Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Drei Dinge sind aus dem Paradies geblieben: Sterne, Blumen und Kinder. (Dante)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. Januar 2021, 20:24:31
Erweiterte Suche  
News: Drei Dinge sind aus dem Paradies geblieben: Sterne, Blumen und Kinder. (Dante)

Neuigkeiten:

|7|6|Nur wer im Wohlstand lebt, schimpft auf ihn. (Ludwig Marcuse)

Seiten: 1 ... 918 919 [920] 921 922 ... 991   nach unten

Autor Thema: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte  (Gelesen 1454245 mal)

feigenverliebt

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 87
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #13785 am: 01. Dezember 2020, 15:46:29 »

meiner meinung nach kann man Archilles auch nicht mit Baud vergleichen.
Nicht im geringsten... seine ersten Feigen hatte Michael Krauliz von Baud bekommen ;) Er hat mir das damals genau geschildert, mir seine Bestelllisten gemailt etc.
Der nächste Schritt war dann das Besorgen anderer Sorten in den USA etc.
Er ist in Österreich, möglicherweise im deutschsprachigen Raum der führende Sammler und zusammen mit Thiesz wohl auch der führende Kenner, aber letztendlich ist er zuerst Sammler und dann Kenner. Mit den mehr als 30 Jahren Baumschulbetrieb von Baud mit 2 Publikationen und Erfahrung in der Feigenkultur im Freiland (und im Container) und einem weit verzweigten Netzwerk das ihm Feedback aus diversen Regionen der Welt bietet, kann er nicht mithalten. Ob das sein Anspruch ist, weiß ich aber auch nicht :)

Ich habe heute einen neuen Satz gelernt - kocht auch nur in Wasser... bin in Stichen  ;D

Ich vermute, es kann bei einer gewissen Verwechslung der Sorten in Abb... Ich habe eine Liste von Krauliz bekommen und sie zeigte seine Quellen... viele kamen auch von Monserrat Pons...

es kann unmöglich sein, dass all diese Feigensorten nicht authentisch sind, richtig? Und seine Preise können nicht so schockierend sein wie die von RR... lol ;D

Würde gerne einmal das Feigenparadies von Monserrat Pons und Belloni besuchen...sigh - Seufzen....
« Letzte Änderung: 01. Dezember 2020, 16:56:10 von feigenverliebt »
Gespeichert
Leben ohne Pflanzen ist kein Leben

feigenverliebt

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 87
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #13786 am: 01. Dezember 2020, 18:24:28 »

https://www.youtube.com/watch?v=-MdySwismpw

Schau dir diese Lentizellen an... ;D


« Letzte Änderung: 01. Dezember 2020, 19:04:24 von feigenverliebt »
Gespeichert
Leben ohne Pflanzen ist kein Leben

Arni99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1557
  • Wien Umgebung 250Hm
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #13787 am: 02. Dezember 2020, 09:04:01 »

In Parma friert unser geliebter Parmigiano  ;D!
Alpensüdseite soll 1-2m Schnee übers weekend bekommen.


Pino's "Bolzano Nero" kommt heute hoffentlich an und wird dann gleich eingetopft. Danke  ;)!

Ursprüngliche Herkunft: direkt aus Bozen von einem alten Baum
https://www.ourfigs.com/forum/figs-home/236367-bolzano-nero



« Letzte Änderung: 02. Dezember 2020, 09:30:12 von Arni99 »
Gespeichert
Tmin 2019/2020: -3,7°C 12.12.2020
Tmin 2020/2021: -5,6°C 11.1.+12.1.2021

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3319
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #13788 am: 02. Dezember 2020, 12:49:52 »

Das ging aber flott: Bewurzelung von Campanière für einen Tauschkollegen (fruitiers.net), begonnen KW 45/46, vor kaum vier Wochen.
Den Wurzeln kann ich beim Wachsen zusehen
Gespeichert

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3319
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #13789 am: 02. Dezember 2020, 12:51:48 »

In Parma friert unser geliebter Parmigiano  ;D!
An der Piazza habe ich schon einen Kaffee getrunken ;)
Gespeichert

Wurzelpit

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1068
  • Saarland, Klimazone 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #13790 am: 02. Dezember 2020, 12:58:18 »

