Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Der Tagesspruch war so doof, dass ich ihn gerade schnell entfernen mußte.  ;) LG Nina
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
28. Juli 2021, 12:08:32
Erweiterte Suche  
News: Der Tagesspruch war so doof, dass ich ihn gerade schnell entfernen mußte.  ;) LG Nina

Neuigkeiten:

|6|4| Man lebt deutlich entspannter, wenn man sich die eine oder andere Eitelkeit verkneift. (Staudo bei den gartenmenschen)

Seiten: 1 ... 1202 1203 [1204] 1205 1206 ... 1259   nach unten

Autor Thema: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte  (Gelesen 1782427 mal)

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10582
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #18045 am: 13. Juni 2021, 13:11:13 »

Meine Campaniere hat neben Mosaikvirusflecken auch die braunen eingetrockneten Flecken.
Wenn es Rost ist, sollte man die befallenen Blätter entsorgen, nicht auf den Kompost.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Lady Gaga

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 794
  • Burgenland - die Sonnenseite Österreichs! (Kl. 7b)
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #18046 am: 13. Juni 2021, 13:33:34 »

Da bin ich ja froh, dass es kein Mosaikvirus ist. Ich hatte den Namen vergessen und konnte deshalb nicht danach suchen.
Die Feigensorte ist Dauphine violette, die anderen beiden haben keine Flecken am Laub. Habe alle in den Wiesenstreifen gepflanzt, da muß ich in den heissen Monaten aufs Gießen achten. Die Dauphine hing schon einmal schlapp...  :-[
Gespeichert

Arni99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2321
  • Wien Umgebung 248m
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #18047 am: 13. Juni 2021, 15:22:47 »

Hab jetzt 2 Stecklinge von der riesigen 6x6m Feige (Balkansorte?) in meiner Straße gemacht.

1 im Wasserglas mit Apikaltrieb, fast alle Blätter manuell entfernt.

1 in Quarzsand/Erde Gemisch mit Bewurzelungspulver und 2 angeritzten Stellen. Perforierte Folie zwecks Treibhausklima über den Rosentopf gestülpt. Steht am Balkon im Dauer-Schatten.

Foto: Das Blatt dazu.
2 x tragend
Bereits große zahlreiche Brebas.
« Letzte Änderung: 13. Juni 2021, 15:25:27 von Arni99 »
Gespeichert
Tmin 2019/2020: -3,7°C 12.12.2019, Letzter Frost: 2. April 2020
Tmin 2020/2021: -7,7°C 15.2.2021, Letzter Frost: 25. März 2021

RePu86

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 687
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #18048 am: 13. Juni 2021, 16:04:04 »

Hab jetzt 2 Stecklinge von der riesigen 6x6m Feige (Balkansorte?) in meiner Straße gemacht.

1 im Wasserglas mit Apikaltrieb, fast alle Blätter manuell entfernt.

1 in Quarzsand/Erde Gemisch mit Bewurzelungspulver und 2 angeritzten Stellen. Perforierte Folie zwecks Treibhausklima über den Rosentopf gestülpt. Steht am Balkon im Dauer-Schatten.

Foto: Das Blatt dazu.
2 x tragend
Bereits große zahlreiche Brebas.
Sehr gut, wenn sie noch dazu gut schmeckt ist der Name ja egal.
Oder du benennst sie nach deinem Ort und vermarktest sie auf ebay  ;D

Wann reift sie bei euch?Steht ja recht günstig in einer Nische zwischen Mauern.
Gespeichert

Arni99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2321
  • Wien Umgebung 248m
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #18049 am: 13. Juni 2021, 16:09:22 »

Schätze im Juli reifen die Brebas.
Werde Mitte Juli nochmal vorbeischauen, ob es bereits reife Brebas gibt. Dann gehts ab in die Südtiroler Weinstraße Stecklinge sammeln mit Foto und Geokoordinaten.  ;D
Steht in einer nach SW-blickenden Ecke. Aber 70% des Baumes sind höher als die Mauer  ;D. So ist zumindest die Basis geschützt von N/O-Winden.
Ca. 10 Jahre alt der Baum.
Die Feigen wachsen zwischen 2,5m und 6m Höhe.
« Letzte Änderung: 13. Juni 2021, 16:21:45 von Arni99 »
Gespeichert
Tmin 2019/2020: -3,7°C 12.12.2019, Letzter Frost: 2. April 2020
Tmin 2020/2021: -7,7°C 15.2.2021, Letzter Frost: 25. März 2021

Valentin2

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 413
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #18050 am: 13. Juni 2021, 17:10:51 »

Heute eine Breba an der Oro bianco endeckt:
Gespeichert

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10582
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #18051 am: 13. Juni 2021, 18:19:33 »

Da bin ich ja froh, dass es kein Mosaikvirus ist. Ich hatte den Namen vergessen und konnte deshalb nicht danach suchen.
Die Feigensorte ist Dauphine violette, die anderen beiden haben keine Flecken am Laub. Habe alle in den Wiesenstreifen gepflanzt, da muß ich in den heissen Monaten aufs Gießen achten. Die Dauphine hing schon einmal schlapp...  :-[
Der Mosaikvirus ist mehr oder weniger in jeder Feige, die Feige kann damit gut leben.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Arni99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2321
  • Wien Umgebung 248m
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #18052 am: 13. Juni 2021, 18:44:18 »

