Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Heute Barbarazweige schneiden! Blüten gibt es dann zu Weihnachten.  :)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
04. Dezember 2021, 18:52:13
Erweiterte Suche  
News: Heute Barbarazweige schneiden! Blüten gibt es dann zu Weihnachten.  :)

Neuigkeiten:

|20|9|Lasst uns das Leben geniessen, solange wir es noch nicht begreifen. (Kurt Tucholsky)

Seiten: 1 ... 1338 1339 [1340] 1341 1342 ... 1352   nach unten

Autor Thema: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte  (Gelesen 1994756 mal)

kaliz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2388
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #20085 am: 24. Oktober 2021, 18:52:29 »

Hier fangen jetzt die ersten Negronne reif zu werden. Viel Genuss erwarte ich mit nicht mehr.

Sieht bei mir genauso aus. Sie sind dieses Jahr extrem spät dran und immer noch sehr fest. An der Farbe erkennt man die Reife jedenfalls mal nicht, auch die unreifen sind komplett dunkelviolett, fast schon schwarz.

Bei genauer Suche hab ich heute die erste und einzige Hardy Chicago Feige entdeckt. Sie war extrem klein, aber angenehm samtig weich. Die Konsistenz war etwas cremiger und weicher als bei den Negonnes. Der Geschmack war recht konzentriert und interessanterweise der Negronne gar nicht so unähnlich, jetzt nicht komplett gleich aber sehr viel ähnlicher als andere Feigen die ich bisher hatte. Hab leider vollkommen vergessen ein Foto zu machen, aber ich war sehr fasziniert wie samtig weich sich die Feige angefühlt hat, fast als wäre sie mit Samt überzogen, so etwas kannte ich von Feigen bis jetzt noch überhaupt nicht.
Gespeichert

Valentin2

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 452
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #20086 am: 24. Oktober 2021, 20:01:26 »

Auch Michurinska 10 schmeckt immer noch recht gut:
Gespeichert

Valentin2

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 452
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #20087 am: 24. Oktober 2021, 20:02:17 »

Innen:
Gespeichert

Valentin2

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 452
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #20088 am: 24. Oktober 2021, 20:04:26 »

Das Hilight ist zur Zeit die Breva Rosa:
Gespeichert

Valentin2

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 452
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #20089 am: 24. Oktober 2021, 20:05:58 »

Immer noch toller Geschmack:
Gespeichert

Valentin2

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 452
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #20090 am: 24. Oktober 2021, 20:07:04 »

Beerenaroma und süss:
Gespeichert

HerrMG

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 736
  • BW, NOK, 7a
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #20091 am: 24. Oktober 2021, 20:22:29 »

Beerenaroma und süss:

Ich bin wirklich begeistert!!!
Sehen sehr sehr gut aus  :D
Gespeichert
Black Ischia, San Martino dell’Elba, Figo Moro, Negronne, RdB, LdA, Sultane, Hardy Chicago, Lungo del Portogallo

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4102
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #20092 am: 25. Oktober 2021, 09:40:52 »

Hier fangen jetzt die ersten Negronne reif zu werden. Viel Genuss erwarte ich mit nicht mehr.

Das sieht bei mir ähnlich aus: Massig Fruchtansätze aber mit der Reife wird es sehr knapp. Wie schätzt Du die Qualität von Negronne Herbstfeigen vs. RdB ein? Vom Erntezeitpunkt ("sichere Bank") hätte ich gerne Letztere gewählt, der Platz lässt allerdings nur die kleinwüchsigere Negronne zu. Baud gibt RdB sogar ein Sternchen mehr.
Das Geschmacksprofil ist ähnlich, aber für mich schmecken die Negronne noch etwas intensiver fruchtig (Beeren) und erinnern mit zunehmendem Reifestadium an Trockenfrüchte. Für mich ist Negronne geschmacklich etwas drüber, dafür hat RdB Vorteile bei der Konsistenz. Die Feigen sind zarter, samtiger während die Negronne eine festere Haut haben (die aber natürlich ohne den Genussfaktor zu beeinträchtigen problemlos mitgegessen werden kann). Diese Festigkeit hat dafür Vorteile bei nassem Wetter, da ist Negronne unter den besten. RdB platzt da viel leichter, vor allem um die Ostiole.
Gespeichert

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4102
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #20093 am: 25. Oktober 2021, 09:46:05 »

