Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Frauen lassen sich durch Schmeicheleien nie entwaffnen, Männer immer. (Oscar Wilde)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. Mai 2021, 02:45:14
Erweiterte Suche  
News: Frauen lassen sich durch Schmeicheleien nie entwaffnen, Männer immer. (Oscar Wilde)

Neuigkeiten:

|9|5|Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge. (Wilhelm Busch)

Seiten: 1 ... 1120 1121 [1122] 1123 1124 ... 1170   nach unten

Autor Thema: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte  (Gelesen 1648323 mal)

Wurzelpit

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1214
  • Saarland, Klimazone 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #16815 am: 06. April 2021, 09:49:38 »

Ich hab gestern vorsichtshalber alle Töpfe ins helle Treppenhaus gestellt. Der Tiefstwert letzte Nacht war bei uns -1 Grad. In den kommenden Tagen kann es noch auf -4 Grad runtergehen. Ich hoffe mal, dass sich die Prognose noch ändert.

Anbei noch ein Foto von Stecklingen, die ich einige Wochen in Wasser gestellt habe und gestern umgetopft habe. Einige haben mehr oder weniger Wurzeln entwickelt, andere nur Kallus. Ich hoffe, dass sie durchkommen (von unten nach oben: Black Madeira, Cuello Dama Roja, Cherry fig) :P
Gespeichert

Arni99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2103
  • Wien Umgebung 248m
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #16816 am: 06. April 2021, 10:54:56 »

Ich habe soeben bei LdA und MddS jeweils 30% der Wurzelmasse weggesägt (unten und seitlich).
Anschließend wieder in den 5 gallon (19 L) growbag zurückgepflanzt und angegossen.
Natürlich wurde oberirdisch auch einiges weggenommen, damit das Verhältnis Wurzel:Holz wieder stimmt.
Letztes Jahr auch bei einer RdB gemacht, hat ab 10. August reichlich sehr gute Feigen gebracht.
So bleibt der Topf immer gleichgroß. 5 gallon growbags finde ich optimal betreffend Platzverbrauch (30cm Durchmesser) und Mobilität/Gewicht.
Bei 10 Gallon growbags kann es bereits ungesund werden, wenn man diese heben will.

Hier waren +0,6°C das Minimum, also alles im grünen Bereich.
Early Black mit bereits offenen Blättern bleibt draußen unter einem Vlies.
Indoor sind nur die jungen bereits seit langem ausgetriebenen Feigenbäume (Israel, NdC, I-258, GN-AF, Negronne, GdSJ).
Freitag Vormittag kommt wieder alles raus.

@Wurzelpit: Einen "vermeintlichen" RdB-Steckling (Foto) habe ich auch 2 Wochen lang ins Wasser gestellt und gestern umgetopft und auf Heizkörper gestellt ans Südfenster.
Denke das ist besser als nur Wasser oder sofort ins Substrat. Lentikelzellen bilden sich in den 2 Wochen Wasser und daraus hoffentlich rasch Wurzeln im Topf.
Substrat ist das finale, in welchem auch andere Feigen gepflanzt sind. Mediterrane Erde, Quarzsand, Pferdepellets Dünger, Tonkugeln, Lavagranulat bzw. Lechuza Terrapon.
« Letzte Änderung: 06. April 2021, 12:32:20 von Arni99 »
Gespeichert
Tmin 2019/2020: -3,7°C 12.12.2019, Letzter Frost: 2. April 2020
Tmin 2020/2021: -7,7°C 15.2.2021, Letzter Frost: 25. März 2021

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10358
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #16817 am: 06. April 2021, 12:05:24 »

An der Hauswand waren es 0 Grad heute nacht, jetzt 2,6.
Da die Feigen zum Teil schon weit ausgetrieben sind, stelle ich sie vermutlich heut abend rein.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3728
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #16818 am: 06. April 2021, 12:17:01 »

Hier ist alles in Töpfen drinnen. Pastiliere habe ich gestern zusammengebunden und eingepackt, hoffe dass alle Knospen den Kontakt mit dem schweren Vlies, den Druck und die Reibung überleben. Vor allem der aktuelle Wind hier verstärkt die Kälte erheblich.
Negronne, Campaniere, RdB, Dottato und HC sind hoffentlich noch nicht so weit, dass die Knospen geschützt werden müssen. Sie beginnen aufzugehen, es schaut noch kein Blatt raus.

Zumindest einen Granatapfel werde ich noch schützen.
Gespeichert

RePu86

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 534
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #16819 am: 06. April 2021, 16:38:00 »

Heute früh -2° und Schnee.
Jetzt 5° und eisiger Wind.
Freitag früh sind wieder ein paar Minusgrade drinnen.
Feigen sind noch nicht soweit, ausser die im Topf.
Wird wohl wieder kein gutes Marillenjahr in Österreich.....
Gespeichert

manhartsberg

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 751
  • waldviertel/nö, 380m, 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #16820 am: 06. April 2021, 19:18:28 »

endlich ein lichtblick nach dem elendslangen frustwinter...
es hat den anschein das die herbstfeigen jetzt zum nachreifen beginnen  ???  brebas sind auch schon überall zu erkennen.

rausstellen werde ich töpfe erst in einigen wochen, bei uns friert es fast jede nacht und heute hat es eine stunde lang heftig geschneit.
Gespeichert
Ⰿ Ⰰ Ⱀ Ⱈ Ⰰ Ⱃ Ⱅ Ⱄ Ⰱ Ⰵ Ⱃ Ⰳ