Die Sultane ist wie ein kleiner Hund mit großen Pfoten.  ;D
Gespeichert
Tmin 2019/2020: -3,7°C 12.12.2019, Letzter Frost: 2. April 2020
Tmin 2020/2021: -7,7°C 15.2.2021, Letzter Frost: 25. März 2021

RePu86

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 687
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #18053 am: 13. Juni 2021, 19:05:24 »

Schätze im Juli reifen die Brebas.
Werde Mitte Juli nochmal vorbeischauen, ob es bereits reife Brebas gibt. Dann gehts ab in die Südtiroler Weinstraße Stecklinge sammeln mit Foto und Geokoordinaten.  ;D
Steht in einer nach SW-blickenden Ecke. Aber 70% des Baumes sind höher als die Mauer  ;D. So ist zumindest die Basis geschützt von N/O-Winden.
Ca. 10 Jahre alt der Baum.
Die Feigen wachsen zwischen 2,5m und 6m Höhe.
Ja wieso soll man nicht auch in Österreich interessante Sorten finden.
Thierry macht ja auch nichts anderes.
Südtirol gibts schon eine recht große Vielfalt an Formen und Farben an den Feigen.
Interessant wäre wahrscheinlich das was man noch in den höheren Lagen ab 800m dort findet.
Gespeichert

kaliz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2245
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #18054 am: 13. Juni 2021, 20:40:43 »

Weil Philippus unlängst gefragt hat wie es ihr geht, hier mal ein Bild von der Hardy Chicago. Der lange Trieb vom letzten Jahr war wohl nicht verholzt genug und ist über den Winter abgestorben, aber sonst treibt sie wieder schön aus.
Gespeichert

kaliz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2245
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #18055 am: 13. Juni 2021, 20:42:07 »

Die kleine Negronne hat in der Zwischenzeit ordentlich aufgeholt und die Hardy Chicago fast eingeholt im Wachstum. Hier ein aktuelles Bild der kleinen Negronne.
Gespeichert

Elias

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 326
  • Nürnberger Land, 400 m
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #18056 am: 13. Juni 2021, 22:17:57 »

Ich habe heute mal die neue Longue d'Août am Spalier pinziert, um frühzeitig eine Verzweigung zu provozieren. Bisher tat sich da nämlich noch nichts.
Gespeichert
Elias

mikie

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 692
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #18057 am: 13. Juni 2021, 23:06:03 »


@mikie, du hast mal Fotos von deinem Garten gezeigt. Ich nehme an, dass er außerhalb in einem naturnahen Umfeld liegt. Vielleicht leben dort ganz einfach mehr Insekten, die sich die Raupen schnappen?

Mein Tipp: Nisthilfen aufstellen  ;D

Ja, der Garten ist recht Naturnah. Denke auch das irgendwas die Falter frisst....
Nisthilfe ist in Planung, ein Fledermauskasten soll dieses Jahr noch kommen  ;D
Die andere Nisthilfe (Kautzkasten) wartet schon auf den Erstbezug....
Ein Mauersegler-Nistkasten wäre noch ein Traum....
« Letzte Änderung: 13. Juni 2021, 23:21:26 von mikie »
Gespeichert

Arni99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2321
  • Wien Umgebung 248m
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #18058 am: 14. Juni 2021, 10:11:29 »

"Rosso di Trani" Herbstfeigen - diese apulische Sorte scheint allgemein sehr produktiv zu sein, auch bei Brebas.
@Polysarcus - du hast diese Sorte ja, was ist deine Meinung darüber?


Diese Wetterprognose für Wien lob ich mir, bin aber in Bayern ab Donnerstag, dort wirds aber auch warm :) :
Am Donnerstag mit auflebendem Südostwind bis zu 33 Grad und weiterhin meist ungetrübter Sonnenschein.
Am Freitag sogar bis zu 35 Grad. Dazu strahlender Sonnenschein und sehr lebhafter Südostwind.
Am Samstag weiterhin große Hitze, wieder hat es um 35 Grad. Es bleibt sonnig und trocken.
Am Sonntag für lange Zeit sonnig, später eventuell Wärmegewitter. Kräftiger Südostwind und erneut bis zu 35 Grad.
« Letzte Änderung: 14. Juni 2021, 10:20:39 von Arni99 »
Gespeichert
Tmin 2019/2020: -3,7°C 12.12.2019, Letzter Frost: 2. April 2020
Tmin 2020/2021: -7,7°C 15.2.2021, Letzter Frost: 25. März 2021

mikie

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 692
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #18059 am: 14. Juni 2021, 10:39:36 »

finde die sehr oft ohne Netz....
« Letzte Änderung: 14. Juni 2021, 10:49:29 von mikie »
Gespeichert
Seiten: 1 ... 1202 1203 [1204] 1205 1206 ... 1259   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de