Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Falls ihr eure Weihnachtseinkäufe sowieso online tätigt, dann schaut mal bitte bei unseren Partnerprogrammen rein.  :)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
16. Dezember 2019, 04:27:59
Erweiterte Suche  
News: Falls ihr eure Weihnachtseinkäufe sowieso online tätigt, dann schaut mal bitte bei unseren Partnerprogrammen rein.  :)

Neuigkeiten:

|15|5|Es ist auch ein relativ geringer Unterschied, ob es gar kein grünes Auto gibt oder ob man selbst es nicht hat. (Tara)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 ... 515 516 [517] 518 519 ... 523   nach unten

Autor Thema: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte  (Gelesen 1039737 mal)

thogoer

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2734
  • 1100m ü. NN, Norditalien
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7740 am: 15. November 2019, 11:24:19 »

Ja genauso hat er es geschildert (Toscana)
Gespeichert
Wer etwas will, findet Wege, wer etwas nicht will, findet Gründe.

Hui Fen

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7741 am: 15. November 2019, 12:37:54 »

Danke für die Informationen
Leider ist mein Internet zur Zeit unmöglich
Es dauert immer paar Tage bis ich dann mehrere Seiten auf ein mal bekomme
Viele Grüße
Hui Fen
Gespeichert

Hui Fen

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7742 am: 16. November 2019, 20:04:38 »

Meine Frage deshalb, weil ich nicht sicher war ob Wurzeln gebildet haben
Ich will mein Versuch euch schildern
Ich habe zuerst die Stecklinge in normale Erde gesteckt
Als nach ca 2 Wochen nichts getan hat weil Oktober zu kalt in der Wohnung ohne Heizung war, habe ich die Stecklinge wieder ausgebuddelt und in verschlossene Plastikflaschen getan
Dort hat sich Kallus gebildet und sind ausgetrieben und auch Schimmel
Deshalb habe ich sie wieder in Erde gepflanzt und Plastikflasche wieder drauf gesetzt
Es haben sich seit dem echte Wurzeln gebildet weil ich ohne Probleme die Flaschen wegnehmen kann bei allen Stecklinge
Die Blätter hängen nicht
Viele Grüße
Hui Fen
Gespeichert

minthe

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 272
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7743 am: 17. November 2019, 00:53:40 »

Meine erste Feigenpflanze ist geordert! Es wir die Little Miss Figgy! Ich bin sehr gespannt. Jhipppie!
Gespeichert

Valentin2

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 110
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7744 am: 17. November 2019, 20:03:23 »

Guten Abend!
Gestern die beiden letzten Feigen von meinem Sämmling geerntet,nicht mehr so süss,aber immer noch gut.
Gespeichert

Arni99

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 183
  • Wienerwald, 270m , Südhang
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7745 am: 17. November 2019, 22:38:30 »

Wegen Trauermückeninvasion steige ich auf reine Wasserbewurzelung für meine Feigenstecklinge um.  ;)
Organische Substanz bei Zimmertemperatur - da freuen sich die Larven und fressen sich an den jungen Wurzeln voll  ;D.
Diese Larven kauft man bereits mit der Erde, egal wie teuer diese ist.
Die bereits bewurzelten versuche ich ab morgen in Seramis (Tongranulat für Zimmerpflanzen) weiterzuziehen.
Bewurzelte Rouge de Bordeaux.
« Letzte Änderung: 17. November 2019, 22:42:56 von Arni99 »
Gespeichert
älterer Baum: Ronde de Bordeaux (5-6 cm Stammdurchmesser)
kleine Feigenbäume: Black Madeira, Figo Preto, LdA, Bozner Blaue, Negronne.
Stecklinge: Figo Preto, RdB, I-258, Osborn Prolific, Rouge de Bordeaux, MddS
Temperaturmin. (Balkon): 2019/2020: -3,7°C (12.12.2019)

Arni99

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 183
  • Wienerwald, 270m , Südhang
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7746 am: 17. November 2019, 22:45:34 »