Sieht bei mir genauso aus. Sie sind dieses Jahr extrem spät dran und immer noch sehr fest. An der Farbe erkennt man die Reife jedenfalls mal nicht, auch die unreifen sind komplett dunkelviolett, fast schon schwarz.
Naja die Farbe sagt - bei mir zumindest - dass die Feigen im Endstadium angelangt sind und bald dicker werden. Die Feige im Hintergrund sollte bald reif sein (bald heißt hier mindestens 5 Tage, eher länger), sie ist auch nicht mehr ganz so hart, aber wie gesagt erwarte ich mir äußerst wenig. Das ist halt der Schwachpunkt der Negronne: ausgepflanzt ist sie in schlechten Jahren einfach zu spät. Null Feigen hatte ich schon einmal, das muss 2010 oder 2011 gewesen sein. Zum Vergleich Pastiliere ist bei mir schon seit der ersten Oktoberhälfte abgeerntet..
Gespeichert

Jan47

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #20094 am: 25. Oktober 2021, 10:49:36 »

Zitat von: Roeschen1 link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3766509#msg3766509 date=1634914524]
Zitat von: Jan47 link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3766475#msg3766475 date=1634906697]
und noch einmal von innen
Hast du Fotos von Früchten am Baum, bzw von den Blättern? Wie sah die Breba aus?
Dalmatie ist es definitiv nicht.

Ich habe leider nur ein Bild der Feige am Strauch und seit dem Sturm letzte Woche ist Sie auch komplett entlaubt.
Das war schon die Breba, sie hatte nur eine drann.
Die 3 Herbstfeigen habe ich letzte Woche vor dem Sturm unreif entfernt das Sie eh nicht mehr ausgreift währen und ich dachte die Pflanze soll Ihre Kraft nicht noch unnötig in die Früchte stecken.
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
Gespeichert
Wer Rechtschreibfehler findet, darf Sie gerne behalten.

Arni99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2580
  • Wien Umgebung 248m
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #20095 am: 25. Oktober 2021, 11:18:35 »

„Violette de Sollies“ könnte es auch noch schaffen bis zum Weekend. Hat 4 Herbstfeigen.
Gehört mit Sucre Vert und Col de Dame zu den spätesten Sorten laut Baud's Reifetabelle.
Steht am Balkon mit der inzwischen feigenlosen Desert King (Herbstfeigen manuell entfernt) und Genovese Nero AF.
« Letzte Änderung: 25. Oktober 2021, 12:11:24 von Arni99 »
Gespeichert

Arni99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2580
  • Wien Umgebung 248m
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #20096 am: 25. Oktober 2021, 11:23:44 »

Rechts vorne die kleine Pastiliere.
Reihe 1 von links nach rechts: Desert King, GN-AF und Violette de Sollies.
« Letzte Änderung: 25. Oktober 2021, 12:12:13 von Arni99 »
Gespeichert

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10794
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #20097 am: 25. Oktober 2021, 12:08:22 »

Zitat von: Roeschen1 link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3766509#msg3766509 date=1634914524]
Zitat von: Jan47 link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3766475#msg3766475 date=1634906697]
und noch einmal von innen
Hast du Fotos von Früchten am Baum, bzw von den Blättern? Wie sah die Breba aus?
Dalmatie ist es definitiv nicht.

Ich habe leider nur ein Bild der Feige am Strauch und seit dem Sturm letzte Woche ist Sie auch komplett entlaubt.
Das war schon die Breba, sie hatte nur eine drann.
Die 3 Herbstfeigen habe ich letzte Woche vor dem Sturm unreif entfernt das Sie eh nicht mehr ausgreift währen und ich dachte die Pflanze soll Ihre Kraft nicht noch unnötig in die Früchte stecken.
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
Das sieht sehr nach Brown Turkey aus.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

alexo

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #20098 am: 25. Oktober 2021, 21:46:46 »

Zitat von: HerrMG link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3759120#msg3759120 date=1633461053]
@Valentin2

Wo hast du deine Breva Rosa her??

Ich finde gerade keinen Anbieter…

Gab es dazu schon eine Antwort ?  ;D
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
Gespeichert

Fischotter

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 125
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #20099 am: 26. Oktober 2021, 09:53:50 »

Die Breva Rosa sieht fantastisch aus !

Bei mir waren diese Jahr mit Abstand die Kadota Black und M10 am 'erfolgreichsten' . Allerdings sind alle Feigen noch sehr jung.
Mittlerweile befinden sich nun 26 !  :o neue Sorten im Heizraum, als Steckhölzer gepflanzt, Growlight ist auch bereit :)
Gespeichert
Seiten: 1 ... 1338 1339 [1340] 1341 1342 ... 1352   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de