Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Der echte Maso-Gärtner wirft sich nackt in die Brennnesseln. (Staudo)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
14. August 2020, 04:21:58
Erweiterte Suche  
News: Der echte Maso-Gärtner wirft sich nackt in die Brennnesseln. (Staudo)

Neuigkeiten:

|1|4|Entlastet das Gesundheitswesen und näht aus Stoffresten Mund-Nasen-Masken Hier gibt es eine Anleitung dazu.     :)

Seiten: 1 ... 692 693 [694] 695 696 ... 724   nach unten

Autor Thema: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte  (Gelesen 1222202 mal)

kaliz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1531
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #10395 am: 13. Juli 2020, 22:05:05 »

Brebas und Herbstfeigen gemischt an ebenjenem Strauch.
Gespeichert

kaliz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1531
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #10396 am: 13. Juli 2020, 22:07:34 »

Was mir heute ganz extrem aufgefallen ist, ist wie unterschiedlich die Herbstfeigen an ein und demselben Strauch gefärbt sind. Manche sind intensiv rot überhaucht, andere ganz einfach nur grün.

An meiner Longue d'Aout kommt das so nicht vor. Da sind momentan alle Feigen grün.
Gespeichert

minthe

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 598
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #10397 am: 13. Juli 2020, 23:47:20 »

Brebas und Herbstfeigen gemischt an ebenjenem Strauch.

Schoen sieht das aus!

Meine Little Miss Figgy macht nix ausser wachsen, steht auch noch im Topf. Waehrend ich mich frage, wo ich nur alle Feigensorten verkoestigen koennte um die perfekt texturierte, leckere gelbe oder graue Feige fuer mich zu finden...
Gespeichert

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8574
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #10398 am: 13. Juli 2020, 23:51:31 »

Ich danke euch für eure Fotos und Mühe.
Weiß ich jetzt welche Sorte es ist, nein...
Es gibt viel Gemeinsames...
Wenn die Herbstfeigen reif sind kann man nochmal einen Bestimmungsversuch starten.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

mikie

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 92
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #10399 am: 14. Juli 2020, 00:03:04 »

Waehrend ich mich frage, wo ich nur alle Feigensorten verkoestigen koennte um die perfekt texturierte, leckere gelbe oder graue Feige fuer mich zu finden...

Gardens of Pomona (Paolo Belloni) oder Montserrat Pons evtl
Gespeichert

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2834
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #10400 am: 14. Juli 2020, 07:04:05 »

Waehrend ich mich frage, wo ich nur alle Feigensorten verkoestigen koennte um die perfekt texturierte, leckere gelbe oder graue Feige fuer mich zu finden...

Gardens of Pomona (Paolo Belloni) oder Montserrat Pons evtl
Bei Baud hatte sich ein Poster vor bald 2 Jahren durch diverse Granatapfelsorten gekostet, also sollte das bei den Feigen zur richtigen Jahreszeit auch möglich sein.
Gespeichert

ringelnatz

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 376
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #10401 am: 15. Juli 2020, 09:49:37 »

Hallo,
ich habe heute netterweise einen Feigenzweig (diesjähriger Zuwachs mit Blättern + vorjähriger Trieb darunter) zum Bewurzeln geschenkt bekommen. Ist natürlich nicht der optimale Zeitpunkt... das ist mir klar.
Wie gehe ich nach eurer Erfahrung am besten vor, um ein sicheres Bewurzeln zum jetzigen Zeitpunkt zu erreichen?
Gespeichert

RePu86

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 227
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #10402 am: 15. Juli 2020, 17:54:26 »

Hallo,
ich habe heute netterweise einen Feigenzweig (diesjähriger Zuwachs mit Blättern + vorjähriger Trieb darunter) zum Bewurzeln geschenkt bekommen. Ist natürlich nicht der optimale Zeitpunkt... das ist mir klar.
Wie gehe ich nach eurer Erfahrung am besten vor, um ein sicheres Bewurzeln zum jetzigen Zeitpunkt zu erreichen?
Hi,
würde unterhalb des Nodiums mit sauberen Werkzeug schräg abschneiden.
Großteil der Blätter weg.
Dann in einen Topf mit feuchter Erde.(am besten Anzuchterde)Gefrierbeutel oder ähnliches drüber um die Verdunstung zu reduzieren.
An einen schattigen Platz stellen, ab und zu lüften und warten. ;D
Gibt aber bessere Bewurzler im Thread als mich.
Gespeichert

Dr.Pille

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 61
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #10403 am: 15. Juli 2020, 18:35:30 »

Ich glaube mittlerweile können wir Desert King definitiv ausschließen  ;D
Gespeichert

ringelnatz

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 376
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #10404 am: 15. Juli 2020, 19:38:47 »

