Gras wächst nicht schneller, wenn eine dran zieht!

555Nase

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 728
  • 330m NN
Re: Nachtfröste sind angesagt
« Antwort #241 am: 03. April 2020, 05:35:24 »

An Schneiders späte Knorpel ist überhaupt noch keine Regung an Blüten- oder Blattknospen zu sehen. Pfirsich und Pluot sind im Ballonstadium, der Rest ist auch noch geschlossen.
Aber die Temperaturen waren schon heftig !

2019 = -4,5°C zur Pfirsichblüte - keine Schäden.
2019 = +40,5°C

22.3.2020 = -7,5°C  Plaumen-Pfirsich-Blüten gerade noch geschlossen.
23.3.2020 = -9,5°C
24.3.2020 = -9,0°C
25.3.2020 = -8,5°C
26.3.2020 = -4,1°C
27.3.2020 = +1,5°C
28.3.2020 = -0,5°C  2cm Schnee
30.3.2020 = -9,8°C
31.3.2020 = -2,3°C  2cm Schnee
  1.4.2020 = -7,5°C
  2.4.2020 = -5,2°C
  3.4.2020 = +2,8°C
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

durone

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 50
Re: Nachtfröste sind angesagt
« Antwort #242 am: 03. April 2020, 22:52:37 »

Ich bin vorsichtig optimistisch, dass die Aprikosenblüten mit den Schutzmaßnahmen die 6 sehr kalrten Nächte teilweise überlebt haben. Am kleinen Bäumchen, das eh noch nichts tragen sollte, gibt es ein paar gesunde Blüten und auch Bienen, die sie besuchen.  Und vielleicht wächst auch eine Aprikose an den schon abgeblühten Blüten. Und am größeren Baum auf der Nordseite ist die Aprikosenblüte so verteilt, dass ganz außen an den Zweigen und am Wipfel die Blüten jetzt erst aufgehen und gesund aussehen. Und dort wo ich abgedeckt habe haben die offenen Blüten wohl auch überlebt. Ich vermute, dass nicht mehr erforen ist als ohnehin hätte ausgedünnt werden müssen. Das wird sich noch zeigen.

Und die Kirschen und Zwetschge und Birnen fangen jetzt erst an zu blühen und es sind zwei Wochen warm und trocken vorhergesagt. Könnte also was werden dieses Jahr.
Gespeichert

Horst Heldt

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re: Nachtfröste sind angesagt
« Antwort #243 am: 03. April 2020, 23:30:28 »

UNFERFRORERN DIESE NÄCHTE!
Nachtfröste Norddeutschland -5,8 Grad!

Nektarinenbaum sieht dafür aber gut aus? Gerne Kommentare 

« Letzte Änderung: 03. April 2020, 23:33:28 von Horst Heldt »
Gespeichert

Horst Heldt

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re: Nachtfröste sind angesagt
« Antwort #244 am: 03. April 2020, 23:36:54 »

UNFERFRORERN II DIESE NÄCHTE!
Nachtfröste Norddeutschland -5,8 Grad!

Pfirsichbaum hier habe ich sogar Schutz gegeben.
Die Früchte sind mir wirklich viel Wert!  (Sorte:Benedict)
« Letzte Änderung: 04. April 2020, 11:25:30 von Horst Heldt »
Gespeichert

Horst Heldt

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re: Nachtfröste sind angesagt
« Antwort #245 am: 03. April 2020, 23:39:49 »

UNFERFRORERN 3 DIESE NÄCHTE!

Birne:
Muss man da nicht konsternieren das die "Eier hat"?
Bis auf den einen rechten Ast. Der ist in der Nacht braun geworden!??
Ist mir ein Rätzel
« Letzte Änderung: 03. April 2020, 23:41:21 von Horst Heldt »
Gespeichert

Horst Heldt

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re: Nachtfröste sind angesagt
« Antwort #246 am: 03. April 2020, 23:54:37 »

Zitat von: cydorian link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3462928#msg3462928 date=1585838505]
So, Ernte beendet. Heute früh noch mal ein heftiger Nachschlag mit Eis in der Regentonne. Man gewöhnt sich an den jahrelangen Ernteausfall. Jetzt isses egal, ob nochmal kräftig Frost kommt. Hier beispielsweise die Kirschblüten, nicht nur die in Bodennähe sondern auch ganz oben sehen so aus:

Ich würde sagen da könnte noch was kommen?
Bin aber noch nicht sehr erfahren ws das angeht! 

1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
Gespeichert

Horst Heldt

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re: Nachtfröste sind angesagt
« Antwort #247 am: 03. April 2020, 23:57:24 »

Zitat von: b-hoernchen  date=1585251830
Meine Aprikosen- und Pfirsichernte ist gelaufen.
Die Fröste der letzten Nächte sind in die ausklingende Aprikosenblüte und in die Vollblüte der Pfirsiche gefallen.
Wegen des Winds haben nicht mal die Frostfackeln geholfen.


b-hoernchen  wie kalt war es denn bei dir?
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
« Letzte Änderung: 04. April 2020, 11:22:25 von Horst Heldt »
Gespeichert

Horst Heldt

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re: Nachtfröste sind angesagt
« Antwort #248 am: Heute um 00:30:01 »

UNFERFRORERN - Strikes Back

Foto vom 8 April.
Nektarine praktisch 2. Blüte
Habe ich so stark auch noch nicht gesehen
 
Gespeichert

Maiglöckchen1

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
  • 8a
Re: Nachtfröste sind angesagt
« Antwort #249 am: Heute um 12:58:46 »

Die zwei Frostwellen 22.- 26. März und dann zum Monatswechsel haben hier 25 Km westlich von Köln die Arguta Kiwis schwarz werden lassen.
Waren zur ersten Welle umgeschützt nur Issai, Julia, Bojenice sowie die männliche Romeo zu 95% abgefroren, ließ die zweite Welle auch die bis dahin "nur" zu 65% geschädigte Dumbarton Oaks und die zu 45% geschädigte MSU absterben n. Die Pflanzen sind 6 -7 Jahre alt und treiben hier zu früh aus.

[OT. Bisher nur Minimalernten, auch bedingt durch die starke Trockenheit 2018/2019. Eine Bewässerung erfolgte nur 2x mit je 240 Litern, das reicht überhaupt nicht, eher 3- 4000 Liter wären nötig gewesen. Was bei 50 Metern "Anlaufstrecke" mit 2x10 Liter Gießkannen nicht machbar ist..]

Aprikosen und 90% der Pfirsiche sind hin.
Geöffnete Blüten von Pflaumen, Birnen,  Asienbirne Kumoi sind stark geschädigt, mal sehen.

Auch damals noch geschlossene Blüten (Kirschen, Birnen, Äpfel)  zeigen jetzt teilweise  geschwärzten Naben und verhockte Blütenblätter. Dies wird einer guten Ernte aber bei Ausbleiben weiterer Fröste nächster Woche nicht entgegenstehen.

Regen wäre langsam mal nötig, es ist staubtrocken.


Gespeichert
Seiten: 1 ... 15 16 [17]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de