Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Den Namen des Rechtes würde man nicht kennen, wenn es das Unrecht nicht gäbe.  (Heraklit)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. Juni 2024, 00:17:17
Erweiterte Suche  
News: Den Namen des Rechtes würde man nicht kennen, wenn es das Unrecht nicht gäbe.  (Heraklit)

Neuigkeiten:

|20|7|Wer ist eigentlich darauf gekommen etwas so eigenartig schmeckendes wie Rhabarber zum Nahrungsmittel zu erheben? (Secret Garden)

Seiten: 1 ... 1921 1922 [1923] 1924 1925 ... 1945   nach unten

Autor Thema: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte  (Gelesen 3520559 mal)

datou

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 53
  • PM (7a) / HH (7b)
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #28830 am: 09. Mai 2024, 09:38:28 »

Zitat von: rohir
für mein Klima
In dem Zusammenhang wäre es natürlich interessant zu wissen, welches dein Klima ist.  ;) ::)

Ohne zu wissen, unter welchen (ungefähren) klimatischen Bedingungen Pflanzen kultiviert werden, lassen sich solche Anomalien, wie von dir geschildert (wie hier der relativ späte Austrieb der M-10), schwer einordnen bzw. Mehrwert aus der Information ziehen.
Gespeichert
Feigen ausgepflanzt: Ronde de Bordeaux sowie unbekannte Sorte
Feigen getopft: Ronde de Bordeaux, Michurinska-10, Montana Nera, Figo Moro, Desert King, Hardy Chicago, Osborne Prolific

Broetzinger

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 67
  • BaWü 375 m, KZ 7A
Stecklinge ganz einfach
« Antwort #28831 am: 09. Mai 2024, 10:57:40 »

Habe jahrelang Stecklinge im Haus in allen Varianten bewurzelt.
Verschiedene Substrate, Temperaturen, mit Haube, ohne Haube wurden ausprobiert.
Hat unterm Strich mit viel Aufwand auch funktioniert.
Mittlerweile werden die Steckhölzer von mir Mitte April einfach im Freiland in den Boden gesteckt, angegossen und fertig.
Bis jetzt haben ca. 95% der Steckhölzer ausgetrieben und ich gehe davon aus, dass diese in ca. 6 Wochen auch bewurzelt sind.
Werde dann berichten.
Gespeichert

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4956
Re: Stecklinge ganz einfach
« Antwort #28832 am: 09. Mai 2024, 15:28:54 »

Habe jahrelang Stecklinge im Haus in allen Varianten bewurzelt.
Verschiedene Substrate, Temperaturen, mit Haube, ohne Haube wurden ausprobiert.
Hat unterm Strich mit viel Aufwand auch funktioniert.
Mittlerweile werden die Steckhölzer von mir Mitte April einfach im Freiland in den Boden gesteckt, angegossen und fertig.
Bis jetzt haben ca. 95% der Steckhölzer ausgetrieben und ich gehe davon aus, dass diese in ca. 6 Wochen auch bewurzelt sind.
Werde dann berichten.
Ich kann das bestätigen. Funktioniert wunderbar, es dauert nur aufgrund der Temperaturschwankungen vielleicht etwas länger.
Dafür erspart man der jungen Pflanze den Stress der Umpflanzung in komplett neue Erde mit dem bekannten Risiko dass diese draufgeht.
Gespeichert

Elias

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 619
  • Nürnberger Land, 400 m
Re: Stecklinge ganz einfach
« Antwort #28833 am: 09. Mai 2024, 16:08:09 »

Mittlerweile werden die Steckhölzer von mir Mitte April einfach im Freiland in den Boden gesteckt, angegossen und fertig.
Ross bezeichnet das als die sogenannte "Italienische Methode".  ;)
Ich bin seit langem bei Alte Blumenerde:Sand, 50:50, leicht feucht mit Haube bei ca. 25 Grad. Geht immer und muss nicht sofort umgetopft werden. Stecklinge schlechter Qualität haben eine schlechtere Quote.
« Letzte Änderung: 10. Mai 2024, 06:40:31 von Elias »
Gespeichert
Ausgepflanzt: 2x BT, Negr, RdB, M-10, Sultane, 2x LdA, DK, Dauphine

Arni99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3780
  • Wien Umgebung 248m
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #28834 am: 09. Mai 2024, 18:09:40 »

Hier die RdB im 12L growbag, bereits in Oberbayern. Morgen kommt sie an einen sonnigen Gartenplatz 2 Orte weiter. Sie bleibt im 12L growbag. Überwintert wird in Wien  ;D .
« Letzte Änderung: 09. Mai 2024, 18:14:57 von Arni99 »
Gespeichert
WHZ: 8b(20/21), 9a(21/22), 8b(22/23), 8b(23/24)
Letzter Frost 20.3.2024
Sorten: Cessac, Italian-258, Smith, Black Madeira, White Madeira #1, Ponte Tresa, Negronne, LdA, RdB, Pastiliére, Gentile Bianco, Brown Turkey, Bozener Hausfeige, Grise de Saint Jean.