Das ging aber flott: Bewurzelung von Campanière für einen Tauschkollegen (fruitiers.net), begonnen KW 45/46, vor kaum vier Wochen.
Den Wurzeln kann ich beim Wachsen zusehen

Klasse! Hast du Kokoserde benutzt? Ist die Erde angefeuchtet? Sieht so aus  ;)
Gespeichert

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3319
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #13791 am: 02. Dezember 2020, 13:04:54 »

Das ging aber flott: Bewurzelung von Campanière für einen Tauschkollegen (fruitiers.net), begonnen KW 45/46, vor kaum vier Wochen.
Den Wurzeln kann ich beim Wachsen zusehen

Klasse! Hast du Kokoserde benutzt? Ist die Erde angefeuchtet? Sieht so aus  ;)
Ja, die Erde ist feucht, nicht nass.. Habe normale gebrauchte Erde mit Sand verwendet, ich hatte nichts anderes bei der Hand. Da es drin fast ein Vakuum ist, können auch keine allfälligen Tierchen schlüpfen oder rauskommen
Gespeichert

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3319
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #13792 am: 02. Dezember 2020, 13:36:18 »

Ich vermute, es kann bei einer gewissen Verwechslung der Sorten in Abb... Ich habe eine Liste von Krauliz bekommen und sie zeigte seine Quellen... viele kamen auch von Monserrat Pons...

es kann unmöglich sein, dass all diese Feigensorten nicht authentisch sind, richtig? Und seine Preise können nicht so schockierend sein wie die von RR... lol ;D
Pons ist ohne Zweifel eine sichere Quelle, die Unsicherheiten sind eher bei den US-Sorten, da haben viele in den USA einen oder mehrere neue Namen erhalten als sie aus Europa kamen und so weiter. Unter einer Bezeichnung kursieren dort teils unterschiedlichste Feigen.
Pons hat halt ein Angebot dessen Schwerpunkt autochtone balearische Sorten sind, manche angeblich wirklich hervorragend schmeckend. Einige sind bestimmt von Interesse für nördlich der Alpen, aber viele sind nicht gerade früh reifend oder für mitteleuropäische Winter geeignet (a priori, versuchen kann man es ja immer).

Wenn Krauliz schreibt dass White Madeira und Col de dame noir ein und dieselbe Sorte sind, sehe ich ein Problem. Er kann sich aber auch verschrieben oder versprochen haben.
Gespeichert

Arni99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1557
  • Wien Umgebung 250Hm
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #13793 am: 02. Dezember 2020, 14:21:28 »

Das ging aber flott: Bewurzelung von Campanière für einen Tauschkollegen (fruitiers.net), begonnen KW 45/46, vor kaum vier Wochen.
Den Wurzeln kann ich beim Wachsen zusehen
Gratuliere!  :D
Dachte du bist ein Frühlingsbewurzler. Habe ich mich getäuscht.  :D
Theoretisch könnte man, um Austrieb zu verhindern, das Ganze so in den Kühlschrank legen. Dann sollte Winterruhe forciert werden.
Die Wurzeln wachsen dann wahrscheinlich auch nicht bei Temperaturen um 5 Grad.
« Letzte Änderung: 02. Dezember 2020, 14:24:45 von Arni99 »
Gespeichert
Tmin 2019/2020: -3,7°C 12.12.2020
Tmin 2020/2021: -5,6°C 11.1.+12.1.2021

feigenverliebt

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 87
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #13794 am: 02. Dezember 2020, 15:04:47 »

Ich vermute, es kann bei einer gewissen Verwechslung der Sorten in Abb... Ich habe eine Liste von Krauliz bekommen und sie zeigte seine Quellen... viele kamen auch von Monserrat Pons...
es kann unmöglich sein, dass all diese Feigensorten nicht authentisch sind, richtig? Und seine Preise können nicht so schockierend sein wie die von RR... lol ;D
Pons ist ohne Zweifel eine sichere Quelle, die Unsicherheiten sind eher bei den US-Sorten, da haben viele in den USA einen oder mehrere neue Namen erhalten als sie aus Europa kamen und so weiter. Unter einer Bezeichnung kursieren dort teils unterschiedlichste Feigen.
Pons hat halt ein Angebot dessen Schwerpunkt autochtone balearische Sorten sind, manche angeblich wirklich hervorragend schmeckend. Einige sind bestimmt von Interesse für nördlich der Alpen, aber viele sind nicht gerade früh reifend oder für mitteleuropäische Winter geeignet (a priori, versuchen kann man es ja immer).

