Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben - aber dem Tag mehr Leben (Unbekannt)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
03. März 2021, 06:39:19
Erweiterte Suche  
News: Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben - aber dem Tag mehr Leben (Unbekannt)

Neuigkeiten:

|29|1|Humor kann so trocken sein wie Brandenburg! ;D  (dmks)

Seiten: 1 ... 913 914 [915] 916 917 ... 1078   nach unten

Autor Thema: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte  (Gelesen 1520132 mal)

Lokalrunde

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 874
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #13710 am: 27. November 2020, 14:58:45 »

Ja topfen. Die brauchen dann Licht und auch Wärme.
Gespeichert

Arni99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1829
  • Wien Umgebung 250Hm
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #13711 am: 27. November 2020, 15:01:00 »

Bei mir stehen die im Badezimmer ohne Fenster bei ca. 25 Grad in völliger Finsternis. Vor Weihnachten stell ich sie dann unter das Growlight ins Wohnzimmer Südseite - Licht von 6-9 und 15-22 Uhr. Dann bin ich 2 Wochen in Bayern. Gegossen wird überhaupt nicht. Hab die feuchte Anzuchterde frisch aus dem Beutel verwendet und oben mit Quarzsand den Trauermücken vorgebeugt.
Ob es funktioniert, sag ich dir im Frühjahr oder vorher, falls alle über den Jordan sind.  ;D
Hab noch ein paar (Panachee, Celeste und noch irgendwas) in feuchtes Zeitungspapier im Kühlschrank gelagert. Die nehme ich am 1.2. raus und versuche sie zu bewurzeln. Das entspricht eher der Norm als sie jetzt zu bewurzeln mit Growlight und den kürzesten Tagen noch vor uns.
Ab Februar brauchst du kein Growlight mehr. Bis sie austreiben ist Mitte Ende Februar und dann sind schon 10-11h Sonne statt 8h Ende Dezember.
« Letzte Änderung: 27. November 2020, 15:08:52 von Arni99 »
Gespeichert
Tmin 2019/2020: -3,7°C 12.12.2019
Tmin 2020/2021: -7,7°C 15.2.2021

Wurzelpit

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1119
  • Saarland, Klimazone 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #13712 am: 27. November 2020, 15:19:27 »

@Lokalrunde: ich habe heute den ersten Steckling nach deiner Methode in einen transparenten Trinkbecher mit Becher als Verschluss drüber gesteckt. Öffnest du den "Deckel" manchmal, um die Pflanze zu gießen oder ist das nicht nötig?

Bei den nächsten Stecklingen versuche ich es mit einem Zip lock-Beutel mit Kokoserde, wie bei Korean Gardener gezeigt: https://www.youtube.com/watch?v=2OT5BTHnkh4

Bei der Zip-Beutel Methode vom Korean-Gardener...steht die Kiste auf einer Heizmatte o.ä.?

Davon hat er nichts gesagt. Ich hab meine auch bei ca. 22 Grad stehen, ohne Bewurzelungshormon. Das wird dann wohl etwas länger dauern, was mich aber nicht wirklich stört.
Gespeichert

Wurzelpit

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1119
  • Saarland, Klimazone 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #13713 am: 27. November 2020, 15:21:30 »

B
Hab noch ein paar (Panachee, Celeste und noch irgendwas) in feuchtes Zeitungspapier im Kühlschrank gelagert.

Einige Anbieter bieten eine Tiger Panache an. Schon mal was von der gehört?
Gespeichert

mikie

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 433
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #13714 am: 27. November 2020, 15:56:10 »


Einige Anbieter bieten eine Tiger Panache an. Schon mal was von der gehört?