Arni99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3780
  • Wien Umgebung 248m
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #28835 am: 09. Mai 2024, 18:12:59 »

RdB Feigen bereits gut sichtbar.
Sollten Anfang August reif sein.
Stand bis gestern in Wien.
Gespeichert
WHZ: 8b(20/21), 9a(21/22), 8b(22/23), 8b(23/24)
Letzter Frost 20.3.2024
Sorten: Cessac, Italian-258, Smith, Black Madeira, White Madeira #1, Ponte Tresa, Negronne, LdA, RdB, Pastiliére, Gentile Bianco, Brown Turkey, Bozener Hausfeige, Grise de Saint Jean.

Feigenwiese

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 438
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #28836 am: 10. Mai 2024, 08:19:40 »

Die erste und viel größere von zwei Brebas an meiner I258 ist fast reif.  ;D

Ich lasse sie aber lieber noch 1-2 Tage dran, hoffe die tankt noch ein bischen Sonne. Ich bin meistens zu vorschnell beim pflücken.  ::)

Headstart war der 28.01.2024 - also aktuell 103 Tage nach Headstart - Foto ist von heute Morgen.

Leider hat sie aktuell keine einzige Herbstfeige dran.
Gespeichert

Feigenwiese

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 438
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #28837 am: 10. Mai 2024, 08:51:16 »

Hier meine indoor überwinterte kleine Bordissot Negra Rimada, aktuell im Gewächshaus.

Bald reif werdende Herbstfeige.

Werde sie bald größer topfen, in der Hoffnung, dass sie endlich an Wachstum zulegt. Dümpelt schon 2 Jahre vor sich hin.
Gespeichert

Feigenwiese

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 438
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #28838 am: 10. Mai 2024, 08:56:41 »

Meine ausgepflanzten Feigen im Garten schmeissen nun doch nochmal einen Schub Brebas ab.

RdB - nahezu 100% abgeworfen
Negronne - hat ca. 70% abgeworfen
BT - hat ca. 50% abgeworfen
Verdino del Norte - hat ca. 90% abgeworfen
Grantham Royal - hat noch eine von 3 dran, und die sieht auch nicht so gut aus.
Moro di Caneva - hat 75% abgeworfen
Desert King Bio - hat noch alle dran
Amatrice Casale - hat noch alle dran
Gespeichert

Feigenwiese

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 438
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #28839 am: 10. Mai 2024, 08:57:09 »

Hier die Desert King von Biogartenversand
Gespeichert

Feigenwiese

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 438
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #28840 am: 10. Mai 2024, 08:57:31 »

Hier die Amatrice Casale von Lubera
Gespeichert

Broetzinger

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 67
  • BaWü 375 m, KZ 7A
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #28841 am: 10. Mai 2024, 09:19:22 »

Desert King habe ich nach 3 Versuchen eine Echte zu bekommen aufgegeben.
Jeweils alles bekommen nur keine Desert King.
Vielleicht bekomme ich irgendwann doch noch eine Echte.
Oder wer hat eine zuverlässige Quelle ?
Gespeichert

RePu86

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1282
  • Traunsee
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #28842 am: 10. Mai 2024, 09:27:21 »

Desert King habe ich nach 3 Versuchen eine Echte zu bekommen aufgegeben.
Jeweils alles bekommen nur keine Desert King.
Vielleicht bekomme ich irgendwann doch noch eine Echte.
Oder wer hat eine zuverlässige Quelle ?

Kempfs Feigen hat die Echte.
Oder über Stecklinge von Forumsmitglieder....
Mir ist es ähnlich gegangen wie dir.
Die Echte ist aber der Hammer und setzt Brebas an wie keine andere mir bekannte Sorte.Selbst ganz junge Pflanzen sind voll Brebas.
Gespeichert

Bellafigura

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 143
Re: Stecklinge ganz einfach
« Antwort #28843 am: 10. Mai 2024, 09:54:07 »

Habe jahrelang Stecklinge im Haus in allen Varianten bewurzelt.
Verschiedene Substrate, Temperaturen, mit Haube, ohne Haube wurden ausprobiert.
Hat unterm Strich mit viel Aufwand auch funktioniert.
Mittlerweile werden die Steckhölzer von mir Mitte April einfach im Freiland in den Boden gesteckt, angegossen und fertig.
Bis jetzt haben ca. 95% der Steckhölzer ausgetrieben und ich gehe davon aus, dass diese in ca. 6 Wochen auch bewurzelt sind.
Werde dann berichten.

Genau so. Ich stecke oft schon Ende November tief in Gartenerde. Bodenfrost gibt es ja kaum noch. Im Juni kommt sehr zuverlässig der Austrieb. Einfacher geht es kaum. Keine Trauermücken, kein Schimmel.
Gespeichert

Broetzinger

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 67
  • BaWü 375 m, KZ 7A
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #28844 am: 10. Mai 2024, 10:19:10 »

Kempf hat derzeit wohl nichts zu verkaufen, alles nicht verfügbar.
Trotzdem Danke
Gespeichert
Seiten: 1 ... 1921 1922 [1923] 1924 1925 ... 1945   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de