Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Den Namen des Rechtes würde man nicht kennen, wenn es das Unrecht nicht gäbe.  (Heraklit)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. Juni 2021, 05:52:29
Erweiterte Suche  
News: Den Namen des Rechtes würde man nicht kennen, wenn es das Unrecht nicht gäbe.  (Heraklit)

Neuigkeiten:

|3|5|Die Welt besteht aus Optimisten und Pessimisten. Letztlich liegen beide falsch, aber der Optimist lebt glücklicher. (Kofi Annan)

Seiten: 1 ... 1163 1164 [1165] 1166 1167 ... 1215   nach unten

Autor Thema: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte  (Gelesen 1713790 mal)

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10490
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #17460 am: 15. Mai 2021, 20:19:07 »

und Nazareth.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

HerrMG

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 606
  • BW, NOK, 7a
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #17461 am: 15. Mai 2021, 20:28:33 »

Immerhin, an der kleinen Pflanze sind ca. 15 gesund aussehende Blütenfeigen (Neustart Anfang 2020 nachdem ich sie wegen Pilzbefalls / Nekrosen im Holz bodeneben absäbeln musste)..

Sie sehen wirklich schön gesund aus  :)
Meine hat leider alle abgeworfen...
Dieses Jahr ist denke ich kein Feigen Jahr!
Gespeichert
Figo Moro, Negronne, RdB, LdA, Sultane, Hardy Chicago, Lungo del Portogallo

RePu86

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 611
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #17462 am: 15. Mai 2021, 21:35:12 »

Zu den Col de Dame Feigen (ob blanc, noir oder gris): diese gehören zu den spätesten Feigen überhaupt, auch in Südeuropa beginnt die Ernte oft nicht vor September.
Das ist eine der Feigen, die man am wenigsten für das Klima nördlich der Alpen empfehlen kann. Selbst im Kübel braucht's da wohl etwas Hilfe, um anständig ernten zu können..
Habe heute bei Dehner gesehen, dass die als Feige dunkel ausgewiesenen Sorten unten am kleinen Klebeetikett als Cole de dame blanc beschriftet waren.
Also ideal für Mitteleuropa..... ::)
Gespeichert

Arni99

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2212
  • Wien Umgebung 248m
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #17463 am: 15. Mai 2021, 21:42:41 »

@Repu86
https://forum.garten-pur.de/index.php/topic,35681.9180.html

Hier haben wir vor 1 Jahr das Thema besprochen mit den Namensgleichheiten  ;) .
Gespeichert
Tmin 2019/2020: -3,7°C 12.12.2019, Letzter Frost: 2. April 2020
Tmin 2020/2021: -7,7°C 15.2.2021, Letzter Frost: 25. März 2021

rohir

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 157
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #17464 am: 15. Mai 2021, 21:45:01 »

Ich bin auf 800m und meine RdB, gepflanzt im letzten Jahr, hat bis jetzt noch nicht ausgetrieben. Der Frühling war ja bis jetzt lausig...wird das noch was oder ist sie hinüber?
Gespeichert

mikie

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 628
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #17465 am: 15. Mai 2021, 22:11:20 »

Ich bin auf 800m und meine RdB, gepflanzt im letzten Jahr, hat bis jetzt noch nicht ausgetrieben. Der Frühling war ja bis jetzt lausig...wird das noch was oder ist sie hinüber?

gib ihr mal noch min. 2 Wochen. Denke zumindest aus der Wurzel sollte sie wieder kommen. Dieses Jahr ist alles etwas später.
Evtl mal warmes Wasser giesen um sie aufzuwecken.
Oder den Boden auflockern.
« Letzte Änderung: 15. Mai 2021, 22:15:35 von mikie »
Gespeichert

rohir

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 157
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #17466 am: 15. Mai 2021, 22:15:58 »

Ich bin auf 800m und meine RdB, gepflanzt im letzten Jahr, hat bis jetzt noch nicht ausgetrieben. Der Frühling war ja bis jetzt lausig...wird das noch was oder ist sie hinüber?

gib ihr mal noch min. 2 Wochen. Denke zumindest aus der Wurzel sollte sie wieder kommen. Dieses Jahr ist alles etwas später.
Evtl mal warmes Wasser giesen um sie aufzuwecken.

Das ist ja mal ein süßer Tipp  ;D Hilft das generell, Pflanzen mit warmen Wasser aus dem Winterschlaf zu holen? Ich hätte da noch einige Kandidatinnen im Garten...
Gespeichert

mikie

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 628
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #17467 am: 15. Mai 2021, 22:18:48 »


Das ist ja mal ein süßer Tipp  ;D Hilft das generell, Pflanzen mit warmen Wasser aus dem Winterschlaf zu holen? Ich hätte da noch einige Kandidatinnen im Garten...

Hab ich mir bei meiner russischen Nachbarin abgehört. Sie hat das in Russland mit ihren Tomatensamen gemacht, um sie früher keimen zu lassen. Denke das klappt auch mit anderen Pflanzen  :)
Ich stelle für die Feigen ein paar Kannen Wasser in die Sonne.
« Letzte Änderung: 15. Mai 2021, 22:36:28 von mikie »
Gespeichert

Lady Gaga

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 754
  • Burgenland - die Sonnenseite Österreichs! (Kl. 7b)
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #17468 am: 15. Mai 2021, 22:30:03 »

Ich bin auf 800m und meine RdB, gepflanzt im letzten Jahr, hat bis jetzt noch nicht ausgetrieben. Der Frühling war ja bis jetzt lausig...wird das noch was oder ist sie hinüber?

