Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Das Wort, das den Mund verlassen hat, wächst auf seinem Wege. (Aus Norwegen)


Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
03. Dezember 2022, 06:36:13
Erweiterte Suche  
News: Das Wort, das den Mund verlassen hat, wächst auf seinem Wege. (Aus Norwegen)


Neuigkeiten:

|27|3|Nicht alles, was (auf Unwissende) "bescheuert" wirkt, ist tatsächlich Unfug. (Anonymes Zitat aus einem Thread bei den "Gartenmenschen" bei garten-pur)

Seiten: 1 ... 1574 1575 [1576] 1577 1578 ... 1608   nach unten

Autor Thema: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte  (Gelesen 2501264 mal)

Arni99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3118
  • Wien Umgebung 248m
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #23625 am: 18. September 2022, 21:06:42 »

Bei MillenialGardener reift sie vor allen anderen. Celeste.
https://youtu.be/hWz_rw59K6g
Gespeichert
Italian-258, Black Madeira, Ponte Tresa, Col De Dame Noir

Witan

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 274
  • Mittelhessen (Lahn Dill Kreis)
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #23626 am: 18. September 2022, 22:42:10 »

Zitat
Celeste und Improved Celeste sind 2 völlig unterschiedliche Sorten.
Achilles Feigen hat Steckhölzer (wenn auch nicht günstig)

Danke, habe auch gehört dass es einen Unterschied im Geschmack geben soll, aber inwieweit sich halt die Original Celeste noch lohnt war mir halt nicht klar, gerade auch im Vergleich mit anderen LSU Züchtungen...

Bei vielen Interessanten frühen Sorten werde ich wohl auf Achilles Feigen oder FdM zurückgreifen müssen...

Zitat
Eines der Blätter hat auch eine ähnliche Form wie das gezeigte. Aber an meiner Pflanze gleicht kein Blatt dem anderen.

Hmm, ich hatte leider bisher noch keine Früchte, weswegen da wohl wenig Aussagekraft in dem Blatt steckt?

Zitat
Das verbesserte soll sich auf Größe und Ertrag beziehen, nicht den Geschmack. LSU Tiger soll der Celeste geschmacklich sehr nahe sein, mit Beerenaromen, die bei der Improved deutlich schwächer sein sollen. Ich persönlich kenne aber nur Celeste aus eigener Erfahrung.

Danke dir, ich hatte mir glaub aus dem Grund auch notiert statt der normalen Celeste eine LSU Züchtung auszuprobieren, sehe jetzt auch dass LSU Tiger dieser am nächsten kommen sollte... leider hat die glaub weder Achillesfeigen noch sonst wer im Angebot...

Zitat
Bist du dir sicher?
Soweit ich weiß trifft das für Improved Celeste zu.(ähnlich RdB)
https://mountainfigs.net/mountain-figs/ripening-order/

Nach meiner eigenen Recherche reift auch Improved Celeste am frühesten, in vielen Angaben noch vor Michurinska 10, aber Celeste ist auch sehr früh.
Natürlich habe ich aber keine eigene Erfahrung dazu...
Gespeichert

Feigenwiese

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 152
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #23627 am: 19. September 2022, 09:00:00 »

Zitat
Das verbesserte soll sich auf Größe und Ertrag beziehen, nicht den Geschmack. LSU Tiger soll der Celeste geschmacklich sehr nahe sein, mit Beerenaromen, die bei der Improved deutlich schwächer sein sollen. Ich persönlich kenne aber nur Celeste aus eigener Erfahrung.

Achillesfeigen hat soweit ich weiß die LSU Giant Celeste im Angebot. Was ja ein Synonym für LSU Tiger sein soll.
« Letzte Änderung: 19. September 2022, 09:20:02 von Feigenwiese »
Gespeichert

Der Buddler

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 118
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #23628 am: 19. September 2022, 11:26:33 »

Die Herbstfeigen der Dalmatie brauchen sich größenmäßig nicht vor den typischen, großen türkischen Supermarktfeigen verstecken. Geschmacklich sind sie sowieso besser.
« Letzte Änderung: 19. September 2022, 12:01:09 von Der Buddler »
Gespeichert

Witan

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 274
  • Mittelhessen (Lahn Dill Kreis)
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #23629 am: 19. September 2022, 14:35:37 »

Zitat
Achillesfeigen hat soweit ich weiß die LSU Giant Celeste im Angebot. Was ja ein Synonym für LSU Tiger sein soll.

Danke Feigenwiese, das war mir tatsächlich nicht bewusst! Ich dachte schon er hätte sie gar nicht im Sortiment.