Schon gesehen und auch mal kurz gelesen.
Mir wurde gesagt das meine eine andere Farbe hätte als die BBR - k.A.
Eine reicht mir erstmal, kein Vergleich geplant  :)
Gespeichert

HerrMG

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 400
  • BW, NOK, 7a
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #13715 am: 27. November 2020, 16:37:40 »

Bei mir stehen die im Badezimmer ohne Fenster bei ca. 25 Grad in völliger Finsternis. Vor Weihnachten stell ich sie dann unter das Growlight ins Wohnzimmer Südseite - Licht von 6-9 und 15-22 Uhr. Dann bin ich 2 Wochen in Bayern. Gegossen wird überhaupt nicht. Hab die feuchte Anzuchterde frisch aus dem Beutel verwendet und oben mit Quarzsand den Trauermücken vorgebeugt.
Ob es funktioniert, sag ich dir im Frühjahr oder vorher, falls alle über den Jordan sind.  ;D
Hab noch ein paar (Panachee, Celeste und noch irgendwas) in feuchtes Zeitungspapier im Kühlschrank gelagert. Die nehme ich am 1.2. raus und versuche sie zu bewurzeln. Das entspricht eher der Norm als sie jetzt zu bewurzeln mit Growlight und den kürzesten Tagen noch vor uns.
Ab Februar brauchst du kein Growlight mehr. Bis sie austreiben ist Mitte Ende Februar und dann sind schon 10-11h Sonne statt 8h Ende Dezember.

Danke für euren Infos.

Ja das ist dann nicht so einfach...ohne Growlight.
Dann fange ich auch erst Februar an...

Die eine bewurzelte von Arni bleibt im hellen Bad  :)
Gespeichert
Figo Moro, Negronne, RdB, LdA, Sultane, Hardy Chicago,  Dottato

helga7

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2360
  • Klagenfurt, WHZ 6b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #13716 am: 27. November 2020, 16:42:59 »

Hm, ich hab ein paar Bedenken zum Besprühen von Stecklingen, vor allem ohne Blätter......
Wenn eure Stecklinge auch noch Parafilm dran haben, wozu soll denn dann das Besprühen gut sein?

Wenn ich normalerweise Stecklinge mache (mit Feigen hab ich noch nicht so viel Erfahrung, aber ein paar hab ich auch schon gemacht), dann sollte die Erde leicht feucht sein (ich stell die Töpfe eher vorübergehend in eine Schale mit Wasser zum Ansaugen), aber oberirdisch (unter der durchsichtigen Abdeckung, womit auch immer) wische ich die Feuchtigkeit jeden Tag beim Lüften ab. Dann schimmelt nix und es gibt auch keine Trauermücken.

Wärme von unten ist sicher nicht schlecht, meine Stecklinge (falls ich im Winter welche mache) stehen auf dem Heizkörper. :D
Gespeichert
Ciao
Helga

feigenverliebt

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 87
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #13717 am: 27. November 2020, 17:04:06 »

Hat noch jemand dieses andere interessante Video The Korean Gardener über bewurzelte Feigenstecklinge gesehen?


https://www.youtube.com/watch?v=oBVDNsxq7fg

(bye bye RR... lol)
Gespeichert
Leben ohne Pflanzen ist kein Leben

Lady Gaga

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 497
  • Burgenland - die Sonnenseite Österreichs! (Kl. 7b)
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #13718 am: 27. November 2020, 17:17:08 »

Am einfachsten scheint mir zwar die Bewurzelung in Seramis, aber was mache ich bis zum Frühling, wenn sie in dem Tempo weiterwachsen?
Der linke Steckling hat schon nach 2 Wochen Wurzeln gebildet, also Mitte Oktober, der mittlere erst vor einigen Tagen. Wenn das Wachstum so weitergeht wie beim linken bisher, passen sie bald nicht mehr unter die künstliche Beleuchtung.  :-[

Was mache ich dann bis zum Frühling? Kann man sie langsam kühleren Temperaturen und weniger Licht aussetzen oder fallen dann die Blätter? Die Triebe sind noch sehr weich und würden bei Blattfall wohl absterben.  ???