Hier eine voll bewurzelte „Figo Preto de Torres Novas“ in feuchter Küchenrolle bis morgen.
Gespeichert
älterer Baum: Ronde de Bordeaux (5-6 cm Stammdurchmesser)
kleine Feigenbäume: Black Madeira, Figo Preto, LdA, Bozner Blaue, Negronne.
Stecklinge: Figo Preto, RdB, I-258, Osborn Prolific, Rouge de Bordeaux, MddS
Temperaturmin. (Balkon): 2019/2020: -3,7°C (12.12.2019)

paulche

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 815
  • Klimazone 7 b
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7747 am: 17. November 2019, 23:15:31 »

Guten Abend!
Gestern die beiden letzten Feigen von meinem Sämmling geerntet,nicht mehr so süss,aber immer noch gut.

Woher stammte der Samen und in welcher Region/Klimazone wächst der Baum? Hast du schon einen Keimtest der Samen gemacht? Bei mir sind von mehreren Sorten unbefruchtete Samen gekeimt. Ist deine neue Sorte ertragreich? Du kannst ja einen schönen Namen vergeben.
Gespeichert
viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn) 7b

Hui Fen

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7748 am: 18. November 2019, 08:35:31 »

Danke Arni
Ich versuche demnächst mit normales Wasserglas dann treiben die Blätter erst später
Soll ich die Stecklinge besser in andere Substrat pflanzen?
Sehen schon recht kräftig aus
Viele Grüße
Hui Fen
Gespeichert

Lokalrunde

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 272
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7749 am: 18. November 2019, 09:03:48 »

Ich würde die nicht in ein anderes Substrat umtopfen wenn die gut aussehen.
Junge Feige-Wurzeln sind sehr empfindlich und brechen leicht ab.
Trauermücken sind hauptsächlich in der Phase bevor Wurzeln da sind gefährlich.
Dann fressen die sich in den Steckling rein und infizieren den mit Keimen.

Ich topfe die Stecklinge immer in durchsichtige Trinkbecher, dann kann man sehen wann die Wurzeln wachsen.
Außerdem auch besser einschätzen wie feucht das Substrat ist.
Gespeichert

Hui Fen

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7750 am: 18. November 2019, 10:10:57 »

Ok
Dann lasse ich die erst mal in Ruhe
Was mache ich mit der ausgepflanzte
Feigenbäumchen
Habe als Anfänger ein fico del portogallo gekauft und im Augustwoche ausgepflanzt
Ist ca 1,2 m hoch
Soll ich Winterschutz oder warten bis die Temperatur weiter sinkt
Steht zur Nachbargrundstück 1 m mit Mauerwerk weg dazwischen kleiner Brombeerstrauch
Hinterhaus ca 2 m weg
Himbeerhecke direkt an Feige
Die Blätter sind schon etwas gelb an einer Ast andere ganz grün
Viele Grüße
Hui Fen
Gespeichert

Arni99

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 183
  • Wienerwald, 270m , Südhang
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7751 am: 18. November 2019, 11:19:30 »

Solange es nicht weniger als Minus 5 Grad bekommt würde ich keinen Winterschutz anbringen.
Wurzelbereich mit Erde kegelförmig schützen gegen Frost und Stamm mit Vlies. Falls du trockenes Stroh hast, dieses zusätzlich ins Vlies stopfen zwecks Wärmedämmung.
Auf keinen Fall bei Feuchtigkeit und falls noch Blätter am Baum sind das Vlies anbringen. Sonst entsteht Fäulnis etc.
Im Notfall bei rasch auftretendem Frost, die Blätter entfernen bevor du das Vlies anbringst. Im Frühjahr dann den Winterschutz erst entfernen falls kein Frost droht. Bzw. Den Fig-Shuffle spielen. Tagsüber bei Plusgraden ohne Vlies und Nachts mit Vlies falls es weniger als 1 Grad bekommen könnte.