Da würde ich immer lange warten. Bei uns auf 130m gibt es erst ca. 3 Blätter an den Spitzen. Bei euch auf 800m startet der Austrieb später, und falls die Spitzen abgestorben sind, sieht man nicht gleich was.
Mir ist der Baum auch einmal komplett erfroren und trieb dann im Sommer aus den Wurzeln neu aus. Also bloß nicht zu früh ausgraben....

Ich habe heute die 2 im Herbst gekauften kleinen Büschchen und den größten Steckling endlich im Garten eingegraben. Mit der kalten Sophie sollte die Frostgefahr abgeschlossen sein. Mögen sie wachsen und schnellen Sichtschutz sowie gute Feigen bringen.  ;D
Gespeichert

RePu86

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 611
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #17469 am: 15. Mai 2021, 22:31:46 »

@Repu86
https://forum.garten-pur.de/index.php/topic,35681.9180.html

Hier haben wir vor 1 Jahr das Thema besprochen mit den Namensgleichheiten  ;) .
Danke waren schon wieder ein paar Seiten dazwischen  ;D
Gespeichert

RePu86

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 611
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #17470 am: 15. Mai 2021, 22:37:32 »

Ich bin auf 800m und meine RdB, gepflanzt im letzten Jahr, hat bis jetzt noch nicht ausgetrieben. Der Frühling war ja bis jetzt lausig...wird das noch was oder ist sie hinüber?

gib ihr mal noch min. 2 Wochen. Denke zumindest aus der Wurzel sollte sie wieder kommen. Dieses Jahr ist alles etwas später.
Evtl mal warmes Wasser giesen um sie aufzuwecken.

Das ist ja mal ein süßer Tipp  ;D Hilft das generell, Pflanzen mit warmen Wasser aus dem Winterschlaf zu holen? Ich hätte da noch einige Kandidatinnen im Garten...
Du kommst doch aus Südtirol oder?
Bei euch war ja der Winter auch verhältnismäßig zapfig.
Was hattet ihr für Temperaturen und wie lange Dauerfrost?
Die RdB wird denke ich zumindest aus den Wurzeln wieder austreiben.
Gespeichert

rohir

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 157
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #17471 am: 16. Mai 2021, 08:38:04 »

Ja es war diesen Winter schon eher kalt, -15 hatte es in einigen Nächten. Es hat aber auch viel geschneit und ich hb die RdB auch gut mit Vlies und Laub geschützt.


Da würde ich immer lange warten. Bei uns auf 130m gibt es erst ca. 3 Blätter an den Spitzen. Bei euch auf 800m startet der Austrieb später, und falls die Spitzen abgestorben sind, sieht man nicht gleich was.
Mir ist der Baum auch einmal komplett erfroren und trieb dann im Sommer aus den Wurzeln neu aus. Also bloß nicht zu früh ausgraben....

Okay das stimmt mich optimistisch. Wäre allerdings schade wenn sie jedes Jahr runterfriert.
Gespeichert

Arni99

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2212
  • Wien Umgebung 248m
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #17472 am: 16. Mai 2021, 09:27:10 »

@rohir
Mit dem Fingernagel-Kratztest siehst du sofort, ob die Spitzen noch leben (grün unter der Rinde) oder erfroren sind (braun und trocken).
Gespeichert
Tmin 2019/2020: -3,7°C 12.12.2019, Letzter Frost: 2. April 2020
Tmin 2020/2021: -7,7°C 15.2.2021, Letzter Frost: 25. März 2021

Bellafigura

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #17473 am: 16. Mai 2021, 10:34:25 »

Negronne war seit 10 Jahren nicht so weit zurück in der Entwicklung (Mitte Mai).
Bis auf Pastiliere und teilweise HC sind alle um Wochen zurück und Sommer ist nach wie vor keiner in Sicht. Campaniere öffnet erst jetzt die Knospen, RdB und Dottato seit maximal 10 Tagen. Schlechtes Feigenjahr.
Immerhin tut sich überhaupt was. LdA und Negronne stehen bei mir etwas weiter entfernt vom Haus. Treiben zögerlich aus der Wurzel aus, obwohl eigentlich dank Winterschutz nicht kaputtgefroren. Precoce de Dalmatie war näher am Haus und treibt verspätet Blätter aus den Spitzen inkl. Brebas. Kübelfeigen sind weiter, aber zum letzten Jahr kein Vergleich. Wird wohl eher ein Jahr um das Wachstum zu forcieren. Wir werden sehen: "Am Ende k***t die Ente.
"
Gespeichert

kpn01

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #17474 am: 16. Mai 2021, 11:15:55 »

Ich habe auch eine RdB in der Erde. Wohne auf 720m im Südschwarzwald. Austrieb war manchmal erst Ende Juni nach kaltem Winter/Frühjahr. Feigen kann man da aber vergessen. Hab noch nie eine gegessen
Bin jetzt auf Topfkultur umgestiegen und hab seit diesem Jahr auch ein großes Gewächshaus. Mal schauen was dann so geht.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 1163 1164 [1165] 1166 1167 ... 1215   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de