Wenn Krauliz schreibt dass White Madeira und Col de dame noir ein und dieselbe Sorte sind, sehe ich ein Problem. Er kann sich aber auch verschrieben oder versprochen haben.

Ich stimme völlig zu, dass es wahrscheinlich ist, dass die so genannten amerikanischen Sorten und Quellen zweifelhaft oder fragwürdig wären.

Wenn sie von angesehenen Sammlern wie Pons und PBaud und FdM stammen, dann können wir wohl alle sehr erleichtert aufatmen.  :)

Und ich vermute, wenn Krauliz einige seiner Sorten von Pons und respektablen Sammlern und Züchtern bezogen hat, sollte das auch sicher und glaubwürdig sein.
« Letzte Änderung: 02. Dezember 2020, 15:11:43 von feigenverliebt »
Gespeichert
Leben ohne Pflanzen ist kein Leben

feigenverliebt

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 87
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #13795 am: 02. Dezember 2020, 16:24:15 »

https://www.youtube.com/watch?v=WDlEd3qzGhY

Ein weiteres erstaunliches Video zum Teilen... und es scheint, dass JSacadura auch seine Videos ansieht =)

Schauen auch die 4 bewurzelten Feigenstecklinge an, die er in seinem Video empfohlen hat... auch sehr interessant!


https://www.youtube.com/watch?v=WDlEd3qzGhY

https://www.youtube.com/watch?v=HkMfhPRlEAg

https://www.youtube.com/watch?v=Zo5Nd9tp2eY

https://www.youtube.com/watch?v=mIhHYpzVMCs
« Letzte Änderung: 02. Dezember 2020, 16:44:25 von feigenverliebt »
Gespeichert
Leben ohne Pflanzen ist kein Leben

Marcel Schmid

  • Jr. Member
  • **
  • Online Online
  • Beiträge: 219
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #13796 am: 02. Dezember 2020, 16:48:10 »

Hat schon jemand von Pons Pflanzen bestellt und wie ist die Qualität?
Gespeichert

Arni99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1557
  • Wien Umgebung 250Hm
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #13797 am: 02. Dezember 2020, 16:52:05 »

Hat schon jemand von Pons Pflanzen bestellt und wie ist die Qualität?
Da Pons auf Mallorca ist, gibt es von dort keine Feigen wegen des Feuerbakteriums.
https://www.mallorcazeitung.es/lokales/2017/01/22/feuerbakterium-exportverbot-pflanzen-mallorca/48608.html

So sieht es an meiner „Front“ aus.
Ob es Wurzeln gibt oder nicht, sagt uns NICHT das Licht.  ;D
« Letzte Änderung: 02. Dezember 2020, 17:07:21 von Arni99 »
Gespeichert
Tmin 2019/2020: -3,7°C 12.12.2020
Tmin 2020/2021: -5,6°C 11.1.+12.1.2021

Lokalrunde

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 799
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #13798 am: 02. Dezember 2020, 17:22:21 »

Ja leider.
Es gibt aber einige von seinem Sorten auch außerhalb von Mallorca.

Ein paar von seinen eher frühen Sorten habe ich auch:
Die sind aber noch sehr jung, bisher noch keine Früchte, hoffentlich in 2021
Manressa
Verdal Siziliana
Bordissot Blanca Negra

frisch bewurzelt: De tres Esplets
Am bewurzeln: Albacor de Molla de Melo
Gespeichert

Arni99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1557
  • Wien Umgebung 250Hm
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #13799 am: 02. Dezember 2020, 17:35:21 »

@Lokalrunde
Wie gehts deinen I-258?
Gespeichert
Tmin 2019/2020: -3,7°C 12.12.2020
Tmin 2020/2021: -5,6°C 11.1.+12.1.2021
Seiten: 1 ... 918 919 [920] 921 922 ... 991   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de