Schädigung treten auf:
Im Herbst ab -5 Grad Celsius, wenn noch keine Winterruhe - noch weisse Milch im Stamm vorhanden.
Frühjahr ab -1 Grad Celsius
« Letzte Änderung: 18. November 2019, 11:25:10 von Arni99 »
Gespeichert
älterer Baum: Ronde de Bordeaux (5-6 cm Stammdurchmesser)
kleine Feigenbäume: Black Madeira, Figo Preto, LdA, Bozner Blaue, Negronne.
Stecklinge: Figo Preto, RdB, I-258, Osborn Prolific, Rouge de Bordeaux, MddS
Temperaturmin. (Balkon): 2019/2020: -3,7°C (12.12.2019)

Valentin2

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 110
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7752 am: 18. November 2019, 14:14:54 »

Guten Abend!
Gestern die beiden letzten Feigen von meinem Sämmling geerntet,nicht mehr so süss,aber immer noch gut.

Woher stammte der Samen und in welcher Region/Klimazone wächst der Baum? Hast du schon einen Keimtest der Samen gemacht? Bei mir sind von mehreren Sorten unbefruchtete Samen gekeimt. Ist deine neue Sorte ertragreich? Du kannst ja einen schönen Namen vergeben.

Samen von Supermarktfeige,der Baum wächst circa 30 km von Dir entfernt ;) Keimtest nein,ertragreich nicht wirklich,ungefähr 25 Prozent der Früchte sind-waren selbstfertil.
Gespeichert

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2225
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7753 am: 18. November 2019, 14:27:09 »

Arni, Schutz im Fj < 1°C ist nur dann sinnvoll, wenn der Baum schon ausgetrieben hat (Spätfröste). Anderenfalls kein Vlies nötig. Bei neu gepflanzten Feigen reicht idR eine Mulchschicht in den ersten 2-3 Wintern und Vlies oder passiver Schutz erst dann, wenn sich die Tiefstwerte dem zweistelligen Bereich nähern.
Gespeichert

Arni99

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 183
  • Wienerwald, 270m , Südhang
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #7754 am: 18. November 2019, 14:29:52 »

Arni, Schutz im Fj < 1°C ist nur dann sinnvoll, wenn der Baum schon ausgetrieben hat (Spätfröste). Anderenfalls kein Vlies nötig. Bei neu gepflanzten Feigen reicht idR eine Mulchschicht in den ersten 2-3 Wintern und Vlies oder passiver Schutz erst dann, wenn sich die Tiefstwerte dem zweistelligen Bereich nähern.
Ja, nur wenn bereits grüner junger Austrieb zu sehen ist. Analog zum Wein, Apfel, Marille etc. - hab ich vergessen dazuzuschreiben, danke.
Hier meine bewurzelten Stecklinge in Seramis-Tongranulat mit etwas "Dehner Erde leicht" im Wurzelbereich.
Unteres Topf-Drittel Seramisgranulat, dann dünne Schicht Erde ca. 1cm, dann Pflanze zentriert und anschließend Rest mit Seramisgranulat aufgefüllt.
Diese werden ab Mittwoch mit einer timergesteuerten Pflanzenlampe von 9-21 Uhr beleuchtet, um Geiltrieben vorzubeugen.
Werde Euch laufend berichten wie sich indoor die Feigenbäume im Seramisgranulat entwickeln, um dem Trauermückenproblem entgegenzuwirken.
Habe mir einen 30L Seramis-Beutel (Zimmerpflanzenerde-Ersatz) geholt.
Gedüngt/Gegossen wird alle 2 Wochen flüssig.
Bin bereits komplett ohne Erdtöpfe indoor :) .
« Letzte Änderung: 18. November 2019, 15:21:36 von Arni99 »
Gespeichert
älterer Baum: Ronde de Bordeaux (5-6 cm Stammdurchmesser)
kleine Feigenbäume: Black Madeira, Figo Preto, LdA, Bozner Blaue, Negronne.
Stecklinge: Figo Preto, RdB, I-258, Osborn Prolific, Rouge de Bordeaux, MddS
Temperaturmin. (Balkon): 2019/2020: -3,7°C (12.12.2019)
Seiten: 1 ... 515 516 [517] 518 519 ... 523   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de