Lady Gaga

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 705
  • Burgenland - die Sonnenseite Österreichs! (Kl. 7b)
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #16821 am: 06. April 2021, 19:33:37 »

Das sieht ja toll aus, was deine Sträucher schon so tragen, sogar ziemlich große Feigen.
Da hat das Überwintern im Quartier eindeutig auch Vorteile gegenüber den ausgepflanzten.  :D
Gespeichert

Arni99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2103
  • Wien Umgebung 248m
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #16822 am: 06. April 2021, 19:40:33 »

@LadyGaga
Das sind die nicht entfernten Herbstfeigen am alten Holz des letzten Jahres wie manhartsberg es geschrieben hat ;)
Die hätten vor 6 Monaten reifen sollen.
Gespeichert
Tmin 2019/2020: -3,7°C 12.12.2019, Letzter Frost: 2. April 2020
Tmin 2020/2021: -7,7°C 15.2.2021, Letzter Frost: 25. März 2021

Lady Gaga

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 705
  • Burgenland - die Sonnenseite Österreichs! (Kl. 7b)
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #16823 am: 06. April 2021, 20:17:37 »

Nicht gereifte Herbstfeigen hatte ich auch noch am Strauch. Aber der Strauch ist ausgepflanzt und diese Feigen sind mittlerweile abgefallen. Ich dachte nicht, dass sie im Winterquartier überleben und weiterwachsen.
Gespeichert

HerrMG

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 539
  • BW, NOK, 7a
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #16824 am: 06. April 2021, 20:40:48 »

endlich ein lichtblick nach dem elendslangen frustwinter...
es hat den anschein das die herbstfeigen jetzt zum nachreifen beginnen  ???  brebas sind auch schon überall zu erkennen.

rausstellen werde ich töpfe erst in einigen wochen, bei uns friert es fast jede nacht und heute hat es eine stunde lang heftig geschneit.

Eine stolze Herbstfeigen-Sammlung  ;)

Sieht auf jeden Fall toll aus!

Meine Topffeigen stehen seit 5 Tagen im Keller.
Haben alle schon üppiges Blattwerk und Brebas. Freitag kommen sie wieder raus.
Ich schuffle regelmäßig und nutze jeden sonnigen Tag  :D
Gespeichert
Figo Moro, Negronne, RdB, LdA, Sultane, Hardy Chicago, Lungo del Portogallo

Arni99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2103
  • Wien Umgebung 248m
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #16825 am: 06. April 2021, 21:01:25 »

Meine ausgetriebenen stehen am Südfenster und warten auf Freitag.
2. von links die Noir de Caromb von Quissac. Hat ganz helles Holz.
« Letzte Änderung: 06. April 2021, 21:19:59 von Arni99 »
Gespeichert
Tmin 2019/2020: -3,7°C 12.12.2019, Letzter Frost: 2. April 2020
Tmin 2020/2021: -7,7°C 15.2.2021, Letzter Frost: 25. März 2021

Arni99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2103
  • Wien Umgebung 248m
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #16826 am: 06. April 2021, 21:04:32 »

Noir de Caromb
Gespeichert
Tmin 2019/2020: -3,7°C 12.12.2019, Letzter Frost: 2. April 2020
Tmin 2020/2021: -7,7°C 15.2.2021, Letzter Frost: 25. März 2021

manhartsberg

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 751
  • waldviertel/nö, 380m, 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #16827 am: 06. April 2021, 21:50:43 »

Noir de Caromb

hast du schon mal eine ernte gehabt? ich habe vor 2 jahren beim dehner-stadlau alle brebas von 2 bäumchen dort gleich gegessen  ;D waren ganz ok  8)
Gespeichert
Ⰿ Ⰰ Ⱀ Ⱈ Ⰰ Ⱃ Ⱅ Ⱄ Ⰱ Ⰵ Ⱃ Ⰳ

manhartsberg

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 751
  • waldviertel/nö, 380m, 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #16828 am: 06. April 2021, 21:53:48 »

Nicht gereifte Herbstfeigen hatte ich auch noch am Strauch. Aber der Strauch ist ausgepflanzt und diese Feigen sind mittlerweile abgefallen. Ich dachte nicht, dass sie im Winterquartier überleben und weiterwachsen.

das feigenhaus ist nicht geheizt und die feigen sind leicht geschrumpft da es auch drinnen einige male minusgrade hatte, jetzt gehen sie auf. vor allem die šaragujas sind noch voll bestückt.
Gespeichert
Ⰿ Ⰰ Ⱀ Ⱈ Ⰰ Ⱃ Ⱅ Ⱄ Ⰱ Ⰵ Ⱃ Ⰳ

Arni99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2103
  • Wien Umgebung 248m
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #16829 am: 06. April 2021, 22:56:07 »

Noir de Caromb

hast du schon mal eine ernte gehabt? ich habe vor 2 jahren beim dehner-stadlau alle brebas von 2 bäumchen dort gleich gegessen  ;D waren ganz ok  8)
Nein, hab ihn erst seit 3 Wochen.  :)
Gespeichert
Tmin 2019/2020: -3,7°C 12.12.2019, Letzter Frost: 2. April 2020
Tmin 2020/2021: -7,7°C 15.2.2021, Letzter Frost: 25. März 2021
Seiten: 1 ... 1120 1121 [1122] 1123 1124 ... 1170   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de