Weiß jemand ob "San Miro Piro" und "Iranian Candy"/"Raasti" auch noch andere Synonyme haben? Ich finde diese nämlich auch nicht bei Achillesfeigen, obwohl diese ja wegen ihrer Frühreife bzw. bei "San Miro Piro" den angeblich noch besseren Brebafeigen als bei Desert King in den USA bekannt und beliebt sind.
« Letzte Änderung: 19. September 2022, 14:39:25 von Witan »
Gespeichert

Arni99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3118
  • Wien Umgebung 248m
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #23630 am: 19. September 2022, 15:32:45 »

Italian-258 färbt sich täglich dunkler.
Gespeichert
Italian-258, Black Madeira, Ponte Tresa, Col De Dame Noir

Dr.Pille

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 259
  • Zone 7a/b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #23631 am: 19. September 2022, 15:50:35 »

Gestern Abend noch eine als Violet Sepor gekaufte Feige geerntet. Das ist sie mit ziemlicher Sicherheit nicht. Die grüne runde ist Siciliano verde. Musste notgeerntet werden, da sie schon kreuzweise bei der Ostiole aufgerissen war. War noch viel zu unreif.
Die vermeintliche  Violet Sepor war eine der besten Feigen die ich bis jetzt gegessen habe. Pastös, sehr süß mit ausgeglichener Säure. Komplexe Trauben und Beerenaromen und sogar ein wenig Zitrus und Orangenaromen. Dicht und konzentriert und das sogar bei Kälte und viel Regen in den letzten Tagen. Geschlossene Ostiole. Bin gespannt auf die nächsten Feigen.
Gespeichert

Dr.Pille

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 259
  • Zone 7a/b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #23632 am: 19. September 2022, 15:51:22 »

Blätter
Gespeichert

Dr.Pille

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 259
  • Zone 7a/b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #23633 am: 19. September 2022, 16:05:50 »

Italian-258 färbt sich täglich dunkler.
Wird ja  :)
Gespeichert

marcellus

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 267
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #23634 am: 20. September 2022, 10:49:11 »

Beim Rundgang im Garten soeben eine "vergessene" Figo Moro da Caneva entdeckt. Sie war schon ziemlich schrumpelig.
Geschmacklich war sie absolute Spitzenklasse. Bei uns aktuell fast schon herbstliches Wetter. Nachts unter 10 Grad und tagsüber 15 -17 Grad.
Von daher erstaunlich wie gut die Feige noch war und welch eine zarte Haut sie hatte...
Die Ernte ist leider bald vorbei. Es hängen noch ca 5 Stück. Dieses Jahr konnte ich ca 30 Stück ernten.  :)

@Arni99: Vielen Dank, dass du diese Feige hier vorgestellt / erwähnt hast. Habe sie dank dir entdeckt, kennen und vor allem lieben gelernt.

Wer sie noch nicht hat... Worauf wartet ihr?  ;D
Gespeichert

catinca

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 237
  • Münsterland
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #23635 am: 20. September 2022, 13:07:39 »

Moro da Caneva scheint ja eine tolle Feige zu sein!
Gibt es hier denn vielleicht schon jemanden, der Steckhölzer oder gar Jungpflanzen abzugeben hätte?
Gespeichert

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4463
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #23636 am: 20. September 2022, 17:04:52 »

Diese Gayet schmeckte ausgezeichnet, meine Tochter und ich waren begeistert. Hoch aromatisch, Erdbeeraroma, trotz des Wetters kein verwässerter Geschmack. Gut eingebundene Süße, sirupös.
Gespeichert

marcellus

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 267
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #23637 am: 20. September 2022, 17:24:29 »

Reculver - Geschmacklich spitze. Pastöse Konsistenz, marmeladenartig, weiche Haut und sehr guter Geschmack ...
Gespeichert

Lokalrunde

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1407
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #23638 am: 20. September 2022, 17:52:10 »

Heutige Ernte:
Scotts Yellow, LSU Tiger, RdB, Hunt, Osborne Prolific, LSU Champagne.



Mt Etnas fangen jetzt auch an zu reifen (ausgepflanzt)
Red Lebanese Bekaa Valley


Mega Celeste, scheinbar nicht die echte sondern LSU Tiger.
Diese Doppelfeigen gibts auch bei LSU Tiger und auch sonst sind die eigentlich identisch.
In den USA läuft Mega Celeste teilweise als LSU Tiger, daher wohl die Verwechslung.


Ausgepflanzt fängt LSU Tiger jetzt auch an:
« Letzte Änderung: 20. September 2022, 18:01:27 von Lokalrunde »
Gespeichert

marcellus

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 267
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #23639 am: 20. September 2022, 17:52:18 »

Loretta - Leider ist sie wegen dem vielen Regen unten leicht aufgeplatzt.
Sie war aber besonders köstlich. Leider hat mein Baum nur diese eine Feige produziert. Er ist dafür unheimlich gewachsen. Hoffe das er nächstes Jahr mehr Früchte produziert, wobei mehr als eine sollte ja nicht so schwer sein.

Diese Feige hat alles was ich an Feigen liebe. Deutlich spürbarer Säurekick, eine leichte süsse und ein leichtes Beerenaroma. Dieses typische "adriatische" Aroma ...  :)
« Letzte Änderung: 20. September 2022, 17:54:28 von marcellus »
Gespeichert
Seiten: 1 ... 1574 1575 [1576] 1577 1578 ... 1608   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de