Hallo,
ich habe heute netterweise einen Feigenzweig (diesjähriger Zuwachs mit Blättern + vorjähriger Trieb darunter) zum Bewurzeln geschenkt bekommen. Ist natürlich nicht der optimale Zeitpunkt... das ist mir klar.
Wie gehe ich nach eurer Erfahrung am besten vor, um ein sicheres Bewurzeln zum jetzigen Zeitpunkt zu erreichen?
Hi,
würde unterhalb des Nodiums mit sauberen Werkzeug schräg abschneiden.
Großteil der Blätter weg.
Dann in einen Topf mit feuchter Erde.(am besten Anzuchterde)Gefrierbeutel oder ähnliches drüber um die Verdunstung zu reduzieren.
An einen schattigen Platz stellen, ab und zu lüften und warten. ;D
Gibt aber bessere Bewurzler im Thread als mich.
Danke schonmal für den Hinweis. Wie ist das mit Anzuchterde? Ist das nicht reiner Torf und damit eher anfällig für Staunässe?
Der Zweig ist recht lang. Ich überlege daher 2 Stück daraus zu machen, indem ich den langen diesjährigen (schon teilverholzten) Trieb abschneide und separat bewurzle. Gibt es Unterschiede in der Bewurzelungsfähigkeit zwischen Altholz und teilverholztem Trieb?
Gespeichert

Arni99

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 838
  • Purkersdorf bei Wien, 250Hm, steiler Südhang, 8a
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #10405 am: 15. Juli 2020, 19:45:45 »

Anzuchterde direkt aus der Verpackung ist optimal feucht und hat Bewurzelungsaktivatoren beigemischt.
Nicht zusätzlich gießen.
Mit Plastikfolie dicht abschließen und 3-4 Löcher mit einem Zahnstocher in die Folie stechen.
Gleichmäßige Temperatur um die 25-26 Grad optimal.
Ich verwende die kompostierbaren Kokosfaser-Töpfe.
Sobald hier Wurzeln durchwachsen, wird der gesamte Topf in einen größeren gesetzt mit der normalen Erde plus Lavagranulat.
Warten....  ;D

« Letzte Änderung: 15. Juli 2020, 19:47:36 von Arni99 »
Gespeichert

ringelnatz

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 376
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #10406 am: 15. Juli 2020, 19:48:02 »

Anzuchterde direkt aus der Verpackung ist optimal feucht und hat Bewurzelungsaktivatoren beigemischt.
Nicht zusätzlich gießen.
Mit Plastikfolie dicht abschließen und 3-4 Löcher mit einem Zahnstocher in die Folie stechen.
Gleichmäßige Temperatur um die 25-26 Grad optimal.
Ich verwende die kompostierbaren Kokosfaser-Töpfe.
Sobald hier Wurzeln durchwachsen, wird der gesamte Topf in einen größeren gesetzt mit der normalen Erde plus Lavagranulat.
Warten....  ;D
und alle Blätter ab, wie ich hier sehe..? Das ist aber ein Steckholz im Frühjahr, oder?
Gespeichert

Arni99

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 838
  • Purkersdorf bei Wien, 250Hm, steiler Südhang, 8a
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #10407 am: 15. Juli 2020, 19:55:32 »

Das ist ein bereits verholzter 2020er Austrieb meiner Figo Moro da Caneva.
Alle Blätter und Stiele würde ich entfernen. Die Fallen spätestens in 2 Wochen sowieso ab.
Noch 100% grüne Austriebe habe ich noch nicht bewurzelt. Da wäre möglicherweise reines Wasser die bessere Variante.
Und nicht täuschen lassen wenn dein Steckling neue Blätter bekommt. Die werden aus der Restenergie im Steckling und nicht aus Wurzeln gebildet.
Gespeichert

ringelnatz

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 376
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #10408 am: 15. Juli 2020, 20:01:10 »

Das ist ein bereits verholzter 2020er Austrieb meiner Figo Moro da Caneva.
Hast mich überzeugt:-) Kann eigentlich eh nix schiefgehen, wenns nicht klappt, krieg ich im Winter neue Steckhölzer von dem Baum. Ist vermutlich ein BT, eine Arbeitskollegin hat den Baum in einer Kleingartenanlage in Berlin stehen, Südseite Terrasse, aber ungeschützt, seit 20 Jahren, bringt im Juni/Juli unmengen Brebas.
Gespeichert

Dr.Pille

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 61
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #10409 am: 15. Juli 2020, 20:13:42 »

Wie verhält sich die Figo Moro wachstumsmäßig?
Gespeichert
Seiten: 1 ... 692 693 [694] 695 696 ... 724   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de