Gespeichert

Lokalrunde

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 874
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #13719 am: 27. November 2020, 17:23:46 »

Ja da heißt es kreativ werden.  ;D
Eventuell reicht auch das Licht durchs Fenster aus. Auf der Fensterbank ist es ja auch immer etwas kälter, da brauchen die dann noch weniger Licht.
Gespeichert

feigenverliebt

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 87
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #13720 am: 27. November 2020, 17:34:55 »

@Lady Gaga

sehr schön  :)
Gespeichert
Leben ohne Pflanzen ist kein Leben

Arni99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1829
  • Wien Umgebung 250Hm
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #13721 am: 27. November 2020, 17:36:17 »

Hab ein Growlight mit Teleskopständer. Das in schwarz. Bis auf 1m Höhe ausziehbar. Erleichtert das Beleuchten wachsender Pflanzen.

Das in weiss kann man anklammern auf Fensterbank oder Tischkante, dann stellt man die Pflanze unterhalb auf den Boden.
Gespeichert
Tmin 2019/2020: -3,7°C 12.12.2019
Tmin 2020/2021: -7,7°C 15.2.2021

Lady Gaga

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 497
  • Burgenland - die Sonnenseite Österreichs! (Kl. 7b)
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #13722 am: 27. November 2020, 17:43:41 »

Lokalrunde, auf diesem Fensterbrett ist es leider ziemlich warm, da hält der Vorhang die Heizungsluft zurück. Ich kann ein anderes Zimmer mit kühlerer Temperatur suchen. Richtig kühl würdet ihr sie offenbar nicht stellen.
Arni, du hast ja ordentliche Kaliber bei deiner Beleuchtung. Das zahlt sich bei meinen 3 Stecklingen nicht wirklich aus. Könnte ev. die Stange mit der Beleuchtung noch künstlich nach oben verlängern. Was tut man nicht alles für seinen Spleen.  ;D
Gespeichert

Arni99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1829
  • Wien Umgebung 250Hm
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #13723 am: 27. November 2020, 17:45:35 »

Dehner Growlight auf 2 Ketten aufgehängt habe ich auch.
Die 2 Feigen links (Black Jack ... Schädlingsbefall und angebliche Brunswick von eBay UK Privatkauf) kommen weg und stattdessen irgendeine Palme und noch etwas. Rechts die zurückgeschnittenem Noire de Barbentane. Die werde ich im Frühling wahrscheinlich auch nach draußen stellen in einen anderen Topf.
« Letzte Änderung: 27. November 2020, 17:48:56 von Arni99 »
Gespeichert
Tmin 2019/2020: -3,7°C 12.12.2019
Tmin 2020/2021: -7,7°C 15.2.2021

kaliz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1806
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #13724 am: 27. November 2020, 18:39:52 »

Bezüglich Parafilm kann ich nur sagen Finger weg von dem China Zeugs. Das ist sowas ähnliches wie Frischhaltefolie in miserabelster Qualität und hat mit Parafilm etwa so viel gemeinsam wie Klebeband, sprich nicht wirklich viel. Für Pflanzenveredelungen ist das China Zeug unbrauchbar. Echter Parafilm hat komplett andere Eigenschaften was Dehnbarkeit, Haftfähigkeit, Durchlässigkeit und so betrifft, vom Gefühl her ist er ein wenig Wachsartig. Ich hab viele Jahre als Chemikerin gearbeitet, so eine Rolle Parafilm steht eigentlich in jedem Labor und das aus gutem Grund. Wenn Ihr jemanden kennt der in einem Labor arbeitet, vielleicht könnt Ihr der Person ja eine kleine Menge Parafilm abschwatzen, man braucht ja nicht viel.

Bezüglich Feigensteckling. Der Steckling den ich von Arni für meine Mama bekommen habe ist schon sehr gut bewurzelt. Ich muss ihn jetzt mal in einen größeren Topf umsetzen. Meine Mama traut sich wegen Corona nicht nach Wien zu kommen um ihn abzuholen...
Gespeichert
Seiten: 1 ... 913 914 [915] 916 917 ... 1078   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de